Anlage für eine Band

von arginski, 24.07.07.

  1. arginski

    arginski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #1
    Hallo ich hab da mal ne Frage ich bin der Techniker von ner band die bald einen Auftritt hat mit 200-300 personen wollt da einfach mal wissen was ich da für ne anlage bräuchte wie teuer die sind und woher man sowas günstig bekommen könnte.
    Vorhanden ist schon eine Endstufe 1200 Watt mit SPK und XLR Ausgängen und Chinch Eingängen genauso gibt es Schon 2 PA Boxen mit je 600 Watt. ein Mischpult müsste noch Gekauft werden 12 kanäle und halt die entsprechenden Boxen die wir dann halt noch breauchen höchst budget sind 600€.
    Schon mal vielen Dank im voraus
     
  2. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 25.07.07   #2
    für 300 leute brauchst du schon was ordentliches, da wirst du mit den 600 nicht sehr weit kommen!

    Das einzigste was euch helfen wird die leute vernünftig zu beschallen ist sich mal nach verleiehern in der nähe umzuschauen!!
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.548
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 25.07.07   #3
    Hallo arginski!

    Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum!

    Hört sich so an, als ob es so die ersten Gehversuche werden!:) Naja man kann kaufen, aber nicht für
    Sorry, das reicht noch nicht einmal für nen vernünftigen Speaker, geschweige eine Anlage mit allem drum und dran!
    Crane sagte es schon, schau das Du so etwas erst einmal leihen kannst, und warte dann mal ab wieviel Auftritte ihr so machen werdet im Jahr! Wenn ihr nur 3 Mal im Jahr einen kleinen Gig macht, dann lohnt sich kaufen imho gar nicht!

    Außerdem kommt noch dazu, wenn Du bisher noch nicht mit solchen Anlagen gearbeitet hast, solltest Du evtl. erst einmal bei einem über die Schulter schauen, der es kann! Denn es sind zwei paar Schuhe, ob Du im Proberaum mal ein wenig mischt, oder ob Du nen Konzert abmischt!
    In den örtlichen gelben Seiten dürften einige PA Verleiher zu finden sein, welche davon gut sind und welche nicht, kann aber keiner beurteilen, es sei denn Du fragst hier mal nach!:)

    Greets Wolle
     
  4. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #4
    Und selbst wenn wir erst mal die 600€ in den Hintergrund stellen ie teuer wäre denn so etwas ungefähr
     
  5. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Also mit nem günstigen Mischer, den Amps und Boxen mußt Du auf alle Fälle mal 2000 Euronen einplanen.
     
  6. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #6
    Und wo gäbe es sowas
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.07.07   #7
    Und selbst das ist schon sehr niederig gegriffen.

    Sowas gibt es in jedem Musikladen. Zum Beispiel auch hier im http://www.musik-service.de/
     
  8. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 25.07.07   #8
    Sehe ich nicht so, für 600 bekommt man schon ordentlich was geliehen. :D

    Die Endstufe hat Cinch-Eingänge? Nehm´s nicht übel, aber die berücksichtige ich nicht weiter, ok? Btw, gerade bei so nem Krempel kannst Du es stecken, auf die Watt zu schauen. Die Herstellerangaben beruhen einfach nicht auf vergleichbaren Meßsituationen.

    Um mal etwas genauer zu werden. Wenn Ihr so Gigs ab und an habt, dann solltet Ihr nicht unbedingt das billigste kaufen, das geht zu schnell kaputt.
    Also wäre HK oder Yamaha Club Serie oder - noch günstiger - Samson - die Herstellerklasse, die Ihr benötigt.

    Jetzt hängts davon ab, wie das ganze aussieht: Ist es unter freiem Himmer/im Festzelt oder in der Kirche? Möchtet Ihr die Leute nett beschallen, oder müssen die Mosher gerockt werden?
    Treffen wir - mangels Infos - ein paar Annahmen: Ihr wollt 300 Leute im Festzelt beschallen. (Wer macht bei dem Sommerwetter schon was Openair *stöhn*)

    Nehmen wir mal HK, da gibts kompakte Aktivanlagen. Da würde ich dann wohl zur Elias PX greifen, die gibtz so um die 3000EUR neu. Ist grenzwertig, wenn´s n bisserl lauter werden soll, nimm auf jedenfall die B-Woofs mit.

    Dazu kommen Monitoring und FOH - un der ganze Kleinkram. Der wird halt gerne vergessen, da kommt aber richtig Asche zusammen. Einfach mal den kleinen Schnuddelkram: Case für Stative und Kabel, die Stative selbst, Stromversorgung, 200-300m Mikrofonkabel... zuviel? Neee, nimm mal ne passive PA, da gehen für Mischpult zu Multicore und Multicore zu Endstufen mal eben 8 Mikrokabel drauf. Achso, Mikrofone hatte ich nicht erwähnt.
    Hast Du an Licht gedacht? Ihr wollt ja nicht bei Kerzenschein auftreten, es sei denn, Ihr seid voll die Gothics - dann ruft mich an, ich stelle Euch die Technik für nen kleinen Obulus komplett :cool:

    Also, ich würde auch an leihen denken, denn sonst bist Du schneller bei der 10.000Eur-Grenze, als Du gedacht hast, nix für ungut!
     
  9. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #9
    erst mal danke für die vielen Infos

    Es soll in einer Kirche stattfinden und außerdem hat die Endstufe auch noch XLR Anschlüsse und wir machen keine Rockmusik. Licht hab ich schon privat. Es gänge auch gebrauchte Technik
     
  10. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 25.07.07   #10
    Solche Große Kirchen hab doch meist Geld. Ich war in 2 größeren Kírchen (ca 300-400 Plätze), und in beiden hing ein Line-Array
     
  11. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 25.07.07   #11
    Moinmoin,

    doofe Frage: Wenn ihr wie erwähnt KEINE Rockmusik in einer Kirche macht, was wohl sonst auch schnell blasfemische Züge bekäme, je nach Art der Rockmusik, WAS genau habt ihr denn mit WELCHER Musik in einer WIE großen Kirche vor?
    Wäre nett zu wissen um das ganze ein wenig einschätzen zu können...

    MfG, Scully
     
  12. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 25.07.07   #12
    Oouch, war eher als Extrembesipiel gedacht, aber dann liegen meine Annahmen - wie auch der Kollegen - wohl weit daneben.... :o
    ...nenne doch so die wichtigsten Parameter einfach beim Stellen der Fragen..? Gibt ja auch nen Fragebogen.

    Wegen der Endstufe: Cinch ist eine Verbindung, die bei Herstellern verwendet wird, die üblicherweise "gewürfelte" Werte in den technischen Tabellen abbilden. Das Equipment ist, wie eine Cinchverbindung - für den täglichen Gebrauch untauglich. Deshalb berücksichtige ich die Endstufe nicht weiter.

    Also, ich würde gerne etwas zu Deiner Fragestellung äußern und es soll auch nicht abgehoben rüberkommen. Dazu müsstest Du die Zielumgebung ausführlicher beschreiben, damit die Annahmen näher an Deine Problemstellung angepasst werden können.
     
  13. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #13
    die aussenmauern sind aus sind aus verschiedenen Gesteinsarten sind ungefähr ein meter dick die kirche ist 30m breit und 60 m lang und 40 m hoch und hat noch 3 emporen
     
  14. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #14
    Was für ne Musikart solls denn sein? Welche Instrumente werden gespielt?
     
  15. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #15
    ne bass Gitarre ne E Gitarre ein Keyboard und das Schlagzeug welches mit fünf mikros abgenommen wird hinzu kommen noch 3 Gesangsmikrofone. es ist eher ruhige musik
     
  16. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #16
    Also am Kirchentag habe ich einen schönen Gottesdienst in einer Kirche gesehen, die mit ganzen 600 Leuten gefüllt war, die ca. so groß war wie die Kirche, in der du spielst.

    Die hatten 1 Top und 1 Sub auf jeder Seite, die Tops hatten jeweil 1000Watt Programm, bei den Subs bin ich mir nicht sicher, weil ich da den Namen und das Modell nicht erkennen konnte.

    Die Tops waren von Dynacord, ich schau mal schnell auf den Fotos.

    DA 15-3

    Die haben auch nur gemäßigte Musik gespielt, klang war spitze, nicht allzu laut, perfekt.

    Also mit ausleihen wärst du EINDEUTIG besser bedient, außer, ihr wollt jeden Gottesdienst was spielen, dann müsstet ihr halt mal kräftig sparen!
     
  17. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.548
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 26.07.07   #17
    Moin!

    Ich höre Kirche und da läuten bei mir (Alarm)Glocken!:D In Kirchen ist das so eine schöne Sache, gerade wenn ich lese das es sich hierbei um einen schönen alten Kirchenbau handelt!

    Zitat:D-a-N
    Weit gefehlt! Nur weil ne KIrche groß aussieht, hat sie noch lange nicht viel Geld! Meistens krebsen die sich irgendwie durch, und das Geld was da ist, wird für wichtigere Dinge ausgegeben. Da kommen a erst einmal irgendwelche Hilfprojekte dran und, und, und. Dann der Kirchenbau selber und wenn dann noch irgendwas übrigbleibt, 2,50 die sind dann für das komplette Musikteam da!:eek: So ist das meistens, aber das nur am Rande!

    @Purzel

    Kirchentag..., das kannst Du ebenfalls vergessen, da wird alles aufgefahren, was man irgendwoher bekommen kann und von übergeordneter Stelle werden auch sämtliche Gelder locker gemacht - man presentiert sich ja schließlich in aller Welt!

    So nun zum Thema:
    Das alles inner Kirche macht schon richtig Dampf! Gut, einen Mixer habt ihr ja - oder? Wenn nicht gehen wir da später noch einmal drauf ein.
    Ich fange mal bei den Mics an. Hier hoffe das es keine saubilligen sind, denn gerade für Eure Zwecke sollten da schon bessere zur Anwendung kommen!

    Hier sollte es schon einmal reichen eine kleinere Anlage zum Einsatz zu bringen. Evtl was aktives. Ich denke da in Richtung HK! Aber vorweg zu sagen, mit 600 Steine kommst Du nicht aus! Das wird beim besten Willen nix werden.

    Da wäre folgendes zur Auswahl:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-Elias-PX-prx395750908de.aspx

    Diese Anlage habe ich schon des öfteren in Kirchen eingesetzt und sie ist okay! Klar es gibt besseres, aber sie tut das was sie soll, den Sound ordentlich wiedergeben - ihr macht ja schließlich nicht auf Ohrenbetäubend!:D

    Weiter könnte man aber auch noch über sowas nachdenken:

    http://www.musik-service.de/hk-audio-l-u-c-a-s-max-prx395753879de.aspx
    oder
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-Powerworks-Soundhouse-Two-prx395742169de.aspx

    Wobei ich von letzterem nicht so überzeugt bin!
    Ob man nu die Drumms abnehmen muß oder nicht, sei mal dahin gestellt, ich würde eher zu nicht raten! Fakt ist aber eines, das ihr vor allem sehr diszipliniert spielen müßt und es vor allem nicht mit der Lautstärke übertreiben sollt. Nicht nur wegen der Omas, die evtl. einen Herzinfarkt davon tragen könnten, :D , nein eher wegen des Feedbacks das euch sehr schnell zum Problem werden könnte!

    Aber bitte schreibe uns noch einmal genauer die komplette technik auf, die ihr habt, welche Mics, was für ein Pult, Perepheriegeräte???:screwy:
    Dann noch einmal explizit was Du genau brauchst!;)

    Greets Wolle
     
  18. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #18
    Pult ist noch gar nicht vorhanden, es sind bis jetzt 4 mics vorhanden mit klinkesteckern 30 Mhz pro mic und noch zwei funkmikros mit je 178 Mhz, 1200 Watt verstärker und zwei bassboxen jeweils 600 Watt.
    wir bräuchten noch ein mischpult und evtl. noch nen anderen verstärker und andere boxen
     
  19. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 26.07.07   #19
    Ok, ich denke es gibt also zwei Wege:

    a) Mach Dir Gedanken, wie ein "anständiges" Zielsystem aussehen soll, dann leihe Equipment und gebe aber jedesmal einen Teil des Geldes für eine Anschaffung aus, die Du dann eben nicht leihst.

    b) Lebe den Kompromis. Sei Dir bewusst: Dieser Weg wird Dich nicht wirklich glücklich machen, hat eher etwas von Zwischenlösung. Du hast einen Verstärker und zwei Bassboxen unbestimmter Leistung. Du brauchst in erster Linie ein Mischpult, zwei Tops+Amping und eine Weiche.

    Du hast zwölf Kanäle zu belegen. Das Equipment wird schonend behandelt, also mein Vorschlag für das Pult Behringer Eurorack Pro RX-1202 FX (da schüttels mich selbst n bisserl)

    Boxen und Amping in einer Aktivkombination: Samson Live 612 M - die kannst Du dann später gut als Monitore einsetzen.

    Dann musst Du eine Weiche einsetzen, um Tops und Bass mit geeigneten Signalen zu versehen: Phonic PCR-2213 Frequenzweiche.

    Leider ist Dein Budget damit leicht überschritten, sonst hätte ich dann auch noch ein Rack für Mixer und Weiche empfohlen.

    Auf ein Aufwendiges Siderack kannst Du bei dem erstklassigen Natur-Reverb hoffentlich verzichten, wenn Du aber 5 (Billig-)Mics ans Schlagzeug machst, kommen irgendwann mal Kompressoren/Gates dazu, denke ich.

    Ist das in etwa die Info, die Du Dir vorgestellt hast?
     
  20. arginski

    arginski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    10.08.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #20
    ja sehr gut
    die Boxen haben 600 watt leistung je box und haben SPK Stecker
     
Die Seite wird geladen...

mapping