aufgedrehte röhrenamps und PAler; kann das gut gehen?

von Chad Savage, 09.10.05.

  1. Chad Savage

    Chad Savage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 09.10.05   #1
    wie nun langsam bekannt sein sollte, wird der klang von voll aufgedrehten röhremverstärkern bevorzugt. aber sagt mal was macht man/ihr in dem fall, dass der mensch von der PA(beim auftritt) sagt ihr sollt runter drehen, damit ihr nicht den mix beeinflusst/stört und er alles am mixer unter kontrolle hat?
    im proberaum kann man schon mal aufdrehen, aber auf der bühne und wenn die verstärker über mikros abgenommen werden, geht das eigentlich nicht. was macht ihr dann, bzw. kennt ihr das problem überhaupt?
     
  2. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 09.10.05   #2
    also dazu kann ich nur sagen, dass das wohl n schlechter tonmensch ist!
    sowas ist mir noch nicht untergekommen... *tztztz*
    eigentlich sollte zuerst dir der sound auf der bühne passen, und der mischer soll das dann "publikumstauglich" machen! :D

    zu mir hat mal ein mischer so gesagt: ich soll meinen sound auf der bühne machen und er macht den rest!

    verstehst was ich mein?
    :great:

    ich würde das dem mal sagen! *g*
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.10.05   #3
    oder auch nicht. auf kleinen bühnen kannste net aufdrehen wie du willst. das führt zu übersprechungen und der endmix wird scheiße

    es gibt da folgende möglichkeiten

    1.) leiser spielen
    2.) verstärker oder Box einfach umdrehen. also daß der schall nach hinten geht. hören tut man sich eh über den monitormix genug
     
  4. darlex

    darlex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 09.10.05   #4
    ja, stimmt schon "oder auch nicht"...
    aber ich denk, wenn man schon die gitarren abnimmt, dann kann das keine sooo kleine bühne sein.
    so kenn ich das zumindest... :p

    die 2.) methode ist aber auch nicht schlecht :great:
     
  5. Gitarren-freak

    Gitarren-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Vlotho
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    133
    Erstellt: 09.10.05   #5
    ich hab ein Volumenpedal im Effektweg mit dem ich die Gesamtlautstärke regeln kann
    immer wenn ein Tonmischer dann sagt, ich möge doch bitte leiser machen, kann ich das mit dem fuß gerne für ihn tun
    und sobald er sagt ist gut so,
    kann ich sofort wieder vollgas geben
     
  6. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 09.10.05   #6
    wie wärs, wenn ihr vorher in den mixer, dann in den verstärker geht?
     
  7. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.10.05   #7
    so viel ahnung hab ich von technik nicht, aber ich würde doch mal sagen, den verstärker so weit wie möglich aufdrehen und mit dem mixer etwas runtergehen anstatt mit dem verstärker... oder???:screwy:
     
  8. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 09.10.05   #8
    Damit das Publikum mit cleanem, linear verstärktem Roh-Sound beschallt wird?:screwy:
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.10.05   #9
    nein. weil es dann zu übersprechungen zwischen den verschiedenen mikros kommen kann. wenn alles bloß so einfach wär....
     
  10. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 09.10.05   #10
    Ihr seit ja alle bestens informiert.
    Also wer gute Musik machen will und nicht nur das Publikum nerven will sollte sich mit dem Thema Beschallung schonmal auseinander setzten.
    Man sollte NIEE die Gitarren Amps zur Beschallung des Publikums einsetzen.
    Gitarren Verstärker haben eine viel zu hohe Richtcharacteristic, die Leute vor dem Amp werden umgeblasen und die 2m nebendran höhrn von euch garnix mehr.
    ALSO: Amps immer vom Publikum weg drehn, am besten an den Seiten aufstellen, so höhrt ihr euch gut und habt Druck und das Publikum hat auch nen geilen Sound.
    Obiges sollte immer gelten, egal wie klein der Raum ist, eigentlich gilt es für kleine Räume noch mehr als für Große.
    Gut ist auch immer mal vorher mit dem Mischer sich abzusprechen, die Leute habens net leicht und ihr seit ja auch daran interessiert das es im Zuschauerraum gut klingt.
    Röhren Amps auftrehn ist halt immer so ne Sache.
    Wer Endstufen Zerre braucht kommt um ne Powersoak o.ä. nicht drum rum.
    Ansonsten, für die heutigen Highgain Topteile reichts schon wenns sie auf ne guten Arbeitslautstärke eingestellt sind so halt aufgedreht, der großteil des Sounds kommt ja eh aus der Vorstufe.

    cu ;)
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.10.05   #11

    Ja.

    Um das ganz direkt zu sagen: du scheinst nicht viel Ahnung von Beschallung zu haben und rennst ueberalteten Gitarristenwahrheiten nach.

    Nimm dir (das trifft ja nicht nur dich, auch andere hier im Thema) mal Fischis und Killigrew zu Herzen und mache dir mal Gedanken darueber.
     
  12. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 09.10.05   #12
    Hallo!

    Mich würde mal interessieren, was viele hier immer mit ihrer Endstufenzerre haben!? Einen Röhrenamp muss man voll aufdrehen, damit er voll fett klingt:D , nur die Endstufenzerre ist geil, Röhrenamps taugen nix für zu Hause, 100 Watt sind zuviel etc. Immer der gleiche Mist!

    Ich bin sicher, dass ein Großteil der User hier Röhrenamps spielt (wenn überhaupt), deren Sound maßgeblich in der Vorstufe gemacht wird. Da braucht keine Sau Endstufenzerre! Wenn ich Beispielsweise meinen Rectoverb mit seinen 50 Watt aufdrehe, dann geht er irgendwann in die Knie. Mit gutem Sound hast das nichts mehr zu tun. Einen 2203 muss man in dieser Hinsicht vielleicht anders behandeln!

    Ich spiele wirklich in keiner Band, die kompromisslos auf Härte und Lautstärke ausgelegt ist (wobei, 104 dB schaffen wir in großen Zelten zu vorgerückter Stunde auch schon mal) und es gibt trotz meines 100 Watt Amps an der 4x12" keine Probleme mit dem Mischer. Der schaltet sich nur ein, wenn ich wirklich extrem zu laut bin.
    Die Box steht am Bühnen rand und ist auf mich gerichtet, eher noch leicht nach hinten. Und wenn der Raum mal sehr klein sein sollte bzw. die Akustik schlecht sein sollte (etwa in einer Halle mit viel Beton oder Metall), dann drehe ich die Box entweder nach hinten, so dass sie in den Bühnenvorhang strahlt, oder ich drehe ganz einfdach den Amp leiser. Das geht nämlich sogar bei Röhrenamps mit 100 Watt.

    Lasst doch endlich mal diese Ammenmärchen stecken!

    Matze
     
  13. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.10.05   #13
    das sollten sich viele mal zu herzen nehmen. vor allem gitarristen. gibt viele, die nach dem soundcheck ihren amp wieder lauter machen weil sie sich angeblich (!!) nicht hören.

    klar. für nen gig für freunde im kleinen rahmen (sprich: im proberaum) ... das kann man notfalls auch ohne Abnahme machen (notfalls!!). aber bei halbwegs ordentlichen gigs sollte man sich als gitarrist mit der lautstärke schon halbwegs zurückhalten. den rest erledigt der tonmann.
     
  14. Chad Savage

    Chad Savage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 09.10.05   #14
    hey, dann war ich ja ein richtiges musterbeispiel bei unserem ersten größeren auftritt. hab nämlich den amp wirklich leise gemacht und auch gelassen. dafür wurde ich mit einem monitor, der nur auf mich gerichtet war belohnt:D. und ich hab mich trotzdem kaum gehört, aber da der boden vibriert hat, hab ich mich wenigstens gespürt und es wurde doch noch ein toller auftritt. war wirklich geil.
    außerdem waren wir die erste band an dem abend und dadurch hatten wir einen ausgiebigen soundcheck. was zu einem guten sound für das publikm führte, die nach uns dran waren hatten nich so tollen sound, entweder gesang zu leise oder alles matschte..

    hab auch noch ein foto von meinem "arbeitsplatz" bei diesem gig:)
     

    Anhänge:

  15. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 10.10.05   #15
    Ist nicht dein Ernst, oder?

    Wenn doch dann kann ich verstehen, warum die FOHler nen Hass auf die Gitarristen haben.
     
  16. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 10.10.05   #16
    Ganz einfache Sache...Amp relativ leise, mit Mikro abnehmen und den Rest über die PA. AMEN!
     
  17. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 10.10.05   #17
    ich hab den fireball einfach etwa ein viertel bis zu nem drittel offen-->endstufe arbeitet schon super,hat noch genügend headroom und es beschallt MICH 1a wenn die box seitlich steht....UND der sound über die pa stimmt!
     
  18. gluecifer

    gluecifer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    20.11.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 10.10.05   #18
    Wenn Endstufenzerre gefragt ist, wieso dann nicht einfach ein(oder einen oder eine? keine Ahnung :D ) Powersoak/Powerbrake zwischen Amp und Box klatschen? Voll aufdrehen und trotzdem leise. :>
     
  19. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 10.10.05   #19
    Weil viele hören/glauben zu hören/denken/fühlen/behaupten/usw., dass diese Dinger die Höhen rausnehmen.
     
  20. tester123

    tester123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    50
    Ort:
    allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #20
    hi,

    es gibt doch auch so boxen, wo ein 12er lautsprecher in einer schalldichten kiste gebaut ist und noch ein mikro drin ist. hab das mal irgendwo gesehn, is angeblich für recording gedacht, aber ich denke, das kann man hier doch sicher auch verwenden, oder nicht? da ich keine endstufenzerre brauch (coverband;)), hab ich mich damit nie befasst, aber ich denke, das dürfte funktionieren

    mfg tester
     
Die Seite wird geladen...

mapping