Behringer

von furtfan, 19.12.05.

  1. furtfan

    furtfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    12.07.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #1
    Hi Leute!

    Ist der Behringer GM-110 mit 10" Speaker und 30 Watt ganz in ordnung für mich!? (Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger, spiele oft verzehrt,spiele in einer Band und da war mir mein Übungsverstärker doch ein bisschen zu klein!!)

    Ich meine er kostet nur 77€ und hat glaube ich auch einen ganz guten sound!


    Danke für eure Tipps!

    'FURTFAN'
     
  2. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.12.05   #2
    Hiho,
    am besten *IMMER* anspielen gehen :D
    Oder bei nem größeren Händler kaufen und wenn er dir nicht gefällt zurücksenden (14 Tage Rückgaberecht).

    Bewertungen gibts hier: http://www.harmony-central.com/Guitar/Data/Behringer/GM110_Combo-1.html
     
  3. furtfan

    furtfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    12.07.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #3
    Ja ich würde ihn dann auch bei music-store kaufen aber danke trotzdem!
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.12.05   #4
    aus eigener erfahrung kann ich nur sagen...

    lass von behringer eher die finger wech...
    hatte selbst mal behringer amps, aber da kommt irgendwie nix raus
    und nichts ist enttäuschender als wenn den nen sound hast der gar
    nicht mal so schlecht ist, den man aber mangels leistung nicht hört.
    da gibbets andere alternativen, die zwar etwas mehr kosten aber
    du hast dann auch mehr freude damit.
     
  5. Guitar_my_live

    Guitar_my_live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 19.12.05   #5
    Kann mich zu 200% Herr. pat.lane anschließen!
    Fingerweg! Lieber nen Cube50.
     
  6. PalmMute

    PalmMute Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.05   #6
    Behringer-Amps sind meiner Meinung nach sehr zu empfehlen, vom Preis/Leistungs-Verhältnis sowieso unschlagbar. Auch in punkto Verarbeitung tadellos, vom Sound her gefällt mir mein kleiner 15 Watt Behringer wesentlich besser als der 3 mal so teure Fender und hat als einziger kleiner amp den ich kenne eine brauchbare zerre. Ich würde allerdings sagen, daß 30 Watt und 10er Lautersprecher doch etwas mikrig sind wenn du wirklich "gegen" ein Schlagzeug spielen musst. 12er Speaker und >50 Watt wären da besser.
     
  7. tiuu kuik

    tiuu kuik Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Celle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.12.05   #7
    Hallöchen

    mein Tipp: anspielen

    Pauschalurteile sind kaum möglich, da auch der Geschmack entscheidet.
    Man muß auch immer den Anschaffungspreis von 78 Euro dagegen halten.

    Ich denke für den Preis macht er einen guten Sound
    (ich habe einen kleinen Keyboard-Amp von Behringer, und bin sehr zufrieden)

    LG Tiuu Kuik
     
  8. My_Friend_Jack

    My_Friend_Jack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Zuhause, wo sonst?
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    748
    Erstellt: 19.12.05   #8
    Ich hab selbst nen 30 Watt Behringer Amp und muß sagen, daß er fürs erste wirklich nicht schlecht ist. Clean klingt er recht gut; die Akkorde sind transparent und auch eine gewisse Dynamik ist da :) Verzerrt ist es allerdings ne andere Geschichte. Schon leicht angezerrt klingt er recht undifferenziert und bei höheren graden matscht es doch sehr. Aber mit ner preisgünstigen Humbucker-Gitarre lassen sich durchaus hörbare Ergebnisse erzielen
    30 Watt können übrigens schon einen ziemlichen Druck entwickeln. Er klingt bei höhen Lautstärlen zwar nicht mehr wirklich 'schön', aber er erfüllt seinen Zweck & es soll mir mal jemand für den Preis einen besseren Amp zeigen. Daß man früher oder später höhere Ansprüche entwickelt, die der Amp nicht erfüllen kann; liegt halt in der Natur der Sache.
     
  9. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.12.05   #9
    Ich hatte mal nen 15 Watt Bassamp (Thunderbird 108 oder so)...
    War der billigste im Store :D Aber zum üben war er richtig geil, für den Preis kriegt man nich so schnell nen guten Ton... Natürlich gibts auch ein paar Nachteile (Er verzerrte wenn er auf maximum lief).

    Fazit: Preis/Leistung ist top ! Aber man soll keine Wunder erwarten ;)
     
  10. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 19.12.05   #10
    die vampire amps sind sowohl von der lautstärke als auch vom sound her (speziell zum covern) große klasse.
    das geblubber "behringer ist scheisse, bla", stammt eh' meist von leuten, die noch nie einen gespielt haben.

    ich benutze einen vamp pro und einen vampire (ist ein vamp pro + endstufe + lautsprecher) und bin absolut zufrieden damit.
     
  11. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 20.12.05   #11
    hi !

    Habe nen Behringer GX 212 und ich muss sagen der is anundfürsich garnimmer soooo schlecht wobei die zerre meinermeinung nach viel zu lasch ist !
    METALMASTER dran und gut is die sache jetzt hat der gain bis zum kotzen und hört sich auch besser an die leistung liegt bei 2x60 watt und ich muss sagen ich komme bequem gegen einen drmmer von der lautstärke an.....problematisch wirds da nur bei unserem 2ten gitarero der hat nen marshall halfstack zwar nur 60 watt aber nen höllischen druck dafür und den typischen marshallsound.!


    Greetz darki !
     
  12. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 20.12.05   #12
    ja das allgemeine "finger weg von behringer" find ich auch totalen quatsch...

    die meisten suchen sich ja schon amps heraus die in ihrem finanziellen rahmen liegen, und günstig ist behringer, dass kann keiner abstreiten...

    also ich habe auch gerade einen behringer vampire 2x50W von einem kumpel bei mir zu hause stehen, und ich kann kaum die finger von ihm lassen... endlich mal was lautes zu hause um die nachbarn zu ärgern :)

    also den gm-110 habe ich selbst noch nicht gespielt, also kann dir ihn jetzt auch nicht unbedingt empfehlen. ich wollte nur allgemein zu der marke behringer was sagen, und das ich bisher positive und vor allem billige :) erfahrungen mit ihr hatte :)
     
  13. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 22.12.05   #13
    endlich mal einer der auch meiner meinung ist !
    JUAN ICH DANKE DIR FÜR DIESE TOLLE UNTERSTÜTZUNG !
    hmmm aber es gibt auch schlechte seiten an behringer das kann man auch net abstreiten gut das mag bei jedem amp von denen anders sein aber der gx 212 also den den ich habe ist nicht soooo der knaller in punkto zerre hätt ich den metalmaster net dann hätt ich den längst wieder verkauft ! aber ansonsten voll zufireden damit !

    Greetz darki !
     
  14. Panicinthepub

    Panicinthepub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    8.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #14
    Ich kann euch auch zustimmen!
    Spiele selber einen Behringer Combo und bin bisher eigentlich sehr damit zufrieden!
    Alle leute reden davon wie schlecht behringer ist!
    Kann mir jemand dann erklären warum die Musik Fachhochschule in Köln dann sehr viel Behringer Equipment kauft??
     
  15. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 27.12.05   #15
    kann ich

    musikhochschule = öffentlich
    öffentliche einrichtungen müssen bei anschaffungen ausschreibungen machen
    auschreibung gewinnt derjenige der am günstigsten liefert
    also im regelfalle behringer
    (wobei noch dazu kommt, dass behringer nunmal die gesamte bandbreite von pa, studio, bass, gitarre, keyboard, etc. abdeckt, service in deutschland bietet und vor allem in deutschland ansässig ist, produktionsort interessiert ja keinen)

    ich habe nur die erfahrung gemacht, dass dem vampire-top sehr schnell die puste ausgeht und vor allem dass die umschaltzeiten zwischen zwei sounds extrem lang sind. hab ich weder bei marshall, laney, rath, zoom oder rocktron. ich finde das kann einem grad als leadgitarrist ziemlich auf den senkel gehen wenn man mit dem solo anfangen will aber erst die paar milisekunden mehr abwarten muss bis man spielen darf....
    die erfahrung sagt halt auch: ich kaufe mir ein behringer halfstack und verscherble das top 2 1/2 monate später mit verlust wieder bei ebay, und sowas prägt halt nunmal.
    klar sind die sounds im vamp echt klasse und die anwendungsbeispiele sprechen für sich, aber im studio ist das teil nunmal echt besser aufgehoben als auf der bühne,( und bevor jetzt wieder was kommt, ja ich hab auch vamp und vamp-pro sehr ausgiebig getestet und bin zu dem schluss gekommen, dass doch nichts über meine guten alten chameleons von rocktron geht:great: )

    so long...

    greetz

    pat
     
  16. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 27.12.05   #16
    musst den modus l2 machen den haste keine umschaltzeiten und keine lautsprecher simus,die du ja nicht brauchst beim combo/stack hat ja schon lautsprecher
     
Die Seite wird geladen...

mapping