Zwei Schwestern - Les Paul Eigenbau, der Tragödie zweiter Teil

von NiklasP, 23.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. NiklasP

    NiklasP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.09
    Zuletzt hier:
    18.08.20
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Rottweil
    Kekse:
    1.514
    Erstellt: 23.06.10   #1
    Hallo zusammen!

    Nach meinem Les Paul Eigenbau Debüt folgt hier nun der zweite Streich. Zwei weitere Paulinen sind geplant, meine Idee ist es, eine moderne wie meine erste und eine klassischere Les Paul zu bauen. Dies wird sich in der Auswahl der Hardware und Tonabnehmer niederschlagen.

    Der Einfachheit halber werde ich sie einfach A und B nennen, auf den Bilder seht ihr links B und rechts A. Wobei B die eher klassische Variante abgeben soll. Die Body sind, wie ihr seht, schon grob gebaut und fein geschliffen, den Hälsen werde ich mich dann demnächst widmen.

    Es handelt sich wieder um die klassische Les Paul Kombination Mahagoni mit einem Ahorn-Top. Auch die Hälse werden wieder aus Mahagoni enstehen. Bei den Tonabnehmern bin ich mir noch nicht sicher, ich habe einen Häussel Tozz B und einen Häussel Vintage 2 besorgt, ich würde sie in A einbauen, evtl. auch nur den Tozz, aber das würde ich hier gerne alles dem geneigten Fachpublikum hier zur Diskussion stellen. :) Insbesondere was klassische Tonabnehmer für B angeht, bin ich mir reichlich im Unklaren, zu was ich greifen soll.

    Die Schaltung soll bei beiden Standard Les Paul werden. Liegt mir bei meinen anderen Les Pauls sehr gut. Das Halsprofil soll bei beiden eher dick als dünn werden, in etwa das selbe Profil wie bei meiner Gibson Les Paul Custom. Die Griffbretter hab ich auch schon hier liegen, zweimal Ebenholz, eines davon sehr schön dunkel, das andere mit einem kleinen Rotstich. Letzteres werd ich übrigens noch zusammenleimen müssen, das ist mir leider zerbrochen. Blöde Geschichte, da werde ich auf jeden Fall noch was dazu schreiben.

    Das waren mal die Eckdaten, ich würde mich über rege Beteiligung und Anregungen eurerseits freuen. Ich freu mich auf den Bau ;)

    Viele Grüße, Niklas :)
     

    Anhänge:

  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 23.06.10   #2
    *abonniert*

    Das geht ja bei dir "wie's Brezlbacken" ... eine nach der andern ;)
     
  3. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10.227
    Erstellt: 23.06.10   #3
    Jaja, wer einmal anfängt.....

    Gitarrenbau macht einfach süchtig. Weiter so!

    mfG
    Markus
     
  4. CivilTim

    CivilTim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.09
    Zuletzt hier:
    25.04.13
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Chaos City
    Kekse:
    298
    Erstellt: 03.07.10   #4
    weiter jehts! :D

    pass diesmal beim trinken auf die beize auf!:D
     
  5. NiklasP

    NiklasP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.09
    Zuletzt hier:
    18.08.20
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Rottweil
    Kekse:
    1.514
    Erstellt: 03.07.10   #5
    Mach ich! Nur in kleinen Schlücken und über den Tag verteilt. ;)

    Die Fortsetzung muss noch ein wenig warten, tut mir leid. Aber mein Arbeitgeber lässt mir gerade wenig Zeit ...
     
  6. six harvest

    six harvest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    809
    Kekse:
    2.669
    Erstellt: 04.07.10   #6
    Viel Erfolg, werde das verfolgen, derzeit habe ich auch keine Zeit meinen Bau aus 2009 fertig zu stellen.

    LG
     
  7. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    1.838
    Ort:
    Südwesten
    Kekse:
    3.979
    Erstellt: 07.07.10   #7
    Da du ja die Gitarre A für modernere Sounds baust, empfehle ich dir für B so ziemlich das komplette Gegenteil: PAF-Humbucker mit möglichst gerningem Output. Das klingt einfach wesentlich offener, klarer, auch bissiger (im angenehmen Sinn) ... und klingt auch auf jeden Fall mit Classic-Rock-Zerre richtig gut - nicht nur was für Blues und Jazz.

    Edle Variante wären natürlich Amber Pickups http://www.amberpickups.com/index.php?hb (die CrossPoints) oder diese hier: http://www.rsguitarworks.net/rsstore/product_info.php?cPath=30_58&products_id=379
    Billiger gibts aber sicher auch was bei Häussel oder natürlich auch von SD.
     
  8. IcedTea

    IcedTea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.10
    Zuletzt hier:
    17.03.16
    Beiträge:
    188
    Kekse:
    629
    Erstellt: 22.07.10   #8
    Nachdem ich gestern dein Erstes Projekt komplett durchgearbeitet habe freue ich mich schon auf deine 2 neuen Paulas.
    Spitzen Arbeit.

    lg
     
mapping