Addictive Drums - Begriffserkärung

von MarkusKl, 07.08.07.

  1. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem Addictive Drums gekauft und kann mit einigen Begriffen nichts anfangen. Vielleicht ist ja ein Drummer so nett und erklärts mir :)
    Es geht um folgende Begriffe:
    - Snare Shallow Rimshot
    - Hihat closed pearl
    - Hihat closed shaft
    - Hihat closed bell
    - Cymbal choke (Ton abwürgend?)

    Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Openhit und Rimshot?

    Gruß Markus
     
  2. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 07.08.07   #2
    Hi, bin zwar kein Drummer aber vielleicht kann ich dir so helfen:

    Shallow: "flach" bzw. "seicht" angeschlagen (Würde zumindest vom Englischen her Sinn machen!)
    Pearl: Mehr mittig gespielte HiHat: Mit Viel Stick und viel HiHat quasi!
    Shaft: Am Rand gespielte HiHat: Stickspitze und HiHatrand!
    Bell: In der Mitte "von Oben" gespielt, ebenfalls HiHat

    Finde man hört halt schon nen Unterschied!

    Choke is ganz einfach: Das siehst du wenn der Drummer z.B. nen Becken anschlägt es aber mit der Hand danach abdämpft! Das kannste in Addictive klasse programmieren: Becken anschlagen und dann entsprechend ne 4tel Note oder ne 8tel Note später nen "Choke" für das Cymbal setzen! Schon hört das Becken auf zu klingen! Manchmal wird auch noch schneller abgedämpft, jenachdem!

    Rimshot: Schlägt man auf die Mitte des Fells und schlägt gleichzeitig mit dem anderen Ende des Sticks auf den Rand, hört man einen Rimshot!
    Open Hit sollte dann das Gegenteil sein, würd ich jetzt mal tippen!

    Vielleicht kann nen Drummer oder so mehr Details geben :D Hab mein bestes getan ^^
     
  3. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 07.08.07   #3
    Hey,
    Das ist ja schonmal nicht so eindeutig...
    Rimshot an sich wurde ja schon gut und richtig von BlueChaoz erklärt!
    shallow=seicht! Vielleicht ist das wirklich ein etwas leiserer Rimshot!

    Wie hört sich der Sound denn an?? Oder hört man nur ein *click*? Vielleicht ist auch der "Sidestick" gemeint!

    Mmmh ein gute Frage!! Beschreib doch mal den Sound! Lauter oder leiser als Shaft und Bell Sound?? Höher? Durchsetzungsfähiger??

    Das ist ein HiHat Sound den man mit der "Schulter" des Sticks spielt! So würde ich das jetzt interpretieren!
    [​IMG]

    Der Sound wird mit dem "Tip" vom Stick gespielt und man schlägt in die Mitte der HiHat!!
    [​IMG]
    Dadurch entsteht ein hoher glocken-artiger HIHat Sound! In der Mitte von Becken gibt es immer eine Bell (Glocke)
    [​IMG]

    Das hast du ja schon selber gut erkannt. Und BlueChoaz hats nochmal wunderbar erläutert!

    Rimshot ist ja nur klar!
    [​IMG]

    EIn Open Hit ist einfach ein offener Schlag ohne irgendwelchen Kram. Ein einfacher "normaler" Schlag mit dem Tip auf die Fellmitte!



    Es wäre echt super, wenn du die Sound der HiHats Shallow Rimshot mal ein wenig beschreiben könntest!
    Es ist nämlich schwierig, dass zu erklären, wenn diese Wörter in der "Schlagzeug-Sprache" gar nicht benutzt werden!

    Versuch einfach mal ein paar Infos zum Sound zu geben!
     
  4. MarkusKl

    MarkusKl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 07.08.07   #4
    Wow, schonmal vielen Dank euch beiden :great:
    Das erklärt schon eine Menge. Dem Wunsch nach einem Soundsample trage ich natürlich Rechnung.

    Bitte schön: Sondsample Addictive Drums
    Aufbau des Samples:
    Es sind immer 4 Schläge in der Reihenfolge:
    1. Snare Rimshot
    2. Snare Openhit
    3. Snare Shallow Rimshot
    4. Snare Sidestick
    5. Snare Shallow Hit
    6. HiHat Pedal Closed
    7. HiHat Closed Pearl
    8. HiHat Closed Shaft
    9. HiHat Closed Bell

    Natürlich höre ich den Unterschied der verschiedenen Sounds. Mich interessiert aber was die einzelnen Bezeichnungen bedeuten. (Ich hasse es, etwas nicht zu verstehen/wissen :rolleyes:)

    Gruß Markus
     
  5. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Das mit der Terminologie ist ja immer so eine Sache. Zum einen verändert sie sich im Laufe der Zeit (früher: bassdrum-heute: Kick). Zum anderen gibt es gerade bei Software-Instrumenden keine festen Regeln, da die Sounddesigner häufig zu eigenen Wortschöpfungen neigen, um ihre Kreation entsprechend zu kennzeichnen.

    Ein Großteil der Begriffe wurde ja schon richtig interpretiert. Was den "Shallow Rimshot" angeht würde ich nach dem akustischen Eindruck auf einen Schlag tippen, der den Hauptakzent auf den Rimshot legt, das Fell dabei aber "oberflächlich" mit angesprochen wird (Im Gegensatz zum "Rimshot", bei dem du den Fellschlag gleichberechtigt mit einem Kantenschlag verbindest) :screwy:

    Was die HH angeht ist die Sache klar:

    HiHat Closed Pearl: Das Becken wird mittig mit der Stockspitze ("Tip") angeschlagen. Der Klang ist klar und punktuell.

    HiHat Closed Shaft: Die geschlossenen Becken werden mit der dickeren Stickseite angeschlagen. das gibt einen splashigen, verzogenen Sound, der sich breiter durchsetzt.

    HiHat Closed Bell: In diesem Fall wird die "Glocke", also die Erhöhung in der Mitte angeschlagen. Klingt eben "glockenähnlich", ebenfalls punktuell, aber durchsetzungsfähiger als "Pearl".

    Was die Snare angeht ("Shallow" und "Open" Hit), könnte man das wirklich mit der realen Spielweise beschreiben. Es macht beim Spielen einen Unterschied, ob du du den Schlag auf der Fell(-oberfläche) liegenlässt (nicht verwechseln mit "abstoppen") oder ob du den Stick locker aus dem Handgelenk "rebounden" lässt. Das wäre mein Vorschlag.


    Im Zweifelsfall gilt aber: Einfach hören und entsprechend aussuchen :great:


    Grüße vom Clooney
     
Die Seite wird geladen...

mapping