Bandnamen - Diskussions-Sammelthread

von Stratocaster92, 09.08.07.

  1. Stratocaster92

    Stratocaster92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    6.08.09
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Stans, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 09.08.07   #1
    welcher bandname klingt einprägsam???


    z.b.:


    till death
    bloddy valentine
    deadly fear
    poison of death
    sweet poison
    confidend
    godless
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.132
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.941
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Hi Stratocaster92,

    wenn "bloddy valentine" "Blutiger Valentinstag" heißen soll -> bloody
    Du solltest dir aber bewußt sein, daß "bloody" meist als Schimpfwort im Sinne von "verdammt" verstanden wird.

    confidend = zuversichtlich? dann -> confident

    Welcher nun der einprägsamste ist? Ehrlich: für mich klingen sie alle, als gäbe es sie schon lange ... sry, keiner i-wie originell, mit Ausnahme von "confident" vllt ... weil er "positiv" klingt.

    Greetz :)
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Ganz ehrlich:

    Finde ich alle langweilig und nichtssagend...

    Außerdem erinnern einige viel zu sehr an große Bands, was ihr immer vorgehalten bekommt wenn ihr so nen Namen nehmt:

    bloddy valentine: Bullet for my valentine

    poison of death & sweet poison: Poisonblack
     
  4. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 09.08.07   #4
    sweet poison...war das nicht son lied von nu pagadi....da schüttelts mich^^

    sind aber wirklich keine so dollen vorschläge dabei.
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Man sollte dabei nicht übersehen, dass fast jeder Band- Künstler- oder Frmenname langweilig klingt, solange man damit nichts in Verbindung bringt.

    Phil Collins, Udo Lindenberg, Toto, Blind Guardian, Slayer oder Haribo, Sony und Ford - jeder Name und Begriff ist im Grunde so nichtssagend wie Peter Müller, wenn er es nicht zu einer "Marke" geschafft hätte, mit denen die Leute im Kopf eine bestimmte Vorstellung verbinden.

    Ja, noch nicht einmal muss der Name irgendwas mit der Musik zutun haben, die man macht. Die Musik von Tokyo Hotel hat weder was mit Hotel noch mit Japan zu tun.

    MAnchmal ist es sogar mehr von Nutzen, einen Namen zu wählen, der (scheinbar) so völlig daneben ist, dass er Diskussionsstoff bietet. Beispiel: Wenn ich z.B, eine Punkband aufmachen würde, würde sie z.B. Edelweiß heißen (vorausgesetzt natürlich , dass es nicht schon eine Band dieses Namens gibt). Erstens ist das für jeden superleicht zu merken und 2. ist der Gegensatz zur dreckigen Mucke schön provozierend.

    Das nur mal so zum Verkosten (ihr merkt schon, ich komme aus der Werbung ;))
     
  6. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Alles zu sehr normales Gebrauchsenglisch. Es gibt mit jedem dieser Namen auf jeden Fall schon ein paar hundert Bands, die so heißen.

    Meiner Ansicht nach sollte ein Bandname - der größtmöglichen Unikatschance zuliebe - eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:
    - Abgewandeltes Englisch, z.B. "falsche" Schreibweise
    - Lange, ungewöhnliche Wortgruppe
    - Fantasiewort (eventuelle Bedeutung in unwichtigeren Sprachen prüfen, kann peinlich werden, siehe ein Auto, das "Pinto" hieß)
    - 0 Treffer bei Google vor Eröffnung der Homepage
    ... usw.

    Nebenher find ich immer günstig:
    - Name gibt keine Stilrichtung der Musik vor (schreckt Gegner dieser Richtung sonst nur unnötig vorzeitig ab)
     
  7. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 09.08.07   #7
    ich find die namen auch alle ziehmlich langweilig und erinnern mich alle an bullet for my valentine (erwischt?).
    ich würde eher nach einem namen suchen der einen hintergrund hat. das kann ein wort aus einer lustigen konversation innerhalb der band sein oder anderes.

    aber bei den namen würd ich mich garnicht erst vor die entscheidung stellen ob ich mir die lieder im myspace anhör oder nicht...

    gruß hamstersau
     
  8. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.08.07   #8
    Erstmal:
    Was für Musik macht ihr?

    Meine ganz persönlcihe Meinung:
    Wörter wie "black", "fear", "dead(th)" etc... hasse ich persönlich in Bandnamen.
    Sie lassen dich schon beim Namen in eine Schublade wandern, was mich persönlich ziehmlich ankotzen würde...

    Bei Poison denk ich sofort an Düsteren Gothic-Sound.
    Bei Black denkt man auch sofort an was düsteres vom Sound.
    Bei Fear und Death sofort an was brutales (musikalisch gesehen).

    Wir haben selbst ca. 4 Monate und ca 100 Vorschläge gebraucht, bis wir uns entschieden hatten, weil wir gezielt nen Namen gesucht haben, der zwar den romantischen und nachdenklichen Hintergrund der texte erahnen lässt aber nichts über unsere musikalische Ausrichtung aussagt.

    Nochmal ganz ganz ehrlich:
    Die von dir genannten Namen hören sich an, wie wenn sich drei 14-jährige an ein Wörterbuch gesetzt haben und nen "bösen" Metalnamen finden wollten....

    Und nun noch der finale Tip wie wir an die Sache rangingen:
    Wir haben meine Texte genommen und über alle Texte bzw. das textliche Konzept eine passende aber trotzdem geheimnisvolle Überschrift gesucht. Quasi alle Txte in einem Wort zusammengefasst...
     
  9. Boern Olgardson

    Boern Olgardson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    399
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Das Prinzip der langen, ungewöhnlichen Wortgruppe erninnert mich an den Namen meiner ersten Band, den wir nach langem Suchen gefunden haben: Carpet Caravan. Er ließ bis zum Schluss sehr viel Raum für Diskusionen und Interpretationen, von daher wars ein echt guter Name, solche Namen ziehen meiner Meinung nach sehr.

    MfG
    Boern
     
  10. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 09.08.07   #10
    wie war das in einem anderen thread nochmal? wenn man einen namen für eine metalband sucht, dann nimmt man irgendwelche wörter die trve klingen.

    z.b. cryptic butcherhead:D

    fand die idee damals klasse:great:

    gruß hamstersau
     
  11. Gunkl

    Gunkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 09.08.07   #11
    Eine derartige Band gibts in der Tat schon 1 indiziertes Album wegen aus zu ahnenden Gründen

    ---
    Ich empfehle bei der Namensfindung generell; sucht euch ne Phrase, nen Wort oder ähnliches das aus der Bandumgebung o.ä. kommt.. nen Running Gag oder so. Das sind dann zwar auch nur Wörter,aber selten "wörterbuchwörter" und sie klingen nicht als Bandname gewohnt
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.08.07   #12
    Das ist alles schön und gut aber für ne BAnd die ernsthafte Musik mit toternsten oder sogar depressiven texten macht, kann man solche Vorschläge vergessen....

    der Name muss die Stimmugn der Band überschreiben...

    Nen running Gag oder nen Wortwitz kann man nehmen wenn man Fun-Mucke macht.....
    Sonst sind diese Vorschläge absolut unbrauchbar, finde ich...
     
  13. Gunkl

    Gunkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 09.08.07   #13
    wer sagt, dass running Gags immer der inbegriff der forhmut sein müssen? Abgesehen davno kann man seine band ja immernoch "dying hopes of fetus despair" oder so nennen, aber durch "meine methode" besinnt man sich wieder auf Namen die nicht gleich "Klischee" schreien wenn man sie liesst
     
  14. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.08.07   #14
    Naja das ist Ansichtssache. Ich finde hinter nem Namen muss eine "echte" und "gut durchdachte" Bedeutung stecken. Etwas tiefgründiges und bedeutungsvolles...
     
  15. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 10.08.07   #15
    Das find ich nu wieder garnicht. Aber korrekt: Ansichtssache.
     
  16. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 10.08.07   #16
    Namen empfehlen sich. Gibt euer Band einen Namen. :)
    Ich finde das total untrue, sich als deutsche Band einen englischen Namen zu geben... und dann auch noch so gekünstelte Begriffzusammenstellungen....
    Find ich fast so schlimm, wie auf Deutsch zu singen. :) Ansichtssache.

    Godless find ich von den Vorschlägen am besten. Aber wer will sich noch so nennen, wenn die Steigerung davon immer Industrial-Legende Godflesh sein wird :twisted:?

    [​IMG]
     
  17. Jackpot

    Jackpot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    2.075
    Kekse:
    19.134
    Erstellt: 10.08.07   #17
    So wie bei "Fallout Boy" z.B. ;)

    Ich schließe mich zur Ursprungsfrage dem Grundtenor hier an: die klingen alle wenig erinnerungswürdig, meiner Ansicht nach nicht einmal sonderlich originell.

    Und um eine weitere Empfehlung zum Finden des Bandnamens abzugeben: guckt euch mal bei englischen Sprichwörtern um, da findet man so einiges, was man verwenden kann.
     
  18. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 10.08.07   #18
    Das ist eine Anspielung auf das geniale PC-Spiel und ist für eingeweihte durchaus tiefsinniger, als die Band eigentlich verdient. :evil:
     
  19. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 10.08.07   #19
    Das is ein Simpsons-Zitat, keine Spiele-Anlehnung ^^
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 10.08.07   #20
    Uups, war mir nicht bekannt. In der Szene kenne ich mich net aus. Aber das Ganze ist von mir eh "nur" als ein Beispiel/Denkspiel/Anregung gedacht, sich aus Gedankenschablonen zu befreien. Gerade bei Kreativprozessen (wie hier: Namensfindung), muss zunächst unbedingt jede Denkrichtung erlaubt sein.

    Sammeln, sammeln, sammeln - so viel wie möglich auch wenn es noch so absurd ist. Spinnerei aller Art muss ausdrücklich zugelassen und erwünscht sein. Regeln - weg damit. Auswerten, Bewerten, Beurteilen - das macht man dann alles hinterher im Arbeitsgang.
     
Die Seite wird geladen...