Bassdominante Musik gesucht!

von Maverick018, 06.03.12.

  1. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 06.03.12   #1
    Hallo Tieftöner!

    Ich dachte mir, dass ich mit dieser Frage bei euch sicherlich richtig bin. Und zwar suche ich bassdominante Musik, ähnlich wie Red Hot Chili Peppers oder Rage Against The Machine. Es soll rockig und groovig sein und man muss den Bass gut raushören können. Mir ist also durchaus auch die Abmischung der Platte wichtig, nicht nur das Spielerische. Was könnt ihr da empfehlen?

    Schöne Grüße,
    Maverick
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.635
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 06.03.12   #2
    Also, ich geh mal meine Platten durch und schreib einfach nur hin wo ich denke, joa, das könnte interessant sein.
    Alien Ant Farm
    Audioslave
    Dredg
    Guano Apes
    Incubus - vor allem die alten sachen. Oh yeah.
    Korn
    Maximum the Hormone - sehr sehr sehr zu empfehlen. Und nein, Flea spielt nicht in der Band mit :p
    Mudvayne
    Porcupine Tree
    Primus :p
    Protest the Hero
    Robbie Williams ;)
    Skunk Anansie
    da wären dann noch Silbermond :p und Tool, aber naja das musst du wissen ob das so relevant ist
     
  3. Dreizehn

    Dreizehn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    2.104
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Huhu,

    da ich meine Platten gerade alle im Regal habe und nicht auf dem Rechner, um mal schnell zu schauen, was deinen Anforderungen entspricht und Ryknow zumindest einige genannt hat werde ich für den Anfang noch ムック (Mucc) in die Runde werfen. Ich würde vielleicht nur nicht gerade mit Karma (dem letzten Album) anfangen. Schlecht ist es nicht, aber anders ;) .

    Grüße 13
     
  4. Maverick018

    Maverick018 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 07.03.12   #4
    Danke für die bisherigen Empfehlungen. Ein paar der genannten Bands höre ich bereits, insbesondere Porcupine Tree. Wobei einige nicht genau das treffen, wonach ich suche, insbesondere Mudvayne und Korn. In dem tiefen Metal-Brat-Sound geht meiner Meinung nach der Bass total unter, insbesondere weil er sich vom Spielerischen sehr an der Gitarre orientiert. Wenn ich da mal mit den RHCP vergleiche, auch wenn der Vergleich etwas hinkt, da es von der Musikrichtung was komplett anderes ist: Flea macht sein eigenes Ding. Man hört die Läufe sehr schön, gerade weil sie sich von der Gitarre absetzen. Bei Alien Ant Farm ist es so: Es ist zwar rockig, aber nicht so groovig wie bspw. RATM. Was vermutlich überlesen wurde: Ich möchte konkrete Plattenempfehlungen. Nicht jede Scheibe ist gut produziert und abgemischt. Bin auch leicht audiophil. Was ist z.B. von Incubus zu empfehlen?
     
  5. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 07.03.12   #5
    Jenachdem.. je älter, desto mehr Funk.
    Wie wärs mit Jamiroquai btw? (die ersten Alben! Emergency On Planet Earth!!)
     
  6. clumsy

    clumsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    18.01.17
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    250
    Erstellt: 07.03.12   #6
    Hm... Vieleicht hörst du da nur die falschen bzw. neuen Alben. Wenn ich an LD50 von Mudvayne denke. Da ist der Bass abartig gut! Auch auf dem etwas überproduzierten "Follow the Leader" von Korn sind ein paar sehr gute Basslines. Von Icubus kann kann ich dir Basstechnisch die beiden Erstwerke "Fungus Amongus" (etwas Funkiger) und vorallem "Science" empfehlen!
     
  7. Maverick018

    Maverick018 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 07.03.12   #7
    Gerade mal bei Amazon kurz in die Science von Incubus reingehört. Das trifft schon ziemlich gut, wonach ich suche. :-) Weitere Empfehlungen?
     
  8. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 07.03.12   #8
    Meine Liste wäre viel zu lang...aber viel deckt sich auch mit dem oben Geschriebenen.

    -->

    OUUUH F**K YEAH
    Hab ich letztes Jahr in Köln live gesehen. Das war das krasseste Konzert, dass ich je erlebt habe; die Halle war ein großes Moshpit und die Fans waren total durcheinander zusammengewürfelt. Slayer-Wacken-Schränke und Emo-Anime-Kiddies und alle haben sich gut verstanden. Obergeile Show.



    Grüße,
    Alex
     
  9. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.635
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 07.03.12   #9
    Ich war auch in Köln :D Hat sich gelohnt. Auch wenn Uehara seinen Modulus Flea nicht mehr gespielt hat und dafür 2 Sadowsky Bässe :p

    Aber gerade bei Mudvayne ist der Bass sowas von "alleine" LD.50 ist für mich auch immernoch der Dudeneintrag für "Warwick Thumb Sound"
     
  10. Maverick018

    Maverick018 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 07.03.12   #10
    @Alex: Nenn mir einfach mal die Scheibe, die dir als Erstes in den Sinn kommt.
     
  11. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 07.03.12   #11
    Motörhead
     
  12. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 07.03.12   #12
  13. Maverick018

    Maverick018 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 07.03.12   #13
    Ok und jetzt noch was weniger Exotisches. ;-)
     
  14. Whyla

    Whyla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 07.03.12   #14
    Bei bassdominant fällt mir als erstes Joy Division bzw. New Order ein. Aber die sind dir wahrsch. beide ein Begriff.

    King Crimson mit Tony Levin oder aber Primus.
     
  15. djaxup

    djaxup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.09
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.946
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    932
    Kekse:
    7.281
    Erstellt: 07.03.12   #15
    Joy Division = Leadbass pur, aber sicher nicht audiophil produziert. Wenig audiophil, aber viel Basslastig sind auch die Pixies... genial einfache (zumeist Precision) Bass Läufe.
    Primus ist eine gute Empfehlung, Les Claypool ist eine kranke Gestalt, die Musik sehr abgedrehter Funk. "Tommy the cat" oder "My Name is Mud"... ach fast alles.
    Tool natürlich auch, wenn auch gänzlich anders als bei den Funkbands. Der Bass macht hier aber trotzdem einen riesen Anteil vom Sound aus und spielt äusserst innovativ. Empfehlungen: Alben Aenema und Lateralus.
     
  16. AndreasKA

    AndreasKA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    490
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    3.766
    Erstellt: 07.03.12   #16
    Hör mal bei The Police rein... egal welches Album.
     
  17. Whyla

    Whyla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    1.698
    Erstellt: 08.03.12   #17
    Meh. Das muss ich überlesen haben.

    Bei GY!BE spielt der Bass oft auch sehr interessante Figuren, ist aber als Bass dann nicht immer zu erkennen.
     
  18. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    1.085
    Kekse:
    15.589
    Erstellt: 08.03.12   #18
    Editiors - An end has a start
    Mr. Big - fast jedes Album
    Beatsteaks - Smack smash
    Aerosmith - Pump
    the sounds - the sounds
     
  19. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.863
    Kekse:
    42.418
  20. Gast91043

    Gast91043 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    2.533
    Erstellt: 16.03.12   #20
    Auch nicht verkehrt:

    - Muse
    - Einige Stücke von Jeff Beck
    - Einige Songs von Nine Inch Nails
    (- Queen Of The Stone Age)

    Aber wie schon gesagt, Mudvayne L.D.50, geniales Bass Album.
     
Die Seite wird geladen...

mapping