Akkordkürzel und dazugehörige Akkorde

von music4u, 29.01.06.

  1. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 29.01.06   #1
    Hallo,
    habe ein Problem, und zwar weiß ich bei einigen Akkordkürzeln nciht, wie man die dazugehörigen Akkorde bildet. Hoffe mir kann hier jemand helfen.
    Hier die Akkorde, die ich nicht verstehe: Akkorde mit einem Schrägstrich z.B. A/C#
    Asus2
    Dadd9

    Danke schon mal an alle, die mir weiterhelfen können.
     
  2. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 29.01.06   #2
    Erstmal willkommen hier im Forum :)

    Akkorde mit einem Schrägstrich bedeuten folgendes:

    "rechte Hand" / "linke Hand"
    Mit der rechten Hand wird z.B der Akkord A gespielt und mit der linken Hand ein akkordeigener Ton (statt dem Grundton). Hier z.B. Cis. Klingt halt ein Bischen interessanter.

    Für alle übrigen Akkorde empfehle ich dir das hier.

    Schönen Abend noch,
    Markus
     
  3. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 30.01.06   #3
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe.:)
     
  4. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.01.06   #4
    naja... also ICH kenn das so, dass nach dem Schrägstrich der Basston steht.
    d.h. in deinem Fall spieltst du A-Dur und im Bass ist ein Cis.
    klärt mich auf wenn ich falsch bin
     
  5. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 30.01.06   #5
    Bist du nicht, das ist richtig. Wie das auf die Hände verteilt ist, ist wieder ein anderes Thema. Wenn du begleitest, klar, dann links rechts. wenn du aber auch Solo spielst, dann werden Akkord (bzw. Teile davon) und Basston mit der linken Hand gespielt. Dieser ominöse fremde Basston muss übrigens auch nicht akkordeigen sein, z.B. C/D.
     
  6. d135-1r43

    d135-1r43 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 30.01.06   #6
    Ich kann Metus bestätigen. Da heutzutage keiner mehr nach beziffertem Generalbass spielen kann wird in der modernen Notation der Basston mit einem Schrägstrich drangehängt. Bei A/C# ist das also ein A-Dur-Sextakkord.

    Der Experte achtet dann besonders darauf, dass er die Terz in den übrigen Stimmen nicht verdoppelt und dass er keine Quintparalellen spielt. :)
     
  7. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 30.01.06   #7
    bah, hör mir auf mit dem scheiß, ich erkenn das bei tonsätzen nie :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping