4 oder 5 Saiter??

von Deep-space, 27.02.06.

  1. Deep-space

    Deep-space Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hi Leute!

    Ich bin ziemlicher anfänger beim Thema Bass spielen. Seit etwa 4 Monaten spiele ich mit einem geliehenen Fender Percision Bass. Aber jetzt soll ein eigener her. Ich wollte aber mal Fragen ob ich mir gleich nen 5 Saiter kaufen sollte? Worin liegt der Unterschied?

    Grüße
    Tobias
     
  2. malekit

    malekit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.05.07
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.02.06   #2
    also wenn du erst seit kurzem spielst würd ich dir eher nen 4saiter empfelen

    weil du eher selten die 5 saite brauchst

    und ein 5 saiter noch mal etwas mehr kostet kauf dir lieber nen gescheiteren 4 saiter

    du kannst dir später auch noch nen 5er hollen

    (sorry meinte natürlich 4 saiter )
     
  3. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Ich glaub Malekit meinte, dass du dir eher nen 4 Saiter kaufen solltest.^^
    .
    Aber zu diesem Thema gibt es auch viele andere Threads, benutz ma die SuFu...
     
  4. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 27.02.06   #4
    irgendwie macht diese antwort wenig sinn :screwy:
    ;)

    ne also kommt halt auch immer drauf an, welchen sound du so spielen möchtest, aber grundsätzlich würde ich dir anfangs auch eher zu nem viersaiter raten. Zum lernen ist es imho leichter, da die saitenabstände bisschen grösser sind und du dich auch "nur" auf 4 saiten konzentrierst. da kannste dich mal aufs wesentliche konzentrieren und bei bedarf immernoch nen 5 saiter holen.
     
  5. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 27.02.06   #5
    Der Unterschied ist das er eine Saite mehr hat, ansonsten sind 5 Saiter doch sehr ähnlich gebaut wie 4 Saiter.
    Aufgrund der zusätlichen Saite ist der Hals meißt etwas breiter als bei einem vergleichbaren 4Saiter modell.
    Ob du eine saite mehr brauchst, musst du wissen....
    Brauchen tut man sie imho nie wirklich... aber es gibt sicher andere Meinungen....
     
  6. Sancho

    Sancho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #6
    Ich würde dir empfehlen erst mit einem 4-saiter anzufangen und später (wenn du dann besser bist) einen 6-saiter zu kaufen. Investier lieber am Anfang mehr in einen vernünftigen 4-saiter als in einen nicht ganz so guten 5-saiter!
     
  7. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 27.02.06   #7
    Heftig, jetzt sind wa schon bei 6 Saitern...:screwy:

    Ich würd auch erstmal in nen billigen 4 Saiter investrieren (Ibanez GSR 200) - kann auch gebraucht sein - und später für nen schönen Fivestring sparen...
     
  8. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 27.02.06   #8
    Der Rat konnte nur von nem Klampfer kommen...:rolleyes:


    Da mein wohl einer immer noch weniger Saiten = leichter, was?

    Mit nem 6 Saiter ist dann Bass spielen bestimmt fast so gut wie Klampfen...:rolleyes:
     
  9. Pille Gibb

    Pille Gibb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 27.02.06   #9
    Neben dem breiteren Hals sollte man noch bedenken, dass der 5-Saiter höhere Anforderungen beim Abdämpfen der Saiten hat, weil gerade die tiefe H-Saite ziemlich mitschwingt.

    Durch die fünfte Saite gewinnt man gerade mal fünf Halbtöne nach unten dazu, aus dem Grund lohnt sich die weitere Saite sicher nicht, wenn man nicht irgendwelchen Todesmetall spielt, wo sowieso alle zwei Oktaven nach unten stimmen :p
    Dafür kann man deutlich besser ohne Leersaiten auskommen, und dafür macht die zusätzliche Saite schon Sinn. Außerdem kann man etwas fauler beim Lagenwechsel sein.

    Ich habe direkt mit einem Fünfsaiter angefangen. Allerdings habe ich vorher schon Gitarre gespielt, so dass sich die Umstellung in Grenzen hielt. Ich tu mich momentan allerdings recht schwer auf dem Ding zu slappen.
     
  10. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 27.02.06   #10
    ich denke mal es wär garnicht so falsch sich direkt nen 5er zu holen denn früher oder später holt sich wohl eh jeder ambitionierte bassist einen. ich will mich jetzt aber auch nicht mit den ganzen vertretern der 4er fraktion anlegen :D außerdem muss man bedenken dass man auf einen 5er auch eine hohe C saite aufspannen kann, damit kann man eni bisschen besser solo spiel machen ;) naja ich denke das sollte einfach jeder für sich selbst entscheiden. ich denke nicht dass ein 5er am anfang wirklich probleme macht
     
  11. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 27.02.06   #11
    Willkommen im Forum!

    Ein 5-Saiter hat (wenn er nicht irgendein Schicki-Micki-Saitensatz aufgezogen hat) zusätzlich zu den 4-Saiten eine tiefe H-Saite, es ergeben sich 5 Töne mehr als bei einem 4-Saiter. Diese 5 Töne stehen nicht in Relation zum Aufwand, den ein Anfänger aufbringen muss um das Teil beherschen zu lernen - aber das ist nur meine Meinung, das muss nichts bedeuten.

    Da Du ja einen Precision spielst (gefällt der?) könntest Du z.B. bei einem Precision bleiben (da Du den ja schon kennst). Alternativ gibt es diverse Einsteigerbässe.
    Ob du Dir ein 5-Saiter kaufst oder nicht - bei der Entscheidung kann Dir hier im Forum keiner helfen, denn Du selbst entscheidest beim Antesten im Laden was Deinen Fingern am besten zusagt.

    Teste diverse 4- und 5-Saiter und lass' Dir Zeit dabei.

    Rainer hat hier ein paar Basics zusammengeschrieben - u.U. mal lesen. ;)
     
  12. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 27.02.06   #12
    Also ich denke, das ist wirklich stark vom Einzelnen abhängig. Ich persönlich hab im August '05 mi'm Bass angefangen, auf 'nem geliehenen Viersaiter. Januar '06 hab ich mir dann 'nen Fünfer gekauft. Die Umstellung viel mir wider Erwarten sehr leicht und nach kurzer Eingewöhnungszeit kam ich damit super zu recht. Im Nachhinein bin ich froh darüber, mir einen Fünfsaiter geholt zu haben. Nachdem ich mich an das Gefühl gewöhnt hatte, war irgendwie alles viel einfacher, gerade was Lagenspiel etc. angeht. Gut, ich muss zugeben, dass der Viersaiter ein Billigbass war, nicht gerade angenehm zu spielen. Du solltest dir überlegen, wie viel Geld du hast und wie viel du ausgeben willst. Ich kann mich auch denjenigen nur anschließen, die sagen, es sei wichtig, dass du möglichst viele vier- und fünfsaitige in die Finger bekommst und testest, was es nur so gibt. Auch solltest du dir überlegen, ob du wirklich eine fünfte Saite brauchst. Ich an deiner Stelle würde testen gehen, was das Zeug hält, aber vielleicht auch lieber noch 'ne Zeit lang auf dem geliehenen Preci spielen, wenn möglich, denn wenn er dich nicht völlig ankotzt, ist es egtl. ein ordentlicher Bass. Das würde ich für sinnvoller halten, als das Teil zurückzugeben, einen billig Viersaiter zu kaufen, und in einem Jahr oder so einen ordentlichen Fünfsaiter, wenn's denn dann einer sein soll. solltest du merken, dass du gerne tiefer klingen möchtest oder viele Sachen mit einem Fünfsaiter einfacher werden, kannst du dir dann überlegen, einen zu kaufen, wenn nicht, kannst du dir auch einen Fünfsaiter kaufen. Die preislichen Unterschiede sind übrigens gar nicht mal so groß. Wie du mit einem Fünfer klarkommst, ist 'ne andere Frage, die sich wohl nur durch ausgiebiges Testen klären lässt. Und die Frage, kannst dann auch nur du für dich beantworten, eine Universallösung gibt es nicht. ;)
     
  13. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #13
    Ein 5-Saiter halte ich Prinzipiell für sinnvoll, weil man auf jeden Fall immer die Möglichkeit hat, in die Abgründe Jenseits vom E abzutauchen, ohne dafür extra runterstimmen zu müssen. Außerdem ist es sinnvoll sich gleich einen 5-Saiter zu kaufen, wenn man weiss, dass man ihn wohl brauchen wird, weil man dann nicht mit der umstellung beim slappen zu kämpfen hat, da die Saiten nun mal enger liegen. Das hat mich einige Zeit gekostet, mich da umzugewöhnen.

    Achja, ich habe meinen Lieblingsvorteil ganz vergessen ;-) Ich bin jemand, der super gerne in Möglichst wenigen Lagen spielt und da bietet der 5-Saiter einiges. Wir haben ein Paar Lieder im Programm, bei denen ich ständig umgreigen müsste, weil ich nun mal nur über 4 Bünde greifen kann. Aber das kann ich mir des öfteren durch den 5-Saiter ersparen :-)
     
  14. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #14
    Oh, mir ist da grad ein gutes Beispiel Eingefallen.

    Song 2 (Ja Ja ich weiss - LAAAAAAAAAAAAAAAAAANGWEILIG, aber da gehen die Leute trotzdem mega zu ab) klingt ungefähr 10 mal geiler und fetter, wenn man dabei auf das tiefe Dis runter gehen kann (und zwar ohne vorher umstimmen zu müssen!), anstatt das hohe zu spielen.
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.02.06   #15
    das ist z.B. für mich das Hauptargument für einen 5saiter: das bequeme Lagenspiel
     
  16. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 27.02.06   #16
    ....hättest Du Dir auch als Anfänger sofort einen 5-Saiter gekauft? Wohl eher kaum, oder?

    Meiner Meinung nach muss man nicht sofort ins kalte Wasser springen und sich einen 5-Saiter zulegen, das ist etwas oversized. Meinen 5-Saiter habe ich mir wegen des Klangs und der Bespielbarkeit gekauft denn - "bequemes Lagenspiel" hat was von Faulheit. ;)
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.02.06   #17
    als Anfänger nicht - aber 1/2 Jahr später...

    sehr negativ formuliert - so seh ich das nicht.
     
  18. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 27.02.06   #18
    Das kann ich ohne weiteres unterschreiben.

    Ich habe gester einen alten Bassprofessor von Anfang 2003 durchgelesen. Darin war der Test des Harley Benton 5000. Das ist ein AKTIVER :-)eek:) 5 -Saiter mit durchgehendem Hals, guten Mechaniken und einer Klangreglung die in Ordnung sein soll. Das Teil ist im Test mit 425,- angegeben.

    ......für mich wäre das ein Anspielen wert.

    Zum Thema 4 vs 5 Saiten, liete dir mal die Unterschiede auf, die mir persönlich auffallen.

    5 Saiter Nachteile :


    breiterer Hals, meist teurer bei gleicher Qualität, engerer Saitenabstand, der ganze Bass an sich ist größer und evtl. schwerer, du mußt eine Saite mehr abdämpfen. Manche Übungsverstärker können die tiefe Saite nicht vernünftig wiedergeben.


    5 Saiter Vorteile :

    Du hast 5 tiefe Töne mehr zur Verfügung. Wenn ich die Wahl zwischen einem tiefen Cis und einem Hohen Cis hätte würde ich pauschal lieber das tiefere spielen weil mit tiefe Töne einfach mehr spaß machen. Desweiteren kannst du bequemer greifen. Wenn du z.B. aie Akkordfolge A C F G hast mußt nicht grätschen sondern kannst das F im 6. bund der H -S aite spielen.


    .....ich hoffe es hat dir was genützt. :)
     
  19. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 27.02.06   #19
    Das war nicht negativ formuliert. ...naja, vielleicht ist das so angekommen ;)

    4-Saiter zum Anfang ist der optimale Einstieg (finde ich) - denn der Einstieg soll ja in erste Linie Spaß machen und nicht noch eine Hürde (noch eine Saite mehr, noch mehr Finger biegen) mitsichbringen. Die Umstellung auf 5-Saiter könnte man als Herausforderung sehen und nicht als ein negatives Abfallprodukt, was entsteht, wenn man auf 5-Saiter umsteigt - hat auch was von Selbstmotivation und Eigeninitiative.
     
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.02.06   #20
    oder es hat ganz einfach praktische Hintergründe: wenn du z.B. viel mit Bläsern zusammenspielst und die Notation zu 99,99% in B-Tonarten daliegt dann ist halt nicht E der tiefste Ton, sondern das ist dann auf einmal Es oder Des.
    Und dann auf einem 4saiter immer zu oktavieren macht mehr Mühe, als sich ziemlich rasch an den 5saiter zu gewöhnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping