Bassbox + Topteil für ca 600

von The Bazzman, 16.07.08.

  1. The Bazzman

    The Bazzman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Seas,
    ich suche einen Bassverstärker und ein Topteil, welche zusammen ca 600 € kosten.
    Ich habe das Effektpedal Me-50b Spielt das bei der Verstärkerwahl eine rolle??
    Von Behringer gibt es doch ein 450 Watt Topteil, eine 2 x 12 " Box und eine 1 x 15" Box für ca 600 €, wäre das eine gut Wahl, oder wäre eine 4 x 10" besser???


    Gruß

    The Bazzman
     
  2. Fidel

    Fidel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 16.07.08   #2
    Bassbox, meinst du, ne ;).

    Das mit dem Effektpedal spielt nur in so weit eine Rolle, als dass es besser sein könnte, einen Amp mit Effektschleife zu nehmen. Müssten aber die Meisten haben.

    Also ob 2*12 +1*15 oder 4*10 ist eher Geschmacksache, denk ich, müsstest du ausprobieren. 2*12 trifft man viel seltener an, soll aber ganz cool mit 'nem Fretlessbass kommen.

    Ich würd mir aber auf Keinsten ein Behringertopteil für so viel Geld holen, es sei denn du hast es schon öfter gespielt und du magst den Klang. Falls du es blind kaufst, könnte es ein Schuss in den berühmten Ofen werden.

    Diese Zusammenstellung wird hier z.B. öfters empfohlen. Daran hättest du glaub ich mehr Freude. Ich hab die 180W Kombo von denen und der Sound ist schon ganz OK. An Druck sollte es dir auch nicht fehlen, zumal du immerhin später noch erweitern kannst (noch ne 4*10er oder ne 15er z.B.)

    Wär aber auch schön, wenn du sagen könntest, welche Art von Musik du machen möchtest usw.

    Dann können dir hier einige Cracks noch viel weiter helfen, als ich es (hoffentlich) konnte.

    Viele Grüße!
    Fidel
     
  3. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 16.07.08   #3
    Was für ne Stilrichtung spielst du denn? Wie stellst du dir deinen Sound vor? In was für ner Band? Und was willst du damit machen? (größe der Gigs usw.)

    Also neu wird oft das Ashdown set empfohlen:
    http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300-halfstack-prx395757340de.aspx

    ist auf jeden fall besser als das Behringer Zeug!

    Als alternative vieleicht noch die selbe Box mit nem Hartke Amp (z.B. H3500 oder LH500), oder Hartke Amp mit Peavey Box, wobei das wohl etwas teurer wird.

    Wenn du dich nicht vor was Gebrauchtem scheust könntest für das Geld doch schon recht ordentliche Anlagen bekommen.

    Edit: da war ich mal wieder zu langsam
     
  4. Arielle

    Arielle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    805
    Erstellt: 16.07.08   #4
    Hey,

    hat das ME-50b nicht auch einige Ampsimulationen drinne?
    Theoretisch wäre es so möglich, das vorhandene Gerät als Preamp zu benutzen. So sparst Geld, was du dann in einen Poweramp + vernünfitge Boxen stecken könntest.
    Das wäre jetzt die Wariante die ich fahren würde wenn ich so ein Multi hätte. Somit bleibt auch noch die größtmögliche Flexibilätit vorhanden und due kannst später noch einen andere Preamp etc. dazuholen.
    Welche speaker du brauchst/willst, hängt hauptsächlihc von deinem Geschmack ab. Geh doch einfach mal in denn Laden und schau ob du eher 15er oder 10 Magst, oder in welcher Kombination auch immer.

    Ich hoffe ich konnte dir schon einmal ein weni helfen.

    Grüße
    Arielle
     
  5. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 16.07.08   #5
    Das ME 50B ist ein reines Multieffektgerät, hat also keine Ampsimulationen, die hat nur die GT serie.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 16.07.08   #6
    Hallo The Bazzman,

    von Behringer werden Dir hier wohl (fast) alle abraten.
    Damit wirst Du wohl nicht kange glücklich sein.
    Die einhellige MEinung: Laut, aber auch nicht mehr.

    Im Bereich bis 600 Euro fällt mir auch sofort das Ashdown Halfstack ein.

    Es gibt jetzt noch eine andere Möglichkeit:
    Die Ashdown 410er: http://www.musik-service.de/ashdown-mag-410-t-prx395743716de.aspx
    mit dem nagelneuen Harte Top LH-500: http://www.musik-service.de/hartke-lh-500-prx395765528de.aspx
    Noch ein Boxenkabel und Du lägt bei 650 Euro ...
    Das Hartke Topteil ist nicht so flexibel wie das von Ashdown, liefert aber ca. 350 Watt an der 8 Ohm Box. Da dein ME50-B aber auch noch Compressor und eine "Master-Section" hat, dürfte das das Hartke Top sehr flexibel machen. Der Grundsound des Hartke Tops sollte Dir natürlich gefallen. Da heißt es leider testen ...

    Von Behringer würde ich allerdings abraten.
    Da könntest Du dich später ärgern ...

    Gruß
    Andreas
     
  7. Arielle

    Arielle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    805
    Erstellt: 16.07.08   #7


    alles klar, wieder was gelernt :rolleyes:

    Grüße
     
  8. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 16.07.08   #8
    Hast Du da mal ein Link für? Ich find's irgendwie nicht :confused:
     
  9. The Bazzman

    The Bazzman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 16.07.08   #9

    Also ich spiele großteils "Böhse Onkelz" welche ich jetzt nicht in eine Musikrichtung Einordnen könnteund sonst eher Metal. Sound muss jetzt nicht so die hammer Qualität haben da ich auch nicht so den teueren Bass habe, aber wenn es geht viel " Druck " machen. Die größe der Gigs ist unterschiedlich, aber ist auch mal draußen und der größte war bis jetzt in einem Jugendheim ca. 175qm Veranstaltungsraum...

    Gruß The Bazzman
     
  10. The Bazzman

    The Bazzman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 16.07.08   #10
    Dürften die Sein:
    15"
    10 " *sry 10" nicht 12"
    Topteil

    Gruß
    The Bazzman
     
  11. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 16.07.08   #11
    ich hab ma n behringer topteil gehört (bx 450 oder 300), klang gar nicht so schlecht...

    aber bei 600oi würd ich zu anderen marken greifen.

    behringer für den anfang okay, aber nich bei 600oi

    wie wärs denn mit ashdown?
    https://www.thomann.de/de/ashdown_mag_300h_bundle.htm

    bei 600oi würd ich eh anspielen...

    wenn du druck willst: https://www.thomann.de/de/peavey_410tvx_8ohm.htm - die sollen richtig fett klingen...hab ich aber nur gehört...

    haste noch 300oi fürn topteil

    wie wärs denn mit:
    https://www.thomann.de/de/hartke_vxl_bass_attack.htm - 99,-
    +
    https://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm - 195,-

    biste bei 600oi, die endstufe ist super (spiel ich schon über 3 jahren) und der preamp ist für den anfang (klar, der sound muss gefallen) sicherlich sehr gut geeignet. und du kannst die sachen austauschen, wie du willst.

    bei manchen gigs brauchste zb. dann nur den preamp mitzuholen und kannst über PA spielen...
    wenn du näheres über preamp+endstufe+box wissen willst -> schreib mich an, ich spiel das schon über 2 jahre...

    mfg
    FtH
     
  12. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 17.07.08   #12
    Ich persönlich halte nichts von Preamp/Poweramp-Lösungen;

    daher kann ich eigentlich in der Preisklasse auch das Ashdown MAG Bundle sehr empfehlen.
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 17.07.08   #13
    Ich hätte noch eine Ashdown Lösung ...

    Kauf dir den MAG C-210-T-300 Combo: http://www.musik-service.de/ashdown-mag-c-210-t-300-prx395754552de.aspx
    Dazu die MAG 410-T Box: http://www.musik-service.de/ashdown-mag-410-t-prx395743716de.aspx und ein Verbindungskabel. Kostet zusammen ca. 715 Euro. Damit hast Du ein 3/4 Stack. Der Amp liefert so die vollen 307 Watt und die 610er ist nicht ganz so monströs wie ein Full Stack. Bässe dürften auch ohne 115er mehr als genug kommen. Die 410er hat einen sehr guten Wirkungsgrad und die oberen 210er blasen Dir schön in die Ohren und den Rücken.
    Dieses Set dürfte der Behringer Lösung weit überlegen sein.
    Den Zweitbass käufst Du dir etwas später ...

    Gruß
    Andreas
     
  14. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.07.08   #14
    Jo, das unterschreib' ich auch.
    Die Combos von Behringer sind der absolute horror...
    Die Boxen sind so ca. das schlechteste was man kaufen kann.

    Aber die Tops gehen doch (für den Preis) voll in Ordnung?!

    Ist das hier eher der schlechte ruf oder die schlechte Erfahrung mit den Combos die
    diese Meinung verbreitet hat?

    Allerdings find ich den Ashdown Kram persönlich auch besser. Aber was ist schon persönlicher Geschmack?! :D
     
  15. The Bazzman

    The Bazzman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.07.08   #15
    Und wie viel Geld müsste ich dann für Box + Topteil Ausgeben, wenn ich auch in größeren Räumen spielen möchte???
     
  16. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 17.07.08   #16
    bei größeren räumen spielst du meistens über ne PA. bzw. die ist vorhanden, und dann kannst du zb,. mit dem preamp, den ich dir gezeigt habe ganz einfach in die PA gehen. der mischer dankt dir und du hast deinen sound über die PA, musst keine box oder endstufe schleppen.

    ansonsten rate ich dir halt in dem preisbereich ne box mit viel membranfläche - sprich 6x10,4x12 oder sogar 8x10 (wobei es bei 300oi für box halt solche boxen eig. nicht gibt, nur gebraucht)

    die idee von cadfael gefällt mir gut.
    damit bist du recht flexibel, ne 6x10 reicht locker, die ashdown boxen sind gut und je nach auftritt musst du mal nur die combo mitschleppen, oder nur die box, oder eben beides.

    es ist halt der sound, der DIR gefallen muss - deshalb einfach die boxen, die wir dir raten mit antesten.

    mfg
    FtH

    //edit: zu deiner frage: 600oi reichen für den anfang locker. wenn du natürlich noch mehr geld locker machen kannst, dann kannste auf 800,1000,1200 aufstocken.
    du kannst auch bei deutschen boxenbauern (www.fmc-audio.de ; www.houseofspeakers.de) mal schaun, da bekommste gute boxen (also auch 6x10 oder 4x12) recht günstig. preis-/leistungsverhältnis is top, aber es gibt lange wartezeiten. wir können dir viel raten und empfehlen, aber im endeffekt muss es dir gefallen.

    ich würd eig. bei den 600oi bleiben, damit kriegst du schon ordentlich was - es sei denn, du willst was für immer.
     
  17. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 17.07.08   #17
    Immer dran denken, dass die Teile ordentlich Gewicht haben und nicht in jedes Auto reinpassen. In meinen A3 passen zwar 2x410", aber eine 810" ist definitiv nicht drin.
     
  18. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 17.07.08   #18
    hast recht, aber meine 4x12 passt auch in n seat arosa - gleiches karosse wie der vw lupo (bevor ich das wieder verwechsle...-> der ganz kleine von vw)

    klar, muss er darauf aufpassen - aber joa ... :-D

    mfg
    FtH
     
  19. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 17.07.08   #19
    Ich wollte es nur mal Anmerken ;) nicht, dass da aufeinmal die große Überraschung kommt :D
     
  20. The Bazzman

    The Bazzman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Kennt doch eh kein Mensch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 17.07.08   #20
    Der Transport wäre nicht so das Problem, da wir einen geräumigen VW Passat haben und falls es der nicht tut, könnte ich mir von Bekannten nen VW Bus ausleihen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping