Anfänger sucht eine E-Gitarre mit dem richtigen Sound (Samples liegen bei)

von parasonic, 09.11.06.

  1. parasonic

    parasonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #1
    Hallo,

    schon seit längerer zeit bin ich am überlegen ob ich nicht e-gitarre spielen lernen soll. ein bekannter kam vor ca. 3 jahren auf mich zu und stellte mir seine frisch erlernten künste auf seiner vor. ich war überrascht wie schnell man innerhalb weniger wochen komplette songs nachspielen kann und das ohne spezielle kenntnisse bzw unterricht.

    mittlerweile sind einige jahre ins land gegangen und ich denke dass ich soweit bin um es selbst auch mal zu versuchen. ein ganz unbeschriebenes blatt bin ich allerdings nicht, ich kann zwar keine noten lesen, habe aber vor einigen jahren mit einem pc und einem roland keyboard etwas musik erfahrung sammeln können.

    jetzt suche ich eine gitarre mit dem richtigen sound mit allem drum und dran.
    vielleicht könnt ihr mir anhand der 3 samples den richtigen weg deuten damit ich nicht gleich zu beginn einen grossen fehler machen und eine falsche gitarre kaufe.

    so ähnlich sollte sie sich anhören, bzw. die folg. samples sollte man mit ihr spielen können:

    1. lo-fi
    http://www.file-upload.net/download_09.11.06_cdfet.rar.html

    2. Bryan Ferry
    http://www.file-upload.net/download_09.11.06_tgqxpr.rar.html

    3. Monster Magnet
    http://www.file-upload.net/download_09.11.06_luds53.rar.html

    die gitarre incl. verstärker sollte nicht zu teuer sein, da ich noch absoluter anfänger bin.
    wichtig ist mir allerdings dass sie von guter qualität ist und sich nicht gleich verstimmt, der sound muss auch gut sein, ich habe auch keine lust in einem jahr wieder alles neu zu kaufen, vielleicht habt ihr eine idee und schreibt sie hier nieder, würde mich freuen.

    gruss
    parasonic
     
  2. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 09.11.06   #2
    Hallo , wieviel möchtest du denn maximal ausgeben für die Gitarre ...? Oder beides ? Und soll der Verstärker nur für daheim sein oder auch gleich bandtauglich ? ...
     
  3. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #3
    hi,

    für alles zusammen bis ca. 400€, der verstärker muss nur für zuhause reichen, oder brauche ich in diesem fall keinen ? ich haben einen surround receiver, kann ich die gitarre auch daran anschliessen ?
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.11.06   #4
    Ja, dafür bräuchtest Du mindestens eine Speaker-Simulation. Sollen Verstärkersounds simuliert werden, wäre noch ein AMP-Modeler notwendig, die mittlerweile aber gut zu bezahlen sind. Schau Dir den Modeling-Workshop in meiner Signatur am besten einmal an. :)
     
  5. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #5
    sehr fein, danke für den link. da ich auch sehr gerne mit dem pc arbeite wäre vielleicht eine software lösung das richtige für mich, konntest du bereits erfahrungen mit sowas sammeln ? guitar rig scheint ja nicht schlecht zu sein.

    gruss
    parasonic
     
  6. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 10.11.06   #6
    wäre das amp problem gelöst. nun zu klampfe:

    also, ich denke mal das eine epiphone les paul, oder auch sg ganz ok sind. spiele selber eine sg-400 und bin sehr zufrieden für den preis (310€ oder so)

    deinen samples nach zu urteilen bist du mit singecoil-tonabnehmern(sufu) besser bedient. würde da prompt an eine fender squier startocaster(billig nachbauten der orginale) denken. habe leider keinerlei erfahrungen mit den squier-modellen gemacht, daher möchte ich dir da keine empehlungen geben:o

    hattest du ein bestimmtes aussehen vor augen?
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 10.11.06   #7
    Ist es auch nicht. Bedenke aber, dass die Software nur ein Teil einer ganzen Kette von Komponenten ist, die Du brauchst. Ein Live-Betrieb, also zum Auftreten, wäre nur mit einem sehr gut ausgestatteten Notebook (mit ECC Speicher, externem USB-/Firewireinterface) oder Apple iBook ratsam (möglich zwar mit jeder Kiste, aber ob es ratsam ist, steht auf einem anderen Blatt).
    Auch beim Betrieb im Homestudio bzw. am heimischen PC, sollte schon eine latenzarme Soundkarte inkl. dem ASIO-Treiber vorhanden sein.
    Es ist beim Kauf von GuitarRig zwar das RigKontrol (ein Pedalboard mit sämtlichen Audio-Interfaces die notwendig sind) dabei, es ist aber immer empfehlenswert, sich die Komponenten selber zusammen zu stellen, da man den PC ja sicher auch noch für Recording oder andere Musik-Software nutzen möchte und die Interfaces/Anschlüsse eben für GuitarRig optimiert sind.

    Die Software alleine ist also nur die halbe Miete. Ich rate Dir eher zu einem normalen Modeler, den man an den PC anschließen kann. Schau Dir mal die "Line6 POD" an, da gibt es verschiedene Modelle in unterschiedlichen Preislagen und es dürfte auf jeden Fall etwas passendes dabei sein.

    Jens
     
  8. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #8
    ich habe mich da nochmal nach preisen umgeschaut, alleine das guitar rig + hardware kostet 300€ (line6 200€), das würde meinen rahmen etwas sprengen, eine gute soundkarte müsste dann auch noch gekauft werden, da ich meine vor einigen jahren verkauft hatte und mit onboard kann man das wohl vergessen.

    ich will in erster linie musik für mich selbst spielen, später vielleicht mal auf familienfeiern, aber so weit bin ich noch lange nicht.

    vielleicht wäre dann die cube von roland doch erstmal das beste für mich oder ?

    zur gitarre, ich möchte da schon flexibel sein, laut dem onlineratgeber eines bekannten shops würde sich da ein system aus singlecoil und humbucker als das beste erweisen, aber da gibts ja einige kombinatiosnmöglichkeiten und ich muss ehrlich sagen dass ich da etwas übervordert bin (hs, hsh, hss).

    wichtig ist mir noch dass der hals nicht zu dick ist, von der form her gefällt mir die sg 400 schon sehr gut, aber die hat nur humbsucker.

    beim probehören einiger mitschnitte hier aus dem forum ist mir bei einigen aufgefallen dass teilweise nebengeräusche beim anspielen der saiten zu hören sind, kommen die vom singlecoil ?

    gruss
    parasonic
     
  9. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 10.11.06   #9
    kann sein. kann aber auch vieles andere sein, zb. das das kabel put is oder (ja das geht auch, zumindest wars bei mir so) handy lag bei der aufnahme daneben oder zu leise aufgenommen und dann einfach in nem musikprogramm laut gemacht - macht auch solche effekte (hats bei mir so gemacht)

    aber singlecoil is am warscheinlichsten, denkich....


    edit: meinst du son rauschen bis brummen oder beim anschlag so ne art falgeole (wie wird das geschrieben, ahhhh)???
     
  10. ttntm

    ttntm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.14
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 10.11.06   #10
    h steht für humbucker und s für singlecoil
    hsh usw. sind die kombinationmöglichkeiten...

    ich persönlich würde dir ne h/s/h combination ans herz legen, dann hast du nen humbucker am hals, der druck macht und clean sehr schönen, warme tönen rausdrückt, in der mitte nen singlecoil für was auch immer (ich könnte damit nix anfangen ;)) und am steg nen humbucker, den du auch für etwas härtere sachen einsetzen könntest

    das dazu

    gitarren die das haben sind zb die etwas billigeren ibanez rg 350 modelle (ca 400€), mit denen du schon ne "richtige" gitarre mit ner ordendlichen qualität hast, und nicht nach nem jahr ne neue kaufst (so wie ich...), weil die alte müll war
     
  11. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #11
  12. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
  13. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #13
    sieht schick aus :)

    ich habe mir nochmal den post bezügl. e-gitarrenkauf für anfänger durchgelesen. die ibanez und die yamis schneiden da sehr gut ab.

    jetzt habe ich schonmal einen anhaltspunkt, als nächstes wird es wohl das beste sein mal einen musikshop zu besuchen, danach wird bestimmt noch die ein oder andere frage aufkommen ;)
     
  14. jomei

    jomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.11.06   #14
    Hi,
    wenn Du nen Line6 POD kaufen würdest, brauchst nicht zwingend noch eine Soundkarte. Den POD kannst du über USB als Soundkarte einbinden. In dieser Konfig habe ich das hier auch laufen, was mir auch sehr gut gefällt.
    Ich bin mir jetzt allerdings nicht sicher ob das bei den ersten POD's auch schon so funktioniert. Ab PodXT aufwärts gehts aber ganz sicher :great:
     
  15. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #15
    da könnte man im notfall ja nochmal nachfragen , bzw. auf der homepage nachlesen. den kleinen gibts jetzt auch in der version 2.0, vielleicht kann er es ja.

    wie schaut das bei dir dann mit dem output aus ? hast du an dem pc eine anlage oder nur pc lautsprecher angeschlossen ? und wie ist die soundqualität deines xt´s, besser als mit einem microcube ?

    war eben mal auf deren homepage, einen usb anschluss haben allerdings nur die modelle ab xt und können somit mit GuitarPort Online betrieben werden. mal gucken was die xt version kostet ;)

    gruss
    parasonic
     
  16. jomei

    jomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.11.06   #16
    was ich momentan anbieten kann wäre http://up.universalhoster.net/2202_BnB_Test-03.mp3
    In dem Gitarrenpart wo du viele Fehler hören kannst, habe ich eingespielt :o:D. Der Rest ist Backingtrack.
    Ich hab das Ding an gemacht nen passenden Preset gesucht und gespielt. feddich
    Ich denke, wenn man sich Mühe gibt und vor allem noch besser Spielen kann als ich ist so ein POD wirklich zu gebrauchen.
    Was direkte Vergleiche angeht kann ich dir zum microcube aber nichts sagen. Ich spiele normalerweise über Headphones. Habe das aber auch schon mal an meiner Hifi Anlage angeschlossen, was ich schon nicht schlecht fand.
     
  17. parasonic

    parasonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.06   #17
    hört sich gut an, wie das original. ich denke ich lass das erstmal mit dem pod. der xt kostet über 350€, vielleicht mal bei ebay gucken obs den pod2.0 nicht billiger gibt, aber erstmal brauche ich eine gittar :)
     
  18. jomei

    jomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.11.06   #18
    Aber, was spricht eigentlich gegen eine gebrauchte Gitarre?
    Ich hatte mal eine Ibanez S 540. Eigentlich eine wirklich gute Guitar (HSH). Mit der würde ich vermutlich auch heute noch spielen, wenn ich keine Variax hätte. Die, oder eine vergleichbare Gitarre ist auch schon sehr flexibel. Nur so spezielle Sounds bekommt man damit eben nicht hin. Aber das ist am Anfang auch völlig unwichtig, meine Meinung.
     
  19. mr.gibson11

    mr.gibson11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    sexschlucht 112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.06   #19
Die Seite wird geladen...

mapping