800€ zur verfügung! Welche Gittare + Amp?

von marcello262, 25.01.08.

  1. marcello262

    marcello262 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.01.08   #1
    hi leute,

    hatte ne pacifica 112 und nen micro cube....fand ich gut....wird aber jetzt nicht mehr reichen wegen band und so!

    Könnt ihr mir ne gitarre + amp für 800€ empfehlen? is die oberstere grenze....wie gesagt....sollte band tauglich sein
     
  2. The Melvin

    The Melvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Geisenheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    636
    Erstellt: 25.01.08   #2
    Hi, in welche Richtung soll das Ganze gehen?
    Und hast du irgentwelche Vorlieben was die Gitarre angeht? (Form, Halsdicke etc.)?
     
  3. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 25.01.08   #3
    Hallo :)

    Das Beste ist, du kaufst dir von einem Teil des Geldes einen Amp und sparst das restliche, um dir eine vernünftige Gitarre kaufen zu können.
    Oder du investierst den Rest in die Band (gerade in der ersten Band kommen da ziemlich viele "Blindkosten" zusammen, wie z.b. Cases, spare Parts, PA usw.) :)
     
  4. marcello262

    marcello262 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.01.08   #4
    es soll so richtung metal und normalen rock halt gehen
     
  5. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 25.01.08   #5
    Sehe ich ähnlich. Ich würde mal so 500-600 Euro für den Amp reservieren. Viel drunter würde ich eigentlich nicht gehen. Da bekommst du was Ordentliches, an dem du auch längere Zeit Freude hast. Das Thema "Amp" bräuchte dich dann sooo schnell nicht wieder zu beschäftigen.

    Das Problem ist dann aber, dass du für den Rest keine Gitarre bekommst, die dich gegenüber der Pacifica wirklich weiterbringt.
    Auf der anderen Seite ist das auch nicht notwendig. Mit ner Pacifica kann man sich durchaus auf die Bühne stellen. Die Teile sind doch eigentlich ganz brauchbar. :)

    Ich würde meinen, dass die nächste Gitarren-Preisklasse, wo du wirklich ein deutlich besseres Instrument bekommst, erst so bei 400 Euro losgeht.

    Deshalb: Plan lieber etwas mehr für den Amp ein. Such' dir den auch mit Bedacht raus. Geh' antesten und informier dich. Was willst du? Röhrenamp oder Modeller? Hör' dir in einem Laden verschiedene Modelle an bzw. teste sie mit deiner Gitarre.
     
  6. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Was ich noch empfehlen könnte, vllt etwas Geld für einen Seymour Duncan SH-4 (oder einen anderen Tausch-PU, je nach belieben) behalten und den in die Pacifica einbauen, ich hab den in einer Yamaha RGX, das ist eine sehr ähnliche Gitarre und ich kann das nur empfehlen.

    Ändert natürlich nur was am Sound der Gitarre, is klar ne.
     
  7. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 25.01.08   #7
    Gitarre

    Amp

    Sorry...:D

    Tretmine

    Letztere gibt's auch für'n Schluck mehr in dreikanaliger Ausführung.

    Rock 'n' Roll...

    Gruß, P.
     
  8. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 26.01.08   #8
    "Ich würde meinen, dass die nächste Gitarren-Preisklasse, wo du wirklich ein deutlich besseres Instrument bekommst, erst so bei 400 Euro losgeht."

    Da steckt ein wahrer Kern in der Aussage! Allerdings gibt es auch die ein oder andere Ausnahme (wie z.B. meine Ibanez ART 100, für 319,- Euro), die mit einer Gitarre der höheren Preisklasse mithalten kann. Wer aufmerksam die Tests in der Fachliteratur verfolgt, trifft immer wieder auf solche Preiskracher. Im Urteil steht dann nicht: "Klingt für die Preisklasse ganz ordentlich.", sondern: "Viel Gitarre fürs Geld!", oder: "Für den Preis ein außerordentlich guter Klang."

    Aber wenn du mit der Yamaha Pac bisher gute Erfahrungen gemacht hast, dann wird sie mit Sicherheit für die erste Zeit in der Band ausreichen; davon bin ich überzeugt.

    Für einen brauchbaren Amp kannst du übrigens deutlich mehr, als 400,- Euro ausgeben. Die Auswahl ist unter 400,- Euro sehr eingeschränkt (z.B. Peavy Bandit). Ab 400,- Euro, das meinen bestimt die Vorredner, kommen dann die üblichen Verdächtigen hinzu (z.B. Roland Cube). Aber die wären dann, aus meiner Sicht, mit einer Einsteigergitarre zu vergleichen. Sie haben zwar das nötige Durchsetzungsvermögen gegenüber Bass und Schlagzeug. In der Gestaltung der Klangfarben bleiben sie aber hinter den teuren Modellen weit zurück; also eben auch nichts besonders tolles.

    Fazit: Bei einem Einstieg in eine Band würde ich ebenfalls noch die Yamaha PAC nutzen und mir einen entsprechenden Amp für ca. 400,- Euro kaufen. Das restliche Geld kann dann angespart werden und später (je nach Ambition) in besseres Equipment investiert werden.

    Viel Spaß in der Band (beneide dich um diese Möglichkeit :p)

    Gruß

    Andreas
     
  9. marcello262

    marcello262 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.01.08   #9
    das problem is ja, das ich die pac nicht mehr habe :o
     
  10. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 26.01.08   #10
    mh, schwierig weil nicht ganz einfach.

    Ich würde dir dazu raten beim Amp in der Bucht zu fischen, da bekommt man speziell bei Nichtröhrenamps schon mal ein Schnäppchen.

    Gitarren kann man wohl auch im günstigeren Preissegment Hagstrom empfehlen.

    Aber ne blöde Frage, wie kommt man auf die Idee erst sein ganzen Equipment zu verkaufen und dann in ne Band einzutreten?

    Kurzschlusshandlung?
     
  11. marcello262

    marcello262 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.01.08   #11
    ich hatte verkauft weil ich erstmal wieder nur akustik spielen wollte......naja.....jetzt steht halt ne band in den startlöchern :D
     
  12. manuelstern

    manuelstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 26.01.08   #12
    Wie wäre es mit einem Peavey Bandit???
    Der ist recht billig zu haben, dafür aber sehr gut! Dann hättest du noch genügend Geld für eine ordentliche E-gitarre übrig!
     
  13. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 26.01.08   #13
    Okay, da hatte ich was falsch verstanden. Ich dachte, die Pacifica sei noch vorhanden.

    Als Neugitarre würde ich dann doch mal die Ibanez RG321 (die Variante mit den Ibanez-Pickups) vorschlagen. Ich denke, das ist son Teil mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis, wie Saitenstechen meinte.
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-RG-321-MHRB-prx395749890de.aspx
    Musst schauen, macnhe Händler haben die noch (zumindest in schwarz). Sind halt sehr begehrt...

    Ebenfalls sehr ordentlich und mit einem gewissen Coolness-Faktor:
    http://www.musik-service.de/schecter-omen-extreme-bch-prx395759115de.aspx

    Aber das ist jetzt im Grunde wildes Raten, was dir gefallen könnte. Bisschen mehr Infos, in welche Richtung es gehen soll, wären schon gut.

    In Sachen Amp hast du mit so einer Gitarre dann immer noch genug Möglichkeiten. Aber da solltest du wirklich anspielen gehen.

    Sowas zum Beispiel wäre möglich:
    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-212-prx395753293de.aspx

    Aber eben auch ne ganz andere Richtung:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-50-VT-prx395748192de.aspx
    Evtl. wäre da auch die 100 Watt-Version noch drin.

    Von dem Vox gäbe es auch noch ne mehr auf Metal getrimmte Variante:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad50vtxl212.htm

    Wieder was ganz anderes:
    http://www.musik-service.de/randall-rg-100-g3-prx395761223de.aspx

    Wie gesagt: Antesten ist sowieso Pflicht. Und wenn wir dir mehr Vorschläge machen sollen, müssten wir wissen, was du denn genau haben willst...
     
  14. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 26.01.08   #14
    Das ist jetzt aber hart! Dann gehen die 800,- Euro doch drauf. :D:D:D

    Wie Blue Gator schon schrieb, ist es natürlich schwierig, dir "blind" zu einer Gitarre zu raten. Aber wenigstens hast du mit 400,- Euro schon eine größere Auswahl. Wenn du eine Paula-Kopie anspielen möchtest, kann ich dir wirklich die Ibanez ART 100 ans Herz legen. Die hat ordentlich Druck und Bass (aber eben auch nur zwei Humbucker).

    Bei anderen Metal-tauglichen Gitarrenmodellen (HSS oder HSH) besitze ich leider keine praktischen Erfahrungen. Die Lag Arkane 100 (HSH + Floyd Rose) soll auch (laut Test in der Gitarre und Bass) für Metal recht gut sein. Kostet um die 350,- Euro.

    Noch ein Wort zum Amp: Überzeugt der Peavy Bandit nicht eher im "Clean" bis "Crunch" und schwächelt etwas im "Highgain"? - Meine genau diese Kritik gelesen zu haben, aber besitze auch hier keine praktische Erfahrung. :o

    Würde dir bei allen Tipps auch raten, ein paar Gitarren-Modelle um die 400,- Euro zu testen. Gleichzeitig kannst du dir dann die unterschiedlichen Amps anschließen lassen. Zwei Fliegen mit einer Klappe! :great:

    Gruß

    Andreas
     
  15. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 27.01.08   #15
  16. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 27.01.08   #16
    Ich würde es eher so machen:

    Für 300€ einen guten gebrauchten Amp kaufen, ich werfe mal den VOX AD60VT ins Rennen, weil ich den persönlich gut kenne (und spiele) und sagen kann, daß der voll bandtauglich ist. Ggü den beiden genannten Vox hat er den Vorteil, 32 Speicherplätze zu haben, zudem mehr Ampmodels und Effekte und diese klarer in Sektionen unterteilt. Bei Nicht-Modellern hast Du ja schon Tips bekommen.

    Für 500€ dürftest Du schon eine deutliche Steigerung zur ehemaligen Pac. bekommen, wenn es keine Ibanez oder Yamaha sein soll, würde ich mal bei Schecter oder bei der PRS SE-Serie vorbeischauen.

    C.
     
  17. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 27.01.08   #17

    Das ist nur nen falsches Bild. Habe den Link gerade nochmal überprüft. Die Beschreibung ist für die 6-Saiter Version und die meinte ich auch. Ich würde auch keinem Anfänger zu ner 7-Saiter raten. :)
     
  18. marcello262

    marcello262 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    1.09.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.01.08   #18
    was haltet ihr davon wenn ich mir wieder ne pacifica hole? war ja sehr zufrieden damit!

    und dann so für 300€ erstmal nen amp der sich gut clean anhört und nen ordentliches multieffekt gerät oder einzelne analoge für gute zerrung?

    hab dann da an den fender frontman 212 glaub ich gedacht

    dann hätte ich fast 500€. und für den rest bekomme ich doch gute effektgeräte oder treter oder so, oder?
     
  19. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 27.01.08   #19
    Das Geld würde ich lieber in eine Gitarre aus einer höheren Liga stecken als in Effekte. Für 300€ sollte man auch ohne Modelling einen Amp mit gutem Clean und Zerrsound bekommen, wir hatten ja schon einige genannt.

    C.
     
  20. r0m4n44

    r0m4n44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.01.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping