2. Anlauf -> PA bis 1500 €

von wu, 09.01.07.

  1. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 09.01.07   #1
    Aaaalso...
    Nachdem mein letzter Thread hier, spätestens nach Gis Post, absolut gecrasht ist, möchte ich es noch mal ein zweites mal versuchen.
    Ich hoffe ihr reißt mir nicht gleich die Rübe runter weil ich hier schon wieder gleich einen neuen Thread öffne :D und eure Ruhe störe, aber ich dachte mir eben ich möchte noch mal die Vorschläge eines jeden von euch anhören und denke das viele mein Nachhaken nicht wargenommen hätten, wenn ich es einfach an den alten Thread angehängt hätte.

    Genug drumrum geredet...

    Auf ein Neues:

    Unsere Band sucht eine PA - Anlage für:

    2 Gitarren
    2 Gesangmics
    1 Bass
    1 Schlagzeug

    Gibt es da etwas, was ihr empfehlen könntet?
    Ist es möglich was für 1000€ - 1500€ zu bekommen wo man all diese Dinge über ein Pult laufen lassen kann?
    Am besten ganz simpel ohne hunderte Mikros vor Halfstacks oder etlichen DI Boxen.
    Oder geht das gar nicht?

    Ich hoffe mal wir gehen euch noch nich auf die Nerven und ihr könnt uns noch was einfaches vorschlagen :D

    Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke
    ;)
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 10.01.07   #2
    also ohne di-box bzw mikro gehts nicht. eines von beidem is auf feden fall dabei.

    ich nehm mal an, ihr habt gitarrenamps, deren sound ihr auch auf der pa hab wollt. dann würd ich mikros nehmen. wenn ihr über muliteffekte wie boss gt6/8 oder pod spielt, dann ne di-box.

    die drums: wie wollt ihr das abnehmen? also in welchem stil, große bühne oder nur clubgigs? n basemikro is auf jeden fall mal dabei. je nach dem wie euer drummer spielt gibts mehrere möglichkeiten: ohne weitere mikros - drumsound von der bühne; 2 overheads: klingt ganz passabel, kann halt passieren, dass die toms ein wenig untergehen; alles abnehmen: teuerste lösung, braucht auch einen haufen mischpulteingänge!

    den bass auf jeden fall über ne di-box.

    zum frontholz kann ich dir wenig sagen, das lass ma andere machen :great:
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 10.01.07   #3
    Als prima Pult in dieser Preisklasse und der benötigten Kanalzahl hat sich einfach das Yamaha MG16/6FX herausgestellt. Durch die semiparametrischen Mitten kann man da einfach sehr viel besser auf Soundprobleme eingehen, als bei einem Pult mit fester Mittenfrequenz. Das wäre für mich schon mal eine Basis für eine vernünftige Beschallungsanlage, die kanalmäßig nicht gleich am Limit ist und die man sehr variabel verwenden kann. Bei den Boxen würde ich bei dem Budget auf was vernünftiges gebrauchtes schielen.

    Schau zb. bei ebay mal unter der Art.Nr. 160072033601 nach. Das wäre meiner Meinung nach schon mal eine gute Basis für ein vernünftiges System. Dazu noch zwei Subs Art. Nr. 270076310147 und eine vernünftige (gebrauchte) Endstufe und man hätte was ordentliches, mit dem das Musik machen auch spaß macht.

    Auch eine Alternative: 180072319016
     
  4. Gis

    Gis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Groß - Umstadt -.-'
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    314
    Erstellt: 10.01.07   #4

    Hallo jungs.
    Erstmal danke für die Antworten, ich gehöre auch zu Wus Band und habe mich jetzt etwas mit der PA befasst und ein Paar Sachen rausgekramt die wir uns zulegen wollen.
    Also da währe das von lini genannte Mischpult Yamaha MG16/6FX
    und die ebenfalls von Lini genannten HK Linear Pro 112 Boxen bei ebay.
    Über die Endstufe haben wir uns auch schon gedanken gemacht, doch mein wissen reicht nicht aus. Könnt ihr uns evtl. etwas empfehlen? Empfehlungen zur Bassbox(en) währen auch nicht schlecht.
    Da die Ebay Bassboxen von lini leider nicht in frage kamen weil sie schon etwas weggelutscht aussahen, weil ein speaker schon erneuert werden musste und weil es nur per abhohlung geht.
    Dann noch eine Frage zum Pult. Wie werden denn die Boxen an das Mischpult angeschloßen? Über welche eingänge? Oder geht das über die Endstufe?

    Unser Bassist Fragt noch wie er sein Equipment dann über die D/I Box anschliessen muss um Sound zu erzeugen. Also er hat:
    Boss me 50b Effektgerät
    Warwick profet 32
    Harley Benton b410

    Vielen vielen Dank!
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Eine mögliche Endstufe lässt sich erst dann empfehlen, wenn ihr genau wisst, was ihr an Boxen habt. Je nach System reicht dann eben nicht nur eine, sondern ihr braucht zwei plus eine Frequenzweiche.
    Der normale Weg der Verkabelung sieht so aus:
    Micro-Mischpult-Endstufe-Box bzw.
    Instrument-Effektpedale(wenn vorhanden)-Di-Box-Mischpult-Endstufe-Box

    Wenn ihr ein Satelitensystem ohne eingebaute Frequenzweiche im Baß habt, dann braucht ihr zwei Amps und eine Frequenzweiche, die die Frequenzen in die Bereiche für das Topteil und den Baß aufteilt.

    Mischpult-Frequenzweiche-Endstufen Topteil/Baß
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.01.07   #6
    am profet ist hinten ne xlr-buchse, das ist ne eingebaute di-box. da einfach xlr-kabel rein, zur stagebox bzw mischer und gut is :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping