Amateur Piano gesucht!(Kaufberatung)

von OptixPro, 13.10.06.

  1. OptixPro

    OptixPro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #1
    Guten Morgen,

    hab die Seite eben entdeckt, als ich bei google mal etwas rumgesucht habe..

    Nun, ich bräuchte ein DigitalPiano für zu Hause. Hab derzeit noch ein PSR3000-Keyboard von Yamaha, was aber im Bereich Piano für mich kein kompletter Ersatz ist :(

    Könntet ihr mir ein Piano empfehlen, was sowohl einen super Sound als auch gute Qualität hat?? (auf vielerlei Effekte kann ich verzichten. Eine Mischfunktion, sprich Piano+Streicher z.b., wäre eigentlich ganz in Ordnung). Ansonsten keine aufwändigen Sounds. Ein (oder mehrere) schöne Klavier-klänge langen vollkommen aus, evtl. noch ein paar Streicher sounds.. Wird, denke ich, in den meisten D-Pianos eh schon dabei sein?? :confused:


    Es soll jetzt kein Profigerät sein, einfach ein schöner Piano-Sound (Boxen sollten in dem Teil mit eingebaut sein!). Anschlagdynamik usw. sollte es natürlich auch haben!


    Preis.. ich denke nicht, dass es solche Dinger schon ab 100 Euro gibt, oder? Aber weit mehr als 700 Euro möcht ich vorerst nicht ausgeben - je billiger (aber auch noch gut) das Teil ist, desto besser!!


    Gruß,

    muss jetzt los. Kevin
     
  2. loudpipe

    loudpipe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    unterfranken, outbacks
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    176
    Erstellt: 13.10.06   #2
    ich habe mir kürzlich das CASIO PX-310 zugelegt.
    ich bin sehr zufrieden damit.
    der pianosound ist sehr schön und die tastatur ist klasse.
    es hat nebenbei noch ein paar sachen eingebaut, die ich eigendlich nicht brauche:
    zum beispiel eine begleitautomatik.

    es ist das piano aus der privia-reihe, das am ehesten als stagepiano durchgeht.
    hat die wichtigsten sounds im direktzugriff und einen registraturspeicher um
    soundeinstellungen, splits etc. abzuspeichern.
    bei den orgelsounds haben mich erstmal nicht so überzeugt, aber in der ebenfalls
    enthaltenen GM-soundbank habe ich dann doch noch eine schöne orgel gefunden und mir in den registraturspeicher gelegt.
    das ist übrigens auch sehr schön: das gerät hat eine komplette GM-klangerzeugung mit an bord. du kannst so mal für einen kleinen gig unter freunden oder so
    auch mal mit kleinem gepäck anreisen.
    in den gerät ist alles drin was du brauchst.


    aber das wichtigste, der klavierklang und die tastatur haben bei mir voll gepunktet.
    der beweis: im gegensatz zu manch anderen digitalpianos kann ich mit dem ding stundenlang spielen ohne dass es mich mit der zeit annervt.
    das ist doch schon mal was.

    nachteil:
    irgendwo muss der günstige preis ja herkommen.
    das gehäuse ist komplett aus plastik.
    ist daher nicht richtig roadtauglich. es ist verblüffend leicht, aber die blöden silbern lackierten seitenteile hatten mir nach dem ersten transport zum proberaum schon kratzer.
    also am besten das gerät kaufen und SOFORT in ein haubencase stecken.
     
  3. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 13.10.06   #3
    Da tuts denke ich mal auch ein gebrauchtes Yamaha P80. Das hat sicher ne bessere Tastatur als die Casios.
     
  4. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 13.10.06   #4
    das mit der Tastatur ist geschmacksache. Mich hat damals aber die Tastatur vom Casio auch mehr überzeugt, als die Yamahas in derselben preisklasse. Mittlerweile setze ich vielleicht andere Schwerpunkte, aber dennoch möchte ich auf die Tastatur vom Casio nichts kommen lassen. Sie geht etwas schwergängiger als die von anderen Stagepianos aber das ist vom hersteller anscheinend so gewollt und das aht durchaus sein Vorteile
     
  5. OptixPro

    OptixPro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #5
    Muss ich wohl mal in ein Musikgeschäft fahren und mal die Tastaturen (falls es die Pianos noch gibt) austesten..

    Ist der Sound dieser Digital Pianos denn nun mit einem echten Piano vergleichbar?

    Ich hab mir mal auf Youtube 3 Beispiele gesucht (Qualität ist weniger gut, aber man kann trotzdem hören, worauf ich hinaus will). Ob die 2 oben genannten Pianos eben solch einen Klang haben..

    YouTube - Kingdom Hearts Piano Medley (17 Minuten)

    YouTube - Final Fantasy X - Ending Theme (Piano Collections)

    YouTube - Final Fantasy VIII - Eyes On Me (Piano Collections)


    Gruß!

    P.s.: Die DxG von Yamaha.. Ist das nun auch eher Keyboard-like, aber halt nur mit 88 Tasten usw. ? Oder ist auch da der Klang vergleichbar mit den Originalen??
    DXG 505 sieht ganz gut aus :)
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 13.10.06   #6
    Uiuiui..... mit dieser Frage stichst Du in ein Wespennest! Nimm Dir vielleicht ein wenig Zeit und führ Dir diesen Thread zu Gemüte: https://www.musiker-board.de/vb/digitalpianos/103474-separater-thread-fuer-die-diskussion-vs-d-piano.html.

    Für meinen Teil: wer einmal an einem Bösendorfer oder Steinway-Flügel gesessen hat, wird über den Sound von Digitalpianos anders denken als davor. Allerdings liefern Digitalpianos im Rahmen des "Normalgebrauchs" durch und durch gute Ergebnisse. Mir reicht mein Yamaha P-120 jedenfalls völlig aus, auch wenn ich sicherlich lieber an einem großen Konzertflügel sitzen würde.

    Und zum Casio PX-310: ich bin ebenfalls ein "Fan" dieses Teil, was das Preis-/Leistungsverhältnis betrifft. Klar, es gibt bessere Teile, aber nicht um diesen Preis!
     
  7. OptixPro

    OptixPro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.06   #7
    Erstmal danke für die Antwort!

    mhmhm.. Hab ich mir gedacht. Hab auch nicht erwartet, dass der Sound genau wie bei einem Akustischem Piano klingt.. Nun stellt sich mir aber die Frage, ob sich ein D-Piano (bis auf die Tasten) viel von meinem PSR3000 -Piano-Sound abheben würde.. :confused:


    Einen echten Flügel hätten wir uns auch kaufen können.. aber der hätte hier keinen Platz :D Deshalb muss was kleineres her.. Ich such mal bisschen nach Sound beispielen, würd mir das gerne mal via. Internet anschaun. Falls du/ihr auch welche habt, wär ich euch dankbar, wenn ihr mir dir auch zeigen könntet ;)
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 13.10.06   #8
    Soundbeispiele kannst du natürlich gerne anhören :), aber versprich dir nicht zu viel davon. Einen richtigen Eindruck bekommt man nur duch ausgiebiges Antesten mit Kopfhörer UND Hausanlage im Musikladen.
     
  9. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.10.06   #9
    Ohh noch ein FinalFantasy Fan :)

    Naja in der Preisklasse wurden bereits alle Intrumente genannt die gehen. Ansonsten bleibt nur noch der umweg über den PC/Mac und Softwareinstrumenten. Die können eine entsprechendes Klangerlebnis bringen, eine gute Klaviatur vorausgesetzt.
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 14.10.06   #10
    Den Pianosound des PSR-3000 kenne ich leider nicht und ich weiß jetzt auch nicht, ob Dir das hier weiterhilft, aber es schon ein ganz enormer Unterschied, einen Pianosound auf einer gewichteten Hammermechanik zu spielen. Die Finger "hören" da quasi mit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping