Arbeiten mit Samplern im Live-Betrieb

von Burnt in Hell, 18.12.03.

  1. Burnt in Hell

    Burnt in Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.03
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #1
    Hallo!

    Ich bin neu in diesem Forum und habe einige Fragen zur Verwendung von Samplern/Samples in Live Situationen.

    Ich spiele seit ca. 10 Jahren Gitarre und bin aktiv in einer inzwischen "semi-professionellen" Metal/Rock/Alternative Band.

    Wir sind innerhalb unserer Band inzwischen an einen Punkt gekommen, an dem wir unsere Songs nicht nur mit den Vinylsamples und -scratches unseres DJ`s würzen wollen, sondern darüber nachdenken, dem DJ einen Sampler vorzusetzen, mit dem er weitere Samples selber herstellen, abspeichern, editieren und abspielen kann...

    Es gibt einige bekanntere Bands, die ebenfalls live mit Samples arbeiten (Spineshank, Emil Bulls usw.) und die uns erst auf die Idee gebracht haben, sowas bei uns auch auzuprobieren...

    Jetzt zu meinen Fragen:

    Es gibt von Akai ein paar 19 Zoll Sampler (S2000, S3000XL usw.)
    Kann man diese Geräte mit einem MIDI Keyboard ansteuern und dann die zuvor erstellten und gespeicherten Samples damit live abspielen? (und das in Realtime?)

    Sind diese Geräte überhaupt geeignet, um sie im live Betrieb auf der Bühne anzuwenden, oder sind die Teile eher was fürs Studio?

    Kann ich die Tonhöhe der Samples mit Hilfe des Keyboards variieren?
    Ich stell mir das gerade so vor, dass ich z.B. ein Klaviersample/Ton habe, das/den ich dann mit dem Keyboard in Echtzeit in der Tonhöhe verändern kann... (im Klartext: Ein Klavier simulieren...)

    Gibt es alternative Geräte für Live Einsätze wie z.B. das Akai MPC 2000
    die vielleicht eher für uns geeignet wären?
    Und sind diese Geräte genauso flexibel bzw. flexibler als die 19 Zoll Versionen?

    Tut mir leid, wenn meine Fragen naiv erscheinen :oops: , ich bin auf diesem Gebiet ein vollkommener Newbie und muß mich erstmal orientieren und informieren...

    Wenn ich also völlig daneben liege mit meinen bisherigen Vorstellungen, wie das ganze funktionieren könnte, dann klärt mich bitte auf...
     
  2. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 18.12.03   #2
    hallo

    zu anfangs gleich ein kleiner ratschlag.
    lass dein thread von den !!!!!!!!!mods!!!!! in den recoriding teil schieben, da kommt man mit leuten in kontakt, die sich da mit ausgekennen. hier ist eigentlich nur direktes dj-equipment, recordingzwecke und andere spielzeuge kann man im recording teil mitteilen.
    eins noch, akai, man hört so aller hand gutes über sie.
    gruß lennart
     
  3. Fred B.

    Fred B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.05
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.03   #3
    Hi,

    Sampler sind nicht nur fürs Studio gemacht worden. Da diese relativ robust sind, machen die auf der Bühne (zum Transport bitte in ein Rack!) keine Probleme.
    Das Ansteuern über ein Midikeyboard ist auch die üblichste Form des ansteuerns. Realtime ist da eine Selbstverständlichkeit!
    Mittels des Benders kannst Du dann auch die Tonhöhe stufenlos verändern. Ferner hast Du auch die Möglichkeit, das Sample auf der Tastatur chromatisch zu spielen.
    Sampler sind dafür gemacht, ein "Klavier zu simulieren" . Du kannst da jedes Geräuch/Klang wie auf einem Klavier spielen...

    Hier ein Link, der Dir weiterhelfen kann...


    http://www.mmap-musik.de/lexikon/i...u viele Antworten. Greets Fred B.
     
Die Seite wird geladen...

mapping