Ampkauf (1000€) die Nurgottweiswievielte

von Timbale, 21.04.08.

  1. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 21.04.08   #1
    hallo,
    es handelt sich um folschendes:
    Schon lange vorgehabt mir nen neuen Amp zu kaufen...:rolleyes: meine preisgrenze von 500€(randall g3 serie war eigentlich schon sicher) hat sich nun durch die Möglichkeit einer Finazierung (mithilfe meiner Eltern) auf 1000€ erhöht :hail::D:rock::rock::rock::rock::rock:
    GENIAL NICHT?!??!??!?!?!
    dieser Segen ermöglicht mir Dimensionen im Unterschied vom Hobbieschrauber zu MacGyver
    fahren nun anfang/mitte Mai ins Soundland (Fellbach) und möchte meine Auswahl erstmal einschränken:

    - soll ein topteil sein
    - ich werde mit dem amp hauptsächlich Metal spielen (a la InFlames, Metallica)......(für blues/crunch hab ich treter) also ordenliche zerr-reserven
    - sollte auch nen brauchbaren cleansound haben
    - schön druck aber doch definiert da ich eher der "riffer" bin (rhythm-sounds a la Metallica)
    - brauche net unbedingt diese 100watt aufwärts monster :eek:...50/60 reichen schon
    - mindestens 2 Kanäle die Fußschaltbar sind und wenn möglich Auswahlmöglichkeiten der Inpedanzgrenze
    - von internen effekten halt ich NADA/NIENTE aber falls es en ordenlichen (vielleicht fußtretbaren) hall interne hat... wizo den nicht

    das wärs erstmal von mir (falls meinem überangestregtem hirn noch was einfällt ...sag isch bescheid!)

    MfG
    Der Böse Pizza-Junkie
     
  2. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
  3. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 21.04.08   #3
    Ich würde mal einen Peavey 6505 oder 6505+ anspielen. Die Zerre finde ich sehr geil. Der Marshall ist auch genial, wobei der hier zeimlich teuer ist oder du bestellst ihn wie oben genannt in England.
    Eine Frage noch: Ist das Budget für einen Verstärker oder für Verstärker mit Box bzw. Combo?
     
  4. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 21.04.08   #4
    er hat 1000 €. soll er sich eine box um 25 € kaufen?


    guck dich mal nach einem Laney VH100R um. superflexibler amp! extrem feiner sound und vielseitig noch dazu! metal kann er definitiv sehr gut :)

    dann wäre vl noch ein Marshall 6100 was für dich!

    beider amps sind zwischen 500 und 700 € zu bekommen. sind halt 100 Watt, wird dich aber eh nicht stören :)

    Guck dich hier im Board-Flohmarkt um, da kommen hin und wieder welche rein :)

    anosten wärs vl noch ein DSL gebraucht oder eben von soundslive importieren.

    gebrauchter 5150 wäre vom sound her ja ideal für dich :)
    aber ich sehe die selten als schnäppchen...achte aber acuh nciht sonderlich drauf. da wirds halt eng mit einer ordentlichen Box


    ansonsten gibts oft billige peavey Ultras oder XXX zum ergattern. Ziemliche Zerrmonster.

    pffff...ja....was gäbe es noch?
    sollte ja mal reichen :)
    guck dich durch!
    gebrauchtkauf is bei deinem Budget sicherlich besser.

    Warum darfs kein Combo sein?
     
  5. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 21.04.08   #5
    Der Threadersteller hat aber nicht geschrieben dass er noch eine Box dazu braucht- hier ist also erst mal anzunehmen dass er die 1000 Euro ganz für den Amp zur Verfügung hat.:great:
    Und da geht ja auch ohne Gebrauchtkauf schon einiges...
    MFG Ruben
     
  6. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 21.04.08   #6
    Hmmm Metallica Riffs

    wie gefällt dir der Sound?

    http://www.youtube.com/watch?v=QQ4WzFjcsyw

    http://www.youtube.com/watch?v=XDix-Q7MlNw

    Ist ein Mesa Boogie Mark IIc+ gilt im bei vielen als der Metallica Amp, wurde auch von Ihnen verwendet. Extrem selten und sehr teuer.

    Bei 1000€ würde ich wegen der größern Auswahl im Gebrauchtmarkt schauen. Aber auch gebraucht haben die Preise angezogen gerade bei gefragten Amps, richtige Schnäpchen hab ich bei Marshall, Mesa oder Peavey schon lange nicht mehr gesehen. 500 Euro für einen 6100... ich weiß nicht.
     
  7. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 21.04.08   #7
  8. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 21.04.08   #8
    also im soundland habense zurzeit glaube ich den peavy 6505+ rumsteht den kannst mal anzocken. dann natürlich recti und (fast) alle engl modelle die für dich da in frage kommen.
    die verkäufer da sind eigentlich ziemlich cool drauf und wenn du nicht grade nen vollen samstag nachmittag erwischt (am besten unter der woche morgens hin!) dann stecken die auch gerne paar boxen für dich um damit du wirklich alle kombinationen testen kannst!

    wie gesagt wenn du im soundland bist spiel einfach alle amps die im "großen" ampraum rumstehn an da taugen eh 80% von für metal (zur not fragst den verkäufer der hat ahnung)
     
  9. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 21.04.08   #9
    Kann ich nur unterstreichen. Hab den erst gerade angespielt, und gerade für so Riffzeugs find dich den sehr geil...

    Amsonsten würd ich mich mal aufm Gebrauchtmarkt umschauen z.B. hier kriegst nen gebtauchten Mesa Single Rectifier für 1000 Euro....
     
  10. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 21.04.08   #10
    Der Typ ist echt eklig. Wie kann man die Mitten so kastrieren:rolleyes:
     
  11. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 21.04.08   #11
    wenn du keine box hast, würde ich dir die 2x12" variante vorschlagen.
    die sind zum einen etwas günstiger und auch dein rücken wird es dir danken andererseits reichen die völlig aus.

    hier ein vorschlag: Link
    [​IMG]

    wenn dir der cleansound nicht ganz so wichtig ist dann schlage ich den Laney GH50L vor. der ist ein einkanaler mit fussschaltbarem drive. also quasi ein 1,5 kanal amp. viele infos darüber gibts im passenden user thread
    link
    die anderen laneys kenne ich nicht, sie werden aber im forum immer wieder gerne empfohlen.
     
  12. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 21.04.08   #12
    afaik haben metallica früher auch son amp model bei den aufnahmen benutzt.
    wer auf st anger sound steht nimmt nen diezel vh4 ^^
     
  13. lord_of_war69

    lord_of_war69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    1.07.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hohentengen am Hochrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 21.04.08   #13
    Dass du exakt 1000€ auf deiner Seite hast, trifft sich seeeehr gut!

    Für einen Fame Bulldozer (eine wirklich mehr als ausgezeichnete Mesa Boogie Rectifier-Kopie) kostet genauso viel!! Und wenn du ein mal Mesa gespielt hast, dann fällt es schwer jemals wieder was anderes zu wollen, glaub's mir, besonders als angehender Metal-Gitarrist!

    Du kannst dir ja mal ein paar Reviews zu diesem Amp ansehen ;)

    Liebe Grüße
     
  14. Timbale

    Timbale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 21.04.08   #14
    also:
    super dankevielendank erstma...

    um erstma ein paar sachen klarzustellen:
    ich habe zurzeit ne selbstgebaute 1x12" Box zuhause und die macht für die erste Zeit erstma genug wumms^^.
    kombiniere..kombiniere: das geld is nur für den verstärker.:great:
    soo....
    - der amp wird hier in deutschland neu(wegen der finanzierung) gekauft...weil ich keine lust auf rummgeschiffe übern Ärmelkanal hab, falls ma was futsch geht :rolleyes:
    - Marshall gefällt mir der Grundsound einfach net :) (trotzdem super vielen danke für die tipps) und außerdem find ich se extrem hässlich:kotz: *BITTEnichtSCHLAGEN*:hail:
    - es is ja so blöd mit den fußtretern in dem preisbereich ----> meißtens net dabei
    --->kombiniere..kombiniere: für den engl screamer z.B. (der mir von soundclips relativ zusagt) kommen dann nochmal 170€(!!!!!!!!!!!!!!!:screwy:) dazu

    vom bulldozer h ab ich auch viel gutes gehört....is halt so ne Hausmarke von der *ICHbinSOtoll,ICHbauEIGENEamps* Firma, und dadurch blöd zum anspieln weils net in meiner nähe liegt :o

    die zerre von den peavey`s is natürlich erste sahne und würde sachen wie In Flames natürlich wirklich abdecken...HABE aber gehört das man den clean kanal vom 6505 aufm Mond schießen sollte...mim 5150 is es wieder diese gebraucht sache...:(

    kann mir jemand was über die ottonormalverbraucher engl`s wie Fireball, Screamer, Thunder sagen wie sehr sie sich voneinander unterscheiden und ob se wenn nötig des volle brett bringen..:confused:

    Auf der anspielliste sind schonmal:
    - die genannten Laneys
    - peavey 6505
    - falls da auf jeden fall mal die sagenumwobemden LABOGAS
    - engl amps falls ihr mir noch was dazu sagen könnt

    immer noch offen für tipps (auch geheime unbekannte sachen :eek:)
    PS: ihr müsst euch net unbedingt so auf das "metallica" beziehen...war nur ein Bsp....sollte auch wandelfähig sein der amp :great:..-> nicht nur einen bestimmten Musikstiel repräsentieren
    wegen dem FS würde ich jetzt den amp ma auf 800-900euronen festsetzen^^....natürlich... die drüber liegenden sind auch noch interessant

    ansonsten nochmal super dankevielendank
    mfg
    Der Böse Kebab-Junkie
    edit: der mesa-combo is ma killer!!!! aber naja teuer und selten :D....durch die missbrauchten mitten würde ich mich selbst bei einer probe aber auch nit mehr hören^^
     
  15. lord_of_war69

    lord_of_war69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    1.07.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Hohentengen am Hochrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 21.04.08   #15
    Hmmm... Sieh dich doch mal im Forum hier um: vielleicht findest du einen netten User, der ganz in deiner Nähe wohnt und dich auch mal sein Equipment anspielen lässt, das wäre doch auch eine Möglichkeit um ein wenig Erfahrung in Sachen Amps zu bekommen.

    Außerdem möchte ich dir zum Thema Bulldozer noch den Testbericht der G&B an's Herz legen. Ich weiß zwar nicht mehr, in welcher Ausgabe das war, aber es ist nicht länger her als 6 Monate. Die Testberichte findest du (soweit ich weiß) auch online. Vielleicht findest du im Thread "Hörbeispiele" auch das eine oder andere Soundbeispiel zum Bulldozer. Wenn er wirklich (was wirklich viele behaupten) auch nur annähernd an den Sound eines Mesa Boogie Triple oder Dual Rectifiers rankommt, dann Prost Mahlzeit :D Dann hast du ein schweres Geschütz vor dir!

    Ich kann eigentlich nur dazu raten, wirklich mal das anzuspielen, was du gerade so findest. Hin und wieder finden sich auch User, die zum Music Store oder zum Guitar Center Cologne fahren. Eventuell kannst du auch mit diesen Leuten auch eine Fahrgemeinschaft bilden und dann dort ein paar Amps antesten; Die zwei Läden sind zumindest recht groß und haben eine ganz beachtliche Auswahl.

    Allerdings kann ich dir auch nur positives vom Peavey 6505+ berichten. Ich höre selten schlechtes über den Amp und für den Preis ist er wohl wirklich nicht schlecht! Zum Vergleich: Wenn dir Bullet For My Valentine Gefällt: Matt Tuck spielt auch einen Peavey 6505+

    Beim Engl Screamer handelt es sich um ein ursprünglich als Combo gedachtes Modell mit 4 Kanälen, 2 Master-Volume-Potis. Ist (soweit ich gehört habe) ein ganz anständiger Ampf für den High-Gain-Bereich. Er ist eigentlich recht gut vergleichbar mit dem Fireball.

    Der Engl Thunder ist ein ebenfalls als Combo konzipiertes Modell, welches allerdings nur über 2 Kanäle verfügt. Ist ein klein wenig leichter als der Engl Screamer und spielt sich auch so. Ich persönlich finde den Engl Thunder ein wenig schwächer als den Screamer, aber ich stehe auch auf brachialen Metal.

    Der Engl Fireball ist ein von Anfang an als Topteil gebauter Amp, von dem man nur selten schlechtes hört. Der Fireball ist praktisch "der kleine Bruder" vom Powerball, welcher wirklich nicht zu verachten ist. Gitarre und Bass nennt den Powerball "Kraftwerk für Götter" :D aber das ist nebensächlich. Von all den Amps hat mir persönlich der Fireball am besten gefallen. Er ist auch recht flexibel, obgleich er nur über 2 Kanäle verfügt.

    Liebe Grüße
     
  16. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 21.04.08   #16
  17. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 21.04.08   #17
    ist aber kein metal amp. habe den auf musikermesse testen können. ist ehr so der amp für gefühlvolle Sachen und warme Solis.
    ich würde dir entweder zum Fame Bulldozer oder zum Carvin V3 (geb meinen gerade ab) raten.
    Der Carvin ist komplett Midi-steuerbar und hat sau viele Möglichkeiten den Sound zu verbiegen :-)
    Da geht von weichem Clean bis zum vollen Brett alles.

    Gruß

    stam
     
  18. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 21.04.08   #18

    cheers,
    Klöte

    edit: wie immer vergessen: Carvin V3 is pflicht anspielmäßig...testen, wenn möglich!
     
  19. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 21.04.08   #19
  20. Hapas

    Hapas Hapas Guitars

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.04.08   #20
    Momentan gibts für mich nur.

    1. Fame Bulldozer (hab isch, hehehe)

    oder

    2. Engl Fireball.

    allet andere ist für den Kanal.

    1x12" .....heee was soll das?? Willste die Leute mit Wattebälchen bewerfen?? Du brauchst ne 4x12" mit V30-Speakern. Allet andere ist für den Kanal. naja du könntest ja mit deiner 1x12" so lange spielen bist du Kohle für ne 4x12 hast. bei thomann gibt es die für 350 euronen.

    gruß

    robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping