Bass an Guitar-amp ??

von rpm, 18.03.06.

  1. rpm

    rpm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #1
    So, mein erster Post...Hallo erstmal :)
    Und zwar spiel ich jetzt knapp 6 1/2 Monate Gitarre und wollte jetzt gleichzeitig auch Bass spielen.
    Will mich aber jetzt doch primär aufs Bass-Spielen konzentrieren...
    Wollte jetzt eigentlich wissen, wie das mit den Amps ist:
    Hab mal gehört, dass man Gitarren an Bass-Amps anschließen darf, aber Bässe nicht an Gitarren-Amps.
    Jetzt die Tage hab ich gelesen, dass man den Bass doch an Gitarren-Amp anschließen kann ohne dass da was kaputt geht am Amp.
    Wie ist das denn jetzt richtig ? Weil mehr als einen Amp kann ich mir in Moment nicht leisten und würde sonst den Guitar-Amp verkaufen und mal nach 'nem Bass-Amp suchen...

    Besten Dank schon mal..Mfg
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.03.06   #2
  3. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
  4. rpm

    rpm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #4
    Oh sorry :(
    Hab inner Suche erst nix gefunden, deswegen...aber hab auch gefragt, weil ich jetzt schon
    öfters verschiedene Meinungen gehört/gelesen hab.
    Also: Bass an Gitarren-Amp ist schlecht
    Und: Gitarre an Bass-Amp, das schadet dem Amp nicht, aber der Sound ist nicht so geil?
    Ist das so jetzt richtig ?

    Mfg
     
  5. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 18.03.06   #5
    Rischtisch ! :great:;)

    ...und Schluss mit dem Thread !
     
  6. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 18.03.06   #6
    Stop!! Nein! Ich hab' noch was!
    Also, im Internet habe ich erfahren, dass Geezer Butler über ein Laney Gitarren-Topteil lange Zeit seine Bassbox betrieben hat. Gibt es da irgendwelche Nachteile gegenüber einem Basstopteil?
    Ich nehme mal an, es wird etwas anders klingen, wegen der Vorstufe, aber das Top macht ja nur laut. Da mir Butler's Sound so gefällt, habe ich bereits daran gedacht, über ein altes Gitten-Topteil zu spielen.
    Eure Meinung bitte:

    Gruß, Chris
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.03.06   #7
    Ob das gut klingt, ist doch relativ und eben Geschmackssache - wenn Dir der Sound gefällt, isses doch okay!

    Technisch habe ich bei der Kombination Gitarren-Top und Bassbox überhaupt keine Bedenken. Natürlich wird die Vorstufe auf Git-Bedürfnisse angepasst sein - aber grob gesagt, je älter das Top umso egaler ist dieser Umstand: In den 70-ern waren die technischen Unterschiede zwischen Gitarren- und Basstops gering oder erst gar nicht vorhanden.

    Grundsätzlich haben Bassamps aus naheliegenden Gründen meistens mehr Leistung als Gitarrentops. Also mit einem 50W Gitarrentop macht Bass i.d.R. weder Spass noch Sinn... Falls Effekte im Top eingebaut sind, taugen Git-Effekte meistens für Bass auch nicht wirklich.
     
  8. KalimboJoe

    KalimboJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #8
    also ich hab mir einen bassamp gekauft, um auch gitarre drüber zu spielen, das hält der hochtöner bei hoher lautstärke aber nicht aus (war nun scon 2mal kaputt). scheinbar ginge es aber, wenn du keinen hochtöner oder nen schaltbaren drin hast....
    ich würds aber nicht riskieren.....
    :(:(:(
     
  9. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 21.03.06   #9
    Es gibt jemanden, der hat mit einem Bass, den er "über einen Gitarrenverstärker jagt" ordentlich Erfolg hatte, jede Menge Kohle gemacht hat und außerdem noch virl für uns Bassmänner und -frauen.
    Alles eine Frage des sounds, wem's gefällt.

    Chris Squire von YES schickt seinen Rickenbacker 4001 über eine Bassverstärker und - um die Höhen zu betonen - über einen Gitarrenverstärker (Marshall, Orange ? keine Ahnung)
    Der Sound ist geil, einzig in der lieben breiten Rock-Welt.

    Mach doch einfach DEIN Ding, wenn der Sound stimmig ist und paßt, .... gib dem Bass, was dem Bass ist... laß die Saiten krachen.
     
  10. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 22.03.06   #10
    Und unser aller geliebter Lemmy spielt grundsätzlich seinen Bass über Marshall Gitarren Stacks!!!:great: :D :screwy:
     
  11. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 22.03.06   #11
    Exakt. An Lemmy hatte ich auch sofort gedacht.
    Man kann seinen Bass ohne weiteres an einen Gitarrenamp anschliessen, die Frage ist nur, ob einem der Sound gefällt.
    Es geht natürlich einiges vom Bass-Fundament verloren und evtl. reicht auch ein einzelner Gitarrenamp nicht aus, allein schon wegen der Leistung.
    Aber der Bass kann, über Gitarrenamp(s) verstärkt, eben die Rolle einer etwas "fetteren" Gitarre übernehmen, wie es bei Motörhead ja von Lemmy gemacht wird.
    Ob man das in Zeiten der dropped tunings und der 7-saitigen Gitarren allerdings noch braucht, ist die Frage.
    Ich persönlich fühle mich da vielen Frequenzen beraubt, die den Bass eigentlich ausmachen.
    Aber Musik ist ja grundsätzlich auch ein Experimentier-, bzw. Versuchsfeld, von daher kann auch ein "Gitarrenbass" durchaus seinen Reiz haben...
     
  12. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 23.03.06   #12
    ist so nicht korrekt. das top kann ich nicht idendifizieren, aber die boxen sind für bass. klar, marshall, aber eben ne 4x12er bassbox und ne 4x15" (keine frage für was, oder?).
     

    Anhänge:

  13. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.03.06   #13
    Also ich nehm meine HarleyBenton Gitarrencombo (20 watt) sehr oft zum Üben im Zimmer her.Und das funktioniert seit ca 1 1/2 Jahren sehr gut .Der Sound is mir beim Üben eigentlich ziemlich egal.......und bevor ich meinen Bássamp ständig vom Proberaum hin und herschleppe ........
    => Zum üben bei gemäßigter Lautstärke ist alles bestens und den Speaker hats mir bis heute noch nich zerschossen. :great:
     
  14. HerrDer4_Saiten

    HerrDer4_Saiten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    21.11.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #14
    ich spiele im unterricht auch über nen marshall gitarrenverstärker. mein lehrer, so denk ich, hat schon ziemlich ahnung. so lange des mit der lautstärke und den tiefen bzw. den bassreglern an der gitarrencombo übertreibst ist das nich allzu wild!!!
     
  15. Eradicator666

    Eradicator666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 25.03.06   #15
    Bei Lemmy geht das, der spielt selten auf der E Saite, oft in der Selben oktave wie Gitarre und hat auch keinen Basslastigen sound. Und mit Zerre kein Problem für den Verstärker.

    Das könnte so ein Jimi Hendrix Teil sein, so einer hier vielleicht:
    http://www.musicstore.de/de/Gitarren/3_15_GTOP_184_GIT0004456-000/0/0/0/detail/musicstore.html
     
  16. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 02.04.06   #16
    schaue an gucke da:
    ich krams jetzt doch nochmal raus, weil ich glaube, den amp gefunden zu haben:
    marshall super bass

    ist zwar echt bissle ot, aber vielleicht ist damit auch das gerücht aus der welt, eine der bekanntesten rock band spielt git-amps für bass. war vielleicht früher mal so, ok.
     
  17. Rover-der-Ätzer

    Rover-der-Ätzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Freiburg i. Brsg.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 17.04.06   #17
    Ja genau der Marshall 1959HW SLP ist es, hab es grade noch mal in Gitarre und Bass nachgelesen.
    Mein Herz tut weh wenn ich einen Bassisten wie Lemmy ein solches Top vergewaltigen seh... :(
     
  18. Eradicator666

    Eradicator666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 17.04.06   #18
    *lol* :D

    Ja aber bestätigt doch,dassman Bass durchaus mit erfolg über Gitarrenamps spielen kann! Na gut ich würds nich machen ,ausser übern nen kleinen übungscombo.
     
  19. Antek_Pistole

    Antek_Pistole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #19
    ich hab da noch eine ähnliche frage
    ich habe daheim eine (mittlerweile) unbenutzte gitarrencombo rumstehen
    + ein subwoofer-sateliten-set für die stereoanlage(auch unbenutzt, da ich bessere boxen habe)
    könnte ich denn theoretisch denn lautsprecher von meinem subwoofer mit dem verstärker praktisch verkabeln (dass das ganze mit ein bisschen arbeit verbunden wäre, ist mir schon klar)
     
  20. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 18.04.06   #20
    du könntest, aber das sind hifi subs und die werden dir ev. abrauchen, weil sie für derartige pegelspitzen nicht gemacht sind, die ein bassamp so ausspucken kann. und der sound der gitarrencombo wird auch nix taugen, deswegen würd ich lieber das hifi zeugs verticken, bevor es kaputt geht und bissle was drauflegen für ne gebrauchte mini-combo und du hast viel mehr davon.
     
Die Seite wird geladen...

mapping