Bewegung aus dem Handgelenk?!

von Weilando, 09.12.07.

  1. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 09.12.07   #1
    Moinsen,
    ich spiel seit nunmehr 1,5 Jahren Gitarre, allerdings autodidaktisch und ich hab das Gefühl mir etwas grundlegendes falsch beigebracht zu haben:
    Die Bewegung beim Anschlag insbesondere bei schnellen Läufen und im Wechselschlag sollte bekanntlich rein aus dem Handgelenk kommen. Nun frag ich mich wie genau. Ich kann mein Handgelenk auf 3 Arten bewegen (ganz unabhängig von der Haltung beim spielen).
    1. Ich halte wie son Karateschlag die Hand vertikal vor meinem Körper, so dass der Daumen nach oben zeigt und bewege die Hand auf und ab (sieht son bsichen aus wie Petersilie hacken). Es ist nur eine kleine Bewegung möglich.
    2. Ich halte den Handrücken nach oben und knicke mein Handgelnek nach oben und unten ein (größere natürlicherer Bewegung).
    3. Handrücken wieder oben, aber ich drehe meine Hand, so dass abwechselnd der Daumen oben ist und abwechselnd der Handrücken.

    Nun zum Gitarrespielen: Welche der drei angesprichenen Bewegungen nutzt man für den Anschlag mit dem Plektrum? Eine drehende oder knickende?
     
  2. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 09.12.07   #2
    Meine Empfehlung: versuche die natürlichste Bewegung, also auf- und abbewegen so wie du jemandem die Hand schüttelst. Auf keinen Fall eine Drehbewegung im Handgelenk. Dabei bleibst du nur in den Saiten hängen und bremst dich selber ab. Der Bewegungsradius sollte so klein wie möglich sein. Wenn du einen einzelnen Ton spielst, mußt du nicht viel mehr Weg zurücklegen als die Saite dick ist.
     
  3. Weilando

    Weilando Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 09.12.07   #3
    beim Händeschütteln, halte ich mein Handgelenk relativ steif und die Bewegung kommt mehr aus dem Ellenbogen, so ungefähr HAndhabe ich das im moment, ist dies aber nicht eher schlecht?
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 09.12.07   #4
    Hallo Weilando,

    eine drehende Bewegung erscheint für mich sinnvoller und angenehmer für das Handgelenk bsw. Arm. Wenn ich jetzt nachdenke, dann bewege ich meine/n Hand/Arm auch eher drehend und nicht knickend oder hackend. Ich denke, Hand und Arm hängen doch irgenwie zusammen und deswegen bewegt sich der Arm doch immer etwas mit, auch wenn man versucht, nur die Hand zu bewegen. Oder nicht? :o

    Je nach dem wie die Spielgeschwindigkeit ist, habe ich meine Hand auf der Brücke gestützt oder nicht. Oft ist sie auch nur minimal in Kontakt mit der Brücke. Dann bewegt sich entweder nur mein Handgelenk oder der Arm leicht drehend. Meine Schlaghand ist in der Regel locker und ich habe zum Beispiel mehr Probleme mit meiner Greifhand als mit meiner Schlaghand. Ich fixiere mich eben nicht so sehr auf meine Schlaghand, weil die Schlaghand das alles schon von alleine macht. Ich denke, Hand und Arm muss man eh sehr frei und locker handhaben. ;)

    Über die Hand-/Plektrumhaltung wird man sicher sehr viele subjektive Meinungen hören und es wird auch immer Leute geben die sagen, das man nur mit parallelem Plektrum sauber spielen kann, aber es lässt sich auch das Gegenteil beweisen. So ist es auch irgendwo mit der Haltung. Aber solange man eine effiziente, Körper schonende Bewegung hat und nichts weh tut, braucht man sich sicher keine Gedanken zu machen.

    Grüße

    Kay
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 09.12.07   #5
    also....das mit dem "rein aus dem Handgelenk" höre ich auch dann und wann, aber wenn man sich dann mal auf Youtube die Videos von den Chefs und Königen anschaut, dann sind da etliche dabei die ganz schön viel Bewegung aus dem Ellebogen kommen lassen. Mach halt keine Religion draus, mein Rat...
     
  6. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 09.12.07   #6
    Gut, so habe ich das nicht gemeint. Die Bewegung sollte schon zuerst aus dem Handgelenk kommen. Ist aber nicht schlimm, wenn sich der ganze Arm bis zum Ellenbogen bewegt.

    Der Empfehlung von Kaylissa kann ich nicht folgen. Wenn du eine Drehbewegung machst, schaufelst du die Saite vom Hals weg wodurch es erstens mächtig schnarrt und du zweitens häufig an der Saite kleben bleibst. Hab das schon oft so gesehen mitsamt der geschilderten Begleiterscheinungen. Sieht meiner Meinung nach auch immer sehr grobmotorisch aus. Kann mir zwar vorstellen, das man so irgendwie einen guten Anschlag hinbekommt aber da macht man sich das Leben unnötig schwer mit.
     
  7. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 09.12.07   #7
Die Seite wird geladen...

mapping