Beschädigung bei Fall?

von mrtnxyz, 29.10.07.

  1. mrtnxyz

    mrtnxyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    24.04.15
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 29.10.07   #1
    hallo erstmal...
    bin mir jetzt nicht sicher ob ich hier im richtigen unterforum für meine frage gelandet bin, sonst bitte verschieben!

    meine frage:
    ich hab heute mal ein bisschen im stehen gedaddelt^^
    und beim spielen ist mir die gitarre aus hüfthöhe runtergefallen:( weil sich mein billig gurt gelöst hat, äußerlich hat sie keine schäden genommen, und was ich als anfänger so hören kann, hat sich sound technisch auch nichts getan.

    kann da vllt sonst was beschädigt worden sein?:confused:
    oder hab ich sonst nochmal glück gehabt?:rolleyes:
     
  2. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 30.10.07   #2
    Hi und willkommen im Forum!

    Also, wenn nichts zu sehen ist, ist das schonmal gut. Ich würde die Stimmmechaniken überprüfen (Saiten lockern und dann nachsehen, ob die Wirbel wackeln, sich verbogen haben etc)
    Dann kannst Du gleich auch den Hals überprüfen. Sitzt er noch richtig, oder hat er sich gelöst (leichtes Spiel, wenn man ihn gegen den Korpus verschiebt... nicht reißen, nur etwas bewegen :))?
    Wenn alle Regler noch regeln und die Buchse auch nichts abbekommen hat (manchmal kann der Klinkenstecker da übel reinhauen und nicht mehr so leicht ein und aus gesteckt werden) sollte alles glimpflich ausgegangen sein.

    damit: http://www.musik-service.de/Schaller-Straplock-Chrom-prx2376de.aspx
    kannst Du solchen Flugeinlagen vorbeugen.

    Aber eigentlich sollte alles in Ordnung sein, Gitarren sind stabiler als man denkt! Wir wollten mal eine irreparabel beschädigte Paula Kopie einem Belastungstest unterziehen. Sie trug, nur am Korpus und Kopfende auf einem Stein aufgelegt, einen 120Kg Mann:eek: Ohne, daß der Hals sich löste... eigentlich sollte also die geringe energie vom Fall nichts ausmachen.

    Grüße

    LesPaulEs
     
  3. mrtnxyz

    mrtnxyz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    24.04.15
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 30.10.07   #3
    also wie es ausschaut ist von alledem nichts eingetroffen und ich hab nochmal glück gehabt :D
    danke für die auskunft!
     
Die Seite wird geladen...

mapping