Audio USB Routing, Verständnisfrage scarlett 2i2

von stingray05, 28.11.16.

  1. stingray05

    stingray05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.16   #1
    Hallo zusammen,

    hab hier mal ne Grundsätzliche Verständnisfrage zum Thema Audio Routing, speziell beim Scarlett 2i2, und hoffe das ich hier richtig bin ?!

    Als "Testrechner" nutze ich einen Lenovo Ideepad 100 (8 GB RAM, WIN 10 Home 64 bit.)

    Ich schicke Midi Daten per USB vom Roland VB 99 an Cantabile, um damit VST PlugIns anzusteuern.
    Audio dieser Plugins wird dann über die gleiche USB Verbindung zurück in den VB 99 übertragen wo Sie zusammen mit dem COSM Modeling Signal gemischt und ausgegeben werden.
    Das funktioniert mit der Onborad Soundkarte unabhängig davon welcher Audio Treiber (VB 99 / ASIO / ASIO4all) in Cantabile ausgewählt ist.

    Da ich mit den Latenzen aber nicht sonderlich zufrieden bin habe ich mir das Scarlett 2i2 (2nd Generation) zugelegt...

    Mit dem ausgewähltem Scarlett Treiber kommt per USB allerdings kein Signal mehr im VB 99 an !
    Das Scarlett ist dabei nur per USB angeschlossen, gibt die Audio Signale dann aber lediglich am Scarlett Kopfhörer Ausgang oder am LineOut aus, nicht aber per USB... .
    Damit steht und fällt aber auch die Anschaffung eines Audio PC....

    Es gibt auch keine MixControl Software von Focusrite für das 2i2 mit der das Signal anders geroutet werden könnte.

    Eine Audio Einspeisung per Audio Out vom Scarlett in den VB 99 ist aber auch nicht möglich da der dafür keine Eingänge hat,- das geht nur per USB !

    Es wundert mich schon sehr das dass bei einem aktuellen Audio Interface wie mit dem 2i2 so (bisher) nicht funktioniert, zumal das die einfache OnBoard Soundkarte im Laptop schon kann...- und auch die Einträge im Gerätemanager eigentlich auf das Vorhandensein dieser Funktion hindeuten.

    Die USB Audio Funktion für das 2i2 ist auf der Focusrite Homepage (auch auf den Seiten anderer Hersteller) leider nicht beschrieben...- was aber wichtig wäre.
    So sucht man sich sonst einen Wolf an möglicherweise überhaupt nicht vorhandenen Funktionen...


    Im Gerätemanager sind die Scarlett Einträge unter Audio EIN / Ausgang alle vorhanden , ebenso der Eintrag unter Audio / Video / Gamecontroller (Focusrite USB Audio).
    Zusätzlich hat das Scarlett noch einen extra Eintrag als Focusrite Audio (scarlett 2i2 + USB Audio Root) . -

    Diese Einträge würde ich gerne als Hinweis darauf vertehen das die Funktion USB Audio doch vorhanden ist...?
    Das ganze sieht insgesamt irgendwie sehr nach einem Routing Problem bzw einer fehlenden Treiberfunktion aus. - Obwohl ich letzteres nicht so ganz glauben kann - sonst hätte jeder mit Laptop und ähnlichem Setup das gleiche Problem...

    Die Scarlett Treiber sind aktuell, Fehlermeldungen sind im Gerätemanager keine vorhanden, - wohl aber einige Hinweise:

    Im Gerätemanager (Audio / Video / Gamecontoller) unter "Focusrite USB Audio":
    Das Gerät "FocusriteUSB\Audio&Adapter\1&2f4f0163&4&id:0000000012358202" erfordert weitere Installationen. - Fragt sich nur welche ?

    Im Gerätemanager unter Audio Ein / Ausgänge:
    Das Gerät "SWD\MMDEVAPI\{0.0.0.00000000}.{c533b155-675c-45c5-8ee8-7885d0ca868b}" konnte nicht migriert werden.

    Im Gerätemanager unter Scarlett 2i2 USB:
    Das Gerät "USB\VID_1235&PID_8202\5&111bb63e&0&1" konnte nicht migriert werden.


    Eine Anfrage an Focusrite läuft gerade,- vielleicht hat aber trotzdem der eine oder andere von Euch ähnliche Probleme mit dem 2i2 und dazu eine Idee ?

    Gruß
    stingray
     
  2. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.227
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 28.11.16   #2
    Also noch mal zum Verständnis:
    Du schickst die Audiodaten von Cantabile an das VB-99 mit USB und ausgegeben wird das ganze aber über deine Onboard Soundkarte?
     
  3. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.16   #3
    <<<Also noch mal zum Verständnis:
    Du schickst die Audiodaten von Cantabile an das VB-99 mit USB und ausgegeben wird das ganze aber über deine Onboard Soundkarte? >>>


    Genau:

    Midi Daten gehen per USB vom VB 99 an Cantabile.
    Audidaten gehen dann von Cantabile über die gleiche USB Verbindung zurück zum VB 99 und werden dort ausgegeben !
    Nebenbei spar ich mir damit einige weitere Kabel...

    Das ganze funktioniert leider nur nicht mit dem 2i2 Treiber da dort das AudioSignal nur am Kopfhörer und an den LineOuts anliegt,- über USB
    aber nicht verfügbar ist (was mich sehr wundert) !

    Der Sinn und Zweck der "Übung" war ja durch den Scarlett Treiber die Latenzen bei sonst identischer Hardwarekonfiguration verbessern zu wollen...
     
  4. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.227
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 28.11.16   #4
    Aha. Also doch nicht über die Onboard Soundkarte. Das hätte mich auch sehr gewundert.
    Du missvertehst das Prinzip der ganzen Sache. Das VB-99 ist gleichzeitig dein Audiointerface. Deswegen kannst du auch Audiodaten wieder an dein VB99 schicken und dort ausgeben. Das Scarlett ist ja auch ein Audiointerface und nicht dafür gedacht, über USB Daten an ein anderes Audiointerface zu schicken. Die USB -Verbindung ist ledichlich für den Transport zu und vom Rechner. Außerdem kann ja der Treiber des Scarlett das VB-99 gar nicht sehen.

    Um es kurz zu machen. Unter Windows wirst du das so nicht machen können, wie du dir das vorstellst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #5
    Doch, - natürlich auch mit über die Onboard Soundkarte.
    Denn die macht ja erst Audio aus den VST`s ! Dieses Signal läuft dann in den VB 99 der in dem Fall nur als per USB angeschlossenes Gerät (als PreAmp) dient, - nicht als Soundkarte !

    Daher muss in Cantabile dafür auch nicht zwingend der VB 99 Treiber ausgewählt werden. Die Audiobearbeitung der VST`s erfolgt ja auf der internen Karte. Dazu reicht der normale ASIO oder der ASIO4all Treiber den ich zZ in Cantabile nutze. Die stellen dann das Audio Signal per USB zur Verfügung...

    Der Scarlett Treiber und das VB 99 sehen sich nicht nur NICHT, sondern kommen sich auch nicht in die Quere.


    Es geht ja unter Windows mit obigen Einstellungen,- nur eben nicht mit dem Scarlett Treiber. Hätte der die obige USB Funktion wie die vom ASIO bzw ASIO4all Treiber dann würde das höchstwahrscheinlich auch funktionieren.

    Ich "möchte gerne vermuten" das der 2i2 Treiber das auch kann. Zumal im Gerätemanager einige Hinweise stehen das dass Gerät nicht migriert werden konnte bzw weitere Installationen nötig sind... Es fragt sich nur welche ?
    Fehlermeldungen werden im Gerätemanager allerdings nicht angezeigt !


    Bisher war ich davon ausgegangen das Audio per USB so`ne Art normale Standardfunktion aktueller externer Audio Interfaces ist, - unabhängig davon was diese sonst noch für Anschlüsse haben...
    Es fragt sich also in wieweit diese Funktionen im Treiber dann tatsächlich implementiert sind...
    Die Infos auf den Herstellerseiten sind dazu allerdings meist sehr spärlich oder oft überhaupt nicht vorhanden...


    Wenn ich Dich richtig verstehe müsste ich das Problem dann damit sonst auch mit jedem anderen USB Audio Interface haben ?

    Stellt sich also die Frage wie / womit man Audiodaten auch per USB zur Verfügung stellen kann wenn das Audio Interface das selbst nicht kann ?
    Oder anders ausgedrückt: welches USB Audio Interface kann das und stellt die Audiodaten auch per USB zur Verfügung ?


    - Kann mir nicht vorstellen das es dafür keine Lösung geben sollte ?!

    Gruß
    stingray
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 29.11.16   #6
    Hallo,
    so ganz schlau werde ich nicht aus Deinen Beschreibungen. Ich versuche es mal mit meinen einfachen Worten.

    Du möchtest also mit MIDI-Daten, die Du in einer Spur Deiner DAW hast, einen Klangerzeuger ansteuern. Dieser liegt nicht als Software vor, sondern als externe Hardware.
    Das Scarlett 2i2 macht übrigens genau das, was es soll, nämlich Input-Signale an die DAW zu schicken und Daten vom Rechner an die Ausgänge (Line und KH) und mehr wirst Du vermutlich auch nicht von dem Gerät bekommen (es ist halt doch ein Einsteigerinterface mit begrenztem Funktionsumfang).
    Wenn ich das richtig verstanden habe, liegt das Problem darin, dass Du keine zwei Interfaces gleichzeitig nutzen kannst (ich hatte es Mal probiert und das Ergebnis war, wie erwartet - unter gewissen Umständen könnte es vielleicht sogar klappen, weiß ich nicht).

    Eventl. kannst Du im Roland V99 die Interfacefunktion abschalten und nur MIDI-Daten senden (?), dann sollte Dein Vorhaben funktionieren.
    Oder Du musst jeweils das Audiointerface wählen. Also zum Aufnehmen der MIDI-Daten nur das V99 an den Rechner. Dann auf einer weiteren Spur (also Multitimbral) die Sounds des V99 als Audiodaten speichern, bzw. die selbe Spur freezen.
    Eine andere Option fällt mir unter den gegebenen Umständen nicht ein.

    Wenn Du ein Interface mit MIDI-I/O hättest, könntest Du das V99 an das Interface anschließen und in der DAW den jeweiligen Eingang wählen. So könntest Du ohne "Stöpselei" alles aus einer Hand bekommen. Das 2i2 2ndgen hat aber keine MIDI-Schnittstelle.

    Grüße
    Markus
     
  7. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.227
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 29.11.16   #7
    Gut dein Setup verstehe ich nicht. Du schreibst, einmal, dass es direkt am VB99 ausgegeben wird, und dann wieder an deiner Onboard Soundkarte. Das kann eigentlich gar nicht sein, wie du das beschreibst. Entweder Cantabile gibt über die onboard aus, oder eben über das VB99. Cantabile kann nur einen Asiotreiber verwenden, nicht zwei.

    Und ja: Audio über USB ist eine Standardfunktion jedes Audiointerfaces. Eben nicht Audio über USB zu einem zweiten Interface.
    Die USB Verbindung ist dazu da, Audio vom Interface zur Audiosoftware und umgekehrt zu schicken. Das ist bei jedem Interface so.
     
  8. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #8
    Hi Markus,
    ja das Setup ist nicht soooo ganz einfach... Ich versuch`s nochmal mit etwas anderen Worten zu erklären:

    Es werden keine 2 ASIO Treiber verwendet / benötigt, lediglich einer ! Es geht mir nicht darum 2 Interfaces gleichzeitig nutzen zu wollen.
    Das ganze soll ja auch irgend wann mal Livefähig werden (funktioniert ja auch bereits mit der internen Soundkarte),- da will ich nicht noch zusätzlich zwischen verschiedenen Interfaces umschalten müssen...
    Die Klangerzeugung erfolgt durch die Software Instrumente im Rechner mittels VST PlugIns .

    Bevor es hier noch weitere Verwirrung gibt:
    Mit meinem Setup (mit interner Soundkarte) lassen sich sowohl die Software Intrumente von meinem Laptop als auch die COSM Modelings vom VB 99, über den USB Port des VB 99 mit einem einzigen USB Kabel über den VB 99 wiedergeben. Wahlweise getrennt voneinander, gleichzeitig paralell oder auch per stufenlosem Crossfade !

    ---

    Es geht aber im Moment nur um die Software Instrumente auf dem Laptop die sich bei sonst gleicher Konfiguration nicht mit dem 2i2 Treiber am VB 99 ausgeben lassen (der hat nur einen USB Anschluß, keine weiteren dafür verwendbaren Audio Eingänge)...


    Midi Daten (kein Audio !) werden vom VB 99 per USB 2.0 Verbindung an meinen Laptop (WIN 10 Home 64 bit) gesendet. Als VST Host verwende ich Cantabile. Diese Midi Daten steuern die in Cantabile gewählten Software Instrumente.

    Die interne Soundkarte im Laptop macht dann mittels ASIO / ASIO4all oder WASAPI daraus Audio Signale die wiederrum über die gleiche USB 2.0 Verbindung ! in den VB 99 eingespeist und ausgegeben werden.
    Das funktioniert soweit auch alles mit meiner internen Soundkarte (wenn auch mit eher bescheidener Latenz).

    Der VB 99 arbeitet dabei nicht als Audioengine oder zusätzlicher Soundkarte in Form eines irgendwo ausgewählten Treibers, sondern fungiert nur noch als PreAmp der die Audio Daten per USB empfängt und wiedergibt...

    Also im Prinzip so als hätte man einen mp3 Player per USB an die Stereoanlage angeschlossen.- Nur das die Stereoanlage in meinem Fall der VB 99 ist !-

    Und genau das funktioniert mit dem Scarlett 2i2 Treiber nicht (am 2i2 ist dabei ausser USB auch weiter nichts angeschlossen) !

    Es geht mir nicht darum am Scarlett angeschlossene Instrumente aufnehmen zu wollen, sondern nur darum den Scarlett Treiber zwecks Latenz Verbesserung für die VST`s verwenden zu können.

    Die Audioübertragung funktioniert bei mir per USB mit dem Scarlett Treiber offenbar nur in eine Richtung (nämlich nur zum 2i2 -nicht aber andersrum)... Ich kann das Audio Signal der VST Instrumente dort lediglich am Kopfhörerausganag oder am Scarlett LineOut hören.
    Ich kann dieses Signal aber nicht per USB an den VB 99 schicken, - was wie beschrieben mit meiner internen Soundkarte allerdings geht... !

    Ich bin auch davon ausgegangen das Audio über USB (in beide Richtungen) eine Standardfunktion jedes Audiointerfaces ist.

    Genau aus diesem Grund habe ich mich gefragt ob das vielleicht eine Grundsätzliche Funktionseinschränkung beim 2i2 ist (kann ich mir aber nicht vorstellen, denn sonst sucht man sich nämlich nen Wolf an sowas...),- oder ob es sich hier vielleicht doch um ein Installationsproblem (WIN 10...)
    handelt ?
    Zumal einige Hinweise im Gerätemanager darauf hin deuten (...Treiber konnte nicht migriert werden, benötigt zusätzliche Installationen...) obwoh dort keinerlei Fehlermeldungen angezeigt werden...


    ich hoffe das dass Setup jetzt vielleicht etwas Verständlicher ist ? - Sonst einfach fragen !

    Gruß
    stingray
     
  9. Akkan

    Akkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.12
    Zuletzt hier:
    30.03.18
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.11.16   #9
    So ganz verstehe ich es immer noch nicht, aber meiner Meinung nach kann das was du vorhast nicht funktionieren. Das 2i2 macht genau das was es soll und was jedes andere USB Interface macht. Eingehende Signale per USB an die entsprechende DAW schicken und ausgehende Signale von der DAW an die Ausgänge routen.
    Wenn du ein Audiointerface benutzen möchtest, müsstest du den VB99 an das Interface anschließen. Das geht ja aber scheinbar aufgrund der Anschlüße nicht (kenne die Teile nicht).

    Der Weg VB99 -> USB -> Cantabile -> USB -> 2i2 -> USB -> VB99 kann nie funktionieren und erschließt sich mir auch logisch nicht. Das geht mit keinem Interface, dass ich kenne.

    Vielleicht habe ich dich aber völlig falsch verstanden. Dann helfen wahrscheinlich nur noch Bilder vom Setup mit eingezeichnetem Signalweg, um das zu verstehen.
     
  10. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 29.11.16   #10
    Hallo,
    Ohne das VB99 zu kennen, kommt mir das merkwürdig vor.
    Die MIDI-Daten steuern doch lediglich das VB99.
    Mich beschleicht der Verdacht, dass Deine Vorstellung was MIDI macht, nicht ganz zutreffend ist (ich will Dir aber auch nichts unterstellen).
    Wenn ich zuhause eine MIDI - Spur (zB Drums) habe und dann ein Drum-Modul anschließe, erzeugt das Drum-Modul die Sounds.
    Diese kann ich dann analog (über die Line Ins des Interfaces) oder auch digital via MIDI-I/O an den Rechner schicken).
    Die MIDI Daten in der DAW steuern das Modul, welches den Sound macht.
    Die Ausgabe von allem erfolgt dann über das Interface.
    Wenn Dein VB99 lediglich die Sound ausgibt ohne sie selbst zu produzieren, fungiert es als Soundkarte.
    Bin etwas ratlos.
    Grüße
    Markus
     
  11. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #11
    Hm...

    DerSignalweg ist :
    Midi Out (kein Audio !) vom VB 99 über USB 2.0 in den PC
    Audio Out per USB 2.0 vom PC (über Cantabile mit ASIO4all) zurück in den VB 99

    Beides funktioniert tatsächlich gleichzeitig über das gleiche USB Kabel am USB 2.0 anschluß mit der internen Soundkarte !

    Aus Latenzgründen wollte ich lediglich die interne Soundkarte durch das 2i2 ersetzen... was aber eben nicht funktioniert...

    Gruß
    stingray
     
  12. Akkan

    Akkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.12
    Zuletzt hier:
    30.03.18
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.11.16   #12
    Nochmal ne andere Idee.

    Kannst du nicht die Midi Daten per USB an Cantabile schicken und die Audiodaten von da an das Scarlett + gleichzeitig die COSM sounds per analog out ebenfalls ans Scarlett. Dann hast du doch wieder alle Sounds zusammen und nutzt die (evtl. ?) niedrigeren Latenzen vom Scarlett oder bin ich jetzt komplett falsch?

    Ich glaube du hast einen Denkfehler mit der internen Soundkarte. Die hat damit nichts zu tun. In deinem Fall ist die Soundkart das VB99.

    Das geht dann auch mit dem 2i2, allerdings erfolgt die Ausgabe dann über die analog outs. Kannst du nicht von da in den Bass In beim VB99 gehen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #13
    Hi Markus,

    ist so nicht richtig, deshalb muss hier mal kurz mein Veto einlegen, Erklärung:

    Natürlich hat das VB 99 eigene (COSM) Sounds (200), die werden aber nur an den Klinken Ausgängen am VB 99 ausgegeben und können zB auch nicht von nem externen Midi Keyboard angesteuert werden. Das geht auch nicht über die Midi Buchsen - Ist übrigens beim Roland GR 55 genau das gleiche...
    Das ist also nicht so wie zB bei nem Roland JV 2080 oder ähnlichen Expandern.

    ABER:
    Das VB 99 sendet per Midi über USB nicht nur ProgamChange und ControlChange, sondern auch Note ON / OFF Befehle !
    Allerdings nur dann wenn am VB 99 ein Bass mit GK Pickup dranhängt und im VB 99 der sogenannte Advanced Driver Mode (wie in meinem Fall) aktiviert ist !

    ProgamChange und ControlChange können mit beiden Driver Mode Einstellungen gesendet und empfangen werden. Die werden auch gesendet wenn ein Bass ohne GK Pickup dranhängt...

    Gleichzeitig lässt sich Audio aber auch von beliebiger Quelle zusätzlich per USB einspeisen, im VB 99 mit dem "gemoddelten" Bass Signal / und oder dem normalen Bass Pickup mixen, und das ganze dann über die normalen Klinken Ausgänge über angeschlossene Amps und Boxen wiedergeben (das Erspart einige zusätzliche Kabel beim aufbauen) !

    Man kann also verschiedenes gleichzeitig:
    • mit Midi vom VB 99 andere Geräte steuern oder
    • per Midi PC / CC den VB 99 steuern...
    • mit Midi vom VB 99 andere Geräte steuern und gleichzeitig andere Geräte zum steuern des VB 99 verwenden...
    • zusätzlich Audio (per USB) einspeisen mixen und wiedergeben, zB Backing Tracks o.ä.

    In meinem Fall hängt da ein Bass mit GK Pickup dran, der Driver Mode im VB 99 steht auf "Advanced".

    Damit sende ich Midi Note ON / Off per USB an Cantabile in meinen Laptop. Cantabile macht mit Hilfe der Audiotreiber (VB 99 ist dabei nicht ausgewählt !, geht aber ebenfalls) aus den verwendeten Software Intrumenten dann Audio das per USB verfügbar ist.

    Diese Audio Daten laufen dann über das gleiche USB Kabel das die Mididaten vom VB 99 sendet, zurück in den VB 99 und wird dort am Klinkenausgang mit ausgegeben (Das Signal laüft dabei absichtlich nicht durch die Modelling Kette, kann aber ebenfalls eingestellt werden). Der genaue Einspeisepunkt dafür kann in den VB 99 Einstellungen festgelegt weden.


    Ich würde das ja nicht schreiben wenn es nicht schon mit meiner internen Soundkarte funktionieren würde.

    Das Problem dabei ist auch nicht der VB 99 sondern der Scarlett 2i2 Treiber der dann in Cantabile ausgewählt werden müsste um die Latenzen zu minimieren.
    Aber genau der gibt die Audio Daten eben nicht per USB weiter... !


    Gruß
    stingray
     
  14. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 29.11.16   #14
    Okay, jetzt verstehe ich es auch :facepalm1:
    Ich befürchte. dass Du damit leben musst - mir fällt gerade keine Idee ein, wie Du das ändern könntest :nix:
     
  15. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #15
    Das mache ich ja was Midi vom VB 99 und Audio von Cantabile betrifft bereits ! Ich habe bisher nur noch nicht den Analog Out vom VB 99 ans Scarlett angeschlossen (das wollte ich gerne vermeiden).

    Das müsste dann so aussehen:
    Midi wie gehabt, aber Analog AudioOut vom VB 99 auf Analog Audio In vom Scarlett... Von da an FOH und Backline...

    Nachteil: Ich kann damit die Bühnenlautstärke nicht mehr getrennt von der FOH Lautstärke regeln... Der VB 99 hat insgesamt 4 Analoge XLR Outs, 2 davon mit festem Pegel als DI für FOH... Die anderen beiden unabhängig davon regelbaren, gehen auf meine Backline.

    Bei der Variante mit Scarlett müßte ich enweder einen Adapter am Kopfhörer oder LineOut verwenden oder müsste beide getrennt und dann einzeln mit 4 zusätzlichen Kabeln anschließen...

    Letzeres wäre allerdings sehr unkomfortabel beim aufbauen ...

    Da würde die zZ fehlende Treiber Funktion die Audio per USB bereitstellt nach wie vor erheblich mehr Sinn machen - Hmmm...


    Grüße
    stingray
     
  16. SupportFFNov

    SupportFFNov Focusrite Support

    Im Board seit:
    25.03.13
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    304
    Erstellt: 29.11.16   #16
    Hallo.

    Auf Deine Support-Anfrage hatte ich Dir heute bereits geantwortet.
    Ich kann mich hier nur meinen Vorrednern anschliessen, mit dem Scarlett 2i2 wird das gewünschte Vorhaben leider nicht funktionieren.

    Gruß, Andreas
     
  17. Akkan

    Akkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.12
    Zuletzt hier:
    30.03.18
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.11.16   #17
    Ah, dass du das Live verwenden willst hatte ich noch nirgendwo gelesen. Könnte das mit einem Scarlett 2i4 funktionieren? Das hat Midi Anschlüsse und mehrere Line Outs. Es gibt bestimmt nen Software Mixer dazu mit dem man die entsprechenden Pegel einstellen kann.
     
  18. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.227
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 29.11.16   #18
    Also ich denke der VB99 Audiotreiber ist anders als andere Asiotreiber. Wahrscheinlich ist dieser ein Asio4all clone?
    Mit Asio4all ist es glaube ich möglich, 2 Interfaces gleichzeitig zu beschicken. Das wird der Grund sein, warum du mit der internen Soundkarte ausgeben kannst und gleichzeitig die Audiodaten an das VB-99 schicken kannst. Das geht mit propritären Asiotreibern in der regel nicht. Es sei denn sie sind explizit dafür ausgelegt, Audiointerfaces zu kaskadieren.
     
  19. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #19
    nee,- andersrum !

    Die Midi Daten vom VB 99 steuern die VST`s in Cantabile !

    Grüße
    stingray
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.11.16 ---

    Der VB 99 Treiber ist zwar installiert, wird aber in Cantabile als Treiber nicht verwendet. Also meiner Meinung nach keine 2 Interfaces.
    Verwendet wird der VB 99 da doch nur als Analoges Wiedergabegerät das lediglich Audio per USB empfängt. Etwa so als würde man einen mp3 Player per USB an die Stereoanlage hängen...
    Trotzdem kann ich das Audio Signal von Cantabile per USB in den VB 99 schicken und da Analog ausgeben, - zumindest so lange ich dort die interne Soundkarte vom Laptop verwende...

    Gruß
    stingray
     
  20. stingray05

    stingray05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.16   #20

    Hallo Andreas,

    hab Dir eben die Screenshots geschickt !


    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping