Anfänger (29): Was haltet Ihr von Billig-Trompeten für 100 E

von Carlo, 06.12.03.

  1. Carlo

    Carlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    16.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #1
    Ich möchte Trompete spielen lernen und bin gerade dabei, mich nach einer wirklich preisgünstigen Trompete umzuschauen. Noten kann ich lesen. Die Griffe bekomme ich auch hin, da ich vor ca. zehn Jahren Tenorhorn gespielt habe. Ist zwar schon lange her, aber das bekomme ich hin. ;)

    Allerdings habe ich noch nie auf einer Trompete gespielt. Möchte mir deshalb erst mal eine Billig-Trompete kaufen. Habe darum mal bei ebay reingeschaut und gesehen, dass es dort einige Anbieter gibt, die neue Trompeten mit Koffer für sage und schreibe 100 Euro verkaufen. Was haltet Ihr davon? Kann man auf so einer Billig-Trompete überhaupt spielen lernen? Hat vielleicht auch jemand schon Erfahrungen mit solchen Trompeten gesammelt? Kann mir jemand eine „gute“ Trompete für ca. 100 bis 200 Euro empfehlen.

    Ich will einfach erst mal sehen, ob ich mit einer Trompete überhaupt klar komme und ob ich Spaß daran habe. Wenn ich Spaß daran finde, kann ich mir ja immer noch ein besseres Instrument kaufen.
     
  2. Jeho

    Jeho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #2
    Ich würde in jedem Fall die Finger von solchen Billigtröten lassen.
    Das wäre echt rausgeschmissenes Geld.
    Als ordentliche Anfängertrompeten würde ich vielleicht die folgenden 2 bezeichnen:


    Jupiter 410 L Bb-Trompete
    399 Euro

    oder

    Yamaha YTR 4335 G
    444 Euro


    Es ist sehr verständlich, daß du nicht viel Geld ausgeben möchtest, da du wahrscheinlich erstmal ausprobieren willst ob Trompete wirklich dein Instrument ist.
    Deswegen würde ich dir raten erstmal ein Leihinstrument zu nehmen.

    Hast du vor Unterricht zu nehmen?....wäre ratsam.
     
  3. simonq

    simonq Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    8.07.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #3
    es gibt die Möglichkeit urls kürzer und schöner ins forum zu stellen
    du schreibst
    <displaytext>
     
  4. Jeho

    Jeho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #4
    Vielen Dank für den Tip... bin nicht so der Computerexperte und wußte das nicht.
    Habs nun oben in meiner Nachricht editiert.
     
  5. tubicen

    tubicen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.03   #5
    Also ich muss sagen, ich halte nichts von Billigtröten.
    Sind meist schlecht verarbeitet und die Mechanik taugt nichts.

    ab ca. 500 € würd ich sagen bist du ganz gut dabei. (meine war auch nicht teurer ;-)))

    Wobei du jetzt auch wieder abwägen musst, was du mit der Trompete so anstellen willst. Für n Ferienlager reicht sicherlich sone Billigtröte... zum wecken oder so...
    wenn du aber Trompete spielen willst, dann solltest du dich nicht bei solchen billig dingern umschauen.
    Und abraten würde ich von Ebay...zumindest in sachen Trompeten. Da wird viel Müll verkauft.
    Hab mal n Praktikum bei einem Blechblasinstrumentenmacher gemacht. Der hatte mehrere Trompeten - bei Ebay ersteigert - da, die er auf vordermann bringen musste, waren teilweise verbogen, verbeult und ließen sich nicht gut spielen (schlechte Ansprache etc...).

    Wenn du ne Trompete kaufst, nimm am besten jemanden mit, der sich damit auskennt, ein Lehrer oder jemand, der schon länger spielt und Erfahrung hat. Derjenige sollte dann die Trompete antesten , die Mechanik und sowatt kontrollieren.


    Hoffe ich konnte dir mit meinem wirr-Gelaber weiter helfen
    :D
    MfG
    tubicen
     
  6. m-ries

    m-ries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    19.06.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.03   #6
    ich hab auf ner damals schon 10 jahre alten Yamaha YTR-1335 (müsste dieses modell sein, sieht zumindest genauso aus) gelernt und 7 jahre lang drauf gespielt. ich finde das dingen für anfänger völlig in ordnung. ok, man hat nur am 3. ventil nen zug, aber für anfänger ist der am 1. zug wohl eher unwichtig. mechanik ist auch ok.
    vom ton her ist dieses instrument für anfänger absolut ausreichend, da man in den ersten jahren wohl selbst auf nem profi instrument keine viel besseren töne spielen kann.
    kostet so ungefär 340 euro...

    naja, ich bin halt irgendwann ans limit meiner alten kanne gestossen und hab mir dann ne conn vintage-one geholt.
    *g* ok, ich gebs zu, mit dem dingen is die alte yamaha in keinster weise mehr vergleichbar, aber zwischen 340 euro und 2200 euro liegt ja auch n *kleiner* unterschied...

    aber wie gesagt: für die ersten jahre ist die YTR-1335 n gutes schülerinstrument.
     
  7. Carlo

    Carlo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    16.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #7
    Also zunächst einmal danke ich Euch für Eure Tipps und Ratschläge.

    Mir ist natürlich schon klar, dass sich so eine Billig-Trompete wahrscheinlich einen Klang hat wie eine Gießkanne. Aber wie schon erwähnt, gibt es NAGELNEUE Trompeten für nicht einmal 200 EURO zu kaufen. Da muß man doch dann auch mit spielen können, oder?

    Das ist doch bei vielem so, oder? Zum Beispiel eine Stereo-Anlage. Es gibt welche für 50 EURO und es gibt welche für 5000 EURO. Klar, dass bei der teueren der Klang besser ist, aber eine Gemeinsamkeit haben beide: MAN KANN MUSIK ANHÖREN.

    Und darum geht es mir auch. Ich frage mich, ob bei so nem Billig-Teil überhaupt ein Ton rauskommt. Kann man damit spielen lernen? Oder sind das nur Teile, die man sich an die Wand hängen kann?

    Wenn ich nach nem halben Jahr merke, dass mir das Trompetenspielen Spaß macht, kann ich mir ja immer noch ne andere für 500 EURO holen. Versteht Ihr?

    Also mal Grundsätzlich: Kann man mit so ner Tröte spielen oder nicht?

    Ich freue mich auf Eure Antworten.
     
  8. Jeho

    Jeho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #8
    Klar kriegt man Töne aus so einer Billigkanne...
    Aber die Intonation der Billigtröten, die ich mal angespielt habe ist grauenhaft... da krieg ich Alpträume von.
    Mit Spaß hat das nix zu tun...

    Denk doch mal über ein Leihinstrument nach.

    Da sparst du dann wirklich Kohle...
    wenn du dabei bleibst, bleibt dir eh nix anderes übrig, als dir dann bald ein vernünftiges Einsteigermodell zu kaufen.
    Und wenn du merkst, das Instrument ist doch nix für dich,dann hast du auch Kohle gespart... als Wand-deko find ich die Dinger auch nicht besonders originell.
    Wie gesagt... auch an den Einsteigermodellen kann man viele Jahre Spaß haben...
     
  9. Carlo

    Carlo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    16.12.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #9
    Zu Jeho:

    Leihtrompete? Meinst das lohnt sich, wenn ich mir für ein viertel oder halbes Jahr ne Trompete leihe? Habe da ja gar keine Ahnung was das kostet. Rechnet sich das? Weißt Du darüber Bescheid? Ein gebrauchtes Instrument wäre ja auch nicht schlecht. Allerdings kann man da auch viel Schrott kaufen, wenn man keine Ahnung hat. Aber habe ja sowieso vor mir für den Anfang nen Lehrer zu nehmen. Der kann mir da vielleicht weiterhelfen.
     
  10. Jeho

    Jeho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #10
    Also...hab mal ein wenig rumgeschaut und die Leihgebühren schwanken so zwischen 7 und 15 Euro für ne Trompete pro Monat.... das bei den Musikschulen , die ich so auf Anhieb im Netz gefunden habe..... also nimm die Zahlen nicht zu ernst.
    Ist nur so ne ungefähre Richtung.

    Kann aber durchaus sein, dass diese Gebühren nur in Verbindung mit Unterricht an der entsprechenden Schule gelten.

    Da müßtest du dich mal schlau machen.

    Wenn du Unterricht nimmst, dann ist dein Lehrer dein erster Ansprechpartner...auch in Bezug auf das Instrument.
    (oder ist das ein bekannter und kein offizieller Lehrer?)

    Wenn du jetzt 100 oder 200 Euro für ne Billigtröte ausgibst , dann sind die in jedem Fall in den Wind geschossen...
    Wenn du Trompete weiterspielen möchtest , dann wird dir so ne Tröte schnell nicht mehr genügen und wenn du nicht weiterspielst dann ist das Geld auch zum Fenster raus...
    Nur meine Meinung... mit ner Billigtröte verlierst du in jedem Fall.

    Ein gebrauchtes Instrument ist eine gute Alternative, wenn man jemanden hat, der sich auskennt und das Instrument prüft.
    Auch da würde ich den Lehrer mal fragen.
     
  11. m-ries

    m-ries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.03
    Zuletzt hier:
    19.06.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #11
    mit ner billigtröte wirst du schnell frustriert sein, da es auf diesen dingern quasi unmöglich ist, erfolge zu erziehlen. du wirst einfach keinen ton mit qualität hervorbringen können... ausserdem spielen sich diese billigdinger auch nicht so leicht, wie z.B. ne yamaha.
     
  12. bluenotez

    bluenotez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    18.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #12
    ... ist meine Meinung.

    Vielleicht werden mich manche dafür hassen,
    aber von Chinaware würde ich definitiv die Finger lassen.

    Meine Beweggründe für diese Einstellung:

    Wenn China es schafft, selbst Kinderspielzeug mit Blei und anderen Kontaktgiften in Umlauf zu bringen, warum sollten die dort produzierten Musikinstrumente besser sein?

    Zudem bestätigte mir ein mir bekannter Berufsbläser, welcher ab und zu Änderungen an Instrumenten vornimmt, dass hier nur billigste Materialien únd die dünnwandigsten Bleche verarbeitet werden.

    Also lieber ein Instrument richtig lernen anstatt sich eine Bleivergiftung einzuhandeln...

    Gute Instrumente (Trompeten) gibt es bereits ab 450 Euro aus Japan oder Taiwan.
    Yamaha ist z.B. ein klassischer Hersteller für Blechblasinstrumente.
    Auch gibt es gute Instrumente aus Taiwan.

    Mein persönlicher Favorit ist derzeit ein Hersteller aus Deutschland.
    B+S stellt einen 1:1 Nachbau der berühmten "Bach Stradivarius Modell 37" her - die Standardtrompete schlechthin. Der Nachbau soll sogar besser sein als das Original aus den USA. Das Modell heisst "B+S Challenger 3137".

    Die Bach kostet inzwischen rund 2000.- Eur während die B+S für rund 800.- Eur zu haben ist. Man spart also 1200.- Eur und besitzt eine ebenso hochwertige Trompete.
    Dieser Hersteller bietet darüberhinaus auch eine hochwertige Einsteigertrompete für
    rund 450.- Eur an.
     
  13. drahekke

    drahekke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #13
    Hallo, hab mir mal ein Billig-Waldhorn von Ebay zugelegt.
    Muss sagen, ich war überrascht, wie gut der Klang war.
    Aber dann... Die Ventilzüge haben nicht exakt die richtige Länge, ich muss den Stimmzug 5cm rausziehen, dann passen die Ventilzüge einigermaßen, aber eben auch nur einigermaßen. Richtig gemerkt habe ich es aber erst, wie ich mit anderen zusammen gespielt habe...
    Die Mechanik ist das nächste größere Problem: Da hängt was oder klappert was, wie man es auch anstellt, nach ein paar Minuten blasen ist es wieder da.
    Das Horn (Marke Fasch) ist relativ schwer, d.h. es ist wohl eher dickwandig. Es sieht auch perfekt aus, aber da soll man sich nicht täuschen lassen
    Habe auch ein Yamaha-Profi-Horn, da gibt es keinerlei Probleme, - außer dass ich nicht so doll blasen kann...
    Soviel zu meinen Erfahrungen
     
  14. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 18.12.07   #14
    hi,
    ich hab vor ein paar wochen eine billigkanne für 86!!!!€ ausprobiert.
    keine ahnung was alle leute gegen die billigdinger haben, das ding klingt ziemlich passabel, hat sich auch wirklich gut spielen gelassen, verarbeitung gabs nichts zu meckern, und hat besser gestimmt als die neue jupiter meiner nachbarin im schulorchester.......
    man kann natürlich auch ziemlich böse auf die schnauze fallen, da die qualitätsstreuungen dort vermutlich extrem sind, aber wenn man mit einem die trompete aussucht der etwas ahnung hat geht das in ordnung. man darf natürlich keine schilke, thein oder ähnliches erwarten, aber meiner meinung nach gibt es in dieser preisregion doch schon passable instrumente, die man aber nicht alle über einen kamm scheren darf.
     
  15. jbohot

    jbohot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Gersdorf (nahe HOT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #15
    Billige kannen gibts auch ... sind nicht sooo schlecht, sprich du kannst drauf spieln ... nachteil daran emd nid sehr lange. kannen um 100€ sind meist aus gelbmessing (Trichter, Züge, ...) und weisen nur edelstahlventile auf d.h. du wirst nicht mehr als 4 - 5 jahre (maximal) auf den gerät spielen könn, da du quasi zuschaun kannst über die jahree wie dir das ding kapput geht ... kannte auch leute die auf solchen "dingern" spielten ... die waren zwar vom klang und von der intonation her zufrieden mussten sich aber nach 2 jahren eine neue kaufen ... also überlegs dir ob du dir nicht für mehr geld eine ordentliche kaufst
     
  16. jbohot

    jbohot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Gersdorf (nahe HOT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #16
    ups ...
     
  17. jbohot

    jbohot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Gersdorf (nahe HOT)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #17
    bluenotez

    "Vielleicht werden mich manche dafür hassen,
    aber von Chinaware würde ich definitiv die Finger lassen."


    Mit Chinaware im großen und ganzen haste recht .. das ist alles rotz ... aber Jupiter kommt auch aus Taiwan (gehört zu China^^) und die sind ziemlich gut. Vom Preis her und auch von Verarbeitung und Klang
    B & S hingegen is rotz muss ich dir sagen wies is xD
     
  18. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 19.12.07   #18
    Semi Off Topic:

    Dauernd kommt hier (Blech, Sax, Klarinette, Flöte) die Frage nach China-billigst-Tröten auf.
    Klar, beim dem Preis mag der Verstand partiell aussetzen ... :-)

    Wenn der Schüler nicht unterscheidn kann, ob ein Fehler bei ihm oder am Instrument liegt, dann lernt er schlecht, vielleicht sogar so schlecht, dass er das Instrument in die Ecke schmeisst.

    Vielleicht kann jemand mal einen entsprechenden Beitrag sticky machen ... :-)

    Grüße
    Roland
     
  19. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 20.12.07   #19
    Roland, könntest Du einen passenden Beitrag schreiben? Also einen der nicht polemisch wird sondern nur ganz sachlich aufzählt, wieso solche Billig-Tröten für Anfänger nicht zu empfehlen sind?
     
  20. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 21.12.07   #20
    Hallo Eisprinzessin :-)

    Ja, sehr gerne, ich versuch mir "über die Tage" was aus dem Hirn zu drücken ... momentan zu dieser Stunde bin ich noch voll am Arbeiten zugange ...

    Wichtig ist, wie Du sagst, dass das polemikfrei ist ... darüberhinaus sollte ich es eindeutig genug formulieren, um aufklärereisch zu sein, andererseits aber nicht so, dass das Board hier abgemahnt wird und der Beitrag entfernt werden muss, dann hat keiner was davon!

    Grüße
    Roland
     
Die Seite wird geladen...

mapping