Anschaffung Sound Interface - nur welches ??

von geogre, 04.03.07.

?

Welche(s) Teil(e) würdet ihr an meiner Stelle kaufen ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 03.05.07
  1. Edirol FA-66

    2 Stimme(n)
    22,2%
  2. Alesis Multimix 8 Firewire

    1 Stimme(n)
    11,1%
  3. Mackie Onyx Satellite

    2 Stimme(n)
    22,2%
  4. M-Audio Delta Audiophile 2496

    2 Stimme(n)
    22,2%
  5. EMU 0404 Digital Audio System

    2 Stimme(n)
    22,2%
  6. Edirol UA-25

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Yamaha MW-10

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Edirol UA-4FX

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Tascam US-144

    1 Stimme(n)
    11,1%
  10. Phonic Helix Board 12 Firewire MK II

    2 Stimme(n)
    22,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. geogre

    geogre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    hallo forum, ich möchte mit dem pc musik aufnehmen und zwar in ansprechender qualität. ich habe 2 gute kondensator-mikrofone und gehe bisher über ein kleines behringerpult in die ac97-onboardkarte. qualitativ finde ich das schonmal gar nicht verkehrt, aber ich habe latenzen, die das spielen der gitarre über kopfhörer mit echtzeiteffekten für mich unmöglich machen. es geht also hauptsächlich um 2 getrennte spuren, aber manchmal vielleicht auch bis zu 4 (also 2 mikros unbedingt). ich würde die ganz gerne auch irgendwie mischen können, da ich aus dem gitarren-anklipsmikro ganz viel bass rausnehmen muss, damit es gut klingt. mein favorit ist das alesis mischpult, weil es all die kanäle direkt in die software überspielen kann und nicht nur stereo mischung. empfohlen worden ist mir fast alles irgendwie irgendwo... zum beispiel das yamaha mw10, aber das ist doch wegen nur stereo-ausgang über usb eigentlich quatsch wenn man mal 4 mikros aufnehmen will (4 spuren). ich würde mich sehr über tipps von jeweiligen besitzern und grundsätzliche gedanken freuen. und natürlich über eine stimme zum jeweiligen favoriten. gelesen habe ich hier nun schon stundenlang, aber jetzt brauche ich irgendwie einen eigenen thread für mehr klarheit, verzeiht mir :) danke !!
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.03.07   #2
    Das Ding hier hat ein Kumpel und ich hab es schon ein paar mal zum aufnehmen benutzt:
    Lexicon Omega Studio
    Du kannst 4 Spuren gleichzeitig aufnehmen und direkt an dem Gerät Boxen/Kopfhörer/etc. anschließen und dir zum aufnehmen sozusagen einen Monitor Mix einstellen (also gemischt aus den gerade aufnehmenden Spuren und denen die schon aufgenommen sind)

    Ist wirklich sehr brauchbar das Gerät, weiß allerdings nicht ob es etwa. deiner Preisklasse entspricht.

    Ach ja: Hat zwar nur 2 Mikro-Preamps aber du kannst natürlich für die restlichen 2 Kanäle den Umweg über ein Mischpult gehen, das geht wunderbar.
     
  3. geogre

    geogre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #3
    danke für die antwort! werd ich mir auf jeden fall mal anschauen.

    ich hatte mir das mit den bunten balken so wie den publikumsjoker bei jauch vorgestedllt... naja, mal abwarten.


    mittlerweile bin ich bei alesis multimix 8 firewire und edirol fa-66 ... firewire erscheint mir deutlich besser, da man hier 8 bzw. 6 kanäle gleichzeitig und unabhängig aufnehmen kann (hab ich das richtig verstanden??? insbesondere dass der unterscheid zwischen ua-25 und fa-66 der ist, dass das ua-25 nur stereosumme aufnehmen kann und das fa-66 die 6 ausgänge auf getrennte spuren legen kann? ich raff das nicht so ganz richtig und will mich auf keinen fall ärgern nachdem ich so viel geld ausgegeben hab)
    wenn das fa-66 nämlich schon 6 spuren hat, wäre mir die mobilität auch echt ein plus und mixen kann wohl auch supergut im rechner oder?

    wie gesagt, ich muss bei dem einen mikro ziemlich stark equalizen weil es sehr viel bass aus dem gitarrenschallloch abkriegt - geht das ohne mischer?

    ich bin dankbar für tipps von euch.!
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Genau, das UA-25 kann nur zwei Eingänge übertragen. Ich hätte mal gehofft, dass man mit Hilfe des Digitaleingangs mehr schafft, aber das scheint nicht so zu sein.
    Das FA-66 müsste eigentlich auch mit FireWire anstatt USB wie beim UA sein.

    Mit EQ kannst du natürlich auch in der Software arbeiten. Ist vermutlich eh besser als der aus einem günstigen Mischer.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 05.03.07   #5
    Vielleicht meinst Du es, dass ich "ja, richtig verstanden" antworten kann, aber so, wie du es geschreiben hast ist es dann doch irgendwie merkwürdig :-)
    Also von der "Stereosumm" beim UA25 kann man nicht sprechen. Da wird ja nichts zusammen"summiert" - stattdessen hat das DIng ja nur 2 Eingänge (also einen Stereoeingang). Naja, analoge, hat noch SPDIF, stimmt. Aber eben nur 2 EIngangskanäle. Die Anzahl der Eingangskanäle ist ja eigebntlich ein Hauptkriterium bei der Unterscheidung von Interfaces. Daher wundert es mich dann auch etwas, warum du sowohl FA66 wie auch UA25 in die Liste mit aufnimmst. Das FA66 hat 6 Eingangskanäle; nutzbar über 2x Vorverstärkt, 2xline und 2x digital. Also für 4 Mikros würdest Du noch PreAmps benötigen. Aber gut, da könntest Du ja das Behringer-Pult nehmen. Wäre ja durchaus das richtige für Dich, also nur mit dem Interface direkt zwei Mikros aufnehmen, aber die Option für vier. Da gibt es auch nicht soo viele Alternativen, eine wäre eben das von emo erwähnte Lexicon Omega. Auf einen Mixer würde ich verzichten, da gibst Du nur unnötig Geld aus, da würde ich ein reines Interface nehmen. Andere Inetrfaces haben entweder nur 2 Eingänge (UA25 und viele vergleichbare) oder haben dann noch mehr Eingänge und/oder mehr PreAmps und sind dann einfach zu teuer bzw. für dich unnötig groß ausgestattet.
    An der Umfrage nehmen ich ejtzt auch nicht teil :-) Die von dir genannten Geräte sind einfach zu unterschiedlich (Anzahl Eingänge, PCI oder USB/Firewire, PreAmps oder nicht, Mischpult oder reines Interface...) als das man da einfach eine Entscheidung treffen kann.
     
  6. geogre

    geogre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #6
    danke für die infos! also fällt das ua-25 für mich aus, da ich die option auf 4 kanäle auf jeden fall brauche, auch midi brauche ich unbedingt. das macht das fa-66 wieder sehr interessant (und ähnliche geräte, aber auch die pci-karten (ach ne, für die bracuh ich ja den analogmixer wieder, na egal))... ich bin wegen dem alesis teil jetzt verunsichert welche unter windows 2000 laufen (anderer thread), das tut's nämlich nicht.

    ich bin weiterhin superdankbar für kurze meinungen und impulse von euch!!! favorit bleibt momentan noch das fa-66 ...
     
  7. geogre

    geogre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    11.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #7
    danke für die antworten soweit, ich habe mich für das fa-66 entschieden und bin zufrieden mit der kiste!
     
Die Seite wird geladen...

mapping