Behringer TUBE ULTRAGAIN MIC100 als Gitarren-Preamp?

von buesing_de, 31.03.05.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 31.03.05   #1
    Moin zusammen!

    Macht es unter Low-Budget-Gesichtspunkten Sinn, das o. a. Gerät (zu sehen z. B. hier) als Gitarren-PreAmp einzusetzen?

    ich will eigentlich nur mein Eingangssignal anheben und ggf. Störgeräusche herausfiltern, um dann mit dem Signal in den Line-In-Eingang meiner SB Audigy 2 ZS zu gehen...

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. luschn

    luschn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.05   #2
    einer meiner studienkollegen hat dieses ding und würde es sich nie wieder kaufen. das teil dürfte anscheinend ziemlich hässlich rauschen....
     
  3. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 02.04.05   #3
    Oh, das wäre fatal - neben der Pegalanhebung gebt's mir ja gerade darum, weniger Nebengeräusche zu produzieren.

    Schade...
     
  4. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 02.04.05   #4
    geht nicht, habs auch schon probiert.

    obwohl ich die dinger gar nicht sooo übel finde
     
  5. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 02.04.05   #5
    Was heisst "geht nicht"? In einem anderen Thread wurde mir ein ähnliches Gerät von AMP empfohlen, dass prima funzen soll :confused:
     
  6. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 05.04.05   #6
    Hallo!

    Rein technisch ist das möglich, klingt aber echt sau sch***. die dinger gehen sehr schnell in eine unkonrollierbare, komische, dünn klingende sättigung (obwohl "satt" das wahrlich falsche wort ist)
    Kann gut sein, dass das teil von AMP eine andere schaltung hat oder so.... da kann ich dir aber nichts zu sagen....
    schon mal über v-amp und co nachgedacht??
    sonst guck mal bei www.behringer.de , die haben bald jede menge pedale, davon war glaube ich einer als ampsimulator/vorverstärker angegeben. die kosten dann sogar noch weniger....

    gruß,
    taschentuch
     
  7. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 05.04.05   #7
    Hallo Taschentuch! :rolleyes:

    Nun, Geräte mit Ampmodelling erscheinen mir als völlig sinnlos, da genau das ja Aufgabe von AmpliTube ist. Mir geht's nur um eine Signalanhebung - völlig trivial.

    Naja, ich werde morgen oder übermorgen sowohl den Behringer MIC100 als auch das Art Tube-Teil bekommen und dann berichten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping