Behringer MX 2442

  • Ersteller Bastard3
  • Erstellt am
Bastard3
Bastard3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.22
Registriert
17.03.08
Beiträge
781
Kekse
3.642
Hallo,
ich besitze seit ein paar Tagen ein altes Behringer MX 2442 (Nicht das 2442A).
Ich habe nun ein paar Fragen:
1. Hat vllt jemand eine Bedienungsanleitung, ich finde nur die für das 2442A?
2. Ich möchte gerne das ich die ersten 8 Kanäle für meine Mikros nutze. Dann gehe ich mit dem Main Out in den Line in meiner Soundkarte. Ich möchte allerdings auch das Ausgangssignal des PC´s (Also das wo auch meine MIDI´s etc, halt alles rauskommt) übers mischpult laufen lassen.
3. Ich möchte gerne effekte meines Alesis Midiverbs während der aufnahme mit reinkriegen. Jedoch will ich nicht erst immer das Midiverb vor immer zwischen Mikro und Pult hängen. Dann müsste ich ja für jedes Mic umstöpseln. Kann man das Midiverb iwie ans Pult anlschielßen und die Einzelnen Kanäle aufs Midiverb routen?

Noch ein Bild vom Gerät
 
Eigenschaft
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.01.23
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.829
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
1. Hat vllt jemand eine Bedienungsanleitung, ich finde nur die für das 2442A?

Seit dem Behringer die Seite verändert hat, findet man keine Manuals mehr :mad:
Daher vllt direkt bei Behringer anfragen. Ansich sollte es kein Problem für die sein eben ne .pdf zu verschicken.

Zudem hat sich glaub ich vom Routing nicht viel geändert im Vergleich zwischen den beiden Mixern. Ich glaube in erster Linie wurde das Design (Anschlüsse) verändert und es wurde leichter.


Dein Problem drei sollte sich durch Post Fader aux-wege lösen lassen.
Dazu köntest du im neuen 2442 A Manual lesen. Schadet sicher nicht ;) Ansonsten vllt auch mal im Mixer Workshop stöbern.

https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/269092-workshop-mischpulte-teil-1-a.html

Evtl noch die Suchfunktion bemühen (auch im PA-Unterforum), dort wurde schon sehr oft darüber geschrieben wie man ein effektgerät über Postfader Auxwege einschleift.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastard3
Bastard3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.22
Registriert
17.03.08
Beiträge
781
Kekse
3.642
Könntest du mir das vllt genauer erklären? Ich fang gerade erst an mit nem Pult zu arbeiten, vorher hab ich alles direkt in PC eingespielt.
Email an behringer geht gleich mal raus, vllt haben die ja noch was.
 
Bastard3
Bastard3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.22
Registriert
17.03.08
Beiträge
781
Kekse
3.642
Kann keiner helfen?
 
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.894
Kekse
48.513
Hallo Bastard3,

mit genau dem Pult habe ich auch schon einige Veranstaltungen gemischt. Sonderlich angesagt ist das Pult bei vielen Leuten zwar nicht, aber wenn man weiß, was man tut und die Besonderheiten des Pultes kennt, kann man ganz brauchbare Ergebnisse erzielen. Ich find's ganz OK.

Dein FX-Problem ist ganz einfach zu lösen: Das Pult hat 6 AUX-Wege auf 4 Reglern. Davon kannst du die ersten beiden (in jedem Kanalzug direkt unter der Klangreglung) von pre- nach post-Fader umschalten. Pre-Fader bedeutet von der Faderstellung unabhängig und wird normalerweise für Monitorzwecke genutzt. Drückst du den Schalter rechts unterhalb des AUX2-Reglers, dann sind die beiden fader pre-Fader geschaltet.
Die beiden nächsten Fader können die AUX-Wege 3,4 oder 5,6 bedienen, abhängig vom Schalter rechts unterhalb des Reglers 4/6. Diesen Schalter solltest du nicht drücken.

So, jetzt erst einmal zur Verkabelung: Auf der Rückseite des Pultes findest du u.a. 6 Klinkenbuchsen mit der Bezeichnung AUX SENDS 1-6. Ein Klinkenkabel in AUX SEND 3 und das andere Ende in den Input deines Midiverbs. Aus den Ausgängen des Midiverbs gehst du dann entweder in die AUX RETURN 1 (L und R) oder in einen Stereo-Eingangskanäle (wenn du davon noch welche übrig hast). Ich nutze gerne die Stereo-Eingangskanäle, weil ich dann noch zur Effektbearbeitung die Klangreglung nutzen kann.

Wenn du jetzt auf einigen der Eingangskanäle Signale anliegen hast, kannst du mit dem jeweiligen AUX3-Regler des Kanals dein Effektgerät ansteuern. Dazu musst du dann auch noch den AUX SEND 3 in der Main-Sektion des Pultes aufdrehen.
Wenn du das alles gemacht hast, sollte an deinem Effektgerät ein Signal ankommen. Den Mixregler am Midiverb solltest du so einstellen, dass nur das bearbeitete Signal durchkommt. Danach kannst du am Stereo-Eingangskanal das Signal einpegeln und zu deinem Mix dazu mischen. Ganz wichtig ist dann noch, dass der AUX Send 3 des Stereo-Eingangskanals auf keinen Fall auch nur ein bisschen aufgedreht sein darf, sonst gibt es ein sehr unangenehmes Feedback.

Ganz schön viel Text für meinen ersten aktiven Auftritt hier im Forum. Aber kürzer wäre es wahrscheinlich nicht verständlich geworden.

Gruß


mHs
 
Bastard3
Bastard3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.22
Registriert
17.03.08
Beiträge
781
Kekse
3.642
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Ich werd das ganze gleich mal ausprobieren!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben