Alleinunterhalter mit Workstation

von Jascha, 06.08.07.

  1. Jascha

    Jascha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.07   #1
    Hi,

    heute kam mir eine Frage in den Sinn und zwar hatte ich die Idee als Alleinunterhalter, noch zusammen mit einem Kollegen, also quasi als Dou aufzutreten.
    Kann ich das nicht mit einer Workstation, wie z.B. das MO8 von Yamaha machen?
    Ich würde dann einfach die Midi abspielen und so vorbereiten, dass der Gesang fehlt. Diesen würde mein Kollege dann singen und außerdem Stimmung machen.
    Also müsste ich mir doch nur Midis kaufen und ein MO8 haben...eine Anlage ist vorhanden und ein Mikrofon ebenso. Man ist natürlich nicht so flexibel wie mit der Begleitautomatik vom Tyros z.B., aber dadrauf kann man ja verzichten.
    Kann das so funktionieren wie ich mir das vorstelle? Warum gibt es nicht viel mehr Alleinunterhalter, das klingt doch alles recht einfach? Wieviel verdient man so ungefähr? Wo liegen die Probleme, dass das nicht viel viel mehr machen?

    Vielen Dank, Jascha
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 06.08.07   #2
    Von der technischen Seite her geht das am MO auf jeden Fall. Du musst eventuell die Program Changes nach deinen Wünschen anpassen, aber sonst sollte das kein Problem sein.

    Zu Alleinunterhaltern erlaub ich mir kein Urteil mehr ;). Ich persönlich spiel halt lieber in ner Band und MIDI-Files abspielen find ich eigentlich ziemlich langweilig (nen gewissen Anspruch hab ich ja schon (bitte nicht falsch verstehen, klar ist MIDIs bearbeiten etc. auch eine Riesenarbeit)).

    Gruß,
    Max
     
  3. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 07.08.07   #3
    Das Problem ist, dass der doofe Kunde nach 20 Jahren diese Verarschung erkannt hat. 80% der Hochzeiten, Geburtstage, Jubilaene, Betriebsfeste werden heute daher mit einem DJ bestritten. Da ist nicht nur das Halbplayback perfekt sondern auch der Gesang. Und das Repertoire riesengross.
    Die Schiene laeuft also nicht mehr so richtig.
    Da musst du dir sehr viel mehr einfallen lassen.
    In Italien wird das momentan sehr gut gehandelt. Der Alleinunterhalter bietet Live Songs, eine lustige Karaokeshow und als drittes Element DJ Funktion.
    So etwas hat Zukunft . Der reine Alleinunterhalter nicht mehr.
    Viele Gruesse
     
  4. Jascha

    Jascha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #4
    danke für eure antworten...
    okay, ich denke ich werde ein gesamtkonzept anbieten mit allem entertainment an einem abend was mach so brauch...
    je nach anzahl meiner leute muss ich die gage dann natürlich teilen, aber generell, wieviel bekommt so eine truppe denn ungefähr am abend? mich interessiert das, sagt bitte auch aus welchen gebieten ihr aus deutschland kommt...vielen dank
    mfg, jascha
     
  5. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 10.08.07   #5
    Prinzipiell funktioniert das so und es gibt tausende Alleinunterhalter, die das genauso machen. Allerdings hat darunter auch der (ohnehin schon schlechte) Ruf der Alleinunterhalter gelitten. Siehe auch das Posting von richy ("...Verarschung..."). Ich sehe es zwar anders, aber eine Diskussion darüber hat schon manches Forum gefüllt. Jeder soll seine eigene Meinung haben dürfen.

    Tatsache ist aber, dass sich die Alleinunterhalter heute etwas einfallen lasssen müssen, um am Markt bestehen zu können und sich von der breiten Masse abzuheben. Da hat richy vollkommen Recht.
    Die "italienische Idee" ist eine Möglichkeit. Ein Kumpel von mir arbeitet genau so schon einige Jahre mit erstaunlichem Erfolg. Er ist musikalisch und gesanglich eigentlich... ziemlich... naja... ;)
    Aber er ist ein Entertainer mit ständig neuen Ideen, wie er das Publikum einbezieht und aktiviert. Das kommt gut an.

    Trotz perfekter Midifiles, Karaoke und DJ-Element darf man aber den Vorteil einer Begleitautomatik nicht übersehen: Die Flexibilität.
    Bestimmte Sachen, die gerne auch z. B. von der Hochzeitsgesellschaft organisiert werden (z. B. Tanzspiele) und bei denen erwartet wird, dass der Musiker mitspielt, funktionieren nur gut mit einer Begleitautomatik.

    Und was machst Du dann dabei? Nur dabeistehen und so tun als ob? Das wäre dann wirklich das, was richy oben geschrieben hat.

    Ein guter(!) Alleinunterhalter wird in BaWü für 5 Stunden nicht unter 500 € zu bekommen sein. Jede weitere Stunde 80 €.
    Ein (richtiges) Duo kostet so ab 600 € plus 100 € je weitere Std.
    Evtl. kommen noch Anfahrt usw. dazu.

    Der Markt ist aber ziemlich abgegrast. Das wird nicht einfach.
    Viel Glück!:great:
     
  6. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 10.08.07   #6
    Ich weiß nicht...., der MO kann bei aufwendigen Midifiles schon sehr schnell an seine Polyphonie-Grenze kommen. Besser wäre hier der Motif ES, Motif XS, S90 ES oder ein PSR-S900.
    Vielleicht noch der Hinweis, dass Yamaha auch sehr preisgünstig (ca. 5,50 Euro) qualitativ hochwertige Midifiles in ihrem Yamaha-Download-Shop anbietet.

    Viele Alleinunterhalter gehen sogar nur noch mit Karaoke-DVD´s und einem Leppi zum Gig, dass wäre vielleicht auch eine interessante Variante für dich, denn diese DVD`s klingen oft authentischer als Midifiles.

    Wichtig allein ist doch, dass du das Publikum unterhältst und in deinen Bann ziehst.

    Die oben beschriebene Verars...e, kann sich natürlich auch Nachteilig auswirken. Wenn du so arbeiten willst, dann sei ehrlich, stimme dein Auftritt dahingehend ab und sei lieber mehr Entertainer als Musiker.
    Es nimmt dir keiner übel, wenn du Karaoke oder Midifiles verwendest, aber dann zeigt dass auch und stehe dazu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping