Aktivboxen für Multi-Effektgerät

von x-Riff, 14.07.08.

  1. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Hallo,

    habe einen Korg Ax 1500 und möchte mir dafür Aktivboxen zulegen.
    Möchte parallel dazu über meine Anlage eine CD einlegen und dann dazu Gitarre düdeln können.
    Das alles bei moderater Zimmerlautstärke.

    Habe mich mal umgeschaut, blicke aber weder bei den Wattzahl-Angaben durch noch bei sowas wie Tauglichkeit für diesen Bereich. Bin auch nicht sicher, ob der Korg nicht schon ein stärkeres Signal ausgibt als beispielsweise eine Mini-Disk oder ein CD-Spieler.
    Ich brauche nicht wirklich einen Monstersound oder eine Rauminstallation, aber es soll schon gut klingen.

    Kann mir da jemand einen Tipp geben?
    Würde nur im Notfall mehr als 50 € ausgeben wollen.

    Vielen Dank,

    x-Riff
     
  2. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 14.07.08   #2
    Ich nutze diese kleinen aktiven Speaker inkl. Subwoofer, und die rocken echt ordentlich. Problem: Man bekommt sie neu nicht mehr. Mußt mal bei ebay die Augen offen halten. Wichtig dabei ist, dass du die aktive Version erwischt, da es auch passive Varianten davon gibt.

    http://www.amazon.de/JBL-Control-MEDIA-WH-Lautsprecherpaar/dp/B00008CPRU

    damit du ungefähr hören kannst, was da rauskommt, kannste dir mal folgendes Video ansehen. Das Gitarrensignal wird in dem Film nur über die passiven JBLs ausgegeben (die kleinen Speaker neben dem Monitor).

    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=1333



    btw.
    Glaub mir, du kannst deine Nachbarn schon derbe damit ärgern.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.07.08   #3
    dafür reicht dir eigentlich jedes x-beliebige heim-kino-dolby oder PC-Boxen-System
    klang ist wie zu erwarten mit sicherheit nicht optimal, aber zweckdienlich.

    eine andere variante wäre der Tascam Guitartrainer GT1,den man überall für ca. 70 euro bekommt.
    hat ein CD-Laufwerk, stimmgerät, metronom, verschiedene zerrsounds und ein paar effekte.
    du kannst die cd-geschwindigekeit ohne tonhöhenveränderung verringern, ist ideal um sich komplexe oder schwierige parts rauszuhören. das ganze via kopfhörer oder eben wieder über die bereits angesprochenen boxen. ich denke, damit kommste langfristig sogar weiter.
    mach jedenfalls tierisch spass das teil:great:
     
  4. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.07.08   #4
    Glaub mir - das will ich gar nicht ... ;)

    Vielen Dank für Deinen konkreten Hinweis - mit 20 Watt RMS habe ich jetzt immerhin schon einen Anhaltspunkt - und JBL wäre als Firma schon eine erste Anlaufstelle.

    Lange suchen wollte ich eigentlich nicht - also jedenfalls nicht so ebay-mäßig.
     
  5. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.07.08   #5
    Hi,

    kurze Rückmeldung in meinem Fall:

    Habe mir alle Hinweise zu Gemüte geführt und durch den Kopf gehen lassen, war im Musikladen meines Vertrauens, mir verschiedene Varianten angeschaut - unter anderem die mit dem Mischpult - und bin jetzt vollkommen zufrieden mit meiner Lösung:
    ein gebrauchter peavy Micro Bass mit 20 Watt, über den es sowohl mit als auch ohne Korg richtig Spaß macht - ohne Korg war ich von der Dynamik und Direktheit begeistert und mochte gar nicht mehr aufhören.

    Habe auch schon über meine Anlage ne CD laufen lassen und dazu gedudelt - ganz wunderbar.

    Vielen Dank an alle Hinweis- und Ratgeber!

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping