Beratung für "Mini-PA"

von muschi, 27.10.06.

  1. muschi

    muschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.06   #1
    Hallo!



    Nachdem ich hier einige Abende lang im Forum gestöbert, gesucht und viiiel gelesen habe, fehlen mir leider trotzdem noch einige Infos...


    Threadtitel sagt ja schon ein bisschen, aber hier noch etwas mehr zu meinem Vorhaben:


    Meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft und möchten uns dort einen Raum zum Feiern einrichten, in dem wir dann auch ab und zu mal ein bisschen Musik selber machen wollen.
    Meine Frau singt und spielt Keyboard, ich spiele Bass und dann haben wir noch diverse Gitarristen und 'nen Drummer im Freundeskreis, die dann ab und zu mal reinschauen werden.

    In erster Linie wird die Anlage für Konservenmusik genutzt werden (Metal aller Art von Gothic~ über Death~ bis Black~, Rock und für Feiern mit der Family auch mal was Seichteres).

    Wenn wir dann selber mal was machen, sollen im Normalfall über die geplante "Mini-PA" auf jeden Fall der Gesang und das Keyboard wiedergegeben werden.
    Später wollen wir evtl. auch mal was von unserem Geschrammel mitschneiden, dann möchten wir auch gern 2x Gitarre, Bass, 2. Stimme und ein paar Mikros für das Schlagzeug mit anschliessen können. Das aber wie gesagt dann nur für eine spartanische Aufnahmeoption, nicht für Dauerbetrieb. Dafür werde ich mich später um einen 12-Kanal Mischer kümmern, vorläufig brauche ich Informationen zu Boxen und einem Verstärker, mein alter 4-Kanal-Mischer reicht ja für 1-2 Mikros und Keyboard erstmal aus.

    Grosse Leistung und hohe Lautstärken sind auch nicht unbedingt erforderlich, maximal werden wir mit der Anlage mal auf 'ner Gartenparty vor 10 Leuten spielen. Und für Konservenmusik zum Feiern braucht es auch nicht wesentlich lauter sein als Zimmerlautstärke, wir wollen unsere neuen Nachbarn ja nicht gleich wegpusten...

    Wichtiger ist schöner Klang. Der ist subjektiv mögt Ihr jetzt wahrscheinlich denken und mir empfehlen, mal ein paar Boxen Probe zu hören. Würd ich auch gern machen, aber der nächste brauchbare Laden mit etwas grösserer Auswahl ist leider nicht mal eben um die Ecke...


    Deshalb nun zu meinen konkreten Fragen:


    1. Folgende Boxen habe ich beim Suchen im Internet gefunden. Welche davon sind gut geeignet für Rock und Metal aus der Konserve sowie für Gesang und Keyboard?



    HK Audio RS-82 PowerWorks (https://www.thomann.de/de/hk_audio_rs_82_powerworks.htm)


    HK Audio RS-122 PowerWorks (HK Audio Powerworks RS-122)


    Laney Concept CT 10 (LANEY Concept CT-10 - 10 Zoll PA-Lautsprecher)


    Laney Concept CT 12 (LANEY Concept CT-12 - 12 Zoll PA-Lautsprecher)


    LD Systems LDPN-122 (LD-Systems LDPN-122)


    Peavey Messenger Standard ST-12 II (https://www.thomann.de/de/peavey_st12_ii_messengerserie.htm)


    Peavey Messenger Pro-12 (Peavey Pro-12 Messenger PA Box)


    Samson Resound RS-10 (SAMSON Resound RS-10 PA-Lautsprecherbox)


    Samson Resound RS-12 (SAMSON Resound RS-12 PA-Lautsprecherbox)


    Yamaha AX-10 (https://www.thomann.de/de/yamaha_ax_10.htm)




    2.Welcher Verstärker passt dann dazu? (Btw.: Gibt es bei PA-Amps auch Unterschiede in Bezug auf die Musikstile? Bei Bassverstärkern greift man ja für Metal ganz gern mal zu 'nem "dreckig" klingenden Ampeg, für Jazz dann wieder zu 'nem ganz anderen Hersteller.)


    DAP Audio P-900 Palladium (DAP Audio Palladium P-900)


    DAP Audio P-1200 Palladium (DAP Audio Palladium P-1200)


    LD Systems PA 400 (Blue Music - Shop | LD-Systems PA 400 Power Verstärker 2 x 300W 4 ohm | Endstufen Analog)


    LD Systems PA 800 (LD-Systems PA-800 Power Amplifier)


    Tapco J-800 Juice (Tapco J-800)


    Tapco J-1400 Juice (Tapco J-1400)


    Yamaha P-2500S (Yamaha P-2500 S)


    Yamaha P-2500S (Yamaha P-3500 S)




    Zum Budget kann ich derzeit leider noch nichts sagen, erstmal müssen wir schauen, was die Renovierung des Hauses so verschlingt...
    Es sollte nicht allzu teuer werden, aber unsere Ansprüche sind ja auch nicht so extrem hoch.
    Falls alle von mir bereits vorgeschlagenen Teile eher nicht so toll sind, freue ich mich auch über andere Vorschläge. Denn wie gesagt steht anständiger Sound im Vordergrund, falls nötig müssen wir dann halt noch ein paar Monate auf die Anlage sparen.






    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     
  2. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.10.06   #2
    die hier müsste reichen, einfach noch ein kleines behringer pult holen und gut is

    Edit: sorry, hatte vorhin noch was falsches geschrieben, aber es gibt glaub ich irgendwo so ne aktivbox mit integriertem mischpult... vielleicht geht auch sowas oder sowas
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.10.06   #3
    wenn laut und mit gut bass würde ich evt erstmal eine jbl eon 15G2 nehmen. wenn die renovierung nicht so teuer wird, dann evt ne 2. dazu. ansonsten dürfte eine reichen. bei partys macht stereo eh nicht sehr viel sinn...
     
  4. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 28.10.06   #4
    Das ist ein Widerspruch :).

    @ Tobi16 und 8ight: Leute, was gebt Ihr denn hier für Empfehlungen? :confused: Es geht um ein 10-PAX Publikum und gehobene Zimmerlautstärke. Warum mit Kanonen auf Spatzen schießen? Und wieso macht Stereo auf Partys nicht viel Sinn? Es wird in erster Linie Konserve gehört, wie muschi (was für ein Nickname :)) schreibt...

    Ich würde hier mal ganz stark in Richtung HiFi-Boxen schielen. Denn keine PA-Box (in der o.g. Preisklasse erst recht nicht) erreicht bei Zimmerlautstärke auch nur annähernd den differenzierten Klang einer HiFi-Box. PA-Equipment ist im Wesentlichen hart aufgehangen und auf Druck + Reichweite ausgelegt. Im Partykeller für 10 Personen werden daher die Gesichter ziemlich lang werden was den Sound angeht - in meinen Augen eine komplette Fehlinvestition.
     
  5. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 28.10.06   #5
    ich weiß nicht ob das mit den hifi boxen so gut ist, da sie ja auch instrumente abnehmen wollen, vielleicht ginge ja auch jbl control1 oder EV ZX1, die wird von Carl immer sehr hoch gelobt.

    denke, dass dafür LD PA-800 gut geeignet ist, für die jbl eigentlich zu stark, aber für die jbl kann man auch die LD PA-400 nehmen, weis aber jetz nich wo es die gibt, ansonsten für die jbl vielleicht Crown XLS 202, DAP Palladium 400 als preiswerteste Lösung oder n bissl wertiger Yamaha P-2500

    ich glaube du brauchst dann aber noch nen kleinen sub, zumindest bei den jbl boxen z.b. Jbl control SB-2 oder EV SB-121 oder EV EVID 12.1.
    kann aber zu keinem der abgebildeten subs was sagen
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 28.10.06   #6
    @ Tobi16: Könntest du in deinen Links bitte in Zukunft das Kind direkt beim Namen nennen, statt immer zu schreiben "sowas" oder "die hier" oder "das"?
    Das erspart dem eingeweihten User unnötige Rumklickerei. Danke.

    @ muschi:
    Ein sehr gut klingendes kleines System wäre die Lucas-Performer. Die klingt auch leise schon sehr gut und ausgewogen, ist also quasi "Wohnzimmer tauglich".
    Geht aber auch gut, wenn's mal was lauter werden soll. Darüber hinaus ist sie sehr kompakt und läßt sich daher recht unauffällig in einem Partyraum integrieren:

    HK Audio L.U.C.A.S Performer

    Und hier noch meine ausführliche Meinung zu dem Teil:

    Performer-Test
     
  7. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #7
    Hi!

    Danke schon mal für die Tips!


    Naja, so sehr laut und mit viel Bass muss es ja eben grade nicht sein...

    Eigentlich tendiere ich auch eher zu Amp + Passivboxen, wegen eventueller Aufrüstung / Austausch einzelner Komponenten.
    Und hier im Forum habe ich auch schon mehrfach gelesen, dass für Gesang 15" Boxen eher nicht so gut geeignet sind.

    Ertappt :D

    Meinte aber auch hohe Ansprüche an Leistung / Schalldruck, war wohl blöd formuliert...

    ...der Name kommt von meiner Frau, wollte mich mal ärgern und hat mich so genannt. Stiess dann in Wacken auf relativ grossen Zuspruch in unserem camp, seitdem klebt der Spitzname an mir wie Scheisse an 'ner Schuhsohle ;)

    daran hatte ich auch schon gedacht, aber:

    bin mir auch nicht sicher, ob Hifi-Boxen das lange mitmachen würden...



    Der Vorschlag mit den JBL gefällt mir schon ganz gut, hab im Auto JBL Boxen und deren Klang finde ich ziemlich gut (obwohl man das vllt nicht vergleichen kann?)

    Könnte das ja mal probieren mit 'ner LD Endstufe oder der Yamaha und bei Bedarf 'nen Sub nachrüsten.


    Macht ja so 'nen ziemlich guten Eindruck, aber dafür müsste die Renovierung wohl schon extrem günstig werden :rolleyes:

    Hast Du Erfahrung mit diesen Modellen von HK?

    HK Audio RS-82 PowerWorks (https://www.thomann.de/de/hk_audio_rs_82_powerworks.htm)

    HK Audio RS-122 PowerWorks (HK Audio Powerworks RS-122)

    Edith sagt: Hab grade in 'nem anderen Thread gefunden, dass die schon bei geringer Lautstärke enttäuschend sein sollen...

    Mal schauen, vielleicht kommen ja noch mehr Vorschläge. Bis spätestens Ende Dezember haben wir noch Zeit, uns zu entscheiden. Dann haben wir wohl einen Überblick über das zur Verfügung stehende Budget, und die Mehrwertsteuererhöhung können wir dann auch noch knapp umgehen :D
     
  8. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.06   #8
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.10.06   #9
    --->15" boxen und gesang: das gilt für die eons aber nicht, da da recht gute treiber drin stecken, die kein mittenloch produzieren.

    ich denke mit dem syrincs m3 könntet ihr was anfangen, aber erwartet nicht die grossen lautstärken.

    von den powerworks lass lieber die finger....
     
  10. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #10

    Ach so, dann wären die Eons ja doch 'ne Möglichkeit.
    Da wir wie oben schon gesagt im Dezember wohl erst zuschlagen werden, können wir ja bis dahin versuchen, die und die Syrincs doch noch mal irgendwo probe zu hören.


    Das sind ja schon mal 2 konkrete Möglichkeiten, wobei ich zur Zeit eher zu den Syrincs tendiere. Erstens sind die billiger, zweitens habe ich bisher nur positive Erfahrungsberichte gelesen, und drittens gefallen sie mir optisch besser (worauf es zwar erst drittrangig ankommt, aber im Partyraum würden die schon schick aussehen ;))

    Und falls die Lautstärke tatsächlich zu gering ist, könnte man ja später immer noch ein zweites System dazu stellen.


    Danke nochmals an alle!
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.10.06   #11
    ein 2. system wird dir aber lautstärkemässig nicht gerade viel bringen.....
     
  12. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 29.10.06   #12
    Na, ich würde mal sagen das Syrincs geht in die richtige Richtung, besonders in Anbetracht des Budgets. Alle anderen Vorschläge halte ich für überdimensioniert. Die HK Performer und die JBL EON G2 sind sicher gute Systeme/Boxen, aber auch entsprechend teurer. Und ob solch ein Aufwand für ein Hauskonzert vor 10 Leuten gerechtfertigt ist wage ich zu bezweifeln...

    An Instrumenten soll 3xGesang und 1xKeyboard abgenommen werden (alles andere nur zu Recordingzwecken), darin sehe ich beim Syrincs kein Problem, auch bei HiFi-Boxen nicht. Bei Schlagzeug hätte ich schon eher Angst ums Material. Aber ich glaube kaum dass jemand einen Gitarrenamp oder ein Schlagzeug vor 10 Zuhörern abnimmt und über die Boxen verstärkt. Der Effekt wäre Null.

    Würde ich auch sagen.
     
  13. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 29.10.06   #13
    Du mit Deiner Lautstärke :). Es geht um Hauspartys und 10 Leute. Ich habe z.B. zuhause zwei ca. 10 Jahre alte JBL TLX 40 (3-Wege-System) an einem Pioneer-Amp. Im Zweifelsfall liefern die Pegel und druckvollsten Bass, dass man sein eigenes Wort nicht mehr versteht. Würde die für den Zweck nie gegen PA-Boxen eintauschen (Preis, Klang...).
     
  14. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.10.06   #14
    Es sei denn, der Drummer wird in den Heizungskeller verbannt, was in meinen Augen... ähh Ohren sicher passieren würde ;)
    Ganz klarer Favorit ist für mich das Syrincs M3. Klingt bei moderater Lautstärke wie HiFi, kann Pegel ausdauernd wie pa (extra klein geschrieben) und sieht vor allem aus, wie HiFi.
    Diese grottenhäßlichen EON... ich bitte Euch :confused:
    Teurer, dafür deutlich pegelfester ist dann die Kombination aus den o.g. JBL C1 zzgl. passenden Sub oder den kleinen EV´s , scheint mir hier aber oversized.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.10.06   #15
    das war nur ein kommentar zu:
     
  16. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 30.10.06   #16
    das wären dann doch gerade mal +3db, also ungefär ??ein drittel?? mehr
     
  17. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.06   #17
    Hallo nochmal!

    Die Entscheidung ist jetzt endgültig gefallen :D

    Werde mal das Syrincs bestellen und dazu ein Yamaha MG 12/4.

    Wenn alles da ist, gebe ich nochmal 'nen Bericht ab, wie mir der Sound gefällt.
     
  18. tidow

    tidow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Hannstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.12.06   #18
    Hallo Muschie, wenn Du was venunftiges haufen willst und den Wiederverkauswert im Auge behällst, dann kommt nur Dynacord in Frage.Z.b. CP12-3 und eine 2x300 Watt an 8 Ohm Endstufe in frage. Habe ich sebst im Keller. Klingt in der Stub wie auch auf dem Sportplatz gut. Als Mixer reicht der kleine von Yamaha mit 12 Eigängen immer.
    Oder der aktive Monitor AM12. Da ist auch ein kleiner Mixer drin.
     
  19. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.06   #19

    Hi tidow!

    Danke für den Tip, aber ich glaube, dass die Dynacords für unsere Zwecke etwas überdimensioniert sind. Auch preislich fallen sie etwas aus dem Rahmen :rolleyes:, aber der Wiederverkaufswert spielt auch keine allzu grosse Rolle, da wir eigentlich nicht vorhaben, die Anlage so bald wieder zu verkaufen.

    Wir brauchen einfach "nur" etwas Beschallung für private Partys, und die Anlage sollte auch gelegentlicher Instrumentenabnahme (Keyboard) und Gesang standhalten sowie evtl. mal zum Mitschneiden beim Proben dienen. Wenn uns der Sound der Syrincs gefällt, dann wird das System bei uns wohl alt werden ;)
     
  20. muschi

    muschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #20
    So, jetzt wie versprochen noch mal ein Erfahrungsbericht mit unserer PA:

    Seit ca. 2 Wochen haben wir das Syrincs jetzt hier und zusammen mit einem Yamaha MG 16/4 im Partyraum aufgebaut. Bisher haben wir ausschliesslich Konservenmucke laufen lassen (mp3 Dateien vom Rechner).

    Und der Sound hat mich erstmal direkt umgehauen. Sehr klare, kräftige Höhen und ein ziemlich druckvoller Bass. Die Mitten sind nicht allzu stark ausgeprägt, was aber bei der meisten bisher gehörten Musik keinesfalls auffällt - ausser bei Black Metal, der klingt allgemein ziemlich grützig auf dem System (ja, mehr als sonst ;)), weil irgendwie die Gitarren verschluckt werden.
    Ansonsten von Death Metal über Mittelaltermucke, Gothic-Rock bis hin zu HipHop insgesamt super Klangqualität.

    Wie sich das System als Keyboardverstärker und für Gesang schlägt, werden wir am kommenden Wochenende ausprobieren.


    Und zur Lautstärke:
    Einige hatten behauptet, das System wäre nicht laut genug.:confused:
    Das kann ich ganz und gar nicht bestätigen, zumindest an der PC-Soundkarte lässt sich damit ein Höllenkrach veranstalten. Satellitenregler am Sub habe ich auf 50%, Bassregler auf 40%. Wenn man dann am Mischpult über 20% geht, ist es schon fast nicht mehr auszuhalten.
    Also da ich weder Gebäude einreissen noch all meinen Partygästen zu einem Tinnitus verhelfen möchte, würde ein Drittel der möglichen Lautstärke für unsere Zwecke locker ausreichen...



    Allen Beteiligten an dieser Umfrage nochmals dankeschön, bin sehr zufrieden mit den Geräten :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping