1. Erfahrungen mit Ebay PA

von Tim Mac, 11.04.04.

  1. Tim Mac

    Tim Mac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    15.04.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.04   #1
    Hallo liebes Forum!

    Ich schreibe wie einfach zu sehen ist das erste Mal hier, bin also noch schnell zu demoralisieren.

    Ich schaue mich grade aus privatem Interresse nach einer PA Kombination um, die mir Spass macht. Ja, wirklich. Ich habe ungefähr 1500 Euro und will versuchen die möglichst gescheid anzulegen.

    Da dachte ich mir, dass Ebay vielleicht was nettes bereit hält. Nun wollte ich, da es ja schon nicht nur um ein Appel und ein Ei geht mal fragen, ob schon jemand positive wie negative Erfahrungen (V.a. Qualität) mit gebrauchtem gemacht hat.

    Gruß Tim

    (Sollte die Frage sinnlos sein, dann ... naja, schreibts hat. Wer direkt Tipps hat, der kann das natürlich auch los werden)
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.04   #2
    lass die finger davon, das meiste davon is schrott (dap,...)

    ein etwas detailiertere plan wär ganz gut. brauchst du 2 tops und 2 subs? oder nur tops? mit oder ohne amping, muss der kram mobil sein,...

    so kann man dir nicht viel helfen, außer dass du die finger von ebay lassen sollst ;-)
    außerdem liefert die suchfunktion brauchbare hinweise. spezifische fragen kannst du trotzdem gerne nochmal stellen
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.04.04   #3
    eBay kann durchaus "lieferant" von gutem material sein!
    Wir haben 75% unserer anlage bei eBay gekauft. Gebraucht, aber but erhalten
     
  4. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 13.04.04   #4
    KANN. Ich persönliche kaufe dort eigentlich gar nicht und selbst wenn auch nur ungerne.
    Da würde ich mich lieber in Gebrauchtbörsen umsehen und zusehen, dass derjenige in deiner Nähe wohnt und du das Zeug begutachten kannst. In der heutigen Zeit ist mir zu viel Schrott auf dem Markt als das ich einfach mal eben für 1500,- blind was kaufen würde. Bis ich sag mal 200Euro lasse ich mir das vielleicht noch gefallen, aber das ist die Schmerzgrenze. Ich würd von Ebay die Finger lassen ;) Im PA-Forum werden übrigens einige Boxen bzw. Anlagen verkauft. Vielleicht ist da auch was für dich dabei.
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.04.04   #5
    Wir haben 4 JBL Subs und 4 Tops für 1800€ gekauft (eBay) sind dann 300 km gefahren, haben die boxen kurz angehört, ob alles iO war und dann sind wir wieder nachhause gefahren.
    Dann haben wir die hälfte der boxen für 1200€ verkauft und haben somit topklasse speaker für 600€

    Mixer haben wir für 500€ geschossen. Ohne probleme.

    Ich hab bis jetzt nur 1 einziges mal probleme bei eBay gehabt, wo ein käufer (hab nen midiverb4 verkauft) durch eBay gesperrt wurde und der handel nicht zustande kam.
     
  6. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 13.04.04   #6
    Jeder wie er mag ;)

    Mir ist das alles zu unsicher, genauso wie Onlinebanking...
    Dafür beobachte ich von Zeit zu Zeit mal einige Auktionen und muss mich meistens über die Leute schlapplachen, die dort ein Gebrauchtgerät für fast Neupreis kaufen. Bestes Bsp. in letzter Zeit ist der Behringer DSP 8024 :D
    Naja, wer meint, er müsste da kaufen soll dies gerne tun. Ich will niemanden davon abhalten. Ich bin da jedenfalls sehr vorsichtig...

    CU
    Marcel
     
  7. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.04   #7
    natürlich bekommt man bei ebay auch klasse ware zu guten preisen, aber pauschal würde ich eher davon abraten (in sachen pa, ansonsten is ebay ja eigentlich klasse ;-))
     
  8. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.04.04   #8
    Wie alles lässt sich auch das pauschal schlecht sagen. Bei ebay bieten auch ganz "normale" Händler wie music-town oder slm bestimmte Produkte zu Schnäppchenpreisen an. Wenn da gerade das dabei ist, was ich suche und es ein Markenprodukt ist, riskiert man gerade bei seriösen Händlern eigentlich nix, zumal die Sachen dann auch mit Rechnung und Garantie verkauft werden. Hierzu die Beschreibung genau lesen oder den Anbieter kontakten. Natürlich wird auch über ebay viel Schrott angeboten, den man sonst nicht los wird, aber gerade auch im gebrauchten Bereich auch sehr viele Top-Produkte. Wenn der Anbieter dann Top-Bewertungen hat und/oder in meiner Nähe wohnt und ich mir die Sachen ansehen bzw. anhören kann, minimiere ich auch hier mein Risiko. Ein Risiko hast Du aber auch beim Händler um die Ecke oder sogar beim Hersteller. Fehler und Defekte können überall vorkommen. Dafür hat man dann zur Not ne Garantie.
     
  9. intruder

    intruder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #9
    Ich persönlich nutze eBay eigentlich nur zum verkaufen. Dadurch, daß viele Händler bei eBay ihre neuen Sachen verkaufen erziehlt man mit seinen gebrauchten Sachen auch ziemlich gute Preise ... ist mind. meine Erfahrung.

    Zum kaufen eignet sich eBay in vielen Fällen kaum. Habe selbst in meinem Bekanntenkreis einiges von beschädigter Ware gehört bei der die Haftung wegen Privatverkauf ausgeschloßen war ... ist ne blöde sache.

    Ich persönlich lebe in Hamburg und da liegt es nahe, daß man zur der Annoncen Avis greift. Die Preise sind hier oft schon von vorne herein niedrig, da es keine Auktionen sind. Dann kann man die Leute meistens noch gut im Preis drucken und was noch wichtiger ist, man kann die Sachen vorort antesten. Wenn man etwas Ahnung hat ist das wohl die Beste lösung.

    Nun weiß ich aber nicht ob es woanders in Deutschland auch sowas wie die Annoncen Avis gibt.

    Ansonsten ist Neuware auch nicht mehr so teuer. Besonders in den Internet-Shops kriegt man echt gute sachen sehr günstig ... auch PAs. Da sind die Preise bei eBay oft viel höher, da die leute ihre Sachen für teures Geld gekauft haben und nicht bereit sind all zu viel von dem Neupreis unter zu gehen. Geschäfte dagegen bieten oft in Sonderaktionen gute Sachen mit fast 20-30% nachlass an.
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.04.04   #10
    Über diese (umstrittene) Ausschlussklausel herrscht einfach nur zu große Unklarheit. Zunächst mal kann eine solche Klausel geltendes Recht nicht ausser Kraft setzen (zumindest nicht ganz pauschal). Es wäre auch nicht sinnvoll, sich mit so einer Klausel aus jeder Form der Verantwortung zurückziehen zu können.

    Richtig ist (zumindest soweit ich da über die derzeit gängige Rechtsprechung richtig informiert bin), dass man als nichtgewerblicher Privatverkäufer durch so eine Klausel von der sonst gültigen zweijährigen (bzw. Gebrauchtwaren nur eins?) Gewährleistung befreien kann, d.h. man wird nicht ersatz-/umtausch- etc. pflichtig, wenn irgendwann nach dem längst abgewickelten Kauf Mängel auftreten (es sei denn, es wären versteckte, dem Verkäufer aber bereits bekannte Mängel gewesen).

    Das entbindet den Verkäufer aber nicht von der Pflicht, das Objekt korrekt und wahrheitsgemäß zu beschreiben - sprich: werden Mängel in der Produktbeschreibung verheimlicht, ist das u.U. Betrug, daran ändert auch die Klausel nichts.

    Und sollte der Schaden beim Transport eingetreten sein, ist es auch im gewerblichen Bereich AFAIK üblich, dass das Transportrisiko beim Käufer liegt. Deswegen empfiehlt es sich, auf einem versicherten Paket zu bestehen...

    Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen (wo wir gerade bei den Klauseln sind ;) ), dass das oben gesagte keine Rechtsberatung darstellt, sondern eine Zusammenfassung allgemeiner Fakten nach meinem Kenntnisstand...

    Jens
     
  11. intruder

    intruder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    5.05.07
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #11
    nun das hört sich doch schon bisschen besser an ... mind. eine kleine Beruhigung ... muss das mal den bekannten erzählen.

    In meisten solchen Fällen bleibt es aber bei unzufriedenheit, da man keinen wegen 100-200 Euro verklagt. Dafür sind die Anwalts + Gerichtskosten zu hoch ... und es besteht dann noch die Gefahr, daß man auf diesen sitzen bleibt. Wenn man Rechtsschutzversichert ist sieht das natürlich anders aus :)
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 16.04.04   #12
Die Seite wird geladen...

mapping