b+auflösezeichen & B#m :wie spiel ich die?

von butterfly, 30.10.06.

  1. butterfly

    butterfly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #1
    hey leute!brauch unbedingt eure hilfe,,,also einmal,wie spiele ich auf der gitarre den akkord B#m (find den net auf der grifftabelle)

    und wie spiel ich den akkord B und dann son komisches zeichen dahinter(eckiges b,mit nem strich unten rechts daran)...was bedeutet dieses zeichen??:confused: brauche schnellstens antwort...

    danke ;)
     
  2. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.10.06   #2
    Also ein B# gibt es schonmal gar nicht.
    Ich weiß nicht genau welches Zeichen du mit dem eckigen b meinst. Meinst du vielleicht ein ein "flat" Zeichen? Dann wäre das ein Bb. Also ein A#.
     
  3. butterfly

    butterfly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #3
    wie sieht denn ein flat zeichen aus?
     
  4. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.10.06   #4
    Ja, eigentlich ein kleines b. Woher hast du denn die Akkord-Noten?
     
  5. orby

    orby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #5
    er mein imho ein auflösungszeichen

    [​IMG]

    soll heissen alle geltenden vorzeichen werden ignoriert
    sprich du spielst b
     
  6. butterfly

    butterfly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #6
    also bei mir sieht es aus,wie ein eckiges b mit nem strich unten rechts..isses das?
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 30.10.06   #7
    1. Weshalb ist Dein Thema wichtiger, als das der anderen User?

    2. Weshalb sollen die User hier springen und Dir möglichst schnell antworten, nur weil Du angeblich bis morgen etwas brauchst?

    Bitte einen aussagekräftigen Titel per PM an mich. Der Thread wird dann wieder geöffnet.
     
  8. butterfly

    butterfly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.06   #8
    -wieder geöffnet ist- ^^
     
  9. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 30.10.06   #9
    Na, so pauschal kann man das nicht sagen.
    Mit einem # kann man jeden Ton um eine halbe Stufe erhöhen. Das macht man manchmal, um rein logisch in einer Tonart zu bleiben, obwohl ein "artfremder" Ton gespielt werden soll, und hinterher macht man das Vorzeichen eben mit dem Auflösungszeichen wieder weg.

    B# =His=C

    Eventuell ist die Tonart des Stücks D-Dur oder h-moll.
    Da geht es A H=B Cis D, und der OP muß ein C spielen.....bzw. c-moll.


    Angelika
     
  10. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.10.06   #10
    Vielleicht schreibt der Threadersteller einfach mal, was er denn spielen will. Ich finde das alles etwas verwirrend. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping