Aufbau/Positionierung

Toht
Toht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.18
Registriert
30.08.07
Beiträge
227
Kekse
1.077
Ort
nahe Berlin
Hallo Leute ich hab ein Problem mit meinem Setaufbau. Set ich mir vor ein paar Wochen das Basix Custom zugelegt habe kommt ich irgendwie nicht mehr so richtig klar. Ich krieg meine Toms irgendwie nicht so positioniert wie ich will, so dass sie nicht allzu schief (angewinkelt) hängen, so dass ich bei Läufen nicht wie aktuell häufig die Rims treffe, sie gleichhoch hängen und so weiter...ich hab schon ewig herrumprobiert aber irgendwie krieg ichs nicht hin. :screwy:
Was mir aber noch mehr zu schaffen macht ist das Doppelpedal (mein erstes) was heute gekommen ist.Ich kriege es weder gebacken, dass die beiden Pedale gut zu treten sind, ohne dass die Hi-Hat abartig weit vom restlichen Set weg steht, noch die HiHat-Beine so zu drehen, dass sie keins der Pedale behindern. (Dreibein)
Wahrscheinlich bin ich einfach nur zu blöde, aber irgendwie weiß ich mir nicht so recht zu helfen. Ich weiß ohne Fotos ist das schwierig zu sagen, desswegen kommen später auch noch welche, aber könnt ihr mir vorerst irgendwelche Tipps geben, die ich irgendwie nutzen/umsetzen könnte?

Fühl mich grad richtig doof irgendwie. :redface:
 
Eigenschaft
 
Limerick
Limerick
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.239
Kekse
74.749
Ort
CH
Grüss dich!

Da sprichst du ein Thema an, was nicht immer einfach zu lösen ist. Nicht umsonst pröbeln hier viele immer wieder an ihrem Aufbau rum. Auch ich habe unheimlich lange gebraucht, um den Setaufbau zu finden.
Ausserdem muss ich sagen, dass ich mittlerweile besser damit klarkomme, wenn die Toms nicht auf die BD gestackt sind, sondern ich die Einheit Tom, Tom und Snare als Dreieck vor mir habe und die Toms mittels Multiklammer an Ständern befestigt sind und die Bassdrum rechts davon unter dem Ride platziert wird. Wenn du weisst was ich meine.
Nicht alle Gelenke machen es einfach, die Toms optimal zu positionieren. Früher standen da die lästigen Kugelgelenke im Weg. Heute ist das aber fast überall sauber möglich. Das kriegst du mit probieren schon hin.
Bei den Pedalen solltest du dir grundlegende Fragens stellen. Erst solltest du dir den optimalen Winkel für die Füsse festlegen, und danach die Trommeln und den Rest des Sets danach richten. Ich mag es nicht, wenn ich an Sets spiele, bei welchen sich Ober- und Unterkörper verschoben anfühlen, weil der Aufbau nicht geglückt ist. Ausserdem, die Frage: Sollte die Hihat noch innerhalb oder ausserhalb des Slavepedals zu stehen kommen? Auch das entscheidet jeder für sich.
Wie gesagt: Nicht gerade hilfreich. Der optimale Setaufbau ist da aber auch zu individuell. Fotos helfen aber dann, wenn du sie nachgereicht hast, sicherlich.

Alles Liebe,

Limerick

Und: Kennst du den schon: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/223309-ergonomischer-setaufbau.html Ebenfalls mit nem Basix.
 
Toht
Toht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.18
Registriert
30.08.07
Beiträge
227
Kekse
1.077
Ort
nahe Berlin
Ja den Workshop kenne ich schon. Trotzdem Danke.
bei dem Pedal habe ich mich entschieden es rechts neben das HiHatpedal zu stellen, da ich öfter closed HiHat spielen möchte und das Doppelpedal erstmal nur zum eingewöhnen und ab und an mal vielleicht schon ein paar Akzente setzen ist. zumindest in meiner Vorstellung ist es bequemer den Fuß dafür vom HiHatpedal nach rechts zu versetzen ^^ und so wollte ich die Pedale eben auch (vorerst) hinstellen.
 
Dreadnought
Dreadnought
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.16
Registriert
10.10.05
Beiträge
1.236
Kekse
2.519
Weiss gar net wie oft ich an meinem ersten Set rumgeprokelt hab bis das mal halbwegs passte. Hatte eins das noch so übel lange Toms hatte (80er-Raketen), da musste ich immer ziemlich hoch sitzen um ne halbwegs gerade Schlagfläche zu bekommen die nich viel zu hoch war (von unten nach oben Spielen find ich müllig).

Musste mich für die DoFuMa auch umgewöhnen, hab mit aber irgendwann einen 2-beinigen Hihat-Stand gegönnt. Ist so'n Millenium Pro Ding, bin auch damit zufrieden - vermutlich kenne/nutze ich gut die Hälfte der ganzen Verstellmöglichkeiten nichtmal (richtig) und beim auspacken hab ich weil ich mich blöd angestellt hab das Gestänge im Rohr ein wenig verbogen, macht aber zum Glück nicht viel aus. Jedenfalls erlaubt das Ding schonmal freieres Postionieren. Den Aufbau den Limerick für Snare und Toms nannte bevorzuge ich auch obwohl ichs im Moment anders stehen hab (muss mir noch n stabilen Ständer für die Toms organisieren - die sind aktuell noch auf der BD). Theoretisch kann man die Hihat dann auch mittig über der Snare hinter den Toms positionieren - hab ich mal beim Set eines Bekannten so gespielt, war etwas ungewöhnlich aber irgendwie fühlte ich mich auch weniger eingeschränkt durchs Spielen quasi vor der Nase und nicht "überkreuzt". Brauchste aber ne Remote Hihatmaschine für und die kostet wieder n haufen Kohle. Bla ich fang an zu Schwafeln ;)
 
DrummerinMR
DrummerinMR
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.08.21
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
http://www.musik-service.de/gibraltar-9607-ml-ua-hihat-nod-prx395766645de.aspx ist auch sehr genial
kostete mal 159 euro, ist aber schwer aufzutreiben. gibts übrigens auch ganz ohne beine

1315.jpg
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.615
Kekse
15.341
Ort
Karlsruhe
na ja, dann isser mit einer normalen Cable-HiHat aber flexibler - gut, die kostet vielleicht ein paar Euro mehr, ist aber eine Anschaffung für längere Zeit und überall zu bekommen.
 
P
PearlDR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.12
Registriert
16.01.09
Beiträge
301
Kekse
1.159
Ort
Im gelobten Land
Hallo Toht
Der optimale Setaufbau ist reine Geschmacksache.Ich glaube da ist jeder anderer Meinung.
Das Doppelpedal ist reine Gewohnheit.Wenn du vorher Single gespielt hast,stellen die meisten das Slavepedal dorthin wo das Hihat war.Das HiHat wandert nach links.Wenn du dich dann hinsetzt und das Hihat betätigst ist es sehr komisch.Das ist normal weil du deine Sitzposition;vom Beinwinkel her,gegenüber dem Normalen stark veränderst.Mein Rat:Stell die Hihat so weit nach links das du sie gut bedienen kannst.Direkt daneben(Rechts) das Slavepedal.Der Vorteil ist das du durch den engeren Beinwinkel mehr Kontrolle über das Doppelpedal hast.Je höher der Beinwinkel desto schwerer ist das DB Spiel.Wenn du die Füße drehen kannst geht das mit fast allen Ständern ohne das sie die Pedale berühren.Ein Zweibein ist nicht zwingend erforderlich.Wenn die Pedale nicht gut stehen wirst du keinen guten Setaufbau hinkriegen,weil man sich dahinter nicht wohl fühlt.Ich hoffe du weißt was ich meine.Hinweis:Manche Snareständer sind im Stand zu breit.Da must du ein bisschen rumprobieren.

Gruß PearlDR
 
hgdrums
hgdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
05.09.08
Beiträge
309
Kekse
595
Ort
Niederrhein
Hey Toht
das Positionieren der Tom lässt sich super mit dem recht preiswerten aber stabilen
markdrum pro Plattformständer lösen. (www.markstein.de) ,
der kostet gerade mal 39 Euro , wenn ich nicht irre .Mit dem kannst du die Toms nahezu in
in allen Positionen aufbauen und kombinieren.Hab es an meinem damaligen Basix custom mit Erfolg
praktiziert!
Zudem würde ich mal glatt behaupten, dass dieser Plattformständer , dem Original Basix Doppeltomständer entspricht , jedoch mit einem anderen Aufkleber .

gruß
hg
 
BumTac
BumTac
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.005
Kekse
21.712
Ort
Whoopa Valley
Und wenn gar nichts mehr geht, empfehle ich den beherzten Eingriff mittels Metallsäge. Mit selbiger könntest Du die Verbindungswelle der beiden Pedale kürzen, wenn diese Dir auch bei maximal eingefahrenen Schienen noch zu breit sein sollte. Allerdings solltest Du Dir da wirklich sicher sein, denn... ab ist ab!
 
D
drumtheater736
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.387
Kekse
2.049
Hi,

alsic von 2 BDs auf eine gewechslt bin hatte ich ein ähnliches problem. es hatte nichts mehr gepasst. ich habe dann das set so aufgebaut als würde ich mit 2 bassdrums spielen also
die main bassdrum etwas schräg gestellt.

vllt hilft dir das ja auch.

Lg

Dt
 
JoJoAction
JoJoAction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.21
Registriert
08.03.04
Beiträge
841
Kekse
1.221
Ort
Bochum
Mal ne blöde Frage: Sind die Beine der HiHat drehbar?
Wenn nicht, solltest du mal über eine neue HiHat-Maschine mit drehbaren Beinen nachdenken. Wenn doch, dann hast du es vielleicht noch nicht bemerkt (?).
Falls die Beine aber drehbar sind, sollte sich da schon was machen lassen, ohne auf speziellere Hardware zurückgreifen zu müssen.
 
Toht
Toht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.18
Registriert
30.08.07
Beiträge
227
Kekse
1.077
Ort
nahe Berlin
Mal ne blöde Frage: Sind die Beine der HiHat drehbar?
Wenn nicht, solltest du mal über eine neue HiHat-Maschine mit drehbaren Beinen nachdenken. Wenn doch, dann hast du es vielleicht noch nicht bemerkt (?).
Falls die Beine aber drehbar sind, sollte sich da schon was machen lassen, ohne auf speziellere Hardware zurückgreifen zu müssen.

Beine sind drehbar...trotzdem blockieren die Beine irgendwie immer eins der Pedale, oder meinen Fuß. ^^
Aber wenn ich ehrlich bin hatte ich jetzt noch nicht soooo viel Zeit Stundenlang da rumzuprobieren, 20min vielleicht, ist halt grad scheiß Zeit mit Abi und so.
 
B
bassbrause
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.09
Registriert
11.01.09
Beiträge
406
Kekse
103
Ort
chemnitz
ja die geschichte mit so einem plattformständer ist echt empfehlenswert oder alternativ die tömchens mit multiklammern irgendwo anders ranpappen

dieses markdrum ding is genau gleich wie basix
hab beckenständer von basix und markdrum und die sind bis auf die füße und schrauben gleich
 
Toht
Toht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.18
Registriert
30.08.07
Beiträge
227
Kekse
1.077
Ort
nahe Berlin
Verrückt!

Vorhin hab ich mich mal trotz Zeitmangel an mein Set gesetzt an den Toms nichts groß gemacht, nur ein paar Ständer ein wenig umgestellt und die Pedale n bisschen verschoben und gleich war es viel viel besser. Es ist zwar kein perfekter Aufbau, aber es war sehr viel besser als gestern bzw davor. Das verstehe wer will. Ich schieb trotzdem noch Bilder nach.Vielleicht fällt euch ja noch was auf.
Vielen Dank jedenfalls ersteinmal an alle Ratschläge. :great:

es grüßt,
der Toht
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.674
Kekse
28.689
Und wenn gar nichts mehr geht, empfehle ich den beherzten Eingriff mittels Metallsäge. Mit selbiger könntest Du die Verbindungswelle der beiden Pedale kürzen, wenn diese Dir auch bei maximal eingefahrenen Schienen noch zu breit sein sollte. Allerdings solltest Du Dir da wirklich sicher sein, denn... ab ist ab!

Das bringt quasi garnix. Weil das Pedal sich normalerweise so weit zusammenschieben lässt, das die dünnere welle in der "hülse§ verschwindet. Und die Hülse zu kürzen .... *kopfschüttel*

Zudem ist das Pedal dann so weit zusammengeschoben, das man bei ner 14er Snare schon mit den Füssen unter die Snare muss, also das macht dann echt keinen Sinn ;)
 
FonsäÄ
FonsäÄ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.15
Registriert
01.07.06
Beiträge
1.368
Kekse
3.434
Ort
Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
Das bringt quasi garnix. Weil das Pedal sich normalerweise so weit zusammenschieben lässt, das die dünnere welle in der "hülse" verschwindet.

Gilt aber nicht für alle Fumas. Ich hatte eine Dixon (nichmal alt) bei der hat die dünnere Stange im ganz eingefahrenen Zustand immer noch ein gutes Stück aus der dickeren geschaut. Je länger die Dünne desto höher ist die mögliche Gesamtbreite.
Wies bei meiner IC ist, weiß ich ehrlichgesagt grad nicht :redface:
 
BumTac
BumTac
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.005
Kekse
21.712
Ort
Whoopa Valley
Korrekt! Sorry bob, zwar widerspreche ich Dir nicht bzgl. der Problematik "Füße unter der Snare", dennoch kann in Einzelfällen solcherlei Radikaleingriff durchaus funktionieren. Nur - wie schon gesagt - man sollte sich das wirklich vorher gut überlegen!
 
P
PearlDR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.12
Registriert
16.01.09
Beiträge
301
Kekse
1.159
Ort
Im gelobten Land
Hallo
Sorry,ich stimme da bob zu.Bei den Herstellern werden die Wellenlängen unter einbeziehungen einer 14"Snare ermittelt.Von Mitte bis Mitte Pedal sollte der Abstand 47-50cm betragen.Die besseren Modelle sind sogar für 10"ausgelegt ca.38-40cm.Das sind die Mindestpedalabstände die meiner erfahrung nach von Allen Herstellern eingehalten werden.Ich kenne niemanden der mal eine Welle kürzen muste.

Gruß PearlDR
 
FonsäÄ
FonsäÄ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.15
Registriert
01.07.06
Beiträge
1.368
Kekse
3.434
Ort
Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
Ich habs damals getan, aber das hatte einen ganz anderen Grund: Die Welle war im eingefahrenen Zustand zu lang für meine selbstgebaute "Transportbox" :D Und da ich sie bei weitem nicht ganz ausfuhr, musste ein kleines Stückchen weichen.
 
K
KrichtenDX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
14.08.08
Beiträge
9
Kekse
0
hi leute, ich hatte auch probleme als ich meine doppel-fuma bekommen hab... aber jetzt hab ichs auch so wie Limerick aufgebaut: die toms mit multiklammer auf den ride-beckenständer mittig über die snare... und das ride über die bass-drum... die sthet jetzt weiter rechts.. also eigendlich genauso wie lars ulrich (da soll jetzt nich wieder die diskussion anfangen ob der gut is oder ned^^ aber ich find ihn geil) :D
also so komm ich am besten zurecht und du kannsts ka ma versuchen... is vorallem gut wenn du 2 floor-toms hast...
bis dann reingehauen KJ
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben