Aufnahmesignale einpegeln

von red-button, 24.01.06.

  1. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Hallo!

    Ich nehme über ein SX20 Pult von Soundcraft über eine Maya 44 USB Karte auf den Laptop auf...

    Wenn ich jedoch am Mischpult die Signale richtig einpegle, so führt dies bei der Aufnahme zu einem viel zu hohen Endpegel, sprich Verzerrungen treten auf...

    Ich hab mir das so erklärt, dass die Karte an sich die Signale zusätzlich verstärkt!

    Ich hab das Problem bis jetzt so gelöst, indem ich am Mischpult auf einen sehr niedrigen Pegel einpegel...

    Gibts noch ne andere Möglichkeit, damit ich auch die relativ guten Mic-Preamps des Pultes voll nutzen kann....
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.01.06   #2
    Das düfte ein Problem mit den verschiedenden Pegel eines "Line" Signals zusammenhängen. Consumerpegel: -10dBV (Soundkarte); Studiopegel: +4dBu (Mischpult). Damit überfährst Du wie beschrieben den Eingang der Soundkarte gnadenlos!
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 24.01.06   #3
    Manche Soundkarten kann man umjumpern, wie lemursh sagt, von -10 auf +4dB...
     
  4. red-button

    red-button Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 24.01.06   #4
    dankeschön! mal schaun obs klappt.....
     
  5. red-button

    red-button Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 26.01.06   #5
    okay die soundkarte hat tatsächlich -10db! :(

    Hab nix gefunden wo man das auf +4db ändern könnte... :eek:

    ich kann zwar den input im soundkartenprogramm regeln, doch da weiß ich dann net genau wo die +4db marke ist!!

    ja saklzefixnomal :screwy:
     
  6. Moes

    Moes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #6
    -10dBV entsprechen 0,316V "Homerecordingpegel"
    +4dBu entsprechen 1,23V "Studiopegel"
    und +6dBu entsprechen 1,55V "Fuinkhauspegel"

    ergo, nach der Formel: L(in dBu) = 20*log 0,316V/0,775V = -7,79dBu

    Also wenn du dein Signal im Pult nicht auf 0dB pegelst, sondern auf -10dB (2,2dB Headroom *g*) sollte das alles kein Problem mehr sein.

    Edit:
    Achja....deine Soundkarte bekommst du nicht auf +4dBu. Die Spannungswerte hab ich ja aufgeschrieben. 0dB in deiner Software entsprächen also 0,316V. Um +4dBu in deine Soundkarte zu bekommen müsstest du +7,79dB angezeigt bekommen. Ich bezweifel allerdings, dass das die AD-Wandler der Soundkarte mitmachen.

    P.S. Wenn ich mich verrechnet hab, weist mich bitte drauf hin!!!!
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.02.06   #7
    Auch der LIne-IN einer Karte hat ja noch einen Eingangsregler. Wenn der zu hoch steht, nützt der saubere Pegel vom Pult gar nichts. Zu finden entweder in einer separaten Audiokartensoftware oder in der Windows(System)Lautstärkesteuerung. Letzterer Regler steht bei mir auf 20%, alles darüber verzerrt bereits einen ankommenden Null-db-Pegel.
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.048
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.02.06   #8
    Cool - Fuinkhauspegel als Einstellung kannte ich bisher nicht !
    Nach dem hessischen Motto : Mach mal lauder ! :D


    Topo :cool:
     
  9. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 02.02.06   #9
    Wie Hans schon angesprochen hat, sollte man auch die Windows-Lautstärkeregelung peinlichst genau beachten ... habe gestern meine Yamaha HS-50 bekommen und hab` erst mal ne Weile damit verbracht den richtigen "Pegel" für die Monitore zu finden, ohne das ich erstmal das Control Panel meiner Software angerührt habe ...

    Grüße

    Manuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping