Abspielen von midis am laptop

von Amigocharlie, 04.06.08.

  1. Amigocharlie

    Amigocharlie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Hallo
    Brauche Hilfe wegen Abspielen von Midis.
    Bin schon seit mehreren Jahren als Alleinunterhalter unterwegs. Anfangs habe ich es so gemacht das ich ein gerät hatte mit dem ich midis auf ´MD aufnahm , meinen Text ausdruckte und live dazu sang, was den Leuten gut gefiel. Mit der Zeit wollte ich was neues probieren und kaufte mir ein board yamaha psr 3000 da ich früher schon orgel spielte und ich dachte es wäre kein Problem mehr. Doch da ich Beruflich sehr viel unterwegs bin kam ich fast nicht mehr dazu zu üben und lies nur die midis über mein Keyboard abspielen was mir nun zu blöd geworden ist da es ja beschiss ist. Nun bin ich auf der suche wie ich am besten meine midis abspielen kann und dabei auch meinen Text lesen kann. Ich dache an einen Laptop damit ich über laptop meine files abspielen kann. kann mir jemand helfen was für einen Laptop ich mir kaufen soll und vor allem was für eine soundkarte brauche ich dabei. Oder hat mir jemand eine andere Idee wie ich das machen könnte.
    Gruss Charlie
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 04.06.08   #2
    Schau dir mal die PC-Live-Player von Midiland an. Vielleicht ist das in Verbindung mit der optionalen PC-Live-Player-Software ja eher etwas für dich.
     
  3. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 04.06.08   #3
    eine Variante wäre folgende;
    Falls du den Laptop lediglich als Midi-Maschine mit externer Klangerzeugung nutzen willst, reicht ein z.B. ein alter Pentium mit 400Mhz dicke aus. Dazu ein einfaches USB-Midi-Interface und als Software beispielsweise Cakewalk.
    Hier hast du die Funktion einen Midi-File mit Texten zu hinterlegen die dann zusammen mit dem Midi-File punktgenau angezeigt werden.

    Dazu brauchst du einen externen Klangerzeuger der die vom Laptop kommenden Midi-Daten in Sounds umwandelt. Hier entscheidet dann dein persönlicher Geschmack und dein Geldbeutel. Für reine Midi-Files sollte ein alter Roland Sound-Canvas ausreichen. Die klingen recht ordentlich und sind speziell auf das abspielen von Midi-Files ausgelegt.

    Vorteil: Alles in allem wäre das in meinen Augen die sicherlich günstigste Variante.
    Nachteil: Du musst hergehen und bei jedem File (sofern das nicht bereits so programmiert wurde) mit den Texten bearbeiten.
    oder du machst es wie bisher: Texte ausdrucken und fertig ;)


    Die zweite Möglichkeit wäre ein leistungssarker Laptop, ebenfalls mit einer Sequenzer-Software und entsprechender Synth-Software die den oben erwähnten externen Klangerzeuger IN deinen Rechner holt.
    Was du dann allerdings für ne Rechenleistung brauchst, und welche Sound-Software am besten geeignet ist, ist nicht meine Baustelle ... bin eher der Hardware-User ...

    Es sollten aber doch einige User hier an Board sein, die dir hierzu sicherlich einige Tipps geben können.

    Ring frei :)

    Grooves,

    Mig
     
  4. Amigocharlie

    Amigocharlie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #4
    Kann mir vielleicht jemand über den Ess m Blaster-2 was sagen. Bühnentauglich oder nicht
     
Die Seite wird geladen...

mapping