Ausgefranste Bohrlöcher schließen und neu bohren?

  • Ersteller Soulagent79
  • Erstellt am
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ich habe eine Frage bezüglich einer alten Strat, bei der die Bohrlöcher für die Pickguard-Schrauben teils ausgefranst
und teils schon ab Werk nicht gerade gebohrt sind.
Die Schrauben greifen nicht mehr vernünftig oder sitzen schief.

Ich weiß, es gibt die Möglichkeit, ggf. die Löcher weiter aufzubohren und einen Holzdübel einzuleimen, allerdings ist das bei so kleinen Schrauben
vielleicht ein bisschen zuviel des guten.

Gibt es eine Substanz, mit der ich die Löcher füllen und dann einfach neu bohren kann?

Ich habe hier beispielsweise Sekundenkleber und MEM Montagekleber.
Die Nut einer Gitarre habe ich schon mehrfach mit Backpulver und Sekundenkleber bearbeitet bzw. zu tiefe Kerben wieder
damit aufgefüllt.

Gibt es einen ähnlichen Trick für Holzschrauben oder gibt es irgendwas in der Richtung im Baumarkt?
 
Eigenschaft
 
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.689
Kekse
57.648
Ort
Minden/Westf.
Ich habe eine Frage bezüglich einer alten Strat, bei der die Bohrlöcher für die Pickguard-Schrauben teils ausgefranst
und teils schon ab Werk nicht gerade gebohrt sind.
Die Schrauben greifen nicht mehr vernünftig oder sitzen schief.

Ich weiß, es gibt die Möglichkeit, ggf. die Löcher weiter aufzubohren und einen Holzdübel einzuleimen, allerdings ist das bei so kleinen Schrauben
vielleicht ein bisschen zuviel des guten.

Gibt es eine Substanz, mit der ich die Löcher füllen und dann einfach neu bohren kann?

Ich habe hier beispielsweise Sekundenkleber und MEM Montagekleber.
Die Nut einer Gitarre habe ich schon mehrfach mit Backpulver und Sekundenkleber bearbeitet bzw. zu tiefe Kerben wieder
damit aufgefüllt.

Gibt es einen ähnlichen Trick für Holzschrauben oder gibt es irgendwas in der Richtung im Baumarkt?

Das Problem ist nicht neu, immer wieder passen die Löcher vom neuen Schlagbrett nicht mit den vorgebohrten oder alten Löchern im Korpus... Je nach Durchmesser oder wie ausgenudelt die PG Schraubenlöcher sind, verwende ich Zahnstocher, oder Rouladenspieße...Die Hölzer sind relativ hart. Einleimen mit Holzkaltleim, passend abkipsen und mit einem scharfen Stechbeitel (Stemmeisen) nach dem Aushärten des Leims, oberflächenbündig abschneiden. Nicht abstechen, das Holz würde reißen. Mit der scharfen Schneide hin- und her Bewegung abschneiden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Danke, das ist ein guter Tipp. Ich habe es schon mit Streichhölzern probiert, allerdings ohne sie einzuleimen.
Einen Stechbeitel habe ich nicht, ich denke eine Rasierklinge geht auch?
 
Sascha Leib
Sascha Leib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.16
Registriert
30.08.13
Beiträge
84
Kekse
387
Ort
Belgien
Einfach längere Schrauben zu nehmen käme nicht in Frage?
 
stonarocka
stonarocka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.847
Kekse
6.189
Ort
...nahe Kufstein
So mach ich das auch, Rasierklinge geht super, noch besser sind Trapezklingen fürs Teppichmesser. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Einfach längere Schrauben zu nehmen käme nicht in Frage?

Habe ich auch schon überlegt, aber ich weiß nicht, wo ich so lange Pickup-Schrauben herbekomme.
Normale Schrauben, die man im Baumarkt kaufen kann, sehen aus wie Fremdkörper, da der Kopf nicht verchromt und abgerundet ist.

So mach ich das auch, Rasierklinge geht super, noch besser sind Trapezklingen fürs Teppichmesser. ;)

Gut zu wissen, ein entsprechendes Teppichmesser habe ich.

Bei Facebook hat mir jemand zu Holzkitt oder Epoxid-Harz geraten, aber das ist für mich handwerkliches Neuland.
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.547
Kekse
20.536
Ort
Berlin Wedding
Habe ich auch schon überlegt, aber ich weiß nicht, wo ich so lange Pickup-Schrauben herbekomme.

Hä wieso jetzt Pickup Schrauben ....??

Und das mit längeren Schrauben halte ich für unpraktisch. Ersten werden die
ausgenudelten nur etwas vertieft. Und dieses etwas soll die Schraube halten.
Und vorallem wie lange willst du schrauben um mal das PG zu demontieren.
Nee nee !! Das mit den Buchenholz Zahnstochern wäre auch meine Methode.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Pickguard-Schrauben, ich habe mich verschrieben.
 
Exordium
Exordium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
13.03.12
Beiträge
1.215
Kekse
4.813
Ort
RNK
Gibt es eine Substanz, mit der ich die Löcher füllen und dann einfach neu bohren kann?

Gemisch aus Holzschleifstaub bzw. feinen Holzspänen und Holzleim. Damit das Loch auffüllen und anschliessend einen Zahnstocher darin versenken. Dadurch füllt sich auch der alte Gewindegang. Min. über Nacht aushärten lassen. Ist am Tag darauf bombenfest und kann problemlos frisch gebohrt oder sonstwie bearbeitet werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Danke!


Ich war gerade einkaufen und werde hiermit mal mein Glück versuchen:

DSCF2591.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Exordium
Exordium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.23
Registriert
13.03.12
Beiträge
1.215
Kekse
4.813
Ort
RNK
Völlig ausreichend für Deine Zwecke. Nur gut aushärten lassen. Dann kannst problemlos fein vorbohren und die Schrauben halten auch wieder anständig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Shubidu
Shubidu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
14.05.15
Beiträge
974
Kekse
5.671
Ort
Berlin
:) da hast du ja jetzt Material für 120 x zig vermurkste Löcher....sollte für ein Gitarrenleben reichen :)
Aber die Methode ist auf jeden Fall richtig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Oder Schaschlik zubereiten...:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
So, es hat ganz gut geklappt, alle Bohrlöcher aufgefüllt.
Ich warte auf jeden Fall noch ein paar Tage, bis ich bohre. Ich denke, ich komme vor Weihnachten sowieso nicht mehr dazu.
Ich werde dann berichten, wie's gelaufen ist.
Danke nochmal für die Tipps. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka
stonarocka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.847
Kekse
6.189
Ort
...nahe Kufstein
Ich würde da gar nicht vorbohren, hab das auch nie gemacht.
Die Dübel in deinen Bohrlöchern verlaufen mit der Faser in die gleiche Richtung wie die Schraube, du schraubst ins Hirnholz, das ist grundsätzlich schon weniger stabil als quer zur Faser. Einfach an der richtigen Stelle ansetzen, evtl ein leichter Hammerschlag, und gerade einschrauben.
Wenn du zur Sicherheit doch lieber vorbohren willst reicht 1 mm locker.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
govnor
govnor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
13.11.13
Beiträge
686
Kekse
1.975
Ort
deep south germany
Oder mit einem Vorstecher bzw. einer großen Stopfnadel ein Loch vorstechen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.268
Kekse
40.222
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Also die Schrauben am aufgefüllten Loch ansetzen und mit 'nem kräftigen Dreh direkt von Hand ins Holz schrauben?
Könnte klappen, ich erinnere mich, das man das bei manchen IKEA-Möbeln auch so machen soll.

Das Ponal Zeug ist wirklich beeindruckend von der Klebkraft her.
 
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Also, ich würde erst das PG passend und nutfrei auflegen, Achtung, beim Tremolo, darf nicht berühren!

Dann mit Bleistift den Mittelpunkt der Löcher anzeichnen und mit einem leichten Hieb eines Stechbeitels ein Loch vormarkieren.

Nun kann das PG samt Schrauben montiert werden. Achtung PG nicht zu fest schrauben, sonst wirft es Wellen, was nicht schön aussieht.

Gerade so, das es hält.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.542
Kekse
27.904
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ich habe es heute von Hand probiert aber mache es doch lieber nächste Woche mit 'nem Akku Bohrschrauber, weil es von Hand einfach nicht so
ordentlich wird, wie ich es möchte.
Durch den Kraftaufwand beim Schrauben wird es nicht 100% gerade, dazu kommt, dass das Korpusholz härter ist als
das eingeleimte Holzstückchen und die Schraube damit wieder den alten (bzw. falschen) Weg nimmt.
Ich denke mit dem Bohrschrauber wird es ganz akkurat werden.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben