Ampeinstellungen für live betrieb

von StayTuned, 24.01.08.

  1. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Hi Leute,

    ich wollte mal fragen obs für meinen Amp (Ashdown Mag 300) Voreinstellungen oder Beipiele für den Livebetrieb geht. Wie würdet ihr in einstellen damit er gut klingt.

    Richtung is zwischen Greenday und Nickelback.

    LG und danke
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 24.01.08   #2
    Hängt von deinem Bass und deinem Geschmack hab! Ein Rezept für eine gute EQ-Einstellung gibt es leider nicht. 'Guter' Klang ist rein subjektiv. Stelle ihn so ein wie er dir gefällt und sich in der Band gut durchsetzt.
    Der Live-Betrieb unterscheidet sich nicht großartig von dem im Proberaum.

    Was gefällt dir denn an deinem Sound nicht?
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 24.01.08   #3
    Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Je nachdem wie du die Live abgenommen wirst musst du auch noch drandenken, dass du dem Mischer ein Signal lieferst mit dem er was anfangen kann.

    Ich halte es da immer ein bisschen mit dem Leitspruch:

    "Das Instrument heißt BASS und nicht Trebel"

    Also nicht übtertreiben mit extremen Einstellungen.
     
  4. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 24.01.08   #4
    Das ist natürlich richtig, aber in erster Linie macht die Band den Sound und dann der Mischer. Also der Sound darf schon etwas Persönlichkeit haben! Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wir versuchen den Sound aus dem Proberaum auf die Bühne zu übertragen!

    aber
    stimmt natürlich

    Edit: gerade noch eingefallen: Selbstverständlich ändern sich die Einstellungen wenn man über eine gestellte Backline (zB andere Boxen) spielt! Aber auch hierfür gibt es leider kein Rezept.
     
  5. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 24.01.08   #5
    du solltest deine freqeunzen so wählen dass du zwischen schlagzeug und gitarre gut durchkommst... also auch am eq eher am mittenbereich den sound einstellen, da dieser sich (gerade auf deine beispiele bezogen) in lauteren bands eher durchsetzt... kommt aber wie Boerx schon sagte stark drauf an wie du abgenommen wirst.. bei kleinerern gigs ohne pa solltest du es so einstellen dass der bass sich im bandsound gut durchetzt (also im mittenbereich) bei größren sachen wo du abgenommen wirst dient dein amp meist eh nur als monitor für dich... wenn dein amp ne eingebaute di box mit pre - posteq möglichkeit hat kannst dus dir so einstellen wie dus am besten hörst (der mischer holt sich das signal dann vor dem eq) ansonsten heisst die devise den eq so flat wie möglich zu lassen, der mischer macht dann schon den rest :)
     
  6. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 24.01.08   #6
    Ich nenne genau das Gerät (MAG 300) mein Eigen, allerdings heißt s, wenn man das Dingen (die 4x10er Combover.) ausem Proberaum und in die Lokalität befördert hat: "Kannst nicht das hier nehmen?"...Naja, ich würd s in etwa wie im Proberaum einstellen: Mitten aufreißen (Gruß an Boerx :D) und dann Höhen für mehr Attackbla und Bass dann nachregeln, bis der Klang nicht mehr so "leer" klingt. Die Einstellung allerdings für Punk und kaum Sustain nötig ;)
    Allerdings hab ich auf Liveaufnahmen hinterher immer den Eindruck, dass das nachher eh ganz anders klingt.

    EDIT: Für Greenday (nichtmehr=Punk^^) würd ICH das Ganze einfach etwas weniger Mittenlastig regeln, bei Nickelback dann wirklich eher Richtung Bass+Höhendeutlichkeit.
     
  7. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 24.01.08   #7
    DAnke Leute für die schnelle Info.

    Das Ding ist wir sind eine relativ neue Band und wir haben durch einen günstigen Zufall einen richtig coolen Gig an Land gezogen. Und zwar werden wir im Juli mit einer sehr bekannten Band der 70er einen Gig spielen bzw. Vorband sein.

    Die Bühne, Mischer etc etc wird also sehr professionell sein und das hat mich dazu bewogen mir jetzt grundlegend einige Gedanken über den Sound zu machen. Klar muss ich mir das nicht deshalb aber es war der Anstoß.

    OK ich dank euch schon mal für die Infos.

    @Kaffeetrinken... deinen Post hab ich irgendwie nicht ganz verstanden lol sry
     
  8. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 24.01.08   #8
    hm, am besten erstmals so einstellen, dass es dir gefällt und sich auch durchsetzt bzw eher "zusammenpasst" falls keine frequenzen überbetont werden sollte damit jeder mischer was gutes anfangen können. im notfall eben pre-eq. für eure musik würd ich schön tiefmittig-bassig bleiben, ein paar höhen für die ortbarkeit, sollte eigentlich passen, im prinzip am besten recht linear bleiben und versuchen den sound aus anhsclagposition und saiten/pickupwahl zu machen..aber das mal eher als allgemeinen tip :)
     
  9. StayTuned

    StayTuned Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 25.01.08   #9
    danke für den Tip elma... mach ich sowieso. halt nicht so viel von Effekten etc. nicht am bass!

    LG und danke Leute
     
Die Seite wird geladen...

mapping