2x12er: Mesa, Fame, Engl oder Marshall 1936V?

von lespaulfreak, 14.08.07.

  1. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 14.08.07   #1
    Hallo,
    wie der Titel schon sagt, möchte ich mich von meiner jetzigen 4x12er trennen und mir eine 2x12er zulegen. Es gibt zwar schon viele solcher Threads, aber mein Problem ist etwas spezieller. Ich spiele im Moment noch die Fame 4x12er für 488€. Ich finde sie eigentlich sehr gut und bringt auch viel Druck mit sich. Nun lege ich mir demnächst einen Hughes&Kettner Triamp zu, der untenrum schon recht was bringt. Ich habe diesen Amp schon über die Mesa angespielt und war begeistert (mir haben die Hosenbeine geflattert so kraftvoll war die). Meine Frage ist nun ob ich die 777€ investieren muss wenn ich diese Power möchte, oder geht das Ganze auch billiger mit der Engl oder der Fame (deren Gegenstück ich ja schon besitze) oder der Marshall mit V30ern? Mich interessiert es vor allem ob die Marshall und die Fame da mithalten können. Auf die Orange brauchen wir hier nicht eingehen und auch nicht auf die Framus, da ih entweder die Optik nicht ansprechend finde oder sie mir einfach nur zu dünn erscheint (Framus).
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 14.08.07   #2
    Also wenn du Druck willst, dann würde ich zur ENGL tendieren.

    Die Marshall finde ich nicht so druckvoll wie die ENGL. Zur Fame kann ich nichts sagen.

    Aber Gewissheit verschaffen kannst du dir nur, wenn du selber anspielen gehst ;-)
     
  3. s33k

    s33k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    16.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #3
    weder engl noch marshall oder fame werden dir das geben was du so toll an der mesa box fandest .
    alternativen währen orange oder bogner welche aber preislich auch nicht günstiger währen, deswegen würd ich dir auf jeden Fall zur mesa raten !
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.08.07   #4
    Also ich denke sehr wohl, dass die ENGL mit der Mesa konkurieren kann.
    Auch hinter der Orange oder der Bogner muss sie sich meiner Meinung nach verstecken.
    Ich finde die Box wirklich absolut genial, weshalb ich sie mir auch vor kurzem nach Vergleich mit der Mesa/Orange als kleine/leichte Alternative zur 4x12" zugelegt habe - richtig viel Druck, Durchsetzungskraft und nicht ganz so glatt wie die Mesa (was meinem Stiletto sehr gut steht).
    Die Orange hatte es aus optischen Gründen bei mir ohnehin schon fast zu schwer (nicht falsch verstehen - das Orange an sich ist genial, aber eben nicht passend zum übrigen Setup ;))

    Mit der Marshall/Fame gebe ich dir aber auf jeden Fall Recht. Nicht weil die Boxen "schlecht" sind, sondern weil sie klanglich einfach ganz anders sind.
     
  5. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 14.08.07   #5
    Druck und Kraftvoller Sound? das kann die ENGL auch....
     
  6. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 14.08.07   #6
    cae oder vht würden mir da noch einfallen. gerade cae ist ja mehr oder weniger der erfinder der "modernen" zweizwölfer - mir persönlich gefällt sie auch besser :cool:
     
  7. thomapirin

    thomapirin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.08.07   #7
    Hey!
    Wenn du was starkes im Bass brauchst, empfehle ich diese Box:

    http://www.shop2rock.de/product_inf...Bottom-Gitarrenbox-100Watt-2x12Zoll-8Ohm.html

    Ich spiele die 4x12er Version, zusammen mit einem Diezel Herbert. Da matscht nichts. Die Speaker (Eminence) sind für mich die besten die ich gespielt habe. Und ich habe schon alle gängigen gehabt. V30, Grennback, V12, Governor. Die Box ist zwar in Deutschland nicht überall zu bekommen, aber ich würde ihr in deinem Fall auf jedenfall eine Chance geben.
     
  8. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 14.08.07   #8
    Als ich im Store war, wollte ich einen Diezel Herbert über eine Mesa 4x12 spielen. Alles klar! Amp Nr. 18 und Box Nr. 1 eingetippt...Ganz gemütlich und wohlklingend habe ich dann vor mich hin gedudelt, bis aufeinmal jmd gesagt hat: "Hey, dass ist garnicht die 4x12! Das ist die 2x12!" - ich daraufhin :" und wieso klingt die "besser/schöner" als eine 4x12?"

    tjo... ;D die Box ist mit Sicherheit eine Investition fürs Leben, klein, kompakt und durckvoll.

    Alternativ würde ich eine "etwas" kostenspieligere Box empfeheln. Und zwar die Diezel 2x12 Reorloaded. Sie nimmt 2/3 einer 4x12 ein und klingt auch dem entsprechen. Nur kostet die beim WohleSaleDealer ganze 920€ - naja, schon etwas teuer für eine 2x12, aber wie schon erwähnt, OverSize!

    Spiele selbst die 412R, jedoch mit anderen Speakern. Schön Smooth!
     
  9. Lübke

    Lübke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    704
    Erstellt: 14.08.07   #9
    Servus,

    das kann ich für meinen Teil nicht bestätigen! Hab vor kurzem 2x12er Boxen der Marken Mesa, Engl, Orange, Framus, Marshall 1936 sowie eine geschlossene und halb offene von TecAmp im direkten Vergleich gehabt.

    Mesa gegen Engl im "High Gain Sound" : Engl viel zu mulmig und undifferenziert. Die Engl ist im Vergleich etwas mitten-basslastiger wohingegen die Mesa ausgeglichen in den Frequenzbereichen ist!

    Fame nun ja, ich hab die Framus, ich sie beide würd ich ähnlich VERMUTEN :-) kein Druck (im Vergleich zu den teurere 2x12er), aber günstig fürs Geld mit schlechter Holzqualität (die Framus auf jeden Fall!) und schlechter Robustheit.

    Irgendwo müssen die ja sparen!

    Gruß Björn
     
  10. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.08.07   #10
    Wie bitte?
    Das habe bisher wirklich noch nie gehört.
    Ließ sich da mit anderen Settings nichts verbessern?
    Über welchen Amp hast du denn gespielt?
    Ich hatte bisher noch keinen an der Box, der sie auch nur in geringster Weise undifferziert/mulmig klingen ließ - immer war ein klar artikulierter Klang da.

    Ich denke eben, dass das Ganze wie immer total auf den eigenen Geschmack und auch besonders auf den verwendeten Amp ankommt.
    Aber dass die Orange/Engl/Mesa von ählich guter (Klang-)Qualität sind, lässt sich sicherlich nicht bestreiten - alle drei Modelle sind wirklich sehr gut, wenn auch teurer als viele der "Konkurenten".
    Da hilft eben nur testen um "die Richtige" für sich zu finden ;).
     
  11. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 14.08.07   #11
    kommt es nicht darauf an, welche 212 man spielt?? ich lese hier immer nur "die engl, die mesa", aber die hersteller haben doch verschiedene boxen im angebot (auch 212), da kommt es doch drauf an, welche man antestet.
    oder liege ich da so falsch??
     
  12. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.08.07   #12
    Bei Orange dürfte es sich ja zwangläufig um die PPC212 mit V30ern handeln, bei Mesa kann es für 777€ quasi nur die Mesa Rectifier 2x12" sein und bei Engl wird es, um eine logische Auswahl an baulich und technisch ähnlichen Boxen zu bekommen, ja wohl die V30 2x12" sein.
     
  13. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 14.08.07   #13
    naja, ich frag nur nach, weil besonders bei mesa die stiletto und raodster liegen ja im ähnlichem bereich. die anderen marken waren da noch zu erraten.
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.08.07   #14
    die orange 212 ist noch die billigste und ich findse besser als die mesa!
     
  15. Lübke

    Lübke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    704
    Erstellt: 14.08.07   #15
    Hupps das hatt ich befürchtet !!!

    Also ich erkläre etwas genauer :-)

    Ich wollte nicht sagen das sie Engl schlecht oder so klingt, nur das sie vom, ich nenn es mal Soundcharakter" eher den Mitten und Tiefmitten hin orientiert ist. Das mulmig und undifferenziert ist, ok, ein wenig hart ausgedrückt wenn ich es so lese, es sollte auch eignetlich nur die Richtung andeuten.

    Angespielt hab ich alle Boxen daheim mit meinem TSL 100 und hab natürlich an den Settings geschraubt. Das Ergebnis dieses Testmarathons war dann, das ich die Mesa genommen hab und mein Kollege die Engl. Also wie gesagt sie klingt vom Charakter schon "etwas" anders. Ob man durch Soundsetting den Klang zur Mesa "ausrichten" kann hab ich nicht wirklich überprüft sondern vielmehr nach "Situation und Tagesform" eingestellt.

    Übrigens sehr interessant: Ich konnte festestellen (is eigentlich auch logisch und nix neues :-) ) das jede Box, auch die Framus, für sich alleine einen Charakter hat. Sollte dieser Charakter einem gefallen und man zB. nur ein gewissen Geldbetrag zur Verfügung hat, dann sollte man imo nicht "die teureren Boxen" testen, weil dann im direkten Vergleich sich doch Soundunterschiede auftun.
    So muss ich auch sagen, dass ich zwischen der Engl und Mesa Box geschwankt habe. An einem Tag gefiel mir die Engl besser, mal die Mesa. Hab ich zuerst die Engl gespielt und dann die Mesa klan g die Mesa erst mal "spitz im Vergleich. Was ich sagen will das Ohr gewöhnt sich und der persönliche Geschmack "gewinnt" dann am Ende. Bei mir hat er die Mesa gewählt:-)

    Also testen testen testen

    PS: Alle Boxen bis auf die Engl und Mesa waren geliehen oder in Besitz, nur die Mesa und Engl waren zum testen mit Vorkasse bestellt und sind tatsächlich geblieben :-)

    Soweit

    Gruß Björn
     
  16. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 14.08.07   #16
    Und wo kauft man die???
     
  17. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #17
    Hallo Lübke!

    Wie klingt denn der tsl so allgemein mit der mesa box? Ich habe nämlich ebenfalls einen tsl 100 und betreibe ihn an einer 1960A doch er kratzt mir im lead kanal ein wenig zu viel. Vom grundcharackter gefällt er mir ziemlich gut deswegen bezweifle ich auch das es der falsche amp für mich ist. das kratzen stört mich jedoch ein wenig.

    p.s. ich hab das jez einfach ma hier in den thread gepostet, weil ich wollte nich extra en neuen aufmachen.

    Mfg Max
     
  18. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 14.08.07   #18
    Und Harley Benton? 100 € billiger als Fame.. Und eigentlich gut verarbeitet. ^^
     
  19. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.08.07   #19
    Hallo,

    dazu kann ich auch was sagen. Ich habe gestern drei Stunden bei meinem Laden verbracht und einen/meinen Rectifier, einen TSL 100 und meinen JMP 1 in den Endstufen der beiden Amps an diversen Boxen verglichen. Zum Einsatz kamen eine 1960 Std., eine 1960V eine 1936 und eine Rectifier Std. Ich selbst spiele die Recti 2x12" und die Traditional.

    Der Recti kam an den Mesas sehr gut, die Marshall Std. würde ich mal nicht empfehlen (für diesen Amp) und an der 1960 V etwas dünner und kratziger als den den Mesas, die an sich einen wuchtigen Sound liefern. Je nach Einstellung am Amp versteht sich. Allgemein jedoch waren die Mesas runder und voller.

    Der TSL an der Marshall 1960 Std war so lala. An der Vintage war's "Rock" aber auch ziemlich dünn, an der Mesa/den Mesas war der Sound wieder satt und druckvoll. Logischerweise ein anderer Charakter als an den Marshallboxen, v.a. an der Vintage, um mal im Vergleich zu den Recti Boxen zu bleiben, aber durchaus gut. Der Crunch hatte zwar nicht mehr ganz diesen Rotz aber mir gefiel's.


    Was ist Deine Erfahrung mit dem TSL an der Mesa 2x12"?

    Grüße,

    Matze
     
  20. ibanez_jem555wh

    ibanez_jem555wh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Dautphetal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #20
    Hi,

    Danke schonmal für die schnelle antwort:). Um ehrlich zu sein hab ich leider (noch) keine erfahrung an der mesa. Aber ich denke das wird sich bald ändern weil mein gitarrenlehrer eine roadster 2x12" verkauft. Wo besteht eigentlich der unterschied zwischen der recti und der roadster 2x12"?

    Mfg Max
     
Die Seite wird geladen...

mapping