Bass aufnehmen - brauche tipps

von vhcs, 31.05.07.

  1. vhcs

    vhcs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 31.05.07   #1
    Hallo zusammen,

    wie soll ich am besten mein Bass aufnehmen und womit erreiche ich die beste Qualität.
    Es gibt also 2 Möglichkeiten:
    1. Mein preamp => Soundkarte => Ampeg VST
    2. Mit einem Mikrofon

    Also die erste Möglichkeit habe ich bereits ausprobiert und es funktioniert sehr gut. Ich bin aber kein Profi und deswegen wollte ich nachfragen, ob doch die 2. Möglichkeite besser wäre (dynamik, sound qualität, etc. ). Ich habe leided nur einen Vokal Mikro und damit klingt der Bass nicht so gut. Was für ein Mikrofon brauche ich denn in diesem Fall - Shure SM57 (der kalsiker für Guitar aufnahme) od. doch was anderes.

    vielen Dank für die Tipps im Voraus

    cheers
    Alex
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.05.07   #2
    Hi und Hallo.

    Also wenn du mit dem ersten Weg zufrieden bist, würd ich auch weiter dies Methode vorziehen. Eine Bass abnahme nur mit einen Mikrofon wird sehr bescheiden ausfallen, da das Signal sehr ungenau ausfällt. Aus diesen Grund werden in richtigen Studios meistens 2-3 Signale zusammen gemischt, so dass man Druck und Information von diesen Instrument bekommt.

    Beispiel: DI Box und Mikrofon
     
  3. vhcs

    vhcs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 31.05.07   #3
    heya und Danke für die Antwort !!!

    das werde ich dann probieren - kein Ampeg VST, und eine zweite Spur mit einer Mikrofon-Aufnahme.

    Welches Mikrofon sollte ich am besten nehmen? Gibt es spezielle Modele und klassiker wie z.B. SM57 bei der Guitaraufnahme?

    cheers
    Alex
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.05.07   #4
    Ja, die klassiker machen sich dort eigentlich gut.

    Shure SM57
    Sennheiser e-606
    Sennheiser e-906
    DAP Audio PL-07

    ...oder ein Bassdrum Mikrofon macht sich auch ganz gut (eigene Erfahrung). Also wie schon gesagt. Ein Mikrofon vor die Box und zusätzlich ein Signal aus dem Bass Amp nehmen, damit man genug Verständlichkeit und Hauptinformation bekommt.
     
  5. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 31.05.07   #5
    AKG D112 ist auch oftmals eine gute Wahl.
     
  6. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 01.06.07   #6
    Jau, benutze ich auch.
    Damit bekomme ich den Bassdruck UND den Mittenrotz auf eine Spur.
    Der Bassbereich klingt bei mir damit mittlerweile wesentlich besser als über D.I.-Out, was vorallem der super Bassbox(EBS 4x10) geschuldet ist.

    Dann auf ne Stereospur legen und dem Signal einen hauch breite geben, so bin ICH am Ende hochzufrieden. :)

    Hab auch mit mehreren Mikros und sogar Stereo-Raummikros rumprobiert, aber pff, die einfache Variante gefällt mir immer noch am besten.


    Greetz,
    Felix
     
  7. vhcs

    vhcs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.06.07   #7
    Hallo zusammen,

    vielen Dank noch ein Mal für die Tipps !!!

    AKG D112 vs. Shure Beta 52A - was ist besser?

    cheers
    alex
     
  8. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 01.06.07   #8
    Das einzige, was ich dazu sagen kann, ist das es mit dem D-112 FUNKTIONIERT. ;)
    Qualitativ geben sich die beiden Mics, glaube ich, nicht viel, das kommt viel mehr auf die verwendeten Instrumente/Amps/Boxen an.
     
  9. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 01.06.07   #9
    Ist wohl Geschmackssache und hängt natürlich auch vom Sound des Amps und der Boxen ab. Vielleicht hats du ja die Möglichkeit beide Mikros irgendwo zu leihen und probierst dann aus bevor du eines kaufst.
     
  10. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 01.06.07   #10
    Eine kleine Empfehlung aus meiner persönlichen Erfahrung heraus ist das http://www.musik-service.de/Recordi...jects-B-1-Studio-Mikrofon-prx395662884de.aspx Mikrofon.
    Mit Großmembraneren allgemein hab ich an der Bassbox im Studio sehr gute Erfahrungen gemacht, die bringen imho sehr fetten Druck in die Aufnahme. Etwas aufpassen muss man natürlich, damit man das Mic nicht übersteuert, deshalb beim B1 die Empfindlichkeit etwas abschwächen (dafür gibts extra einen Schalter).

    Außerdem sei erwähnt, dass der Klang der Aufnahme auch sehr stark davon abhängt, wie das Mic platziert wurde. Mittig direkt am Speaker gibt einen sehr agressiven Sound mit wenig Bass, stellt man das Großmembran etwas weiter weg und zielt eher auf den Speakerrand wird bassisger und mit mehr Druck.
    Optimal ist für die Mikrofonierung sicherlich (wie bei der E-Gitarre) die Kombination aus dynamischen Mic direkt an der Box (z.B. AKG D112, hab ich auch sehr gute Erfahrungen mit gemacht) und einem Großmembran in etwas Entfernung. Durch leichtes Dazumischen des DI-Signals konnte ich den Ampcharakter nochmal einfangen und hab so immer sehr schöne Bassaufnahmen machen können.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  11. vhcs

    vhcs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.06.07   #11
  12. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 01.06.07   #12
    Also ich find den Sound prinzipiell erstmal sehr geil.
    Obs mit dem Mikrosignal besser wird oder nicht, hängt auch von deinen Boxen und Amp-Einstellungen ab. Anders wirds dann auf jeden Fall.
    Viele Grüße
    Moritz
     
  13. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 01.06.07   #13
    Also mir gefällts sehr gut.
    Wie geht der Spruch nochmal... Never Change a Winning Team.
     
  14. vhcs

    vhcs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.06.07   #14
    genau das ist der Punkt. Einmal gespielt, enwenig mit dem Ampeg Plugin herumgespielt, enwenig compresion und EQ und das war es. Der Sound finde ich auch sehr geil und konnte nicht glauben, dass es so leicht gehen würde ... also deswegen auch die ganze Fragen hier - ich war total unsicher, ob ich auf dem Richtigen Weg bin.

    ... ich werde dann nächste Woche mit ein Paar Mikros ausprobieren - mal schauen, ob es doch noch besser wird.

    cheers
    alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping