Anfänger sucht Gitarre

von Yetiowner, 21.11.07.

  1. Yetiowner

    Yetiowner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #1
    Guten tag

    Ich spiele seit 1 1/2 Jahren E-Bass und wollte mir nun auch eine Gitarre zulegen.
    Sollte keine teure sein sondern eine zum "probieren", das heißt, dass falls es mir dann richtig spaß macht ich mir dann in 2 Jahren eine bessere hohle.
    Alles in allem(Verstäker usw.) sollte das ganze nicht mehr als 270€ kosten.
    Hab also mal 2 rausgesucht:

    https://www.thomann.de/de/bc_rich_warlock_bk_bronce_ii.htm
    Was ist eigentlich eine Heavy Gitarre????
    hat die einen bestimmten Sound oder is die einfach schwer? oder sieht die einfach nur gut aus ??^^

    https://www.thomann.de/de/ibanez_jumpstart_grx70j5m_bk.htm
    Und dann noch eine Ibanez. Als ich mir den Bass gekauft hab hab ich auch zum Ibanez Starter Set gegriffen und bin zufrieden.

    Also ich würde eher zur BC Rich Warlock tendieren weil ich find die sieht halt richtig gut aus. Wollte mit den Gitarren meistens Metal spielen, deswegen wollt ich fragen ob ich mir dann extra eine Metal Gitarre hohlen sollte oder gibs das überhaubt???? So freue mich auf Antworten und jetzt schonmal danke
     
  2. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 21.11.07   #2
    Wenns auf keinen fall über 270€ gehen soll würde ich dir Ibanez GAX empfehlen (recht oft als einsteigermodell gewählt) und als amp den Microcube oder den linline 6 spider

    kabel müssteste ja von deinem bass noch dahaben, ich geh einfach mal davon aus das du plektren zuhause hast, sonst müssteste dir die auchnoch hohlen ;)

    Edit: den microcube bekommst du auch auf dem musik service Flohmarkt. billiger kommste da kaum weg und ich hab bisher nur positive erfahrungen mit dem flohmarkt gemacht!
     
  3. Blondel

    Blondel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 21.11.07   #3
    Erwarte nicht zu viel von den Transistorverstärkern, die haben einen sehr eigenen Sound.;)
     
  4. Yetiowner

    Yetiowner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #4
    und wie siehts mit heavy gitarren aus is an denen was besonders außer dass sie so aussehen
     
  5. A Distant Flame

    A Distant Flame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    20.04.11
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Voerde, Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 21.11.07   #5
    ich denke , das soll einfach ne beschreibung dafür sein, dass sie ne "heavy metal form" hat... so wie die bc rich... aber von der bc rich bronce serie würde ich dir quallitativ abraten
     
  6. Yetiowner

    Yetiowner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #6
  7. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 22.11.07   #7
    Was ist denn das wieder für ein Blödsinn :confused:
    Welchen eigenen Sound haben denn Transistorverstärker deiner Meinung nach?
     
  8. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 22.11.07   #8
    Der Microcube ist für einen Transistorverstärker echt gut,
    wenn du günstig guten Röhrensound willst,
    dann der Harley Benton GA-5,
    zur Gitarre,
    die günstigen BCs taugen nicht wirklich,
    Ibanez hat günstige gute Metallgitarren,
    ansonsten hat Jackson auch noch Metallbretter,
    aber zur Qualität kann ich nix sagen,
    Yamaha macht auch gute Einsteigergitarren,
    wobei die wohl nicht so in deinem Stil sind,
    guck auch mal im Gebrauchtmarkt,
    hier im Flohmarkt, dann noch im Thomann Flohmarkt,
    guitar dome und Ebay.

    Viel Glück auf der Suche!

    Grüße
    Jonathan
     
  9. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 22.11.07   #9
    Was ist denn hier auf einmal los ?:confused:

    Leute informiert euch doch bitte ein wenig bevor ihr Neueinsteigern euer Halbwissen verkauft, es gibt keinen klasischen Röhrensound.. außerdem, woher soll ein Anfänger wissen wie dein "Röhrensound" klingt...

    @Yetiowner

    Lass dir bitte nicht so einen Blödsinn einreden, von wegen Röhrensound...

    Meine Empfehlung ist klar ein Microcube (wohl das passendste für deine Bedürfnisse), lass dich von der Größe nicht täuschen ;)

    Naja diese BC.Rich noch nie gespielt, aber prinzipiell ist von den günstigeren BCs keine Qualität zu erwarten.

    Schau dir mal diese beiden Modelle an, mit denen wirst du sicher glücklicher:

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-PAC-112-M-prx14909de.aspx
     
  10. The Melvin

    The Melvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Geisenheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    636
    Erstellt: 22.11.07   #10
    Naja 270€ für ein komplettes Equipment sind nicht gerade viel. Ich würde dir eigentlich zur Yamaha Pacifica 112 raten, allerdings würdest du da mit dem Verstärker wohl nicht mehr richtig hinkommen.
     
  11. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 22.11.07   #11
    Dabei geht es meines Erachtens eher um die äußere Form (in Abgrenzung zu den klassischen Modellen wie Strat, Les Paul, 335 usw.). Außerdem wirst du in dieser Rubrik wahrscheinlich eher Gitarren mit Humbuckern (statt Single Coils) finden.


    Dachte ehrlich gesagt, das sei ein Modeling Amp?! Auf jeden Fall wird er häufig im Anfängerbereich empfohlen und das zu Recht (einschließlich der folgenden leistungsstärkeren Modelle).
     
  12. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 22.11.07   #12
    Ja, es ist n Modllingverstärker,
    der trotzdem auf Transistorbasis funktioniert,
    Röhren sind ja nicht drinnen,
    die meissten Moddler sin Transen,
    s gibt von VOX un so n paar Hybride,
    aber Röhren modller gibts glaub weniger!
    Un ich glaub, Röhren und Transistoren sind die einzigen Verstärkungsweisen,
    die es gibt, oder die wir im Musikbereich nutzen,
    und Modller sind da auch inbegriffen.

    Gruß
    Jonathan
     
  13. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 22.11.07   #13
    Moddeling Amps sind besitzen einfach mehrerer Klangcharakteristiken (meistens ahmen sie bekannte Verstärkersounds nach) mit Röhre oder Hybrid hat das wenig zutun.

    Die Röhre ist ein altes Bauteil zum Verstärken von Strömen, anfänglich zB im Radio eingesetzt, der Transisitor ist ein ein modernes Baulelement zum Stärken und Schalten von Strömen, weiters gibt es Feldeffektstransistoren (zB MOSFETs) und Bipolartransistoren. Die beiden Typen unterscheiden sich hauptsächlich in der Art der p-n-Übergänge (p-n, p-n-p, n-p-n, etc), die Röhre funktioniert hingegen wieder anders.
    Im Gitarren-Verstärkungssektor ist die Röhre jedoch noch sehr wichtig, da die Signalanhebungcharakteristik in den meistens Fällen (natürlich abhängig von der Bauart) für unsere Ohren einfach angenehmer klingt. Prinzipiell gilt jedoch: Ein guter Transistor Amp ist besser als ein schlechter Röhrenverstärker.

    Nachzulesen ist dies allerdings auch im elko (elektronik-kompendum), auf wikipedia oder im Elektrotechnik bzw. Mathemathik Unterricht jeder HTL.


    So genug Off-Topic meinerseits
     
  14. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 22.11.07   #14
    Was der unterschied zwischen Röhre und Transistor ist weiss ich auch,
    nur Fakt ist, dass das Signal,
    dass aus deiner Gitarre kommt irgendwie verstärkt werden muss,
    dies erfolgt über Transistoren oder Röhren,
    bei einem sogenannten Modellingamp wird das Signal durch mehre Effekte geschleift,
    oder hat mehrere Vorstufen, die dann durch Effekte geschleift werden, letzteres ist recht selten.
    Auch wenn ich jetzt irgendwie rechthaberisch oder so klinge,
    dass ist leider wirklich so.

    Gruß
    Jonathan
     
  15. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 22.11.07   #15
    ich versteh nicht was du mit rechthaberisch meinst, das solltest nach 10 monaten im forum sowieso wissen..

    nur sind deine argumente nicht logisch, da du die unterschiede zwischen röhre und transistor anscheinend nicht ausreichend kennst, und anfänger rätst sich einen billigen harley benton amp zu kaufen, damit er "röhrensound" hat.. und das sag ich als person, die mit dieser materie einen großen teil seines geldes verdient ;) (schaltungsdesigner neben dem studium)

    das ist keineswegs böse gemeint, nur ist das syndrom "röhre > transistor" schlichtweg falsch. ich finde meinen randall auch "besser" als mein alte spur-transistortop,
    jedoch klingt zB. der Cube ordentlich abgenommen imho besser als einvalveking vollröhrentop. Und man darf einem anfänger nicht gleich falsche tatsachen einbürgern...

    ps: sry wegen meiner kleinschreibung, ich tippe grad während dem telefonieren :o, aber ich würde vorschlagen wir gehen wieder zum ursprungsthema zurück, solche gespräche wie wir sie gerade hatten gibt es schon hunderte im forum, und 101 sind nicht notwendig.
     
  16. Ibanezzy

    Ibanezzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    674
    Erstellt: 23.11.07   #16
    Recht hat er, also Jungs vertragt euch wieder ;)

    Also ich würde dir auch eine Ibanez. In Frage könnten zum Beispiel diese hier kommen.

    http://www.musik-service.de/ibanez-gsa-60-bkn-gio-prx395360971de.aspx
    http://www.musik-service.de/ibanez-sa-120-bk-prx395740433de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx

    Und dann noch den Microcube von Roland als Verstärker.

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx

    Sollte es noch ein wenig mehr Leistung sein dann könntest du auch den hier nehmen. Is wirklich gut für die Preisklasse. Hat allerdings keine Effekte

    http://www.musik-service.de/roland-cube-15x-15-prx395757034de.aspx

    Bist du bereit mehr Geld zu investieren und suchst für Zuhause einen Amp nach dem du keinen Anderen mehr zum Üben brauchst dann geht der hier ebenfalls :)

    http://www.musik-service.de/roland-cube-20x-20-prx395757035de.aspx
     
  17. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 23.11.07   #17
    Tu dir lieber den Gefallen und spare noch ein paar € an.
    Meine Empfehlung für Anfängergitarren ist die Yamaha 112 die ja auch schon genannt wurde.
    Die gibts auch in einem etwas "heavy Design" wenn du darauf stehst(also Schwarz mit verspielgeltem Griffbrett)
    http://www.musik-service.de/yamaha-pacifica-112-cpj-prx395759663de.aspx

    Und bitte lass die Finger von billigen BC Richs.Saumäßige Qualität,meistens kopflastig etc etc
     
  18. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 23.11.07   #18
    So sei es...meine Bemerkung sollte auch gar keine Diskussion lostreten. Wie auch immer: Wieder etwas Technik-Wissen dazugelernt! Wenn auch der
    Ersteller des Threads etwas Kaufentscheidendes dabei erfahren hat,war es nicht mal OT;)
     
  19. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 23.11.07   #19
    So, und wenn schon die Cubes rauf und runter empfohlen werden, dann muß ich natürlich den umfangreicher ausgestatteten (und m.E. besser klingenden) VOX AD15VT empfehlen:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-15-VT-prx395741480de.aspx

    Natürlich wird es dann mit dem Budget sehr eng, leider. Aber es gibt ja noch den kleinen Bruder VOX DA5, der auch wiederum mehr kann als der MicroCube und das gleiche kostet:
    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx

    Aber, lieber Threadersteller, nimm Dir den Tip zu Herzen und spar noch ein bißchen mehr, das Budget von 270€ ist arg eng umrissen. Schau auch ruhig mal in der Flohmarktecke hier herum, bei Bedarf kannst Du hier ja fragen, ob eine bestimmte Gitarre grundsätzlich was taugt.

    Christian
     
  20. Yetiowner

    Yetiowner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #20
    ersmah danke für die vielen ratschläge ;D ich denke ich werde mir nun das
    https://www.thomann.de/de/ibanez_jumpstart_grx70j5m_bk.htm set kaufen da is ja auch die gitarre bei die von euch empfohlen wurde. werde mir aber schnellstens einen neuen verstärker zulegen und wenn ich einen günstigen gebrauchten cube oder vox sfinde zuschlagen ^^

    also danke an alle
     
Die Seite wird geladen...

mapping