Bass auf C-Drop umstimmen (5-Saitersatz auf 4-Saiterbass)

Porkel

Porkel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.12
Mitglied seit
09.10.07
Beiträge
186
Kekse
94
Ort
Feldkirchen-Westerham (bei München)
Servus Leute,

erst mal Sorry für den Titel... ich weiß nicht, wie ich´s anders Schreiben/Beschreiben soll ;)

also das Problem ist das, dass wir in unserer Band C-Drop spielen und ich mir jetzt ´n 2. Bass kauf und ich noch´n "Anfängerbass" daheim hab.

Jetzt meine Frage: auf was muss man achten, wenn man einen 5-Saiter-Saiten-Satz auf einen 4-Saiter drauftun will, bzw. kann sich der Hals vom Bass verbiegen, bzw. wie dick darf die "B", bzw. "C" - Saite sein? (ich spiel nen Yamaha RBX 374)

danke schonmal für eure antworten =)

Gruß, michi
 
Roland-Pain

Roland-Pain

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.13
Mitglied seit
04.08.07
Beiträge
188
Kekse
356
Hi Porkel!!!

Ich hatte vor kurzem das gleiche "Problem" wie du ;) musste auch einen bass auf dropped C stimmen. Habe allerdings auf C-G-C-F gestimmt, also die anderen Saiten nicht sooo tief runter... stimmst du komplett runter? Auf meinem Bass sind jetzt GHS Bass-Boomers der stärken 115-95-70-50 drauf... das ist für dieses Tuning wie geschaffen... Auf jedenfall musst du den Sattel ausfeilen, da er sonst schnell brechen kann, und nachher den hals neu justieren :great:

MfG
Roland
 
Porkel

Porkel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.12
Mitglied seit
09.10.07
Beiträge
186
Kekse
94
Ort
Feldkirchen-Westerham (bei München)
Hi,

cool, danke =), werd mir die saiten mal holen und des ganze zu nem musikgeschäft bringen, dass die des einstellen ... wegen dem hals braucht man sich nicht solche sorgen machen, oder? (dass er sich verzieht).

ich spiel auch C-G-C-F... "schlackern" die GHS Boomers, oder kann man mit denen ganz normal spieln (geht vor allem um die tiefe C-saite)

Mfg michi
 
P

Punka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Mitglied seit
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Wenn du das vorhast, dann gönn dem Bass doch auch bitte ein Setup auf die gewählte Saitenstärke und nimm keinen Ibanez Zahnstocher dafür. Bitte, wer viel Geld für seinen Bass und die Anlage ausgibt, der muss nicht beim Setup anfangen zu sparen.
 
BullZeyE

BullZeyE

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.20
Mitglied seit
04.01.06
Beiträge
71
Kekse
30
Ort
Hamburg
und nimm keinen Ibanez Zahnstocher dafür

Und warum nicht ? Gibt ja wohl mehr als genug Metal-Bassisten mit runtergestimmten SRX und SR Modellen und schließlich gibt's ja von Haus aus auch ein paar Bässe mit Drop Tuning.
 
Peegee

Peegee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.20
Mitglied seit
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Wenn du das vorhast, dann gönn dem Bass doch auch bitte ein Setup auf die gewählte Saitenstärke und nimm keinen Ibanez Zahnstocher dafür. Bitte, wer viel Geld für seinen Bass und die Anlage ausgibt, der muss nicht beim Setup anfangen zu sparen.

Mein Ibanez ATK (4saiter) hat seit bestimmt 4 - 5 Jahren mal eine HEAD Stimmung; mal ein Dropped H usw. gehabt. Das hat den Hals überhaupt nicht interessiert. :rolleyes:

Wie meinst du das mit dem Setup? Kann man doch prima selber machen...warum also nicht sparen?

@ Topic
Machbar ist das durchaus. Wie sehr du das Setup des Basses ändern musst, kann dir im Voraus keiner so wirklich sagen. Und ob der RBX mit der tiefen H (C)-Saite zurecht kommt, kann dir auch nur jemand beantworten, der es schon mal damit gemacht hat.
Probieren kannst du es aber ruhig. Im schlimmsten Fall musst du den Sattel ersetzen lassen, um die Standardsaiten wieder aufzuziehen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben