Ampeg SVT-3 Pro mit 2 Gallien Krueger 410 RBX

von monk, 23.11.07.

  1. monk

    monk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #1
    Also ich habe folgendes Problem:

    Ich würde gerne an meinen Ampeg SVT-3 Pro 2 Gallien Krueger Boxen (410 RBX) anschließen (per Speakon Kabel).

    Nun hab ich das Problem das der Amp nur einen Speakonausgang hat und die Box auch nur einen Speakonanschluss (sprich ich kann das Signal nich zur zweiten Box durchschleifen).

    Zwar hat der Amp auch zwei Klinkenanschlüsse (vermutlich parallel ?!), allerdings hat die Box da wieder nichts zu bieten außer einen Klinkeneingang mit aufschrift FULLRANGE (außerdem möchte ich Klinkenkabel für diesen Zweck vermeiden)

    Warum denkt bei GK keiner an ne zweite Speakonbuchse ?

    Ich hoffe es gibt eine günstige Möglichkeit das zu bewerkstelligen.

    MfG Felix
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 23.11.07   #2
    Du kannst die zwei Kabel auch an den einen Speakon-Stecker anschließen. Ist genauso parallel, wie mit zwei Speakon-Buchsen. Brauchst du noch nichtmal einen Lötkolben für, ein Schraubendreher (oder ein Inbus, je nach Hersteller) reichen aus um die Kabel entsprechend zu verdrahten.

    Gruesse, Pablo


    P.S.: Haben die Boxen überhaupt jeweils 8 Ohm?
     
  3. monk

    monk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #3
    Japp 8 Ohm für jede der Beiden
    Aber einfach ein Kabel zusammenschustern - ist doch auch nicht das wahre :-/
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 23.11.07   #4
    Was ist daran nicht wahr? ;)

    Gruesse, Pablo
     
  5. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 24.11.07   #5
    wenn du nichts an den kabeln verändern willst, dann kannst du eigentlich nur
    1. die klinkenkabel verwenden (ist wirklich nicht das wahre)
    2. du holst dir ne box mit 4 ohm (das is dann ne 8x10)
    3. du lötest die boxen so, dass du sie hintereinander parallel schalten kannst :D
     
  6. Lars_Vegas

    Lars_Vegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Marl
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    919
    Erstellt: 24.11.07   #6
    GK amps sind ja auch auf bi-amping ausgelegt...
    finde aber krass, dass die das bei den boxen so konsequent durchziehen, dass die nur 1 speakon anschluss dahin legen...
     
  7. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 24.11.07   #7

    Also wenn ich es richtig verstehe:

    Amp 2 Klinkenausgänge
    Beide Boxen 1 Speakon Anschluss

    Wie wäre es dann einfach 2 Speakon-Klinke Kabel zu kaufen? Dann gibt es überhaupt kein Problem und musst nichts ummontieren, löten etc.

    Speakon-Klinke Kabel gibt es ohnehin genügend und ich würde sagen, dass diese Methode die einfachste ist.

    Cordial hat eine LP Serie die Klinken-Speakon Kabel sind. Bei Musik-Service gibt es diese Kabel.(auf einen Klinkenstecker achten)
     
  8. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 24.11.07   #8
    Das Problem ist doch, dass Kinkestecker nicht unbedingt geeignet sind für die hohen Boxenströme. Und wie war das mit der Kurzschlussgefahr beim Einstecken von Klinkensteckern? Speakon ist schon besser.

    Ich finde Pablos Vorschlag am besten: Einfach ein Y-Kabel mit Speakon-Steckern basteln. Das funktioniert und man muss an den Boxen keine Speakon-Buchse einbauen oder rumschrauben.

    Gruß,

    Pablo
     
  9. monk

    monk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #9
    Vielen Dank für eure Antworten
    Also gibt es anscheinend keine Adapter die aus einem Speakon zwei parallele Speakonausgänge machen - die Lösung hätte mir am besten gefallen

    Das mit den Klinkenkabeln fände ich eben auch nicht toll

    Nun, mal kucken wie ich das regeln werde - Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping