[Baal 1 FAQ] Jury-Abstimmung und Bewertung der Songs

  • Ersteller strep-it-us
  • Erstellt am

Wer soll in der Jury für das Bassalbum sein?

  • bassterix

    Stimmen: 36 59,0%
  • bassick

    Stimmen: 18 29,5%
  • Boerx

    Stimmen: 10 16,4%
  • Cadfael (steht für die Jury nicht zur Verfügung)

    Stimmen: 21 34,4%
  • d'Averc

    Stimmen: 33 54,1%
  • der_bruno

    Stimmen: 15 24,6%
  • Driver8

    Stimmen: 11 18,0%
  • Elkulk

    Stimmen: 14 23,0%
  • Exciter

    Stimmen: 2 3,3%
  • Gnomine

    Stimmen: 12 19,7%
  • Hans_3

    Stimmen: 11 18,0%
  • Harry

    Stimmen: 7 11,5%
  • Heike (steht für die Jury nicht zur Verfügung)

    Stimmen: 19 31,1%
  • IcePrincess

    Stimmen: 18 29,5%
  • LeGato

    Stimmen: 35 57,4%
  • Martin Hoffmann (steht für die Jury nicht zur Verfügung)

    Stimmen: 24 39,3%
  • Peter55

    Stimmen: 8 13,1%
  • The_Dude

    Stimmen: 20 32,8%
  • zippofreund

    Stimmen: 5 8,2%

  • Umfrageteilnehmer
    61
  • Umfrage geschlossen .
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
Die Jury des Bassalbums - FAQ und Abstimmung

1. Die Abstimmung über die Mitglieder der Jury ist ab jetzt für vier Wochen möglich.
Wen wollt ihr in der Jury haben die die Songs bewertet? Ihr könnt auch für mehrere User stimmen. Teilnehmer selbst dürfen kein Jurymitglied sein und die Jurymitglieder müssen User hier im Board sein. Anhand dieser Richtlinien wurden für die Mitglieder der Jury in diesem Thread Vorschläge gemacht.
Weiter unten in diesem Post folgen noch die Regeln für die Songbewertung und, im Februar, die Ergebnisse der Songbewertung.

Jury:
  1. 36 bassterix
    [*] 35 LeGato
    [*] 33 d'Averc
    [*] 20 The_Dude
    [*]18 IcePrincess
    18 bassick

2. Regeln für die Bewertung der Songs

I. Zusammensetzung der Jury/Urteil der Jury
Die Zusammensetzung der Jury ergibt sich aus der entsprechenden Umfrage im Musikerboard und stellt somit den mehrheitlichen Willen der Boarduser dar. Jedes Jurymitglied wird die eingereichten Songs nach bestem Wissen und Gewissen und so weit wie möglich unabhängig entsprechend der nachfolgenden Kriterien bewerten. Das Urteil der Jury ist endgültig.


II. Bewertetes Material
Bewertet werden ausschließlich im Rahmen der Regeln eingereichte Songs. Erklärungen oder sonstige Ergänzungen zu Songs ("hier sollte eigentlich noch ein Solo rein, hab' ich aber nicht mehr geschafft...") bleiben bei der Bewertung unberücksichtigt.


III. Bewertungskriterien/Punktevergabe
In die Bewertung fließen die unten angeführten Bewertungskriterien ein. Für jedes Kriterium kann ein Jurymitglied wie folgt Punkte vergeben:


1 Punkt: sehr schlecht <= [] [] [] [] [] => 5 Punkte: sehr gut


Die einzelnen Kriterien fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Endbewertung ein. Der Faktor für die Kriteriums-Gewichtung ist bei jedem Kriterium angegeben.


III. 1. Komposition
Gewichtungsfaktor: 4
  • Songaufbau
  • Spannungskurve
  • Einsatz von Stilmitteln
  • Arrangements
  • Hook
  • Schlüssigkeit

III. 2. Originalität
Gewichtungsfaktor: 6
  • Einsatz von Stilmitteln
  • überraschende Ideen
  • "Frische" der Umsetzung

III. 3. Spieltechnik
Gewichtungsfaktor: 3
  • spielerisches Level
  • verwendete Spieltechniken
  • Technische "Sauberkeit" der Umsetzung
  • Tonbildung

III. 4. Groove
Gewichtungsfaktor: 4
  • rhythmische Sicherheit
  • bewusster Umgang mit der "Time"

III. 5. Sound
Gewichtungsfaktor: 2
  • bewusster Einsatz von Sounds
  • Technische Aufnahmequalität
  • Gesamtsound

III. 6. Bauchgefühl
Gewichtungsfaktor: 1
  • Schlicht das Bauchgefühl



----------------------------------------------------------------------


Erläuterungen:
Zur Zusammensetzung der Jury brauche ich wohl nichts weiter zu sagen.

Was das bewertete Material angeht: Die Songs sollten für sich selbst sprechen. Bitte keine Erklärungen, in welches Genre der Song gehört, worum es geht oder was leider alles nicht so ganz geklappt hat. Das alles sollte sich aus dem Song selbst ergeben.

Punktevergabe: Schulnoten sind zur Bewertung ungeeignet, weil sie nicht linear benoten und somit kaum in Punkte umzurechnen sind. Das oben gezeigte Modell mit der Vergabe von bis zu fünf Punkten (1: sehr schlecht, 5: sehr gut, 3: neutral) hat sich in der Marktforschung gut bewährt. Die Erfahrung zeigt außerdem, dass mehr Auswahlmöglichkeiten ("7 von 10 Punkten: Irgendwie schon ganz gut, aber nicht richtig toll...") zu Schwierigkeiten und Unsicherheiten führen.

Mit der Gewichtung der verschiedenen Kriterien erhält man ein Instrument, um Schwerpunkte auf bestimmte Bereiche zu legen, so dass z.B. auch der originelle Anfänger neben dem abgewichsten, aber phantasielosen Profi bestehen kann.

Kriterien: Insgesamt sechs (Komposition, Originalität, Spieltechnik, Groove, Sound, Bauch). Was man sich unter dem jeweiligen Schlagwort vorstellen könnte, habe ich mal in Stichworten als Liste unter das jeweilige Kriterium geschrieben. Diese Listen erheben natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen nur erläutern, was eigentlich gemeint ist.

Komposition: Gefragt sind ausdrücklich Songs (im Gegensatz zu Grooves, Solos etc.). Daher sollten eine Grundidee, ein bewusster Aufbau und eine daraus resultierende Spannungskurve vorhanden sein. Alle Mittel, die zum Erreichen des Aufbaus und der Spannungskurve eingesetzt werden, fallen IMHO unter Komposition.

Da es sich hier zum einen um "solides Handwerk" und zum anderen um die wesentliche Gestaltung des Songs geht, schlage ich einen Gewichtungsfaktor von 4 vor.

Originalität: Solides Handwerk ist das Eine, Kreativität das Andere. Natürlich ist es sehr sehr schwer, Kreativität zu bewerten. Aber ungeachtet meines persönlichen Geschmackes halte ich z.B. "King of the Bongo" von Manu Chao für sehr viel origineller als z.B. "Bed of Roses" von Bon Jovi.

Das Schöne an diesem Kriterium ist, dass es völlig unabhängig vom spielerischen Level des Songschreibes ist. Auch (oder gerade) ein blutiger Anfänger kann hier völlig gleichberechtigt neben dem Profi bestehen. Deswegen, und weil Kreativität IMHO der wichtigste Faktor bei jeder Art von Musik ist, schlage ich vor, dieses Kriterium mit dem Faktor 6 stärker als alle anderen Kriterien zu gewichten.

Spieltechnik: Eigentlich auch wieder solides Handwerk. Selbstverständlich ist eine gute Beherrschung des Instruments Grundvoraussetzung für Musiker. Da wir aber erstens ausdrücklich auch Anfängern eine Chance geben wollen und zweitens keinen "schneller, weiter, komplizierter!"-Wettbewerb veranstalten wollen, schlage ich vor, dieses Kriterium "lediglich" mit 3 zu gewichten.

Groove: Wir sind hier bei den Bassisten, und unsere Hauptaufgabe ist und bleibt der rhythmische Zusammenhalt einer Band. Mag also sein, dass hier und dort eine Saite scheppert oder ein Ton leicht verunglückt (was dann unter "Spieltechnik" zu Abzügen führen würde). Aber vielleicht hat ja ein Song trotz spieltechnischer Unzulänglichkeiten den perfekten Groove, der einen zum Mitschnippen oder gar tanzen zwingt. Daher mein Vorschlag, den Groove zu einem eigenen Kriterium zu erheben, das mit dem Faktor 4 bewertet wird.

Sound: Manche Songs leben von ausgefeilten Sound-Arrangements und Effekt-Ideen, andere von einem soliden Grundthema. "Knockin' on Heavens Door" lässt sich mit jeder Uralt-Klampfe am Lagerfeuer zum Leben erwecken, bei "Where the streets have no name" von U2 wird's da schon deutlich schwieriger. Um beides unterscheiden und bewerten zu können, schlage ich vor, den bewussten und angemessenen Einsatz von Sounds gesondert zu bewerten. Wichtig wäre mir dabei, dass Sounds den Song unterstützen und kein Selbstzweck sein sollten.

Da ich eine gute Songidee für deutlich wichtiger halte als den Einsatz von Effekten und Sounds, schlage ich vor, das Kriterium "Sound" mit dem Faktor 2 zu gewichten.


Für die Bewertung eines Songs ergäbe sich dann folgende maximale Punktzahl:

Komposition: 5 Punkte (x 4 = 20)
Originalität: 5 Punkte (x 6 = 30 Punkte)
Spieltechnik: 5 Punkte (x 3 = 15 Punkte)
Groove: 5 Punkte (x 4 = 20 Punkte)
Sound: 5 Punkte (x 2 = 10 Punkte)
Bauchgefühl: 5 Punkte (x 1 = 5 Punkte)
----------------------------------------
maximale Gesamtpunktzahl: 100 Punkte
===============================



3. Die Noten der Jury für die einzelnen Songs

  1. 89,8 Punkte - Herbieschnerbie und EDE-WOLF - Song für keinen Sommerabend
  2. 88,6 Punkte - Dr. Ibanez - Grieving
  3. 79,8 Punkte - Tracii - Queen of the Deep Blue of the Sea
  4. 76,4 Punkte - palmann - Black Drive
  5. 75,8 Punkte - Koebes - Basspartout
  6. 74 Punkte - Cervin - MoodS wings
  7. 71,4 Punkte - K-Bal - Mind
  8. 71,4 Punkte - strep-it-us - Delight and Calamity
  9. 70,2 Punkte - Search 4 Sense - boring playground
  10. 67,6 Punkte - clercq - Betsy Heimann
  11. 59,8 Punkte - TFBBS - Meditation
 
Eigenschaft
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.23
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.235
Kekse
38.418
Ort
NRW
Ich wär ja maldafür die Leute erst zu fragen ob die das überhaupt machen wollen.
Die Die zusagen können wir dann immernoch zur abstimmung stellen,
oder wir haben dann schon alle ^^
 
Driver 8
Driver 8
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.12
Registriert
08.12.05
Beiträge
1.426
Kekse
4.202
Ort
Hanau
Ich wär ja maldafür die Leute erst zu fragen ob die das überhaupt machen wollen.
Ich werde selbst am aktiven Wettbewerb nicht teilnehmen und stelle mich deshalb gerne als mögliches Jurymitglied zur Verfügung. ;) Ob man mich da haben will, ist wieder eine andere Frage, aber das ließe sich ja hiermit klären.

Gruß,
Carsten.
 
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
Ich wär ja maldafür die Leute erst zu fragen ob die das überhaupt machen wollen.
Die Die zusagen können wir dann immernoch zur abstimmung stellen,
oder wir haben dann schon alle ^^
Ich glaube nicht dass viele absagen, und selbst wenn, ich hab mir das so vorgestellt, dass dann einfach der mit den nächstmeisten Stimmen nachrückt.
Das Problem ist: Am 23.12. war das "große" Treffen im Chat, wo unter anderem dieser Punkt auf der Tagesordnung stand. Von den 36 angemeldeten Teilnehmern waren ganze 4 anwesend, und davon wiederum waren nur EDE-Wolf und ich, die Lust hatten irgendwas zu besprechen oder zu entscheiden. Deshalb haben wir die wichtigen Dinge kurz besprochen und dieses Voting ist ein Ergebnis davon.
Ich wäre ja gern nicht der einzige der diese Sachen entscheidet. Das Projekt hier ist unseres und nicht meins, und vor allem wie ich finde eine Gelegenheit dass aus der Basscommunity hier mal was wirklich greifbares rauskommt außer seitenlange Was-soll-ich-kaufen-Threads :D
Ich kann nur hoffen dass am Ende wirklich einige Songs eingereicht werden und hier ein paar nette Diskussionen entstehen.


Ich werde selbst am aktiven Wettbewerb nicht teilnehmen und stelle mich deshalb gerne als mögliches Jurymitglied zur Verfügung. ;) Ob man mich da haben will, ist wieder eine andere Frage, aber das ließe sich ja hiermit klären.

Gruß,
Carsten.

Ich hatte hier nen Thread geöffnet wo Leute sich für die Jury anbieten oder welche vorgeschlagen werden können. Wenn du jetzt noch mitmachen möchtest, kannst du der_bruno fragen ob er dich noch in die Abstimmung reineditiert. Ob du von den Stimmen her noch Chancen hast reinzukommen in die Jury steht auf nem anderen Blatt. Vielleicht willst du stattdessen doch am aktiven Wettbewerb teilnehmen ;)
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.23
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.235
Kekse
38.418
Ort
NRW
Wenn du jetzt noch mitmachen möchtest, kannst du der_bruno fragen ob er dich noch in die Abstimmung reineditiert. Ob du von den Stimmen her noch Chancen hast reinzukommen in die Jury steht auf nem anderen Blatt. Vielleicht willst du stattdessen doch am aktiven Wettbewerb teilnehmen ;)

*räusper* Carsten steht schon auf der Liste :great:
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.23
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.235
Kekse
38.418
Ort
NRW
Joa... Ich würden sagen wir sollten dasdann langsam fest machen,damitdasschonmalklarist.dann kann sich die jury über ein bewertungssystem gedanken machen etc.
 
der_bruno
der_bruno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
15.10.04
Beiträge
4.561
Kekse
10.919
Die Umfrage schließt automatisch am 20.01.2008!
 
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
Die Umfrage schließt automatisch am 20.01.2008!


Kannst du sie vorher schließen? Ich denke die Tendenz ist schon recht klar, außerdem haben schon sehr viele abgestimmt. Vielleicht wäre es angebracht das Ganze auf den 10.1. zu begrenzen.
 
der_bruno
der_bruno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
15.10.04
Beiträge
4.561
Kekse
10.919
Habs auf den 10.1. begrenzt. Die Umfrage schließt gegen 17.05Uhr.
 
LeGato
LeGato
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
08.09.04
Beiträge
1.934
Kekse
25.517
Ort
Göttingen
Ach du dickes Ei...

Wenn ich davon ausgehe, dass erstens das Ergebnis dieser Umfrage tatsächlich die Zusammensetzung der Jury bestimmt und zweitens in der Jury mehr als eine Person sitzen wird - dann sieht es wohl so aus, als wäre ich zum Jurymitglied gewählt worden :eek::p

Ich bedanke mich für das Vertrauen und werde mir mal ein paar Gedanken zu verbindlichen Bewertungskriterien machen.

Allerdings erst in zwei, drei Tagen, da ich mit meiner Band morgen in aller Herrgottsfrühe nach Ruhpolding aufbreche...

Ich geb' meinen Senf ab, wenn ich wieder da bin. Bis dann erst mal.
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.262
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... Wenn ich davon ausgehe, dass erstens das Ergebnis dieser Umfrage tatsächlich die Zusammensetzung der Jury bestimmt und zweitens in der Jury mehr als eine Person sitzen wird - dann sieht es wohl so aus, als wäre ich zum Jurymitglied gewählt worden :eek::p ...
glückwunsch :)
allerdings haben wir jetzt ein entscheidungsproblem, da die anzahl der jurymitglieder nicht festgelegt war.
salomisch wären vll. die ersten 4. dann hätten wir hca, admin, mod und hfu vertreten.
 
IcePrincess
IcePrincess
Vocals
Ex-Moderator
Zuletzt hier
03.12.10
Registriert
17.10.05
Beiträge
5.593
Kekse
17.834
Ort
Kernen im Remstal
Kleiner Einwurf von mir: eine ungerade Anzahl von Jury-Mitgliedern ist meist sinnvoller, als eine gerade. Also drei oder fünf ;)
Wenn ich mir die Umfrage so anschaue, ist der Wunsch der Wähler aber eigentlich klar.

Bassterix, LeGato und d'Averc liegen so deutlich vor der "nächsten Gruppe", dass ich hier die Linie ziehen würde.
 
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
salomisch wären vll. die ersten 4. dann hätten wir hca, admin, mod und hfu vertreten.

Richtig, daran habe ich auch spontan gedacht. Eigentlich wäre die Jury damit schon recht vollständig, ich würde aber gern der_bruno außerhalb des Rankings noch einen Platz in der Jury geben, weil er erstens Bassmod ist und zweitens von den Mods der ist, der das ganze Projekt betreut und dessen Entwicklung verfolgt hat.
Meinungen dazu?

EDIT: Außerdem ist es praktisch wenn jemand in der Jury ist, der weiß wo er was findet in diesem Unterforum :D
 
K-Bal
K-Bal
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.21
Registriert
20.11.05
Beiträge
611
Kekse
1.258
Ort
Aachen
ich würde aber gern der_bruno außerhalb des Rankings noch einen Platz in der Jury geben, weil er erstens Bassmod ist und zweitens von den Mods der ist, der das ganze Projekt betreut und dessen Entwicklung verfolgt hat.
Meinungen dazu?

Nichts gegen der_bruno, aber wenn jetzt Wildcards verteilt werden hätte man auch garnicht erst abstimmen müssen mMn.


Gruß Marius
 
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
Nichts gegen der_bruno, aber wenn jetzt Wildcards verteilt werden hätte man auch garnicht erst abstimmen müssen mMn.


Gruß Marius
Stimmt auch wieder. Wir können einfach die 5 Leute mit den meisten Stimmen nehmen.
 
der_bruno
der_bruno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
15.10.04
Beiträge
4.561
Kekse
10.919
Die Jury besteht demnach aus:


  1. 36 bassterix
    [*] 35 LeGato
    [*] 33 d'Averc
    [*] 20 The_Dude
    [*]18 IcePrincess
    18 bassick



  2. 15 der_bruno
  3. 14 Elkulk
  4. 12 Gnomine
  5. 11 Hans_3
    11 Driver8
  6. 10 boerx
  7. 08 Peter55
  8. 07 Harry
  9. 05 zippofreund
  10. 02 Exciter

Cadfael, Martin Hoffmann und Heike stehen nicht zur Verfügung.
Die restlichen potentiellen Jurymitglieder sollten dann jetzt angeschrieben und gefragt werden, ob sie die Wahl annehmen.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallöli,

danke an alle, die für mich gestimmt haben, aber aus gesundheitlichen Gründen kann ich momentan leider nicht an der Jury teilnehmen. Bruno hat's bereits eingetragen.

Ich denke, Dude wird das als Nachrücker prima machen! :great:

Gruß
Andreas
 
LeGato
LeGato
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
08.09.04
Beiträge
1.934
Kekse
25.517
Ort
Göttingen
Da dieser Thread ja auch "Bewertung der Songs" heißt, poste ich einfach mal gleich hier.

Da die Bewertung der Songs ja nicht nur nach Lust, Laune und Tagesform des jeweiligen Jury-Mitgliedes erfolgen sollte und ich auch gern etwas "institutionelle Sicherheit" als Jury-Mitglied hätte, mache ich hiermit mal einen Vorschlag für Kriterien zur Songbewertung:


I. Zusammensetzung der Jury/Urteil der Jury
Die Zusammensetzung der Jury ergibt sich aus der entsprechenden Umfrage im Musikerboard und stellt somit den mehrheitlichen Willen der Boarduser dar. Jedes Jurymitglied wird die eingereichten Songs nach bestem Wissen und Gewissen und so weit wie möglich unabhängig entsprechend der nachfolgenden Kriterien bewerten. Das Urteil der Jury ist endgültig.


II. Bewertetes Material
Bewertet werden ausschließlich im Rahmen der Regeln eingereichte Songs. Erklärungen oder sonstige Ergänzungen zu Songs ("hier sollte eigentlich noch ein Solo rein, hab' ich aber nicht mehr geschafft...") bleiben bei der Bewertung unberücksichtigt.


III. Bewertungskriterien/Punktevergabe
In die Bewertung fließen die unten angeführten Bewertungskriterien ein. Für jedes Kriterium kann ein Jurymitglied wie folgt Punkte vergeben:


1 Punkt: sehr schlecht <= [] [] [] [] [] => 5 Punkte: sehr gut


Die einzelnen Kriterien fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Endbewertung ein. Der Faktor für die Kriteriums-Gewichtung ist bei jedem Kriterium angegeben.


III. 1. Komposition
Gewichtungsfaktor: 1
  • Songaufbau
  • Spannungskurve
  • Einsatz von Stilmitteln
  • Arrangements
  • Hook
  • Schlüssigkeit

III. 2. Originalität
Gewichtungsfaktor: 1,5
  • Einsatz von Stilmitteln
  • überraschende Ideen
  • "Frische" der Umsetzung

III. 3. Spieltechnik
Gewichtungsfaktor: 0,75
  • spielerisches Level
  • verwendete Spieltechniken
  • Technische "Sauberkeit" der Umsetzung
  • Tonbildung

III. 4. Groove
Gewichtungsfaktor: 1
  • rhythmische Sicherheit
  • bewusster Umgang mit der "Time"

III. 5. Sound
Gewichtungsfaktor: 0,5
  • bewusster Einsatz von Sounds
  • Technische Aufnahmequalität
  • Gesamtsound



----------------------------------------------------------------------


Erläuterungen:
Zur Zusammensetzung der Jury brauche ich wohl nichts weiter zu sagen.

Was das bewertete Material angeht: Die Songs sollten für sich selbst sprechen. Bitte keine Erklärungen, in welches Genre der Song gehört, worum es geht oder was leider alles nicht so ganz geklappt hat. Das alles sollte sich aus dem Song selbst ergeben.

Punktevergabe: Schulnoten sind zur Bewertung ungeeignet, weil sie nicht linear benoten und somit kaum in Punkte umzurechnen sind. Das oben gezeigte Modell mit der Vergabe von bis zu fünf Punkten (1: sehr schlecht, 5: sehr gut, 3: neutral) hat sich in der Marktforschung gut bewährt. Die Erfahrung zeigt außerdem, dass mehr Auswahlmöglichkeiten ("7 von 10 Punkten: Irgendwie schon ganz gut, aber nicht richtig toll...") zu Schwierigkeiten und Unsicherheiten führen.

Mit der Gewichtung der verschiedenen Kriterien erhält man ein Instrument, um Schwerpunkte auf bestimmte Bereiche zu legen, so dass z.B. auch der originelle Anfänger neben dem abgewichsten, aber phantasielosen Profi bestehen kann.

Kriterien: Insgesamt fünf (Komposition, Originalität, Spieltechnik, Groove, Sound). Was man sich unter dem jeweiligen Schlagwort vorstellen könnte, habe ich mal in Stichworten als Liste unter das jeweilige Kriterium geschrieben. Diese Listen erheben natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen nur erläutern, was eigentlich gemeint ist.

Komposition: Gefragt sind ausdrücklich Songs (im Gegensatz zu Grooves, Solos etc.). Daher sollten eine Grundidee, ein bewusster Aufbau und eine daraus resultierende Spannungskurve vorhanden sein. Alle Mittel, die zum Erreichen des Aufbaus und der Spannungskurve eingesetzt werden, fallen IMHO unter Komposition.

Da es sich hier zum einen um "solides Handwerk" und zum anderen um die wesentliche Gestaltung des Songs geht, schlage ich einen Gewichtungsfaktor von 1 vor.

Originalität: Solides Handwerk ist das Eine, Kreativität das Andere. Natürlich ist es sehr sehr schwer, Kreativität zu bewerten. Aber ungeachtet meines persönlichen Geschmackes halte ich z.B. "King of the Bongo" von Manu Chao für sehr viel origineller als z.B. "Bed of Roses" von Bon Jovi.

Das Schöne an diesem Kriterium ist, dass es völlig unabhängig vom spielerischen Level des Songschreibes ist. Auch (oder gerade) ein blutiger Anfänger kann hier völlig gleichberechtigt neben dem Profi bestehen. Deswegen, und weil Kreativität IMHO der wichtigste Faktor bei jeder Art von Musik ist, schlage ich vor, dieses Kriterium mit dem Faktor 1,5 stärker als alle anderen Kriterien zu gewichten.

Spieltechnik: Eigentlich auch wieder solides Handwerk. Selbstverständlich ist eine gute Beherrschung des Instruments Grundvoraussetzung für Musiker. Da wir aber erstens ausdrücklich auch Anfängern eine Chance geben wollen und zweitens keinen "schneller, weiter, komplizierter!"-Wettbewerb veranstalten wollen, schlage ich vor, dieses Kriterium "lediglich" mit 0,75 zu gewichten.

Groove: Wir sind hier bei den Bassisten, und unsere Hauptaufgabe ist und bleibt der rhythmische Zusammenhalt einer Band. Mag also sein, dass hier und dort eine Saite scheppert oder ein Ton leicht verunglückt (was dann unter "Spieltechnik" zu Abzügen führen würde). Aber vielleicht hat ja ein Song trotz spieltechnischer Unzulänglichkeiten den perfekten Groove, der einen zum Mitschnippen oder gar tanzen zwingt. Daher mein Vorschlag, den Groove zu einem eigenen Kriterium zu erheben, das mit dem Faktor 1,0 bewertet wird.

Sound: Manche Songs leben von ausgefeilten Sound-Arrangements und Effekt-Ideen, andere von einem soliden Grundthema. "Knockin' on Heavens Door" lässt sich mit jeder Uralt-Klampfe am Lagerfeuer zum Leben erwecken, bei "Where the streets have no name" von U2 wird's da schon deutlich schwieriger. Um beides unterscheiden und bewerten zu können, schlage ich vor, den bewussten und angemessenen Einsatz von Sounds gesondert zu bewerten. Wichtig wäre mir dabei, dass Sounds den Song unterstützen und kein Selbstzweck sein sollten.

Da ich eine gute Songidee für deutlich wichtiger halte als den Einsatz von Effekten und Sounds, schlage ich vor, das Kriterium "Sound" mit dem Faktor 0,5 zu gewichten.


Für die Bewertung eines Songs ergäbe sich dann folgende maximale Punktzahl:

Komposition: 5 Punkte (x 1 = 5)
Originalität: 5 Punkte (x 1,5 = 7,5 Punkte)
Spieltechnik: 5 Punkte (x 0,75 = 3,75 Punkte)
Groove: 5 Punkte (x 1 = 5 Punkte)
Sound: 5 Punkte (x 0,5 = 2,5 Punkte)
----------------------------------------
maximale Gesamtpunktzahl: 23,75 Punkte
===============================


Das alles sind natürlich nur Vorschläge, ich erkläre die Diskussion für eröffnet :D
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.23
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.235
Kekse
38.418
Ort
NRW
Wow,so ein Beitrag wird direkt mal bewertet :)
Find ich klasse so, wobei ich als soundfreak hier natürlich nochmal übermeinen kram nachdenken muss ^^
Aber dennoch fair. Einewichtige Sache ist wie ich finde ein faktor, der
sonst zwar nie zur geltung kommt, aber vllt deswegen eine gute idee ist.
"Bauchgefühl"
Kann sein das man einen songkomplett auseinander nimmt und schlecht bewerten muss,
aber man denkt eigentlich das der song gut ist. Also nochmal eine letzte note "persönlichen geschmacks" in die Bewertung einfließen lassen.
 
strep-it-us
strep-it-us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.16
Registriert
09.04.04
Beiträge
824
Kekse
2.757
Ort
63801 Kleinostheim
Das alles sind natürlich nur Vorschläge, ich erkläre die Diskussion für eröffnet :D
Als "Vorschlag" würde ich das nicht mehr bezeichnen, ich glaube kaum dass dir hier irgendjemand widerspricht :D
Ich schreib heute Abend mal die anderen Jurymitglieder an, damit die auch mal drauf aufmerksam werden dass sie gewählt worden sind und sich hier mal austauschen können.
Da der Bass meiner Meinung nach lebt von Dingen wie Tapping, Slapping usw. würde ich den Punkt "Spieltechniken" höher gewichten. Wie wärs mit einer Gewichtung von "1", dann wären wir bei insgesamt genau 25 Punkten.
Ansonsten: gutes Konzept, danke für deine Arbeit!

EDIT: Ansonsten stimm ich der vorgschlagenen Gewichtung absolut zu, vor Allem dass die Originalität wichtigstes und die Soundqualität geringstes Kriterium ist
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben