AMP im eigenbau...

von Frisch-Milch, 13.10.03.

  1. Frisch-Milch

    Frisch-Milch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.10.03   #1
    kennt ihr vielleicht ein paar seiten mit dokumentationen?
    oder sollte ich das lieber lassen? (obwohl ich das sowieso mal probieren werd)
    ich dachte so an einen Mesa Boogie Triple Rectifier :p

    So Long(e)
     
  2. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 13.10.03   #2
    also mit mesa kann ich nicht dienen, aber mit n paar fenders (siehe unten). hast du denn erfahrung mit sowas? wolltest du röhre oder transe? das ist schon was anderes als nen bausatz vom conrad zusammenzudübeln. zum anderen kosten netztrafo und vorallem der passende übertrager schon einiges. röhren...und und und dann soller ja noch klingen, billig sein, 5 kanäle haben... ;) denke wenn du das durchrechnest läßt du´s bleiben.


    http://www.ampwares.com/ffg/
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.10.03   #3
    Ich würd auch erstma klein anfangen und z.B. nen Bodentrehter bauen, von denen findet man ne menge Schaltpläne im Inet :)
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 13.10.03   #4
    ich hatte mal nen dual recto schaltplan. an und für sich recht simpel, wenn man sich mit der materie auskennt, ABER:

    1.) trafos und ausgangsüberträger kosten ohne ende
    2.) wenn man sich nicht mir röhrenschaltungen auskennt, lebensgefährlich ( bis zu 800 v spannungen )
    und drittens: geld sparen lässt sich dadurch nicht sonderlich viel!!
     
  5. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.10.03   #5
  6. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 13.10.03   #6
    na gut


    www.schematicheaven.com
    http://tdsl.duncanamps.com/schematics.php
    http://www.drtube.com

    und natürlich

    http://www.tubefreak.com/mesa.htm
     
  7. Frisch-Milch

    Frisch-Milch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.10.03   #7
    also lassen? :(
    naja dann muss ich wohl noch ein bissl sparen...
    ich dachte jetzt halt das man ja doch sehr viel für den namen bezahlen muss. aber wen das:
    1. zu komplex
    2. zu gefährlich
    und 3. zu teuer is dann lass ich das wohl lieber...

    So Long(e)
     
  8. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    5.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    837
    Kekse:
    38.099
    Erstellt: 13.10.03   #8
    Hab mich selbst schon damit beschäftigt, und werds früher oder später auch angehen (im Moment wart ich allerdings noch aufs Holz für meine erste komplett selbst gebaute Gitarre ...). Ist aber, denk ich, mit soliden Grundkenntnissen in Elektronik und Umgang mit Lötkolben & Co. durchaus machbar. Auf http://www.ax84.com/ findest du nen Haufen Infos zum Thema.
    Und auf http://www.madamp.de gibts nen recht preiswerten Bausatz fürn Anfang (es soll demnächst auch n deutlich stärkerer Bausatz dazu kommen).
     
  9. gitarrenspieler

    gitarrenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.03   #9
    @ratking...:

    der preis sit ja der Hammer bei http://www.madamp.de ...
    119eur für ein Röhren verstärker....
    OK 5Watt sind nicht das meisste ;-)
    bin mal auf den "deutlich" leitungsstärkeren gespannt...

    nur traue ich mich an Röhren nicht so ganz ran.... kennst du ein ähnlich "billiges" Set /Bausatz der auf Transentechnik läuft???
     
  10. Larson

    Larson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.06.06
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 14.10.03   #10
    Einen einfachen Transistorverstärker kannst Du Dir aus einer Schaltung für ein Verzerrerpedal + EQ + Transistorendstufe selbst zusammenstellen.
     
  11. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    5.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    837
    Kekse:
    38.099
    Erstellt: 14.10.03   #11
    Habs schon privat gepostet, hier noch mal für die breite Öffentlichkeit ;) :
    Bei Conrad.de gibts ne Trans.-Gitarrenvorstufe (einfach nach gpa 100 suchen), den müsst man dann mit ner Endstufe kombinieren (auch als Bausatz erhältlich) und mit nem Verzerrer-Modul kombinieren - oder einfach nen Bodentreter oder n Multi-FX verwenden.
     
  12. gitarrenspieler

    gitarrenspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.03   #12
    Also ist das Teil verglichbar mit einerRack-Vorendstufe???
    das teil macht also nur das Gitarrensignal "verträglich" für jeden belibigen hifi-verstärker?!?!!

    (oder ahb ich da was falsch verstanden....)
     
  13. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.16
    Beiträge:
    5.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    837
    Kekse:
    38.099
    Erstellt: 15.10.03   #13
    Im Prinzip jein ;) Das Teil entspricht nem Preamp mit Klangregelung (aber ohne Distortion o.ä.). Das Signal geht dann in die Endstufe, wobei Gitarrenendstufe und Hifi-Vollverstärker zwei völlig unterschiedliche Sachen sind ... Mit ner PA-Endstufe oder ner Hifi-Endstufe gehts auch, wie der Sound dann ist, müsst man ausprobieren ...
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 15.10.03   #14
    ansonsten, bevor man sich an nen amp wagt, sollte man erstmal versuchen sich stinknormale bodentreter nachzubauen!! find ich. so kann man wenigstens das präzise löten und das umsetzen eines schaltplans in ein layout üben und wenn da dann mal was kaputt geht, dann ist das net wild.
     
  15. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.10.03   #15
    vorverstärker 24€
    40 watt endstufe 26€

    nur lautsprecher wüsste ich nicht wo man geeignete bekommt
     
  16. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 15.10.03   #16
    eminence guitar legend 121 für 51 euro bei thomann. die sollen ganz gut sein. meinte zumindest plague im alten forum


    btw: hat irgendwer plague im neuen forum mal wieder gesehen?
     
  17. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.10.03   #17
    plus holz fürs gehäuse max 10€ da hat man für 110€ schon ne brauchbaren amp der auch ganz gute leistung hat, wenn auch ziemlich simpel
     
  18. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 15.10.03   #18
    wenn er jetzt noch gut kling, dann wären wir alle zufrieden =D

    leider hat ihn noch keiner gebaut. aber das wär eigentlich mal ne idee =D
     
  19. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.10.03   #19
    ich denke ich werds machen hab kein bock mehr auf meinen 15w billigamp, aber auch kein geld fürn jcm900 oder etwas in der sparte
     
  20. Victor

    Victor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Basel CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.03   #20
    Wenn Transistoramp, würde ich versuchen, noch einen Tech21 Sansamp GT2 (analoger Amp-Sim, Schaltplan :arrow: www.tonepad.com) mit einzubauen oder separat noch einen zu basteln, denn diese Teile bringen wirklich gute Sounds mit Transistoren. Wenn man gar keine Elektronikerfahrung mitbringt, würde ich mich nicht an einen Röhrenamp wagen, da es schlichtweg zu gefährlich ist. Dann lieber zuerst einen einfachen Treter oder das GT2 alleine, wenn man sich etwas in das Thema eingelesen hat. Wenn man dann in das Röhrengeschäft einsteigen will, würde ich einen P1 oder einen HiOctane von www.ax84.com vorschlagen, einfache Röhrenamps mit gutem Sound und eine grosse ax84 Community, die dir gerne alle Fragen beantworten. Das gute an diesen Amps ist, dass sie mit kleinen Endstufen arbeiten und man so einen guten Sound kriegt, ohne dass einem die Ohren bluten (jedoch gibt es auch Amps wie den Renegade, der an die 50 Watt Leistung bringt). Jedoch können auch 5 - 7 Watt Röhre sehr laut werden ;) Die speziellen Bauteile wie Trafos, OrangeDrop und Silver Mica Kondensatoren gibt es bei www.tube-town.de, Widerstände etc. gibt es Conrad.
     
Die Seite wird geladen...