19" Rack zum Topteil zu schalten

von Volrath, 26.09.05.

  1. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #1
    hallo alle zusammen.
    ich habe noch nicht viel ahnung von racks. ich habe folgende frage. ich spiele ein ENGL Fireball topteil und möchte mir dazu gerne ein kleines Rack für Gig´s basteln bestehend aus einem racktuner und einem gitarrensender, sowie irgendwann nochmal weitere geräte. meine frage ist nun folgende. wie werden diese teile am topteil angeschloßen?
    kann ich sie ganz normal über den input laufen lassen wie ein effekgerät? also in reihe geschaltet mit dem rest? (unter anderem mit dem effektboard)
    Oder muß das über den FX? der FX ist aber bei ENGL (meiner meinung nach) nicht wirklich zu gebrauchen.
    ist das denn überhaupt möglich das alles so an das topteil dran zu schließen? oder brauche ich da spezielle geräte,kabel, usw. für?
    danke schon mal für die informationen.
    gruß Philipp
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.09.05   #2
    ich würd das ganze so schalten:

    1.) gitarre
    2.) sender im rack
    3.) A/B schalter
    4.) a zum eingang des amps
    5.) B zum stimmgerät

    und je nach dem weitere geräte hinter A oder in die FX-Loop des amps...(hat er doch, oder?)
     
  3. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #3
    ja er hat einen FX. nur ist der (zumindestens bei meinem effektboard) nicht zu gebrauchen, weil der keinen effekt vernünftig rüber bekommt. somit habe ichd as effekboard über den input laufen.
    aber was meinst du mit dem A/B schalter?
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.09.05   #4
    Eine A/B Box ist ein Schalter der ein Signal auf 2 Quellen verteilen kann....sprich du stöpselst die Gitarre rein, am 1ten Ausgang kommt der Amp und an den 2ten Ausgang der Tuner. Möchtest du stimmen trittst du auf die A/B Box und dann geht das Signal zum Tuner, möchtest du rocken trittst du nochmal auf die Box und das Signal geht zum Amp.


    Wegen dem Effect-Loop, was für Effekte nutzt du denn´?
    Es gibt Effekte die gehören vor und welche die gehören hinter den Amp.
     
  5. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #5
    wie schaut so eine a/b box aus? ist das eine art footswitch? und wieviel kostet sowas ca?
    würd es auch gehen alles in reihe zu schalten? oder ist das auf dauer für irgendwelche geräte schädlich? oder ist es überhaupt machbar?
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.09.05   #6
    `ne A/B Box ist wie´n Bodentreter....kostet irgendwas zwischen 25-50 Euro (?)

    Du könntest auch alles hintereinander bringen, aber oft ist das besser wenn der Tuner separat läuft.
     
  7. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #7
    hab von behringer ne a/b box gefunden für 19€ hört sich gut an..werde das wohl dann so schalten....eine frage dann nur noch...ich kann aber diese a/b box über den input am amp laufen lassen oder? oder MUß! die am FX? am input wär mir lieber. bzw. nicht nur diesen bodentreter sondern das ganze gewirr...also a/b box,sender,effektboard und tuner und natürlich die gitarre? geht das alles über den input? oder gibts da technische probleme?
    vielen dank für eure hilfe.
    gruß Philipp
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.09.05   #8
    du könntest dann hingehen und das so machen

    Gitarre->A/B Box->
    1. FX->Sender-> Amp
    2. Tuner
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.09.05   #9
    Blöde Frage: wozu A/B Box?

    Ist die übliche Verkabelung von Racktunern nicht einfach zum Eingag des Tuners rein, zum Ausgang wieder raus und in den Amp rein....?
     
  10. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.09.05   #10
    hmm, also ich möchte nicht unbedingt die 100 halbleiter des tuners immer im signalweg. ok, er spielt einen fireball, aber trotzdem :D *duckundwegrenn*

    mfg kusi
     
  11. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.09.05   #11
    Nee, also so wie ich dein Posting verstehe macht es keinen Sinn!

    Dir ist schon klar, dass wie oben geschrieben wurde eine A/B Box dein Signal aufteilt? (oder abwechselnd an 2 geräte schickt).

    die A/B Box wurde dir eigentlich nur empfohlen, damit du deinen Rack-tuner separat ansteuern kannst. So Kommt dann auch kein signal in den amp und du kannst in ruhe stimmen, ohne standby einzuschalten.

    Das ganze geht so:
    Du hast einen ganz normalen Bodentreter, mit einem eingang und zwei ausgängen. Durch drücken des schalters liegt das signal nun an ausgang A oder an Ausgang B an (deshalb auch der Name des Teils, gehobenere Geräte wie Boss können viel viel mehr, kossten allerdings auch mehr). Deshalb war der Vorschlag der Folgende:
    Ausgang A: hier schliesst du amp an
    Ausgang B: hier schliesst du Tuner an.
    Nun kannst du durch Drücken deines Schalters entweder spielen (A) oder dein Instrument stimmen (B). Alles klar bis hierhin?

    Wenn ja, dann wirst du einsehen, dass A/B box keinen sinn macht (kannst du dir also die 19€ sparen) wenn du eh alles in reihe schalten willst!

    Allerdings wenn du einen Rack-tuner (wohl hauptsächlich die korg teile) willst, bin ich mir nicht mal sicher ob die ein "durchschleifweg" haben, sprich weiss nicht, ob du die in reihe schalten kannst. Rackvorstufen haben ja meist einen extra ausgang für stimmgerät.

    Wenn du ein ordentliches rack setup spielen willst ist die von niethitwo angegebene Reihenfolge eigentlich die einzig sinnvolle.

    Mit der FX loop nehm ich dir nicht ab, dass die schlecht sein soll. ;) Denke eher dass du die ganze Sache falscht bedienst. (hab nämlich auch einen Engl, mit g-major im fx-loop)
    Fx-loop ist eigentlich nur für zeitverzögerte effekte (delays, reverbs, halls, etc) gedacht und modulationseffekte (chorus, flanger, etc.). Hier willst du nämlich den endsound einfach weiterbearbeiten.
    Effektboard meinst du wohl multieffektgerät, oder? Dann wirste wohl auch zerrsounds und modelling etc. benutzen und dass dies mies im einschleifweg klingt ist ganz normal und hat nichts mit der qualität der fx loop zu tun.

    Ausserdem ist die fx-loop ja rein gar nichts...nur eben eine möglichkeit, geräte zwischen vor- und endstufe zu schalten. Denke mal auch beim Fireball müsste die röhrengebuffert sein...mehr kriegst du bei (fast) keinem Hersteller.

    Wie ich schon sagte, halte dich an post #2, und du bekommst ein schnuckeliges topteil-rack setup.

    gruss
    eep
     
  12. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #12
    das wäre eine idee...nur wäre es nett wenn du die frage beantworten kannst, ob ich theoretisch folgendes machen könnte.

    -vom amp per input ans effektboard
    -effektboard an den A/B Schalter am ausgang "A"
    -vom ausgang "B" aus zum tuner
    -der sender direkt an den input des A/B schalter
    -gitarre an den sender

    also das das was vom amp am input vom amp dran hängt.
    und das sozu sagen der A/B Schalter der mittelpunkt des ganzen ist.
    somit hätt der a/b schalter ja wieder den sinn das er entweder zum stimmen auf "B" ist, oder zum spielen auf schalter "A" steht. sprich beide wären ja danns eperat anwählbar.

    gruß Philipp

    P.S.: @eep: ne ich hab nen effektboard mit bodentretern...der fireball nimmt z.b. externe verzerrer nicht richtig...für z.b. angezerrte sounds.
     
  13. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.09.05   #13
    Nun ja...so ist eine Sendeanlage ja auch totaler Quatsch...sol ldoch dazu dienen, das ganze Gerümpel aus den Füssen zu haben.

    So kann Amp zwar hinten stehen, deshalb hat man dann immer so ein blödes Rack im Weg.
    Ausserdem bei der Grösse von rack wäre es wohl komfortabler das ganze auf die Box zu stellen...bequemer falls man doch auf die schnell noch was ändern sollte, falls mal noch teile dazukommen (wie er schon geschrieben hat).

    Ausserdem...logisch gesehen geht das ja gar nicht.
    Denn dein empfänger ist IM Rack und der Tuner auch...und du gehts mit dem Kabel in den Tuner....also ist Sender erst recht überflüssig..

    gruss
    eep
     
  14. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #14
    nein wär er nicht, da ja die gitarre per funk am empfänger wär, dieser wäre dann am input des a/b schalters....und von dem würde ja auf "A" effektboard und amp stehen und auf "B" der tuner.
     
  15. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.09.05   #15
    Die iddee bringt dir nichts, siehe mein letztes post (müsste just über diesem sein).

    Ich verstehe nicht, was du jetzt wie verkabeln willst??? :confused:

    ok...habs geschnallt...sollte wohl genau umgekehrt sein.

    Das was du jetzt beschrieben hast, ist doch genau niethitwos aufbau, so wie er es beschrieben hat und ich gesagt hab, du sollst es so machen. :rolleyes:

    Sag dir dann nochmal: Ja, mach es so!!! :great:

    Ok, du hast also einzelne Treter:
    Ganz einfach: verzerrer vor den amp, modulationseffekte in die fx-loop.

    Hier siehste nun die Probleme die entstehen, wenn du mit sender arbeiten willst....

    gruss
    eep
     
  16. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.09.05   #16
    Meine Aussage bezog sich auf bierschinkens Vorschlag...und da ist sender überflüssig da distanz zwischen sender und empfänger durch distanz a/b box->tuner (kabel) limitiert ist.
    es sei denn man nutzt 2 racks...eins für tuner und eins für empfänger. :screwy:

    gruss
    eep
     
  17. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #17
    ok, haben wir ein bisschen an einander vorbei geredet. stimmt ist so wie beschrieben, meine frage war nur ob das effektboard unbedingt am fx muß? oder ob ich es auch über den amp input des amps laufen lassen kann...also statt..

    effekt fx zu amp....amp zu A/B...dann.....amp zu effekt...effekt zu a/b.
     
  18. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.09.05   #18
    das versteh ich nun gar nicht mehr... :confused:

    edit:

    hast ein paar möglichkeiten:

    Tuner
    /
    A/b-Box
    \
    X

    wobei als X du nehmen kannst:

    ganzes Board -> input amp

    oder

    Verzerrer/wah -> input amp -> fx send -> chorus/delay -> fx-return -> Box.
     
  19. Volrath

    Volrath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 26.09.05   #19
    weist du wie ich skizzen posten kann? dann zeig ichs dir per skizze. hab grad eine gebaut
     
  20. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.09.05   #20
    Selbst der behringer Tuner für 65 Euro hat doch angeblich nen Hardwarebypass fürs Signal.... :confused:

    Naja, bin da kein Fachmann, da ich Stimmgeräte hasse, aber immer, wenn ich Leute mit Racktunern sehe, gehen die da direkt rein und von da in den Amp.

    Z.B.

    http://guitargeek.com/rigview/539/
    http://guitargeek.com/rigview/557/
     
Die Seite wird geladen...

mapping