Allgemeine Frage zu Mischpulten und Kopfhörern

von emba, 14.01.06.

  1. emba

    emba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #1
    hi,

    erster post *prost*

    ich habe vor, mir für meine band ein neues mischpult zu kaufen (UB1832FX von Behringer http://www.behringer.com/UB1832FX/index.cfm?lang=ger). Dazu noch einen ordentlichen Kopfhörerverstärker, damit das proben ohrenfreundlich wird (http://www.behringer.com/HA8000/index.cfm?lang=ger).

    damit aber jedes mitglied ein individuell abgemischtes singnal bekommt, muss das eingesetzte mischpult natürlich auch am besten 5 getrennte signale an die direct inputs des kopfhörerverstärkers ausgeben können. die frage ist nur, ob das behringer pult das kann?!?! wir sind 5 mitglieder, jeder geht in das pult stero rein und soll dann auf seinem kopfhörer ein eigens abgemischtes signal bekommen (quasi eigene profile, wie: nur drums/gitarre, drums/git/vox, nur vox). habt ihr erfahrung mit diesen komponenten? könnt ihr mir in diesem preissegment andere geräte empfehlen? wir benötigen etwa 8 eingänge am pult (inkl. gesänge) und mind. 5 kopfhöreranschlüsse am kopfhörerverstärker

    thx&greez
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Das kann das Pult so nicht. Mit ein bisschen tricksen geht ein Kompromiss, der euch aber wohl nicht wirklich zu frieden stellen wird.
     
  3. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #3
    danke für deine antwort!

    was wäre denn der trick?
    hast du selbst dieses mischpult, oder warum bist du so sicher?

    greez
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.01.06   #4
    Main Links, Main Rechts, Sub Links, Sub Rechts, AUX1, AUX2

    Da hast Du zwar 6 Ausgänge, aber dann kannst Du nichts mehr nennenswert mischen, dh. wenn am 1.Ausgang (zB Main Links = KH1) mehr Sound vom Eingang1(zb. Gesangsmikro)
    mehr Pegel gebraucht wird, hat das für die anderen Ausgänge, die viell. auch den Gesang auf dem KH brauchen, die gleichen Auswirkungen.

    Ideal wäre ein Mischpult mit 6 AUX-Wegen, die alle Prefader sein müssen.
    Das wird aber etwas teurer werden, fürchte ich...
    Müßte ich auch erst googeln...
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.01.06   #5
    Nein ich hab das Pult nicht selber.

    Ihr könntet 3 unabhängige Mixe machen.

    Mon + Aux1 + Main-Out.

    Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten um weitere zu erzeugen, allerdings werden dann Änderungen immer auch Auswirkung auf die andere Mixes haben.

    Wenn ihr 5 unabhängige Mixes wollt müsst ihr ein Pult kaufen, dass min 4 PreFader/PreEQ Auxwege hat. der 5. wird dann der Mainmix
     
  6. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #6
    kennst du ein solches pult?

    ein freund von mir meinte, mit dem ub1832fx wären mehrere mixes (>3) durch einbindung der subs (2 stck.) möglich???

    greez
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.01.06   #7
    Ja, aber nicht unabhängig von einander
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.01.06   #8
    Naja, Du kannst entscheiden, ob der Gesang mit auf die Subs gehen soll oder nicht, aber wenn Du ihn für den Main lauter oder leiser machst, wird er auch für die Subs lauter oder leiser....
    Ok, und wenn man die Mains nicht für was anderes braucht, reichen selbstverständlich 4 Pre-Auxwege, klar...
     
  9. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #9
    BIX THX euch beiden soweit!

    angenommen ich bräuchte folgendes setup:

    ein gitarrist und der drummer sollen einen eigenen mix bekommen (sub1)
    ein gitarrist soll seinen eigenen mix bekommen (sub2)
    die sänger und der bassist sollenen einen mix bekommen (main?)

    geht das mit dem behringer pult?
    ich weiß gar nicht, wo die ouputs für die subs herkommen sollen?!?!

    greez
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.01.06   #10
    Ausgänge sind auf der Rückseite...
    Aber ich glaub nicht so recht, daß das funktioniert, wie Du Dir das vorstellst. Der Gitarrist will aus seinem "Mix" vielleicht weniger Gesang als der Drummer - und das geht nicht, nur Gesang ja oder nein, Du kannst also die Signale nur dazuschalten oder vom Mix wegschalten.
    Schreib doch noch mal dazu, welcher Monitorweg welches Signal bekommen soll, vielleicht fällt mir ja doch noch was ein, obwohl ich's nicht glaube....
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.01.06   #11
    Drei unabhängige Mixe sind möglich über die 2 PreFader Auxe und über den Mainmix.

    Ihr sollte eucht aber noch ein Limiter für jeden Kanal zu legen, damit ihr euch nicht die Ohren wegblaßt wenn es mal ausversehen ein Feedback gibt.
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.01.06   #12
    Sorry! Boerx hat recht, ich hatte nicht an die beiden AUXe gedacht!
     
  13. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #13
    ok, ich versteh zwar immer noch nicht die durchführung des ganzen (ihr seid echte freaks), aber wenn es gehen soll, dann bin ich doch schon beruhigt. PA ist nicht meine stärke :)

    thx!
     
  14. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #14
    ok leute,

    ich bin ein stück weiter (auch mit meinem verständnis).
    der thomann support meinte, dass 3 mixe möglich sind, indem man die beiden auxe und den monitorkanal dazu nutzt. der main steht ja auch noch zur verfügung.

    das problem ist jetzt aber, wie ich das signal des aux1 bspw. auf 2 kanäle gesplittet bekomme, damit ich sie an den kopfhörerverstärker für 2 personen anschließen kann

    AUX1
    |
    |----------------> Kopfhörerverstärkereingang 1
    |----------------> Kopfhörerverstärkereingang 2

    gibt es solche klinkekabelpeitschen?
    ich vermute, die AUXe sind monoausgänge. ich hab nur angst, dass ich dann auf beiden kopfhörern nur links bzw. rechts ein signal bekomme

    greez
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 16.01.06   #15
    Dein Angst ist berechtigt. Nach dem was ich von dem Pult weiß, sind die beien Aux-Ausgänge unsymetrisch. Du bräuchtest also ein Kabel Mono-Klinke auf 2mal Stereoklinke.

    Ehrlich gesagt keine Ahnung ob das geht und ob es sowas gibt
     
  16. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #16
  17. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 16.01.06   #17
    Wenn man einen Mono Klinkenstecker in eine Stereobuchse steckt, hat man das Signal auf einem Ohr.
    Vorausgesetzt das Mischpult hat Klinkenausgänge, hilft dir das weiter:
    http://www.reichelt.de/->Suche->"NTA199"
    Und dann die da rein: (-> Suche->""NTA169")
    Dann mit STEREO Kabeln in den Kopfhörerverstärker und da jeweils einen Kopfhörer dran. Oder schau mal, ob der Kopfhörerverstärker einen 'Mono' Schalter hat. Dann den NTA169 vergessen und mit Mono Kabeln rüber. Und wenn er das nicht, aber 2 Klinken für r/l als Eingang hat, dann halt 3 von den NTA199 (kosten ja nix) und 4 Kabel...
    Jedenfalls hat der Versand die günstigsten Kabel (schau mal unter Unterhaltungselektronik->Musiker-Kabel). Ist aber nicht die beste Qualität, jedenfalls diese Adapter nicht.

    Also ich wüde mir bei Reichelt ein paar Meter Kabel und ein paar Klinkenstecker kaufen und das selbst löten... Aber die Möglichkeit hat leider nicht jeder.
     
  18. emba

    emba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #18
    das singal der AUXe ist mono. deshalb gehe ich davon aus, dass, wenn man eine stereo- (oder mono-) klinke da reinsteckt, welche die signale auf 2 monoklinke aufsplittet, die signale ordentlich hörbar (links/rechts) auf beiden kopfhörern ankommen?!?!

    greez
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 16.01.06   #19
    So ist es!
    Die AUXe sind mono und meist unsymmetrisch, in diesem Fall ganz sicher, Preisfrage...
    D.h., egal, ob Du eine Mono- oder Stereoklinke reinsteckst, bekommst Du ein Monosignal (auf einem Kanal) heraus und bei einer Stereoklinke ist das eben Links. Der rechte Kanal liegt entweder auf Masse oder hat gar keinen Anschluß in der Buchse.
    Wenn Du mit einem Lötkolben umgehen kannst, ist es kein Problem, Dir einen Y-Adapter zu Löten, 1x Monoklinke >>>2x Stereoklinke, bei den Stereos eine Brücke zwischen Tip und Ring (links & rechts). Du solltest diese Adapter dann aber wirklich nur für diesen Zweck verwenden und nicht mal bei Gelegenheit für irgendwas anderes, das könnte u.U. zu Problemen und Schäden am Eqipment führen...
     
  20. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 17.01.06   #20
    Der Behringer Kopfhörerverstärker hat als Eingang Mono Klinken und einen Mono Schalter. Da reicht dann ein Mono Y Adapterstecker völlig. Das sehe ich als die sinnvollste Lösung an, vorausgesetzt so ein Verstärker ist das.

    Wäre also gut zu wissen, was das für ein Teil ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping