Ab wann braucht man ein Mischpult?

von Mangadragoon, 27.01.08.

  1. Mangadragoon

    Mangadragoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #1
    erstmal hallo zusammen
    also ich bin grad dabei eine Band zu gründen (hab fast alle mir fehlen halt nur noch eins zwei) Es soll eine Punk/Metal band werden. Ich wollte mir recht viel freihet da lassen damit ich flexbel bin. ich bin selber Gitarrist, spiele zwischendurch in Bands von anderen als ersatzgitarrist und wollte mich jetzt am homerecording versuchen und ich versteh so gut wie gar nichts vom Homerecording wollte aber mich jetzt halt endlich ranwagen. Also meine Frage ist brauch ich ein Mischpult zum Homerecording? wenn ja könntet ihr mir ein Gerät empfehlen und nach möglichkeit noch nebenkosten zb neue Soundkarte sagen?
    Mit den Preisen kenn ich mich noch gar nicht aus aber ich würde dann auch für ein gutes Gerät sparen bevor ich mir Müll kaufe der einfach billig ist.
    ich hoffe das waren alle nötigen angaben

    (tut mir leid falls das hier nicht reinpasst aber Bei der Suchfunktion hab ich nichts ähnliches Gefunden)
    mfg Mangadragoon
     
  2. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 27.01.08   #2
    das kommt ganz drauf an, was du machen willst.

    ein mischpult braucht man meiner meinung nach nur für live aufnahmen, da an nem mischpult eq's und sowas zur klangbeeinflussung gleich drin sind.

    wenn du aber aufnahmen machen willst, die du danach noch am pc bearbeiten willst, brauchst du ein audio interface bzw. is dieses dann besser geeignet.
    ein audio interface ist eine schnittstelle zwischen mikro und pc.

    jetz stellt sich noch die frage wieviele kanäle du brauchst. das hängt wiederum vom schlagzeug ab, willst du es mit 1, 2, 4, oder gar 8 mikros (denk mal mehr kommt erstma nich in frage) abnehmen? bei der entscheidung hilft dir evtl. ein workshop, ich such mal schnell denk link... da: klick mich

    wenn du also weißt wieviele kanäle du haben willst, dann kannst du gucken was für ein interface du haben möchtest. dazu das forum hier: klick mich auch

    alles klar?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.01.08   #3
    hast du schon meinen Grundlagenartikel gelesen (Link in meiner Sig, bitte auch bzw. vor allem die Ergänzung lesen, weil aktueller)?
    Kurz gesagt: Zum recorden benötigst du eigentlich gar kein Mischpult, sondern im Grunde nur eine entsprechende Soundkarte. Weil es geht ja nur darum, die Signal in den Rechner zu bekommen; "mischen" und bearbeiten passiert dann ja per Software im PC.
    Falls ihr aber eh ein Mischpult für den Probereaum oder kleine Live-Auftritte benötigt, kann es sich lohnen, ein Mischpult mit itegrierter Sounkarte zu kaufen (z.B. Alesis Multimix oder Phonic Helix).
     
  4. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #4
    erstmal danke für die schnelle antworten
    also ich wollte mir ein "Allround-Gerät" holen also wen ich ein Mischpult auch gut für Live auftritte nutzen kann umso besser. Ich lese auch oft das bei manch Mischpult auch ne externe Soundkarte bei ist. Das würde mir sehr endgegen kommen weil ich ne uralte Soundkarte habe. Ich besitz im moment nur ne Gitarre einen Verstärker und ein Effektgerät. Da wollt ich fragen ob ich die alle dan mit dem Mischpult kombinieren kann.
    und wegen den Drums. Also ich hab das mit dem recording so verstanden das es mit den mics zu tuhen hat die auf einmal laufen müssen also im momment wären das 8 micros für das Drumset. Ich will aber auch offen sein für erweiterungen in der Band also das ich mir nicht direkt ein neues gerät holen muss nur weil unser drummer nochn becken will.
    und ich denk mir das ich hinterher billiger und erst recht flexibler mit einem Mischpult, wo ne externe Soundkarte drin is, bin.Weil ich das dan ja bei jedem anschliessen kann.
    was meint ihr?


    ich hab was gefunden: http://www.musik-service.de/yamaha-mw10c-prx395755162de.aspx
    is das ding empfelenswert?
     
  5. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 27.01.08   #5
    eher nicht. wenn du davon sprichst, dass dir 8 mikrofone nicht reichen werden (wobei das nen bissl dauern dürfte), schon gar nicht.
    du musst bedenken, dass mikro-eingänge meist xlr-anschlüsse sind, d.h. die schwarzen runden dinger oben links bei deinem verlinkten mischpult. davon gibs bei deinem yamaha also gerade mal 4. dir wären ja aber laut eigenen aussagen nicht mal 8 genug.

    ich würde dir 8 eingänge empfehlen, die für deine zwecke dicke ausreichen denk ich. bis du soweit bist, dass du ein schlagzeug mit mehr als 8 mikros abnehmen möchtest, dauerts noch ne weile, glaub mir. du wirst mit 8 mikros schon deine probleme haben.

    hier nun ein paar vorschläge:

    - du holst dir ein mischpult mit 8 mic-in's und integrierter soundkarte (=integriertem audio-interface), was du für live und recording einsetzen kannst (sogar beides gleichzeitig):
    helix board 18
    multi mix 16 was es aus mir unerklärlichen gründen bei so manchem händler nicht mehr gibt. die usb variante ist 200€ teurer

    - du entscheidest dich doch gegen nen mixer, weil du lieber erstmal recorden willst und das live-mixing kennern überlassen willst, du nimmst also "nur" nen 8-kanal interface:
    nette übersicht (da sind auch welche dabei, die man erweitern kann --> mehr als 8 eingänge verfügbar)

    - das beste für dich wäre wohl ein erweiterbarer mixer mit integriertem interface. da ich sowas aber nicht kenne, hab ich noch nen mixer mit integriertem interface, der 16 mic-eingänge parat hat: helix board 24 mkII

    jetz alles klar?^^
     
  6. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #6
    also das Phonic Helix Board 18 Firewire MK II:
    http://www.musik-service.de/-prx395758332de.aspx
    sieht schon net schlecht aus
    aber was is mit dem hier:
    http://www.musik-service.de/yamaha-mg-166-usb-prx395760071de.aspx
    das hat 10 mic eingänge und is noch billiger

    und achja wieso muss man soviel drauflegen wen man usb statt firewire haben will?
    achja kann man net einfach n kabel dazwischenschliessen damit man mit nem firewire mischpult an n usb port kann?
    zb: http://www.2-tech.de/images/products/product_img_138_01.jpg
     
  7. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #7
    Ein Unterschied z.B. ist, dass du beim Yamaha nur die Stereosumme digital in den Rechner bekommst, beim anderen dagegen die 18 Einzelkanäle alle getrennt.

    mfg
     
  8. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #8
    aber lohnt sich das nur dafür dann 240€ mehr zu zahlen?

    aber was ist mit dem firewire-usb adapter... geht das?
     
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #9
    Hängt vom Schwerpunkt des Einsatzes ab:

    - Einsatz hauptsächlich live und von diesen Liveauftritten einfache Mitschnitte, die keine besonderen Bearbeitungsmöglichkeiten erfordern -> dann tut es die Stereosumme im Rechner, viel anstellen kann ich mit der natürlich nicht mehr.

    - Einsatz auch für vernünftige Aufnahmen (auch live) -> dann muss ich unbedingt die Einzelspuren im Rechner haben, um sie individuell bearbeiten zu können.

    mfg
     
  10. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #10
    aber wozu brauch ich stereo eingänge?
    alle instrumente sind doch eigentlich mono und mit zb 2 Gitarren kann ich beide zusammen eigentlich doch auch so einstellen das es stereo ist oder?
    sry bin Gitarrist und die is mal meiner meinung nach mono ich hab vom rest NOCH keine ahnung
     
  11. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 27.01.08   #11
    stereo eingänge brauchst du bei nem mixer für sachen wie z.b. nen cd-spieler. da kannste zwischen den bands cd's einlegen, die dann das publikum hört. kennste sicherlich von konzerten. ich selbst brauch stereo eingänge momentan auch nich.

    also du müsstest mal sagen, was du machen willst. ob du bloß mitschnitte von irgendwas (live-auftritt, proberaum-session) machen willst, oder ob du nen ordentlichen demo song selbst produzieren willst.
    für ersteres brauchst du nur ne stereosumme (=2Kanäle im PC), für letzteres brauchst du jede einzelne spur (gitarre, bass, vocals, snare, bassdrum) im pc um diese bearbeiten zu können, denn das geht bei einer fertigen stereo summe, wo alle instrumente drauf sind, leider kaum.
     
  12. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #12
    also ich wollte ein Allroundgerät womit ich möglichst viel machen kann. also ich weis nicht was besser wäre die einzelnen sachen nacheinander aufzunehmen und dann zusammenzuschneiden oder im proberaum/liveauftritt zusammen aufzunehmen
    aber im großen und ganzen wollt ich schon sowas wie ein demo song zu machen
     
  13. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #13
    Na dann ist die Sache ja klar: Ein Gerät, bei dem alle Einzelspuren getrennt in den Rechner gehen wie die Helixboard-Serie von Phonic.

    Die Alesis-Multimixe sind da ungeschickt, weil die nach dem EQ und nach dem Fader erst den Wandler sitzen haben und das nicht umstellbar ist wie bei den Helixboards.

    mfg
     
  14. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #14
    gibt es sonst nichts billigeres als Phonic Helix Board 18 Firewire MK II ???
    also dafür müsst ich schon ne ganze weile sparen
     
  15. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #15
    Ich finde die Dinger SIND schon billig für das was sie bieten, verglichen z.B. mit Mackie - aber das ist halt auch ein Level höher.

    mfg
     
  16. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #16
    ich bin mir halt nicht sicher mir ein richtig teueres Mischpult zu holen komplett ohne Erfahrung
    also das wäre ja jetzt mein aller erstes Mischpult
     
  17. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #17
    Du musst dir halt darüber klar werden, was du genau brauchst:

    Wenn es um Auftritte geht, dann brauchst du ein Mischpult - ob das dann noch irgendwas digital in einen Rechner speisen kann ist dann Nebensache.

    Wenn du Aufnahmen machen willst, dann brauchst du ein externes Audiointerface und kein Mischpult.

    Wenn du beides machen willst dann wäre ein Helixboard geeignet. Da es gleichzeitig Mischpult UND mehrkanaliges Audiointerface ist kostet es natürlich auch mehr als die beiden oben genannten Varianten.

    mfg
     
  18. Mangadragoon

    Mangadragoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.08   #18
    ja ok dan werd ich wohl auf das Phonic Helix Board sparen

    thnx nochma für die antworten
     
  19. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 27.01.08   #19
    @rumbaclave: wieso ist es ungeschickt nur post fader zu arbeiten (alesis multimix). klar is ne auswahl zwischen pre- und post-fader besser, aber du kannst doch einfach die eq's unberührt und den fader auf +0 db lassen und schon hast du das eingangssignal.

    @mangadragoon: es kommt drauf an, wie ernst es dir ist. wenn du einfach mal was zum aufnehmen haben willst, geht es günstiger. wenn du aber von demo's sprichst, brauchst du was vernünftiges. und natürlich ist es besser die spuren einzeln im pc zu haben. du kannst die doch dann alle einzeln bearbeiten.

    was sich garantiert nicht lohnt, ist sich etwas günstigeres zu kaufen, weil es dir zuviel geld erscheint (also in diesem fall nicht). wie vom vorposter erwähnt sind die genannten boards schon die untere grenze, bietem aber zudem genug (einfach testberichte lesen). mach nicht den selben fehler wie ich und kauf immer nur das billigste, du wirst eh nur am nachkaufen sein. spare fein und werd glücklich!

    ich weiß wie einem am anfang die preise erschlagen, aber du wirst uns für unsern rat dankbar sein^^
     
  20. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 27.01.08   #20
    Ja klar - in einer studioähnlichen Situation kann ich das so machen, aber einen richtig guten Livemitschnitt bekomme ich so nicht hin. Wenn ich mir schon ein Mischpult MIT mehrkanaligem Audiointerface kaufe, dann wollte ich diese Möglichkeit nicht missen, bloß weil Alesis den Abgriff für die Wandler an einer meiner Meinung nach unsinnigen Stelle platziert hat.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping