BareKnuckle Pickups User Thread

von jaeger28, 05.12.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. James Root

    James Root Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.242
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    6.133
    Erstellt: 22.12.09   #41
    Danke euch beiden (Bartek und jaeger28) für die Tipps!
    Hätte noch etwas vom Schaum übrig, mit dem ich meine Trem-Federn ausstopfe :p

    Muchas gracias! Freu mich schon darauf die PUs an der Cobra zu spielen! Ich bin mir da sogar sicher, dass sie awesome and legendaaary klingen ;)
    Und Spaß werd ich haben, keine Sorge ;)
     
  2. TheRiverDragon

    TheRiverDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.740
    Erstellt: 28.12.09   #42
    Hey Leute,

    ich gehöre auch zu der Bare Knuckle Fraktion. Hab folgende Bestückung in meinen Gitarren:

    • ESP Horizon NTII: Rebel Yell an der Bridge, The Mule am Neck
    • Gibson Les Paul Standard 2008: Crawler Set
    • Ibanez RG7CT: Warpig 7 Set
    Ich bin sehbr zufrieden mit den Tonabnehmern: unglaubliche Klangqualität bei gleichzeitig gerigen Nebengeräuschen. Einzig den The Mule in der ESP werde ich vielleicht noch gegen einen Mircale Man austauschen, der soll je sehr weich und warm klingen, genau das was ich suche. Der Mule klingt eher rauher, mehr nach einem typischen PAF.
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 28.12.09   #43
    Hey,

    der MM neck scheint da schon eine gute Wahl zu sein, auch wenn ich ihn selber nicht kenne. Er soll ja sehr fett klingen mit einem sehr "flüssigen" Leadton.
    Eventuell wäre aber auch ein Coldsweat neck ganz passend (den habe ich selbst). Clean ist er recht warm, hat aber noch gut Brillianz und löst alle Saiten sehr gut auf. Vom Leadsound her ist er zwar singend aber unheimlich präzise. Da muss man jede Note auch wirklich treffen. ;)
    Als letztes würde mir noch der Rebel Yell neck einfallen, den ich selber wieder nicht besitze, der aber auch mehr auf der fetten Seite sein soll. Allerdings mehr in die PAFige Richtung. Zur Not gilt aber sowieso: Tim Mills @ BKP fragen. Der kennt seine Produkte.

    Wie oben schon erwähnt bin ich mit meinem Coldsweat 7 Set (in einer RG1077XL) selber BKP-User und kann mich der allgemeinen Meinung nur anschließen: Super PUs deutlich über dem Niveau aller Massenfabrikationen alà Dimarzio / Seymour Duncan. :)

    BTW: Riverdragon, Geld ist heute abgebucht worden, müsste also bald da sein. *auf Holydiver freu*
     
  4. TheRiverDragon

    TheRiverDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.740
    Erstellt: 29.12.09   #44
    @Ach3ron:
    Danke für die Tipps. Ich denke ich werde mal den Miracle Man ordern und gucken bzw. hören wie er mir so gefällt :)

    Das Geld für den Holy Diver sollte ja dann morgen oder übermorgen drauf sein. Hab den Pickup schon verpackt und versandbereit hier liegen. Und da ich Urlaub hab, geht er auch so schnell wie möglich auf seinen Weg :)
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 29.12.09   #45
    Freut mich zu hören. Freu mich drauf. Kann der Seymour Duncan endlich raus.

    Etwas mehr on topic: Den Coldsweat neck hatte ich hier ja schon kurz beschrieben. Deswegen wollte ich auch noch was zum Bridge-Model sagen:
    Ich nutze ihn vorwiegend für harte Musik (Heavy Rock bis Death Metal) in meiner Ibanez Sevenstring und er macht sich wirklich hervorragend. Ich denke, als Bridge-PU für härtere Sachen wird der CS oft eher stiefmütterlich behandelt. Er ist in den Mitten sehr ausgeglichen, was ihn sehr vielseitig macht. Dass er einen Keramik-Magneten hat, merkt man ihm nur dezent an. Sehr dynamisch und organisch, aber sehr straff im Bass. Man sollte allerdings ein wenig mit den Höhen aufpassen. Davon hat er echt mehr als genug. In warm klingenden Gitarren aber genau richtig.
     
  6. TheRiverDragon

    TheRiverDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.740
    Erstellt: 29.12.09   #46
    Ich hab mich dann gestern doch für einen Warpig Neck entschieden. Nick (von sevenstring.org) meinte der sei noch voller und "flüssiger" als der Miracle Man, der angeblich etwas mehr gescooped sei. Ich bin echt gespannt. In meiner 7-Saiter gefallen mir die Warpigs schon extrem gut.
     
  7. James Root

    James Root Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    15.09.19
    Beiträge:
    1.242
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    6.133
    Erstellt: 12.01.10   #47
    Nachdem mir die Painkiller so gut in meiner 6-saitigen RG gefallen, hab ich nun auch einen in einen 7-saitige RG verbaut. Vorerst sitzt nur ein Painkiller am Steg und verdammt, in der 7er gefällt er mir fast noch besser!

    Ich würde den Pickup nur gerne etwas tiefer setzten...befürchte nur, dass da ohne Fräsen wenig geht.
    Schon interessant, bei der 6er wollt ich ihn höher und bei der 7er niedriger :rolleyes:

    Hier ein Beweisfoto (die Platine dient nur zum Überdecken der Grobheiten des Vorbesitzers...nennen wir sie doch einfach Mojo-Platte :))
    [​IMG]
     
  8. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.398
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    17.667
    Erstellt: 12.01.10   #48
    dann pack die fräse aus und ab damit ;)
    hab ich bei meiner RG auch so gemacht, die sache ist dann auch in 5 minuten erledigt.
     
  9. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 12.01.10   #49
    So Leute,

    bin seit kurzem Besitzer meines 3 Bareknuckle PUs geworden. Habe RiverDragon seinen Holydiver abgekauft. Ich muss sagen, ich bin mal wieder begeistert. Opfer des neuerlichen Tonabnehmeranschlags wurde meine Ibanez SZ320Mh (komplett Mahagoni). Ich wurde mit Tonabnehmern mit Keramikmagneten in ihr einfach nicht glücklich. Die Gitarre hat schon so einige Steg-Tonabnehmer gesehen:

    Duncan Distortion-Verschnitt (ab werk) -> Duncan Custom -> Häussel Tozz -> Tozz XL -> wieder Tozz -> übergangsweise nochmal SD Custom -> BKP Holydiver

    Alle Vorgänger des HDs waren mir einfach nicht organisch genug. Die Häussels machten dabei ihre Sache noch am besten. Der Tozz XL war mir aber zu heiß und der Tozz ist jetzt in einer RG550 untergebracht (wo er ursprünglich auch her kam und besser reinpasst).
    Der Holydiver ist fett mit einer ordentlichen Portion Tiefmitten und eher singenden als schneidenden Höhen. Trotzdem ist er immer klar und differenziert und untenrum erstaunlich tight. Bei letzterem kann er aber dann doch nicht mit seinen keramischen Vorgängern aus dem Hause Häussel mithalten. Den Duncan Custom überholt er hier aber knapp! Outputmäßig ist er auch vergleichbar mit dem Tozz oder einem BKP Coldsweat.
    Das einzige was auch er nicht geschafft hat: mir cleane Sounds mit dem Steg-PU schmackhaft zu machen. Er macht seine Arbeit besser als alle anderen PUs vorher, aber es ist einfach nicht mein Ding. An dieser Stelle auch nochmal ein Lob an den Coldsweat. Trotz Keramik-Magnet kommt er in Sachen Dynamik und Wärme in den Mitten sehr gut weg gegen den Holydiver.
    In einem Satz: ich bin begeistert. Habe genau das bekommen, was ich wollte. Einen fettklingenden Allrounder mit singendem Leadtone.
     
  10. jaeger28

    jaeger28 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.09
    Zuletzt hier:
    10.09.19
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    185
    Kekse:
    9.872
    Erstellt: 13.01.10   #50
    Probier mal in Parallel. Kannst Du per Push/Pull oder mit den neuen Triple Shot Rahmen von Seymour Duncan lösen (dann auch gleich Single Coil Mode mit bei): https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sts_2s_cr_triple_shot_mounting.htm

    Ich mag HBs am liebsten in Parallel für clean.
     
  11. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 13.01.10   #51
    Ich hab mit verschiedensten Tonabnehmern schon die unterschiedlichsten Schaltungen durch. Clean mögen mir Steg-PUs einfach nicht so wirklich gefallen, auch gesplittet oder parallel nicht so recht. Für schnell mal cleanes, wenn man nicht mitten im Song den PU wechseln will, reichts aber alle mal. Wie gesagt, der Holydiver macht da seine Sache noch am besten. Trotzdem danke für den Tipp.
     
  12. TheRiverDragon

    TheRiverDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.740
    Erstellt: 13.01.10   #52
    @Ach3ron:
    Freut mich, dass dir der Holydiver gut gefällt. Ist wirklich ein super Pickup, war mir in meiner ESP (vorallem bei den Cleansounds) einfach etwas zu dunkeln. In einer Gitarre mit hellerem Klang würde ich ihn sofort wieder einsetzen. Einfache geile Tiefmitten :)
     
  13. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.01.19
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 14.01.10   #53
    Tagchen,

    ich bin in letzter Zeit nicht mehr ganz zufrieden mit meiner Gibson Les Paul Studio. Es kommen blad Locking Mechaniken dran (afgrund der Scheiss G seite) und nun denke ich über neue Pickups nach. Die Gitte is voll Mahagonie und hat bisher die Gibson Burstbucker Pro drin. Teiweise zu basslastig und nicht tight genug wenns um moderne Sounds geht. ein paar mitten und höhen dürftens sein.

    Irgendwelche Tipps aus der BKP Abteilung?


    gruß
     
  14. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    4.914
    Zustimmungen:
    8.458
    Kekse:
    136.288
    Erstellt: 14.01.10   #54
    keine Tips bzw BKP, aber zur Gitarre, hatte bei meiner SG auch das Problem mit der G Saite, und ein neuer Sattel (Knochen), eingebaut vom Gitarrenbauer hat das Problem gänzlich gelöst, nichtsdestotrotz sind Locking Mechaniken auch schön praktisch und will dir die gar nicht ausreden, aber am besten zusätzlich auch noch über einen neuen Sattel nachdenken :)

    grüsse
    exoslime
     
  15. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.01.19
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 14.01.10   #55
    Hey, dankeschön!

    Werd mir mal die Preise hier in der Umgebung dazu anschauen :). Gedacht hatte ich an dei Gotoh Magnum Lock Old School Style. :D


    Topic: was sind das für Bareknuckles auf deinem Profilbild? Extrem Scharf! Größere Aufnahmen?


    gruß
     
  16. MattKay

    MattKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.764
    Erstellt: 14.01.10   #56
    @timbale:
    von der beschreibung her könnten die miracle man passen. oder wenn´s etwas mehr vintage sein darf auch die VH-II
     
  17. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.01.19
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 14.01.10   #57
    Der VHII fällt wohl aus. Ich glaube es ist das typische PAF was mir an meinen Gibson Burstbucker Pro nicht gefällt. Es wird hauptsächlich Clean/Blues und Metal damit gespielt.
    Den Miracle muss ich mir mal genauern anschauen, auch der Coldsweat scheint zu passen.


    gruß
     
  18. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    16.09.19
    Beiträge:
    4.914
    Zustimmungen:
    8.458
    Kekse:
    136.288
    Erstellt: 15.01.10   #58
    gern geschehen,

    auf dem Profilbild zu sehen ist meine Embrace mit einem Rebel Yell Set in Camo Covers

    mehr Bilder? gerne, hier:
    http://tnc.members.cablelink.at/photos/Embrace/Embrace_1.jpg
    http://tnc.members.cablelink.at/photos/Embrace/Embrace_2.jpg
    http://tnc.members.cablelink.at/photos/Embrace/Embrace_3.jpg
    http://tnc.members.cablelink.at/photos/Embrace/Embrace_4.jpg
    http://tnc.members.cablelink.at/photos/Embrace/Embrace_5.jpg

    Die Rebel Yells sind meiner Meinung nach für Metal nicht die erste Wahl, deshalb auch keine Empfehlung an dich,
    Ich selber würde auch gerne mal nen Coldsweat oder Miracleman ausprobieren

    schöne Grüsse
    exoslime
     
  19. achim1

    achim1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Schwoba-Ländle
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    172
    Erstellt: 15.01.10   #59
    Ich habe gerade in meiner Tokai LP ein pärchen "The Mule" eingebaut, inkl. 50s Wiring. :D
    Was soll ich sagen... Der Hammer!!! Ganz viel Holz und "Nöck" im Ton. Unglaublich gut...!
     
  20. Timbale

    Timbale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    9.01.19
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    2.570
    Erstellt: 15.01.10   #60
    woah!! sehr scharfe gitarre... die Pickups mit den Holtrahmen reissens voll raus!
    *bewert*

    Die Coldsweat lachen mit langsam auch immer mehr an...
    Suche seit gestern Erfahrungsberichte, Soundbeispiele (die meisten kaum was hervorbringen) und ganze Tests in Zeitschriften...
    Ich halt euch auf, laufenden :)


    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping