Amp zu laut=kaputt???

von Epi400, 12.10.06.

  1. Epi400

    Epi400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    3.01.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.06   #1
    Sers ,
    also ich hab nen marshall mg 30fdx und ein freund will sich den für nen kleinen gig ausleihen aber der wird den wahrscheins voll aufdrehen schadet das meinem lieben amp in irgend einer form:confused:
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 12.10.06   #2
    Hallo,

    Sorgen musst Du Dir erst machen, wenn Endstufe und Box nicht in einem Gehäuse sind und die Anlage selber zusammengestellt worden ist. Dein AMP ist ein Comboverstärker und noch dazu von Marshall - das hat zwar nichts zu bedeuten, aber man kann mit 99%iger Sicherheit sagen, dass er das verträgt. Das gilt im Normalfall. Die üblichen 1% sind eigene Modifikationen oder äußerer Einfluss.

    Jens
     
  3. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 12.10.06   #3
    Muss aber ein wirklich kleiner Gig sein;)
    Wenn er doch was größer ist, dann wird bestimmt der Amp abgenommen und dementsprechen nicht voll aufgedreht.
    Wenn doch, dann verweise ich auf do-johns Post.
    Wird schon nix passieren. ZUmal es ja nicht jeden Tag, sondern halt dieses eine Mal passiert.
     
  4. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 12.10.06   #4
    aber wenn du das ding die ganze zeit auf hochtouren laufen hast kann das auch der membran schaden....ich kenne schon so manche die sich damit den/die speaker zerschossen haben ;)



    mfg
     
  5. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 12.10.06   #5
    Es fragt sich nur, wie das Ding voll aufgerissen noch klingt ... !
     
  6. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 12.10.06   #6
    Hi

    möchte mich an dieser Stelle auch kurz mit ner Frage einklinken.

    Hab nen Vox AD30VT

    Habe bemerkt, dass der immer sehr leise ist, wo er das letzte mal echt laut war. Wenn ich dann am Gain+Volume Regler am Amp dreh, dann kommt er wieder. Aber wieso ist er am Anfang dann so leise?
     
  7. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Wenn ich deine Frage richtig interpretiere, solltest Du mal die Potis reinigen oder reinigen lassen. Knackt es denn etwas, wenn Du am Gain bzw. Volume regler drehst ?
     
  8. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 12.10.06   #8
    Ne da knackt überhaupt nichts.

    Ich kann nur z.B. nen richtig schön fetten und lauten Sound einstellen.

    Dann stell ich den Amp ab.

    Nach dem Einstellen ist die Klangfarbe genau gleich, aber einfach leise, dann dreh ich den Volumenregler am Amp kurz in irgendeine Richtung und dann zurück und schon ist der Sound wieder voll und schön.
    Könnte das wegen der Röhre in der Endstufe sein?
     
  9. unfassbaaar

    unfassbaaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 13.10.06   #9
    speicherst du deine settings immer?

    weil wenn ich bei meinem vox( ad50) nix speicher, hab ich das gleiche problem wie du..
     
  10. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.10.06   #10
    das is wegen der röhre, hab n marshall avt 50 da is das genauso
     
  11. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 13.10.06   #11
    Bei meine alten Valvestate ist das beim Einschalten auch so, ganz einfach weil die Röhre erst warm werden muss. Das geht aber ziemlich schnell und der eingestellte Lautstärkepegel wird von ganz alleine wieder erreicht, ohne irgendetwas am Volume oder Gainregler zu machen ( dauert ein paar Sekunden und ist ganz normal ). Aber Para-Dox muss erst am Volume- oder Gainregler spielen, bevor sich was tut. Ich schliesse da einen Defekt an der Röhre aus.
     
  12. unfassbaaar

    unfassbaaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 14.10.06   #12
    ja ist bei meinem vox doch genauso.. er speichert dann wohl seinse settings nicht..
    is bissel seltsam mit den amps, hab das auch vorher noch nie erlebt..aber kA worans liegt^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping