Beratung für Allzweck-Combo (Noisegate?)

von Lordii, 18.03.08.

  1. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 18.03.08   #1
    Moin moin,
    mal wieder ein Beratungsthread, aber ich hoffe ihr reisst mir nicht den Kopf ab. ^^

    Ich suche eine neue Combo, die folgende Ansprüche erfüllt:

    Vielseitig in den bereichen Clean und "auf die Fresse", also möglichst verschiedene Sounds für unterschiedliche Richtungen im Metal-Bereich.
    Ausreichend für Bandproben
    Noisegate wäre sehr schön
    Effekte wären gut, Chorus, Flanger und Delay.
    evtl. Di-Out für Recording oder PA-Abnahme
    Dazu nicht ganz so sperrig, also eher 1x12er als 2x12er

    Ich spiele im Proberaum nen Line 6 HD147 über ne V30-Ersatz (Governor) Box und bin mit dem Sound sehr zufrieden. Die Combo soll diesen Amp nicht ersetzen, sondern eher zu Hause, zum recording und mal Live eingesetzt werden.
    Musikrichtung ist Metal querbeet, also Power, Pagan, Black, Death, melodic, Speed, usw.

    Ich habe letzte Woche mal 4 Modelle rausgesucht und 2 davon angespielt, die anderen waren nicht vor Ort.

    1. Line 6 Spider Valve: Erfüllt eigentlich alle Anforderungen, Sound gefiel mir, momentan mein Favorit.
    2. Vox AD100 VT XL 212: Gefiel mir vom Grundsound garnicht, von den Funktionen her in ordnung, aber gefiel mir halt nicht, das ist nicht mein Sound.
    3. Randall RG200 G3 Plus: Konnte ich leider nicht anspielen, da nicht vor Ort.
    4. Bugera 333XL-212: Auch nicht vor Ort.

    lohnt es sich, die zwei anderen Modelle noch anzuspielen? Oder sind die klanglich auch eher in Richtung des Vox anzusiedeln?

    So, was will ich jetzt eigentlich? Ich würde gerne noch ein paar Meinungen haben, ob ich noch andere Modelle in betracht ziehen sollte die ich einfach übersehen habe und was ihr in der Richtung sonst noch empfehlen könnt. Ich weiß, es gibt den thread "Metalamps bis 500 Euro", aber das ist mir zu allgemein gehalten.

    Meine wirkliche Preisobergrenze liegt neu bei 700 Euro, lieber wäre es mir nur 500 auszugeben, z.B. gebraucht.

    Ach ja, ganz wichtig ist mir, dass der Amp ein sehr geringes Grundrauschen hat, deswegen tendiere ich zu einem integrierten Noisegate. Ich habe einen Peavey bandit und die Nebengeräusche bei nicht mal halb aufgedrehtem Gain treiben mich in den Wahnsinn. Mein HD147 ist dagegen still wie ein Mäuschen, so soll es sein.

    Ach ja, passend zum Spider Valve hätte ich schon ein FBV Shortboard, das wäre also schon vom HD147 vorhanden. Ein externes Noisegate möchte ich allerdings nicht.

    Also, ich bin offen für Vorschläge!
     
  2. ubala

    ubala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Ich Verstehe nicht so richtig warum der Vox nicht in deine richtung geht.
    Er hat immerhin 11 Ampmodels an Bord.
    Mehr als der Line6 wenn ich mich nicht irre.
    Das da für deinen Geschmack nix dabei ist kann ich gar nicht glauben.
    Vielleicht sagt dir diese Variante des Vox ja besser.
    Der ist Speziell für Metal ausgelegt.
     
  3. Lordii

    Lordii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Ähm, das ist genau der, den ich angespielt habe ^^
    Naja, warum soll er mir nicht nicht gefallen? Ich mochte die Sounds nicht, ich schrieb ja, dass er von der Ausstattung her Ok war, aber für mich nicht gut klang, das ist halt Geschmackssache ;)
     
  4. Vibas

    Vibas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 18.03.08   #4
    @ubala: Ja du irrst dich!! der SV hat ein Ampmodell mehr an Bord als der VOX, also 12!

    Hey Lordii,
    Ich glaube, dass du mit dem SV sehr gut beraten bist, wenn dir der VOX nicht gefällt! In deinem Budget gibt es nicht viele Alternativen, die an den VOX oder den SV drankommen in Sachen Vielseitigkeit und Ausstattung (gebrauchtes Material mal ausgeschlossen!).
    Weiterer RIESENVORTEIL: Du hast das FBV Shortboard schon!!!! Dieser nicht unwichtige Kostenfaktor würde bei dir also auch wegfallen!
    Habe einen SV112 - mir reicht der völlig, auch auf größeren Bühnen da der Amp ja eh abgenommen wird! Hatte zum Test auch schon den SV212 mal mit bei nem Gig und da, obwohl die Bühne recht groß war, war der SV212 schon ein wenig überdimensioniert. Beide Amps mögen die Lautstärke - nur dass man beim SV212 schnell an die menschliche Belastungsgrenze stößt!

    Mein Tip: Der SV liegt in deinem Budget und der Sound gefällt dir ?!? Es scheint du hast dann deinen neuen AMP gefunden! Mich würde es auch nicht wundern, wenn der kleine SV schnell zu deinem Hauptamp avanciert!

    Viele Grüße,
    Kai
     
  5. Lordii

    Lordii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Ja, in der Richtung habe ich auch gedacht, aber bevor ich zuschlage, wollte ich noch andere Meinungen einholen, an dieser Stelle erst einmal vielen Dank für deine! :D

    Bin aber für weitere Vorschläge offen, man weiß ja nie was es so alles (auch weniger bekanntes) gibt!
     
  6. ubala

    ubala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #6
    Ups da hab ich wohl das XL übersehen.
    Und jetzt kann ich auch verstehen warum er dir nicht gefällt da die meisten Ampmodels ja von den Entwicklern selber entworfen wurden.
     
  7. Lordii

    Lordii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 18.03.08   #7
    Nun gut, ob es jetzt daran liegt, weiß ich nicht, kümmert mich aber auch eher weniger. ^^
    Ich habe aber wohl auch einen nicht wirklich massentauglichen Geschmack was Ampsound angeht, von daher richtete sich meine Frage eher nach Amps ähnlicher Ausstattung, den Klang muss ich eh selber hören.
    Dabei ist es mir am Ende auch egal ob jetzt Röhren oder Transistren den Sound erzeugen, so lange mir der Output gefällt und ich mit dem gerät klarkomme, ist es für mich das Geld wert.

    Bei den Modelern ist mir auch egal welche Amps sie modeln und ob sie den Sound genau dieses amps treffen, hier gehts auch wieder nur darum, ob mir die mehrheit der gebotenen Sounds gefällt, was soll ich mit nem recti-Modell das genau nach recti klingt (oder auch nicht), ich den sound aber nicht mag?

    So, das nur als kurze Info dazu, bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen.
     
  8. *moshing joe*

    *moshing joe* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Ich würde den Randall aufjedenfall noch antesten, hab dieses Wochenende den RG100 gespielt, das Teil hat mich umgehauen. Werd ihn mir auch kaufen wenns finanziell wieder besser aussieht
     
  9. Vibas

    Vibas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 18.03.08   #9
    Nichts zu danken!
    War vor nem halben Jahr in der selben Lage wie du! Brauchte nen neuen AMP und für mich und die TOP40-Cover Mucke sind nunmal Modeller nicht so schlecht - ich hatte auch bis dahin gute Erfahrungen damit gemacht!

    Also geschaut: Vorher den AX2 und den Vetta von Line6 für die Coverband benutzt! Nur leider waren zu der Zeit nur Vetta, Flextone und Spider von Line6 auf dem Markt als Combovarianten. Vetta hatte ich und wurde mir bei den vielen Gigs auch langsam zu unhandlich, also eher zu schwer! Flex und Spider überzeugten mich nicht wirklich im Sound - war ja Vetta und AX2 gewohnt. ALso bei anderen Firmen geschaut und bei VOX gelandet, da der Markt in diesem Segment nicht so viel hergibt und ich mir auch einen festen Budgetrahmen gesetzt habe! VOX hatte mit dem AD60VTX eigentlich den AMP, der mir schon gut gefiel - leider wurde der nicht mehr gebaut und ich wartete auf den Nachfolger, der allerdings nicht kam, ausser die XL Versionen, die mir, wie dir auch nicht gefielen. Dann kam die Meldung, dass Line6 irgendein Röhren-Modeller-Mischmasch rausbringt und dann habe ich darauf gewartet - dann eine Woche getestet (also ca. 20 h) und auch immer wieder gegen andere AMPs getestet. Und mich dann für den SV112 entschieden! In diesem Preissegment gibt es meiner Meinung nach mit dieser Ausstattung kaum vergleichbares! Auch andere, nicht so bekannte Hersteller, bieten eben nichts in der Art für diesen Preis!

    Will sagen: Ich habe über mehrere Monate mehr Zeit in Musikgeschäften verbracht als bei meiner Frau und ich habe einfach nichts gefunden, was mir besser gefiel! Hätte ich sofort zugegriffen, hätte ich mir wahrscheinlich viel Ärger mit meiner besseren Hälfte erspart!

    Hol dir den SV mal nach Hause und teste ihn intensiv! Also wirklich Stunden, nicht zu vergessen ihn auch mal im Bandkontext auszuprobieren - wenn er dir dann nicht zusagt, kann man ihn bestimmt zurückgeben -> zumindest haben viele Musikhäuser mittlerweile diesen Service!

    Und: Wenn du dich dann entschieden hast, sind Meinungsbilder hier oder auch im Line6Forum absolut erwünscht!

    Viele Grüße,
    Kai
     
Die Seite wird geladen...

mapping