Amp (zuhause/kleine Gigs), brauchbar Clean, kompromisslos HiGain, max.600€

  • Ersteller hoppentaeler
  • Erstellt am
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Servus zusammen!

Nach meiner Knapp 3 Jährigen Pause vom Hobby wurde ich direkt wieder mit G.A.S angesteckt. :prost:
Nach meiner neuen Solar S 1.6 ETC muss jetzt auch direkt das geld vom bevorstehenden Geburtstag verplant werden.
Ein neuer Amp soll es werden.
Da mein Versuch mit dem Bugera G5 gescheitert ist, versuche ich es erneut mit einem Budget von max. 600€
Der Bugera hat mir nicht getaugt, da er 1. zu wenig Gain hatte und mir 2. die Zerre im Allgemeinen einfach nicht gefallen hat.
Folgendes sollte der AMP können:

Hi Gain ohne kompromisse. Spiele viel in Richtung Killswitch Engage, Behemoth, Parkwaydrive aber gerne auch mal Klassiker von Metallica oder Maiden :rock:
Ein brauchbarer Clean channel wäre auch Voraussetzung.

Außerdem sollte er Wohnzimmertauglich sein. Evtl um zukunftssicher zu sein wäre es nicht schlecht wenn er noch genug Power hätte um kleinere Gigs spielen zu können und sich evtl in der Probe durchzusetzen.

Ich komme momentan von einem Line 6 Spider IV 150 HD Topteil, welches mir einfach zu steril klingt und man doch sehr die Nachteile von Modeling raus hört.

Habe mich im Vorraus schonmal etwas umgesehen und ein Blick auf den PRS MT 15 und den 6505 MH geworfen. Hätte allerdings noch gerne ein Paar andere vorschläge gehabt.

Die von mir genannten Kriterien wären natürlich die Eierlegendewollmilch Sau für mich wenn nicht alle erfüllt werden ist das auch nicht unbedingt ein Problem. Ich möchte einfach möglichst flexibel bleiben. Einen Crunch Channel benötige ich allerdings keineswegs.


Danke schonmal für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Eierlegende Wollmilchsau Lösungen sind immer schwierig, grade bei dem Budget.

Trotzdem mal meine Meinung und Empfehlung:
Den PRS kenne ich nicht, aber der 6505MH ist - für mich - kein ausgereiftes Produkt.
Der hat nicht ganz die Ballz des großen, kostet aber viel, und am Anfang gab es viele Geschichten zu abrauchenden Endstufen. Würde ich persönlich nicht holen, sondern lieber einen 6505 Combo.

Für daheim wäre mein präferierte Lösung aber ein Laney Ironheart Studio. Der kann wirklich von bis, ist im Preisrahmen, bietet paar Homerecording Gimmicks an, und kann vor Allem auch mal bei ner nicht zu lauten Probe oder bei nem abgenommenen Gig mittanzen.

Wenn Du bischn was drauf legst, n Marshall JVM Combo könnte gebraucht mit etwas Geduld drin sein. Der ist leise wie laut fantastisch, und bedient wirklich alle Sparten gut - wenn man diesen Sound gut findet :)

Gebraucht findest Du in der Preisklasse ebenfalls einige ENGL Verstärker, die ich persönlich charakterlich nicht mag, die aber in der Szene zu gutem Grund fest verankert sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Gebraucht findest Du in der Preisklasse ebenfalls einige ENGL Verstärker, die ich persönlich charakterlich nicht mag, die aber in der Szene zu gutem Grund fest verankert sind.

Welche Wären das denn? Mir fällt da aktuell nur der Gigmaster ein, welcher glaube ich nicht ganz passen würde.


Zu dem Mojo muss ich sagen, dass mir die Zerre da vom klang nicht unbedingt zusagt, habe das teil schonmal gehört. Ich kann den klang nicht wirklich beschreiben was es genau ist was ich nicht mag, das ist gerade mein Problem :D
 
0oo00

0oo00

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
09.03.19
Beiträge
72
Kekse
0
Weil ich jetzt nirgendwo gelesen habe, dass es eine Röhre sein MUSS:

H&K Black Spirit 200?

Edit: Ah, sehe gerade: "max. 600 €"... Sorry!
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Welche Wären das denn?
ENGL Screamer, Thunder, Fireball 60 fürn Anfang :)
Fast alle ENGL können aber das was Du suchst, also einfach mal die Kleinanzeigen in der Nähe anschauen, wenn nichts da ist, klärt sich die Frage wieder von selbst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Weil ich jetzt nirgendwo gelesen habe, dass es eine Röhre sein MUSS:

H&K Black Spirit 200?

Edit: Ah, sehe gerade: "max. 600 €"... Sorry!


Stimmt das hatte ich vergessen zu schreiben! mein nächster sollte schon Röhre sein :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Bei engl muss ich sagen, dass ich noch nie wirklich durchgeblickt habe was bei den ganzen hi gain brettern der Unterschied ist. Habe mich aber auch noch nicht all zu sehr mit der Marke an sich beschäftigt. Kann jemand dazu was sagen Ich weiß nur dass engl wohl sehr gut komprimieren kann.

Wie ich auch schon in meinem Post zum Bugera geschrieben habe, ist die Röhren Welt komplettes Neuland für mich.
 
Fischi

Fischi

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.291
Kekse
21.806
Endgeiler Amp, spiele ihn selber, ist aber für das heimische Wohnzimmer überdimensioniert.
Ich spiele mit ihm im Proberaum. Da fühlt er sich wohl.

An Deiner Stelle würde ich nach einem gebrauchten Laney TI-15 schauen.
 
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Endgeiler Amp, spiele ihn selber, ist aber für das heimische Wohnzimmer überdimensioniert.
Ich spiele mit ihm im Proberaum. Da fühlt er sich wohl.

An Deiner Stelle würde ich nach einem gebrauchten Laney TI-15 schauen.


Was ich gehört habe ist dass man in den FX Loop einen Negativ Booster schalten könnte oder ein Volumen-Pedal um ihn tauglicher für Daheim zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Domeni0

Domeni0

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
02.03.17
Beiträge
849
Kekse
1.450
Ort
Stuttgart
Was mir noch einfällt:
-Marshall DSL5/20/40
-EVH5150 15W
-OrangeTH30
 
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Was mir noch einfällt:
-Marshall DSL5/20/40
-EVH5150 15W
-OrangeTH30


Orange is raus wegen des minimalistischem EQ.
Beim EVH habe ich auch oft gelesen, dass es da Probleme mim Footswitch gab bzw mit der Endstufe?

Marshall DSL kenne ich nicht
 
beat17

beat17

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
22.02.17
Beiträge
30
Kekse
2.114
Marshall DSL kenne ich nicht

Solltest du aber unbedingt mal anspielen, wenn ich deine Wünsche so lese. Ich war jetzt auch lange auf Amp-Suche und bei mir ist es letztendlich der Marshall DSL 40CR geworden. Sehr flexibel, guter Clean-Sound (Hi-Gain kann ich leider nicht wirklich beurteilen), leise spielbar, zukunftsfähig bzgl. Band, einziges Manko - er liegt knapp 150 € über deinem Budget. Dazu muss ich allerdings sagen, dass mein Budget auch erst bei 600 € lag und ich nach wirklich intensiver Beschäftigung mit dem Thema für mich zu dem Schluss gekommen bin, dass der DSL 40 diesen Aufpreis im Preis-Leistungs-Vergleich zu vielen anderen definitiv wert ist.

Viel Erfolg bei deiner Suche!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
Solltest du aber unbedingt mal anspielen, wenn ich deine Wünsche so lese. Ich war jetzt auch lange auf Amp-Suche und bei mir ist es letztendlich der Marshall DSL 40CR geworden. Sehr flexibel, guter Clean-Sound (Hi-Gain kann ich leider nicht wirklich beurteilen), leise spielbar, zukunftsfähig bzgl. Band, einziges Manko - er liegt knapp 150 € über deinem Budget. Dazu muss ich allerdings sagen, dass mein Budget auch erst bei 600 € lag und ich nach wirklich intensiver Beschäftigung mit dem Thema für mich zu dem Schluss gekommen bin, dass der DSL 40 diesen Aufpreis im Preis-Leistungs-Vergleich zu vielen anderen definitiv wert ist.

Viel Erfolg bei deiner Suche!

Dann werde ich mir das teil doch mal anschauen! :) Habe gesehen die gibt es auch als Topteile, spricht da was dagegen?

Und abgesehen davon muss ich doch mal direkt fragen ob jemand was zu dem plan sagt folgendes Pedal in den FX-Loop zu hängen um so das signal aus der Vorstufe zu verringern und mir ggf. bei dem ein oder anderen Amp der für zu Hause überdimensioniert wäre einen Attenuator zu sparen.

https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_signal_pad.htm

da für Metal, meines Wissens nach, die Endstufensättigung nicht erwünscht ist sollte das doch machbar sein damit einen etwas zu lauten Amp drosseln zu können?
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.723
Kekse
54.341
Ort
münchen
und am Anfang gab es viele Geschichten zu abrauchenden Endstufen.

Das ist so nicht ganz richtig. Es gab Probleme, dass der Amp bei Überhitzung runtergefahren ist (und nach dem Abkühlen wieder normal lief).
Die entsprechenden Bauteile, die das verursacht haben, hat Peavey schon länger ausgetauscht - aktuelle 6505MH dürften das Problem also nicht mehr haben.

Die Empfehlung zum JVM kann ich natürlich teilen.

Ich frage mich aber auch, was der TO sich vorstellt, wenn ein Bugera G5 "zu wenig Gain" gehabt haben soll.
Da würde ich dann doch einfach mal einen EVH 5150III LBX MKI ausprobieren.
 
beat17

beat17

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
22.02.17
Beiträge
30
Kekse
2.114
Habe gesehen die gibt es auch als Topteile, spricht da was dagegen?

Mit Topteilen habe ich mich nicht wirklich befasst, da für mich eigentlich nur ein Combo in Frage kam. Da kann ich leider nicht weiterhelfen...
 
Rotor

Rotor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
19.06.09
Beiträge
4.211
Kekse
2.635
Ort
Haus
Vielleicht solltest du mal mit Deiner Gitarre in einem Laden verschiedene Amps antesten. Sound ist nicht gleich Sound. Bevor ich nicht ganz genau weiß, was ich möchte, muss man eben testen. Gebrauchtkauf oder Videos angucken macht da ja nicht wirklich Sinn. Du kannst Glück haben, oder eben nicht. Daher würde ich testen-und auch ggf Transistoren nicht ausschließen, wenn der Gain-Sound passt. (siehe Pantera z.b.)
 
hoppentaeler

hoppentaeler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.19
Registriert
04.11.13
Beiträge
60
Kekse
0
ielleicht solltest du mal mit Deiner Gitarre in einem Laden verschiedene Amps antesten. Sound ist nicht gleich Sound. Bevor ich nicht ganz genau weiß, was ich möchte, muss man eben testen. Gebrauchtkauf oder Videos angucken macht da ja nicht wirklich Sinn. Du kannst Glück haben, oder eben nicht. Daher würde ich testen-und auch ggf Transistoren nicht ausschließen, wenn der Gain-Sound passt. (siehe Pantera z.b.)


Das ist sowieso der Plan. Ich will hiermit einfach schonmal vorweg Ideen und Anregungen sammeln mit denen ich dann in den Laden gehe und die engere Auswahl anspielen.


Ich frage mich aber auch, was der TO sich vorstellt, wenn ein Bugera G5 "zu wenig Gain" gehabt haben soll.

Naja für Modernen Metal mit starker Zerre hat er meines Erachtens nicht getaugt. Zumal er für meinen geschmack zu verwaschen geklungen hat.
Wenn man ihn mit z.b. dem 6505 vergleicht kann die Zerre da absolut nicht mithalten oder verstehe ich dich grade falsch?
 
Punkilicious

Punkilicious

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
25.03.14
Beiträge
590
Kekse
1.603
Gebrauchter Engl Screamer.

Super Clean Sound und Gain bis zum Abwinken.
Sind gebraucht super günstig zu haben.

Rate ich dir mal zu testen.
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.723
Kekse
54.341
Ort
münchen
Wenn man ihn mit z.b. dem 6505 vergleicht kann die Zerre da absolut nicht mithalten oder verstehe ich dich grade falsch?

Du hast ja geschrieben, dass dir die Zerre nicht gefallen hat, also die Zerrstruktur. Das kann ich ja verstehen, wenn du eher zum 6505 tendierst. Aber Gain an sich hat der G5 schon recht viel.

Ich würde einfach den 6505MH mit dem 5150III LBX MKI (nicht MKII) vergleichen und den nehmen, der dir besser taugt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
MrMojoRisin666

MrMojoRisin666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
03.03.17
Beiträge
1.460
Kekse
4.890
Ort
Unterfranken
Weil ich jetzt nirgendwo gelesen habe, dass es eine Röhre sein MUSS:

H&K Black Spirit 200?

Edit: Ah, sehe gerade: "max. 600 €"... Sorry!
Stimmt das hatte ich vergessen zu schreiben! mein nächster sollte schon Röhre sein :)

Mach dich frei von Röhre nicht Röhre, letztendlich zählt der Klang und dass der Amp zu dir und deiner Spielweise passt. Ich kann dir nur sagen, dass ich nen Engl Powerball II, nen Marshall DSL20HR habe. Beides Röhre und beides für mich klasse Amps. Ich war jetzt seit zwei Jahren auf der Suche nach einer Lösung für mich daheim, da ich nicht immer für paar Minuten Röhren braten wollte und auch die Möglichkeit über Audio Interface unkompliziert am PC mit Kopfhörern zu spielen und evlt. Recording zu betreiben.

Ich habe von einer Redstuff The Sucker Attenuator mit DI Out, über Bantamp Modelle, über Katana, Blueguitar Amp1, PC Amp Modelling,... wirklich viel probiert. Keines fühlte sich für mich richtig an. Mir hat immer was gefehlt am Sound, am Spielgefühl, das ganze Mojo :)

Dann kam der Black Spirit und er erfüllt alles was ich in der Richtung immer gesucht habe. 1W, 20W und 200W Modus. Für alle Lebenslagen gerüstet. Du hast durch die Möglichkeit Presets zu speichern unheimlich viele Soundmöglichkeiten, die aber nie überladen sind, also nicht zu viel, weil es eben kein Modelling Amp mit x Amps, Speakern usw. ist, sondern ein 4-Kanaler. Wenn du über D.I. Redbox rausgehst zum Mischer, PC, FRFR Box, dann steht dir die SAG Option zur Verfügung, was glaub 9 verschiedene Boxen simuliert. Unheimlich großes und gutes Klangspektrum dadurch. Super Clean Sound, über Crunch, Classic Rock, Hard Rock, 80iger, Metal früher und heute... einfach alles drin in dem Teil. Und es spielt sich super. Zum ersten Mal, seit ich ernsthafter spiele und mit Röhrenverstärkern vor ca. 3 Jahren angefangen habe, hab ich nen nicht Röhrenverstärker, der mir 100%ig taugt. Daheim, wie im Proberaum. Gigs spiele ich nicht, aber denke, das gibt keine Probleme.

Und Budget, ich weiß, aber dann lieber noch ne Zeit gespart, um nicht hinterher sich zu denken, ach hätte ich nur mal... Muss ja jetzt nicht der Black Spirit sein, das meine ich generell.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben