[Amp] Splawn ProMod

von maxl03, 14.08.08.

  1. maxl03

    maxl03 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 14.08.08   #1
    Hallo an Alle,

    darf’s auch ein Test eines „Exoten“ sein ?

    Ich glaube, die wenigsten kennen, geschweige denn spielen einen Splawn Amp aus Amerika.
    Da es keinen deutschen Vertrieb gibt, muss der Amp direkt in den USA bestellt werden.
    Ist aber total easy und unkompliziert. Da die Preise sehr, sehr moderat sind und der Dollarkurs dazu einlädt, habe ich dieses Jahr, natürlich mit dem Risiko, dass er mir nicht gefällt, einen Splawn ProMod bestellt. Lieferzeit war ca. 10 Wochen. Versandkosten 250,- USD.

    Kurz ein paar Worte zur Fa. Splawn.

    Die Amps zielen vom Sound her generell auf 80er Heavy Rock Sounds ab ( Van Halen, Dokken, Ratt etc. um nur ein paar zu nennen ). Aber auch moderne Sounds können den Splawns entlockt werden.

    Features :

    Modell ProMod mit Sovtek KT88, 120 W
    2-Kanäle mit Soloboost für Kanal 2, Kanal 2 hat zudem 3 Soundmodes (Gears) + zusätzlich 2 Overdrive Sounds. Per Midiswitcher sind alle Modes schaltbar !
    Beschreibung der Soundmodes :
    1st Gear Hot Rod Plexi
    2nd Gear Hot Rod 800
    3rd Gear Super Hot Rod 800

    Serieller Einschleifweg mit dB-Anpassung -4dB/0dB
    Wählbare Spannung 220/110 V
    Half Power Switch ( Leistungshalbierung, die äußeren 2 Röhren werden abgeschaltet )
    Design Snakeskin Tolex mit Plexifront
    (Tolex, Front und Styling ist NICHT aufpreispflichtig und frei wählbar )
    Mitgeliefert wird ein 3-fach Footswitch für Clean/Distortion Channel, Soloboost, OD1/2.
    Die Gears können nur via Midiswitcher geschalten werden und hier auch nur entweder von Gear 2 auf 3 oder von Gear 1 auf 2. Gear 1 auf 3 funktioniert NICHT.
    Dies ist mein einziger Kritikpunkt überhaupt an diesem Amp.

    Zum Sound :

    Kanal 1 - Clean Channel

    Regler : Bass, Treble, Volume, Gain – kein Middle
    Spricht sehr direkt und hart an. Je nach Gain Stellung sind auch angezerrte Töne möglich. Ich würde ihn mir ein wenig weicher wünschen. Da ich Clean aber kaum benutze, kann ich gut damit leben.

    Kanal 2

    Regler : Presence, Bass, Middle, Treble, Soloboost, Volume, Gain, Gears

    Was generell auffällt. Der Amp ist brachial laut und extrem tight. Auch mit höchster Gain – Einstellung niemals matschig. Niemals vorher, habe ich einen so sauber auflösenden Amp gespielt. Jede Note wird so exakt und mit solch einer Power wiedergegeben – unglaublich !
    Die Gears und OD1/2 sind super abgestimmt, sodass keine Lautstärkesprünge entstehen. Sehr praxisgerecht.

    Mit Gear 1 kann je nach Gaineinstellung von AC/DC – Van Halen alles abgedeckt werden.
    Bei Gear 2 wird das Soundvolumen ein wenig fülliger, mehr Bass und ein bisschen mehr Verzerrung.
    Das gleiche dann bei Gear 3. Der Sound wird nochmals fetter und Gain nimmt zu.
    Das beste ist aber, dass der Sound in keinem der Kanäle komprimiert. Er ist immer absolut tight und artikuliert.
    Der Splawn regiert sehr gut auf’s Volumepoti.

    Was noch heraussticht, ist der „schöne“ Mittenbereich. Dadurch ist der Sound super ortbar und wahnsinnig durchsetzungsfähig. Kann man nicht beschreiben, muss man gehört haben. Ich bin bzw. war früher kein Mittenfreund, aber diese Mitten finde ich einfach nur geil.

    Die Amps sind im Prinzip getunte Marshalls, aber vom Sound her mit den neueren Marshall Modellen (DSL/TSL/JVM) nicht vergleichbar. Dagegen sind die genannten Marshalls matschig, fizzelig und in keinster Weise tight. Natürlich alles Geschmackssache.

    Meine Referenz war bis zum Splawn mein Diezel Herbert. Wer schon mal einen Herbert gespielt hat, weiß wie tight und sauber ein Diezel im Sound ist. Dies ist aber nichts gegen den Splawn. Der legt in Sachen Tightness noch gut einen drauf. Zudem komprimiert er noch wesentlich weniger und klingt einfach sauberer.
    Ich bin echt Diezel-Fan und hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen werde.
    Das einzige, was der Diezel besser kann bzw. mehr hat : Gain

    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich voll zufrieden bin. Superflexibel ( allein 6 versch. verzerrte Sounds + Soloboost + Clean). Dass er nur eine Klangregelung für die Gears hat, ist nicht unbedingt ein Nachteil, da diese sehr gut und vor allem praxistauglich abgestimmt sind.

    In meinem weiteren Setup befinden sich ein Rodenberg GAS Cleanbooster, mit dem ich die verzerrten Sounds noch ein wenig anblase, ein G-System für ein wenig Delay und Channel Switching des Splawns und ein ISP ProRack G Noise Reduction.
    Verwendete Boxen sind 3 x 2x12 Diezel Rearloaded mit V30 Speaker.

    Für mehr Infos www.splawnguitars.com

    Abschließend möchte ich hinzufügen, dass wie immer alles Geschmacksache ist und dies nur meine persönliche Meinung wiedergibt.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 14.08.08   #2
    Hey cooles Review eines Tighten Amp ^^ Sorry das musst sein.
    Ja ma ne Frage,
    wie kamst du überhaupte auf die Idee den amp zu kaufen? Also wie kamst du zu diesem Amp ?

    Mfg YVes
     
  3. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 14.08.08   #3
    Im Gitarre & Bass Forum haben wir mal über verschiedene Amps aus Amerika diskutiert.
    Dabei waren dann einige sehr gute Soundfiles.
    So ist das gekommen. Ich war einfach neugierig und hab's auspobiert und nicht bereut.

    LG

    Markus
     
  4. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 14.08.08   #4
    Für den Preis klingt das nicht schlecht.
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.157
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.953
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Hi Maxl,

    dein Review macht neugierig! Hast du die Möglichkeit, mal ein paar Klangbeispiele aufzunehmen und hier vorzustellen? Die würden sicher noch mehr User interessieren ;)

    Ich hab mal einen Mod gebeten, den Titel deines Reviews um "Splawn ProMod" zu ergänzen, damit man auch in der Übersicht weiss, worum es geht.

    Und noch ein Tipp am Rande: in der Signatur ist nur Schriftgröße 1 erlaubt ;)

    Greetz :)
     
  6. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 14.08.08   #6
    Ach, Vesandkosten 250$, darf man fragen was der Amp den gekostet hat?
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.08.08   #7
    @Peter

    auf der oben verlinkten Hersteller-Seite gibts unter "Clips" eine größere Anzahl Hörbeispiele. Bin gerade am Durchhören, habe mit den beiden clips des "Pro Stock" Models weiter unten angefangen, die waren schon mal klasse für meinen Geschmack.
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.157
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.953
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 14.08.08   #8
    Danke, auf der Seite war ich auch grade ... ;)
    Das klingt schon toll, allerdings bevorzuge ich bei solchen Soundbeispielen die von den Usern selbst eingespielten ... wer weiss schon, was der Amphersteller noch so alles "nachbearbeitet" ...

    Greetz :)
     
  9. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 14.08.08   #9
    Ich habe leider (noch) keine Möglichkeit Clips aufzunehmen, aber schau mal hier

    http://splawnfans.proboards38.com/index.cgi?board=clips

    Das ist das Splawn User-Forum. Auf Youtube findest Du auch genug Clips um einen Eindruck zu bekommen.
    In Echt klingt er natürlich viel, viel besser, wie bei den meisten Clips.
     
  10. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 14.08.08   #10
    Die Preise beginnen je nach Modell bei 1.550 - 1.950 USD.
    Aber schau halt selbst auf die HP ;)
     
  11. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 14.08.08   #11
    Danke, hab den link auf die Homepage überlesen.
     
  12. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 16.08.08   #12
    Glückwunsch. Mich würde ja der Nitro interessieren.

    Was hast du komplett mit Versand und Zoll bezahlt??

    DAnke

    Grüße
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.08.08   #13
    ich hatte gestern das glück und die ehre mal einen splawn spielen zu dürfen.
    ich war aufn bierchen bei nem kumpel (der seinen diezel-modifizierten anniversary verkauft) und durfte mal etwas dran rumfummeln.
    was geileres ist mir bislang noch nicht untergekommen. basis hierfür war ein 1959er Marshall, Splawn modded. und weil das noch nicht genügte, durfte der Herr Baldringer auch noch ran.
    splawn hat ihm aus der kiste nen 3-Kanaler gemacht, im zweiten kanal mit 3 Zerrmodi.
    ich bin jetzt noch ganz begeistert, und wenn die kisten nicht so scheißeteuer wären, und ich gehörlichen respekt vor dem transport übern großen teich hätte......

    naja,
    wenn der aus dem urlaub zurückkommt, darf ich noch an seinen anderen Marshall, der von voodoo-amps getunt wurde :D

    ich muss ihn mal fragen, ob er ein paar soundsamples rausrückt, die kann ich hier ja dann posten.
     
  14. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 17.08.08   #14
    Der Nitro muss extrem geil sein, aber dem fehlen die Gears und ist somit nicht sehr flexibel.
    Hätte er die Gears, hätte ich den Nitro genommen.

    Ich habe insg. 1.700,- € gezahlt.
     
  15. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 17.08.08   #15
    Ich habe mal einen von Scott Splawn modifizierten 1987x Marshall angespielt. Der war auch super, aber seine eigenen Modelle legen da noch mindestens 2 Schippen drauf.

    Findest Du die wirklich scheißteuer ? Die sind doch bei dem jetzigen Kurs super günstig zu haben, oder ?
    Wenn Du keinen reinen eigenen Clean Channel brauchst, bist Du mit dem Competition mit ca. 1.300 - 1.400 € dabei.
     
  16. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.08.08   #16

    ich finde auch, daß dies für einen handgebauten quasi Boutique Amp eher nach Schnäppchenpreis aussieht.
    Ich habe mir jetzt im Web einiges angehört.
    Sounds wie in diesem clip machen mir die Entscheidung einfach:
    http://www.youtube.com/watch?v=YbR7ObwVbik&feature=related

    So ein Teil muß her!

    Danke für das Review, ich hatte vorher noch nie von der Firma gehört:great:
     
  17. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 17.08.08   #17
    Ich geb' Dir noch ein wenig Futter :

    http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=-7752531797335533212&hl=en
    Hier führt Scott Splawn alle seine Amps vor

    http://de.youtube.com/watch?v=YFEd342t5Ig
    Kleiner Nitro Clip von Scott Splawn

    http://www.soundclick.com/bands/default.cfm?bandID=358837&content=music

    Dieser letzte Link beinhaltet untählige geile Clips eines Splawn Users namens Windsen Pan. Unglaublich gut, nein geil !

    LG

    Markus
     
  18. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.08.08   #18
    Danke, hatte ich teilweise schon angehört.

    Ich selber würde zum Quickrod oder zum Competition tendieren, da ich eher auf vintage Metalsounds stehe. Ich werf da mal Doug Aldrich von Whitesnake als aktuelles Beispiel rein und natürlich die ganzen 70/80er Gitarrenheroes.
    Einen supercleanen Kanal brauche ich für meine Musik nicht wirklich, und ich denke mir, da man ja mit dem FS auf Gear 1 und OD1 zurückschalten kann, wäre dann mit rollback am Gitarrenvolumen auch was in Richtung cleaner Sounds möglich, das funktioniert mit meinem Laney GH50 auch ganz gut, solange ich nicht die zweite Gainstage zuschalte.

    Gruß Klaus
     
  19. maxl03

    maxl03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    83395 Freilassing
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.310
    Erstellt: 17.08.08   #19
    Hallo Klaus,

    ich würde Dir auf alle Fälle zu 100 Watt und KT88 Röhren raten.
    Warum ? Die 100W brauchst Du nicht wegen Lautstärke, eh klar, aber im Vergleich zum 50W Mode, ist der 100W Mode wesentlich fülliger im Sound und spricht viel direkter an. Und die KT88 sind soooo der Wahnsinn, ehrlich. Da klingen die Bässe viel Strammer und die Mitten sind sehr harmonisch. Gerade die KT88 sind oftmals erste Wahl für Marshall-Modifiaktionen, z.B. John Norum benützt die.

    Übrigens ist der Doug Aldrich Sound auch mein Referenzsound.

    Wo genau wohnst Du in Franken ? Ich wohne direkt an der österreichischen Grenze zu Salzburg, das wäre nicht soooo weit und ich würde Dich zum testen einladen. Dann hättest Du kein Risiko.

    LG

    Markus
     
  20. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.08.08   #20
    nunja, die 1500 taler für nen originalen eigentlich nicht,
    aber einen 1A Vintage Marshall 1959, dann von Splawn modifizieren lassen und das ganze hin- und herschicken geht halt ins geld. der hat ihn hingeschickt, zurückbekommen, nochmal mit änderungswünschen hingeschickt und nochmal zurück....
    klar etwas bekloppt, OK, aber er hat halt sehr genaue vorstellungen von seinem wunschsound. den hat ihm letztlich der herr baldringer erfüllt (was nicht umsonst, aber auch nicht kostenlos war).

    aber weil grad doug aldrich, whitesnake und damit für mich verbunden ein gewisser herr vandenberg angesprochen wurde.....
    das ist genau der sound, auf den ich letztlich irgendwann hinauswill:D

    frei nach wayne campbell:
    er wird irgendwann mir gehören.... eines tages wird er mir gehören:D

    auf jeden fall bauen die jungs verdammt geile amps
     
Die Seite wird geladen...

mapping