aktive EMG's in lespaul

von lars1500, 22.01.07.

  1. lars1500

    lars1500 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    moin,
    ich hab vor, mir eine günstige lespaul kopie zu kaufen, und diese dann mit neuen pickups zu bestücken.
    Ich denke da an Pickups von EMG - entweder aktive oder passive.
    Da ich jedoch nicht so große Ahnung von der Materie hab, frag ich nun euch.
    Wisst ihr wie man aktive Pickups in ne les paul einbaut (auch wegen bateriefach und so) oder wo man einbauanleitungen herbekommt? oder doch lieber passive pickups einbauen?
    wie siehts mit einer kombination zwischein aktiven und passiven pickups aus, also bridge aktiv und neck passiv, oder umgekehrt?
    jo, danke schonaml im vorraus!

    lars
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.01.07   #2
    ne einbauanleitung is bei den pickups dabei, is auch kein problem. die batterie passt ins e-fach. ob du aktive oder passive willst, hängt davon ab, was du für nen sound willst. wenn du emgs nur willst, weil emg drauf steht, rate ich dir, die teile vorher irgendwie in ner anderen klampfe zu testen. manche lieben sie, andere hassen sie. n mittelding gibts da irgendwie nich.
     
  3. lars1500

    lars1500 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #3
    hi evil,
    also was den sound angeht will ich schon was härteres spielen.
    ich spiele hauptsächlich melodic death metal mit meiner gitarre, im stil von CoB oder InFlames
    hab deswegen eben an die Kombination aus emg85 und emg 81 gedacht.
    oder passiv mit nem emg hz h4.
    evtl. auch nur den aktiven emg 81er in verbindung mit nem passiven, blos geht diese aktiv-passiv-kombi eingentlich?
    thx
     
  4. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 22.01.07   #4
    Was verstehst du unter "billig-Kopie"???
    Wenn du so eine für 100 € kaufen willst, dann sage ich dir: Lass es.
    Den Ton macht nicht nur der Tonabnehmer, sondern ist das ein Zusammenspiel von Holz, Tonabnehmern, Verarbeitung usw.....
    Eine Gitarre aus Sperrholz mit EMGs klingt garantiert nicht wie In Flames oder so.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.01.07   #5
    harte sachen kannste auch mit nem 5 euro noname pickup von ebay spielen. es kommt auf den sound an, nich auf den output. ich persönlich find den emg81 für zerrsounds ziemlich ungeeignet. mag den sound einfach nich. clean find ich das teil recht nett. guck mal in den pickup beratungsthred, da werden sie geholfen.
    und ja aktiv/passiv geht, musst nur gucken dass du jeweils das richtige poti benutzt. aktive emg brauchen 25k, passive im normalfall 500k.
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 22.01.07   #6
    Tja, auch bei harten Sachen sollte etwas Transparenz da sein und da unterscheidet sich der 5 EUR Pickup von einem gutem PU.
    Und der EMG 81 hat nicht sehr viel Output, viele passive PU haben deutlich mehr.
    Interessant, die meisten denken genau anders. Ich mag beides :)
     
  7. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 22.01.07   #7
    Jup muss dir da zustimmen. Schlechte PUs + viel Zerre (+evtl schlechte Gitarre) = Pfeifkonzert bis zum abwinken. Gute PUs definieren sich über mehr als nur den Sound. Mit sehr mikrophonischen PUs (weil z.B. schlecht gewachst, zu locker gewickelt) ist da nicht viel mit High-Gain ;)

    Die EMGs haben im Endeffekt so einen recht hohen Output, weil man sie wesentlich näher an die Seiten schrauben kann. Da sie aktiv verstärkt werden, brauchen sie nicht so starke Magneten um ein angemessenes Ausgangssignal zu bekommen. Ergo ist das Magnetfeld schwächer und beeinflusst die Schwingung der Seiten nicht so sehr. Man kann die PUs also näher ran schrauben ohne negativen Effekt, was dann im Endeffekt zu einem relativ hohem Output führt.
     
  8. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 23.01.07   #8
    für mich klingen "EMG gitarren" alle gleich ^^
    sry das musste ich mal loswerden
     
  9. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 23.01.07   #9
    da muss ich dir wiedersprechen sebbo. meine Jackson RX mit EMG 60/81 klingt viel aggresiver als meine Paula mit EMG 89/81. ich spiel den 81 bei beiden jeweils für leads und rythmus. den 60 bzw 89 spiel ich bei cleans.

    spiel erst seit nem knappen halben jahr emgs, und ich muss sagen ich liebe sie. :cool:
     
  10. killertomate

    killertomate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    864
    Erstellt: 23.01.07   #10
    Also ich habe in meiner PRS seit ca. 1 1/4 Jahr das EMG "Zakk Wylde Set" (EMG 81 & 85) drin - und habe es wirklich nicht bereut.
    Hoher Output ohne Nebengeräusche - Ton für Ton, Note für Note kommt klar akzentuiert und differenziert rüber.
    Natürlich muß man den Klang der Pickups mögen - aber das ist wie bei so vielen Dingen: Wenn alle denselben Geschmack hätten, wäre es bald ziemlich trist auf dieser Welt.

    Ich habe sie damals getauscht, weil die PRS in Verbindung mit einem Hughes&Kettner Amp starke Nebengeräusche verursachte. Mittlerweile weiß ich, daß es am Amp lag - aber die EMGs bleiben trotzdem drin ...
     
  11. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 23.01.07   #11
    Das ist so nicht ganz richtig. Die EMG (aktiv) haben nicht nur schwache Magneten sondern auch wenig Wicklungen. Das Signal das die Spule erzeugt (Induktion) ist also sehr schwach und muss deshalb auch im PU verstärkt werden.
    Der Abstand zu den Saiten ist nur indirekt für das Output verantwortlich.
    Und wie schon gesagt ist es gar nicht so hoch, viele passive PU haben deutlich Mehr Output.

    Richtig ist das die Seitenschwingung weniger beeinflusst wird.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.01.07   #12
    ja das is natürlich klar, wollte damit eigentlich nur sagen dass nich auf jedem metal pu emg drauf steht. mal abgesehn von feedback und brummen müssen billig pickups aber nich zwangsläufig schlecht klingen. die alten aus meiner yamaha waren vom sound her gar nich mal so übel, hatten aber mords feedback...
     
  13. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 23.01.07   #13
    Tja, das liegt dann wohl eher an Deinem Gehör und nicht an den EMG Pickups. :great:
     
  14. escapeartist

    escapeartist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    138
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.01.07   #14
    würde es sich nun lohnen in meine 330€-teure epiphone lpstudio emgs oder andere pus einzusetzen?...also ich hab das alles ja mitbekommen dass nicht nur die pus den sound ausmachen - ist ja auch klar - aber ich bin halt mit dem sound unzufrieden und mir relativ sicher dass es die pus sind die mich stören(nebengeräusche, sound). naja ich hab dann eben die emg 81 und emg 60 bestückung angespielt und die taugt mir vom sound her schon ziemlich. ich müsste ja nicht genau diesen sound hinbekommen nur etwas in diese richtung. macht da ein umbau gerade auf emgs sinn oder sollte ich bei dem etwas niedrigerem wert der gitarre vielleicht billigere pus ausprobieren? oder gleich ne neue gitarre?
     
  15. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 23.01.07   #15
    also ich hab ne epi LP std mit emgs (89/81) un der sound is einfach nur geil. gefällt mir sehr gut im gegensatz zu den originalen pickups... hab in der richtung auch shcon viel ausprobiert... hatte gibsons, duncans, dimarzios und dann wieder die originalen drinne. aba keine kombi der pickups hat mich so überzeugt wie die emgs. :great:
     
  16. lars1500

    lars1500 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #16
    also,
    danke nochmal für eure antworten.
    hab mich noch nicht entschlossen welche PUs ich einbaue.
    Aber die SoundSamples der aktiven EMGs sind nicht schlecht.
    tendiere also zu den aktiven.
    thx
    lars
     
  17. escapeartist

    escapeartist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    138
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.01.07   #17
    also heißt das ich mach dann im prinzip nicht so viel falsch? beruhigend isses ja schon dass ich wenigstens nicht der einzige bin der auf solche ideen kommt:D
     
  18. angelofdeath666

    angelofdeath666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.16
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    4.262
    Erstellt: 24.01.07   #18
    man muss den sound halt lieben. und ich hab mich einfach verliebt. hab noch eine gitarre die ich umrüsten will, aber dafür hab ich zur zeit noch kein geld...
     
  19. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.01.07   #19
    aber dir is schon klar dat deine gitarre dem auch einigermaßen enstsprechen sollte oder? also mit ner 150 euro sperrholzkpoie wird da nix dolles draus
     
  20. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 24.01.07   #20
    Ich selbst spiele auch eine "Epiphone LesPaul Custom" mit aktiven EMG-Tonabnehmern. 85-Bridge & 81-Neck :great: (Bild im Anhang)
    Der EMG-Sound war am Anfang etwas gewöhnungbedürftig, aber mittlerweile kann ich mir diese Sounds nicht mehr wegdenken. Obendrein bieten die aktiven EMGs noch diverse Vorteile passiven Tonabnehmern gegenüber, die dem ein oder anderen sehr gelegen kommen dürften.
    ...aber den Sound muss man (wie schon so oft gesagt) lieben!

    Von dem Vorhaben eine wirklich billige LP-Kopie mit den EMG-Tonabnehmern "aufzurüsten" will ich allerdings auch nochmal abraten.
    EMGs (sowie auch Röhrenamps :rolleyes: ) sind keine Kläranlage!! 3€ ins Phrasenschwein
    Sofern die Basis nicht stimmt (und das tut sie in den ALLERMEISTEN Fällen bei Billig-Gitarren nicht), ist es egal was man tut. Es bleibt schlecht.
    Ein Trabbi mit Lamborgini-Reifen kann auch nicht plötzlich schneller fahren.
    Auto-Vergleich!! wieder 3€ ins Phrasenschwein
    In diesem Sinne; ab in die Rinne.
    gruß
    -yosh

    :screwy: Du? Der Einzige? :screwy:
    Also ich habe schon ungefähr Sechsundsiebzigmillionenachthundertfünfunfvierzigneunhundertzwölf LesPauls mit EMG's gesehen. Schau dir allein die Fiedeln von Zakk Wylde, Het Jamesfield, Körk oder Matt Heafy an.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping